Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,98

oder
 
   
Alle Angebote
hifi-max In den Einkaufswagen
EUR 7,17
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 7,24
hifi-media-... In den Einkaufswagen
EUR 9,77
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Black & White 050505

Simple Minds Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf durch MasterDVD und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Simple Minds-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Simple Minds

Fotos

Abbildung von Simple Minds

Biografie

SIMPLE MINDS ‘CELEBRATE -THE GREATEST HITS +’

„Es macht mich immer wieder unheimlich stolz, wenn die Leute mich fragen, welche Simple Minds ich denn eigentlich meine? Die Avantgarde-Band, die Art-Rock-Band, die Popband, die Ambient- oder Instrumental-Band, die politische Band, die Folkband, oder die Stadionband? Wir haben eine unglaubliche Reise hinter uns. All diese ... Lesen Sie mehr im Simple Minds-Shop

Besuchen Sie den Simple Minds-Shop bei Amazon.de
mit 92 Alben, 14 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Black & White 050505 + Cry
Preis für beide: EUR 16,04

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Cry EUR 9,16

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (5. August 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary/ (rough trade)
  • ASIN: B0009Y8N24
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.666 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Stay visible
2. Home
3. Stranger
4. Different world (Taormine.Me.)
5. Underneath the ice
6. The jeweller part 2
7. A life shot in black & white
8. Kiss the ground
9. Dolphins
10. Keine Titelinformation (Data Track)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Niemand kann 27 Jahre lang ohne Unterbrechung erfolgreich sein, denn so viele Jahre ist es her, dass sich die nach einem David Bowie Titel benannten Simple Minds ins Musikgeschäft stürzten. Und weil das so ist, ging es nach triumphalen Erfolgen in den achtziger Jahren Mitte der neunziger Jahre langsam aber stetig mit ihnen bergab. Private und schöpferische Krisen beschleunigten den Prozess musikalischer Zerrüttung und gipfelten in dem Album Neon Lights, welches einen Tiefpunkt in der Karriere der Band markierte. Heute lässt sich rückwirkend sagen, dass die Simple Minds zu den Glücklichen gehören, die Krisen nicht nur überwunden, sondern auch neues Potenzial aus ihnen geschöpft haben. Bereits das Vorgängeralbum Cry bewies die Tatsache, dass die Simple Mind auch nach knapp 30 Jahren Erfahrung im Musik-Business noch längst keine Rock-Opas sind, ein Aufwärtstrend, der sich nun anhand ihres aktuellen Albums Black & White 050505 ungebrochen fortsetzt. Mit dieser CD lässt sich getrost von einem geglückten Comeback reden. Auf insgesamt 9 Songs knüpfen die Simple Minds an ihre besten Zeiten an. Eingangsstück "Stay Visible" ist mit seinen Streicherklängen und dezenten elektronischen Sounds viel versprechender Anfang eines rund 41 minütigen Hörvergnügens. Der Song "Home" besticht durch eingängige Gitarrenlinien, geradlinige Drums und Jim Kerr’s souveränem Gesang, allesamt Zutaten für einen Pop-Song mit Ohrwurm-Qualitäten. Das gilt übrigens auch für nahezu alle anderen Stücke der CD und rückt die Band stilistisch noch näher an U2 als jemals zuvor. Getragene Klänge sind allerdings eher selten vertreten. Ausnahme: "Black and White" und "Dolphins", -beides langsame Stücke, die belegen, dass die Band nach wie vor auch auf diesem Teil der musikalischen Gefühlsskala beheimatet ist. Insgesamt aber haben die Simple Minds auf Black & White 050505 mit eher rockiger Handschrift ein weiteres Kapitel ihrer musikalischen Chronik verfasst, auf deren Fortsetzung man sich endlich wieder freuen darf. Andreas Schultz

Produktbeschreibungen

Black & White 050505

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 9 killers, no fillers 7. September 2005
Format:Audio CD
Eins vorab, bevor man sich wundert, dass VOR der Veröffentlichung schon relativ viele Kritiken hier stehen.
Das Album wurde im Rahmen der Billy Sloan Show komplett vorgestellt und war über Internetradio auch in Deutschland zu empfangen.
Simple Minds machen es dem Hörer in der Regel nicht leicht, dafür gab es in der langen Bandgeschichte zu viele Stilbrüche (David Bowie läßt grüßen) aber auch qualitative Schwankungen.
Eine derartige positive Übereinstimmung unter den Fans hat kein Album - vielleicht seit dem 84er Sparkle in the Rain und der Zeit der wachsenen Popularität - mehr gehabt.
Das liegt erstmal daran, dass die Band auf "Black and White 050505" zum ersten Mal Sounds und Elemente verwendet, die man von Alben aus der Zeit 1981 bis 1984 kennt, ohne auch nur annähernd eine Kopie eines dieser Alben abzuliefern. Somit lohnt es sich schon, die Deja-Vu's für sich zu entdecken. Im Gegensatz zu den Vorgängeralben ist das neue Album mit einer live-erprobten Band aufgenommen worden. Der qualitative Aufwärtstrend bei den Konzerten seit 2002 hat nun auch die Qualität bei den Aufnahmen erreicht. Konnte man auf dem Vorgänger CRY eine Handvoll schöner, aber auch eine Reihe von Füllern oder missglückte Experimente finden, hat Black and White 050505 keine Schwachpunkte im Songwriting oder platte Texte mit Betroffenheitslyric (Stichwort "let the children speak")
Die Songs im Einzelnen:
"Stay Visible" - athmosphärisch startend und dann sehr wuchtig und treibend - kann man gut im Kontext zu "Sparkle in the Rain" sehen, die flotte Single "Home" hat zwar einen simplen Refrain, die Höhepunkte findet man aber in jeder Note rundherum.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Na geht doch !!! 14. September 2005
Von McLarsen
Format:Audio CD
Das ist doch manchmal gar nicht so leicht mit den Helden der eigenen Jugend...U2 sind zwar irgendwie konstant im Erfolg, eierten aber zwischendurch auf Ebenen rum, wo sie nicht viel verloren hatten, Big Country gibt es nicht mehr, Echo & The Bunnymen versuchen ihr bestes, die Waterboys ersticken in religiösen Erleuchtungen und die einzigen auf die immer noch Verlass ist, sind The Church. Simple Minds (?)...auch aus dieser Zeit, mit fantastischen Platten..."New Gold Dream"..."Sparkle in The Rain" und drei viertel "Once Upon A Time", vor ca. 20 Jahren absolut gesetzt ! Dann kam "Belfast Child", noch irgendwie OK, dann kam nur noch Langeweile, bis zuletzt mit "Cry". Nevermind. Um so Größer die Überraschung beim Hören dieser Platte, welche ich mir mehr oder weniger ohne große Erwartungen der Vollständigkeit halber gekauft habe. Irgendwas ist passiert, die Herren um Jim Kerr sind wieder erwacht und haben erkannt, was og. Platten so erfolgreich und gut gemacht haben : Gute Arrangements, einggängige Melodien und vor Allem : Energie.... Power...Das Album startet mit einen Opener der sich gewaschen hat "Stay Visible", geht weiter mit der Single "Home", was nicht gerade chartsverdächtig ist, aber gut, wird dann mit "Stranger" und seinen zahlreichen schallallalas etwas beliebig, um dann mit "Different World" zur vollen Größe auszuholen, ein wirklich GROSSER Song, für mich das Highlight. Völlig unauffällig folgt dann "Underneath The Ice" im gleichen Stil, produziert nicht unähnlich der Sachen, die man in den letzten Jahren von Bands wie Paradise Lost oder Tiamat gehört hat, natürlich als Simple Minds Songs... Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen New Silver Dream 11. November 2005
Format:Audio CD
Auch wenn die Simple Minds viele unterschiedliche Stile ausprobiert haben, eines geht ihnen nie verloren: die Kraft ihrer Musik und die Stimme von Jim Kerr. Es macht keinen Sinn, das neue Album mit Alben aus den 80ern zu vergleichen. Gewiß, NEW GOLD DREAM und SPARKLE IN THE RAIN sind zeitlos, können aber heute so kaum noch entstehen. Die Menschen hinter der Musik sind nicht mehr die gleichen und den Weggang von Micheal McNeil konnten Kerr und Burchill niemals richtig kompensieren.
Nichtsdestotrotz: BLACK & WHITE ist ein sehr kraftvolles und abwechslungsreiches Album geworden, daß sehr frisch klingt und keine echten Durchhänger hat. Den einen oder anderen Track muß man sich zwar erst erschließen, aber dann...!
Mein persönlicher Favorit ist KISS THE GROUND und der wunderbar hymnische Refrain aus DIFFERENT WORLD. Der JEWELLER war ja schon auf der SILVER BOX enthalten, das neue Arangement kann aber auch überzeugen. Sonst besonders hervorzuheben: STAY VISIBLE und DOLPHINS.
Sehr lohnenswert sind auch die Stücke, die nicht auf dem Album, sondern auf den Singles bzw. Maxi-CDs enthalten sind. Diese Stücke ("Mighty Joe Moon", "Bird On A Wire" "Too Much Television") offenbaren nämlich den Facettenreichtum in der Musik der Schotten.
Fazit: Für Fans eh ein Muß, aber auch "objektiv" betrachtet eine sehr gute Produktion, die für die Zukunft auf noch mehr hoffen läßt! Die Tour im nächsten Jahr kann jedenfalls kommen!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fulminantes Comeback in Schwarz/Weiß
Nach einer Durststrecke von gut 10 Jahren, in denen die Simple Minds meiner Meinung nach für ihre Verhältnisse eher nur durchschnittliche Alben veröffentlichten, auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Mai 2011 von Alexander Hoefer
5.0 von 5 Sternen Im 21. Jahrhundert angekommen
Ich kann mich den verschiedenen Rezensenten nur anschließen - Jim Kerr ist zurück, kraftvoll, hymnisch, melanonchisch und mit Texten, die träumerisch und voller... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Februar 2008 von P. Monadjemi
1.0 von 5 Sternen belanglos...
Was ist bloss aus den Simple Minds geworden? Bis zur New Gold Dream waren die Jungs sehr innovativ mit einem sehr eigenständigen Sound. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2007 von girldenise
2.0 von 5 Sternen just simple
Ihr Meisterwerk brachten die Simple Minds gleich mit Ihrem dritten Album "Empires & Dance" auf die Welt, und das war bereits 1980. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2006 von schwarzaufweiss
5.0 von 5 Sternen super cd
Simple minds sind wiedergebohren frisch og knackig wie in die 80er jahre wo die einer der grössten stadion bands waren mit u2
aber in der 90er ein bisschen blass waren... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2006 von john sörensen
5.0 von 5 Sternen Sie sind deutlich wieder da!
Starkes Album nach vielen Jahren Durststrecke! Kraft- und gefühlvoll zu gleich! Auf der Bühne kaum zu schlagen, und dort kommen die neuen Lieder noch mehr zur... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. März 2006 von kjetil
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder zurück!
Mein Gott, hat das lange gedauert bis Jim und Charlie endlich den Weg zurück zu straighter Rockmusik gefunden haben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2005 von Mainichris
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Als langjähriger und großer Simple-Minds-Fan habe ich mich von den anderen Kritiken zu einem Kauf animieren lassen. Lesen Sie weiter...
Am 30. Oktober 2005 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die wunderbare Auferstehung des Einfachen
Die Simple Minds haben uns nie ein "Miracle" versprochen und tatsächlich sah es lang Jahre so aus, als würde sie sich daran halten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2005 von Death Magnetic
4.0 von 5 Sternen Kein Knaller, aber ein Schritt in die richtige Richtung
Sicher, das neue Album ist gut. Verglichen zu Neapolis ein wahres Highlight. Doch in meinen Augen ist es nur ein erster Schritt zurück zur alten Bestform. Lesen Sie weiter...
Am 20. Oktober 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar