oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Hausmusik In den Einkaufswagen
EUR 35,48
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,19
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Blackfield IV (Limited Edition) [Vinyl LP]

Blackfield Vinyl
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 5. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,19 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • Mehr entdecken:Rock Schuppen - der Shop mit Rock-Highlights auf CD, DVD und Vinyl.


Blackfield-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Blackfield

Fotos

Abbildung von Blackfield

Biografie

Blackfield is a collaboratory musical group between Porcupine Tree founder and lead singer Steven Wilson and Israeli rock singer Aviv Geffen.

Formation, self-titled debut (2000–2005):
Geffen, a fan of Porcupine Tree and Wilson, invited the band to play shows in Israel in 2000. He struck up a friendship with Wilson, leading to the two musicians recording together. Geffen ... Lesen Sie mehr im Blackfield-Shop

Besuchen Sie den Blackfield-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Blackfield IV (Limited Edition) [Vinyl LP] + Welcome to my DNA (Limited Edition) + Blackfield II
Preis für alle drei: EUR 48,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (30. August 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Kscope (Edel)
  • ASIN: B00DOZNIMU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 135.311 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Pills
2. Springtime
3. X-Ray
4. Sense Of Insanity
5. Firefly
6. The Only Fool Is Me
Disk: 2
1. Jupiter
2. Kissed By The Devil
3. Lost Souls
4. Faking
5. After The Rain

Produktbeschreibungen

Israels bekanntester Musiker Aviv Geffen und Prog-Legende Steven Wilson (Porcupine Tree) melden sich mit neuem Album und Special Guests wie Brett Anderson (Suede), Jonathan Donahue (The Flaming Lips) und Vincent Cavanagh (Anathema) im Gepäck zurück. Seit demBlackfield Werk Welcome To My DNA (2011) arbeitete der umtriebige Aviv Geffen mit Produzenten wie Tony Visconti und Trevor Horn, tourte mt U2 und Placebo und wurde ein TV-Star in seiner Heimat. Ein weiterer elementarer Teil von Blackfield ist Steven Wilson, der Kopf von Porcupine Tree, der mit seinem jüngsten Solo- Album „The Raven That Refused To Sing“ für Furore sorgte und hier als Gitarrist, Sänger und Engineer agiert. Eine illustre Auswahl an Gastmusikern, darunter Brett Anderson von Suede, Vincent Cavanagh von Anathema und Jonathan Donahue von Mercury Rev, bereichern dieses großartige Progressive Pop- Meisterwerk.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber es hätte soviel mehr sein können. 31. August 2013
Format:Audio CD
Im Laufe der letzten Jahre hat Steven Wilson seine Beteiligung am Blackfield-Projekt immer mehr zu Gunsten seiner Solokarriere zurückgefahren. Blackfield liegt nunmehr künstlerisch praktisch vollständig in den Händen von Aviv Geffen, der auch schon auf dem Vorgängeralbum "Welcome To My DNA" bis auf einen Song alle Stücke komponiert hatte.

Geffens Gespür für großartige Pop-Melodien kommt auch auf IV wieder voll zur Geltung. Der Prog-Einfluss von Wilson ist zwar fast komplett zurückgefahren, aber wer gerne eingängige und nicht allzu seichte Popmusik mit hervorragendem mehrstimmigen Gesang hört, ist auf dem neuen Album richtig.

"Pills" ist ein erstklassiger Opener, der in dieser Form noch am ehesten an die ersten Blackfield-Klassiker erinnert. Ein spannender Songaufbau mit regelmässiger Steigerung und auch Zurücknahme des Tempos lässt eigentlich keine Wünsche offen.

Die folgenden drei Songs erinnern mit ihrem sehr poppigen Charakter an Geffens Soloveröffentlichungen, denen er sich hier praktisch 1:1 annähert. Das mag zwar leichtgewichtiger klingen, dafür überzeugen die Stücke mit schönen Melodien und gehen gut ins Ohr. Erstmals ist bei "X-Ray" mit Vincent Cavanagh (Anathema) auch einer von drei weiteren Gastsängern auf einem Blackfield-Album vertreten.

"Firefly" mit Brett Anderson (Suede) ist dann das nächste Highlight. Eine wunderschöne, aber keinesfalls seichte Melodie sorgte bei mir zusammen mit Andersons einzigartiger Stimme für Gänsehautfeeling. Bei dem Song schwingt ein leichte Melancholie mit, welche "Firefly" die nötige Tiefe verleiht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im wahrsten Sinne des Wortes schön 15. September 2013
Von Amazon Kundenrezensionen VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
In den Jahren 2004, 2007 und 2011 sorgte das Duoprojekt Blackfield mit seinen bisher drei Studioalben für musikalische Highlights, deren melancholisch-glitzernde Songperlen in der aktuellen Musikwelt ziemlich einzigartig waren. Und nun sind nicht einmal zweieinhalb Jahre vergangen, bis mit BLACKFIELD IV ein erneuter kleiner Geniestreich das Licht der Welt erblickt hat.

Israels Popstar Aviv Geffen, eh schon immer die treibende Kraft, hat nunmehr endgültig die Stabführung übernommen. Während Kumpel Steven Wilson mit der Produktion seines sperrigen, aber viel gelobten (Jazz)-Prog-Monuments THE RAVEN THAT REFUSED TO SING beschäftigt war, begann Geffen, seine musikalischen Vorstellungen vom vierten Blackfield-Album in die Tat umzusetzen. Artig konzidiert er gleichwohl, dass Wilson an den meisten Stücken beteiligt gewesen sei, dass er mitsinge, diverse Gitarren spiele und die Songs auch abgemischt habe. Nun schön. Trotzdem ist dies eindeutig ein Werk von Aviv Geffen, und das ist auch gut so.

Denn was für ein wundervolles Album ist ihm hier gelungen! Jeder der zehn Songs ist eine Perle für sich, wobei einige, wie immer, noch herausragen: Der Opener "Pills" knüpft fast nahtlos an mein absolutes Lieblingsstück "End Of The World" von BLACKFIELD II an. 'There's a pill for every hour / These days you don't have to feel'. Oder das schwebende kleine Liebeslied "X-Ray", gesungen von Vincent Kavanagh (Anathema). Oder "Firefly" mit Leadsänger und Geffen-Idol Brett Anderson (Suede). Oder die zauberhafte Miniatur "The Only Fool Is Me" mit Jonathan Donahue (The Flaming Lips). Oder das schwelgerische "Jupiter", für das Ilana Yahav ein unbedingt sehenswertes Sandkunst-Video beigesteuert hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neu und anders, nicht besser. 30. August 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Bislang war Blackfield für mich immer automatisch ein 5-Sterne-Kandidat. Aber mit diesem Album verlässt die Gruppe den melancholischen Stil der ersten drei Alben und hört sich zeitweise fast schon schlagerhaft an. Die letzten vier Stücke auf dem Album gehen dann aber wieder in den gewohnten Blackfield Stil über. Sicherlich eine Weiterentwicklung von den ersten drei Alben, aber keine, die mir persönlich sonderlich gefällt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Derbe schade - eine vergebene Chance 4. September 2013
Von MartinRR
Format:Audio CD
Wie für einen der anderen Rezensenten war für mich Blackfield immer ein 5-Sterne-Kandidat. Traumhafte Melodien und Harmonien gingen Hand in Hand mit vertrackten und instrumental höchst anspruchsvoll gestalteten Songstrukturen. Reste davon sind auch auf IV zu besichtigen (bzw. zu hören) - aber eben nur Reste.

Das kreative Potenzial von Aviv Geffen allein reichte offenbar nur für ein halbes Album, denn mit knapp über 31 Minuten ist das nicht mehr als eine EP. Steven Wilsons Rückzug aus dem Songwriting - bei "Welcome to my DNA" noch ohne gravierendere Folgen - macht sich schmerzlichst bemerkbar. Anders als auf den Vorgängeralben werden die Möglichkeiten der musikalischen Ideen nicht mehr wirklich ausgeschöpft. Manche der 11 Tracks kratzen die 2-Minuten-Grenze mit Mühe an und hinterlassen so kaum mehr als den Eindruck dessen, was daraus mit mehr Bemühen und Willen zur Gestaltung hätte werden können.

Wie für viele andere ist IV für mich die erste echte Enttäuschung von Blackfield. Wird das nächste Album (wenn es denn überhaupt ein weiteres geben sollte) nicht DEUTLICH besser, wird man den Sarg über Blackfield wohl schließen können. Und das ist derbe schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen schade...es läutet wohl das Ende von Blackfield ein
Dreimal hintereinander durchgehört und dann das schon in anderen Rezensionen sich angedeutete Urteil bestätigt... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Jürgen Rupprecht veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Auch wieder ein geniales Werk
Für mich ist dies wieder eine Steigerung ggü. Blackfield III. Die verschiedenen Sänger lassen den Meister etwas in den Hintergrund rücken, was der... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Michael Mertin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mischung aus Aviv Geffen Solo und Blackfield
Ich bin ein Fan von Porcupine Tree und Blackfield von Anfang an. Porcupine Tree haben mir bis inklusive Deadwing extrem gut gefallen, Aviv Geffen kannte ich schon, als er nur Alben... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Stefan Hofmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eingeschränkte Kaufempfehlung
Langsam wird die Zusammenarbeit der beiden obsolet. Herr Wilson sollte sich fragen, ob sein Status als Begleitmusiker für Blackfield ihm genügt!? Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Booksend veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweiliges Popgedudel...
sorry, aber das war wohl nichts... Durchschnittlicher Popmist, den man besser auch woanders kriegt. Mit den anspruchsvollen musikalischen Ideen der Vorgänger und von S. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von jorrik veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen I'm loving it
Es ist doch komisch wie verschieden man dieses Album rezensiert und empfindet: Während ich "Welcome to my DNA" richtig schlecht fand und den alten Blackfield nachgetrauert... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Knöterich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schönes Mini-Album...
Als langjähriger Blackfield-Fan war ich beim ersten Hören des neuen Albums "IV" doch arg enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Pertinacious grumbler veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen nicht wie die ersten 3 CDs aber auch nicht verkehrt
Blackfield macht mit dieser Platte eine ordentliche Seitwärtsbewegung. Deswegen verstehe ich die Leute, die etwas herummäkeln. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Thomas veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen noch öder als w.t.m DNA
33 min 11 Stücke, is dann doch ein bisserl wenig fürs Geld!
Die Fünfte werde ich mir genau anhöhren bevor ich sie Bestelle! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Henke Klaus-peter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mir gefällt sie ...
die neue CD. Auch wenn sie etwas kurz ist, läuft sie bei mir rauf und runter und die wunderbaren Melodien bleiben bei mir im Ohr. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Musikfreak veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar