Kundenrezensionen

27
4,3 von 5 Sternen
Black Swans and Wormhole Wizards
Format: Audio CDÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Oktober 2010
... from Professor Satchafunkilus!
Das ist erst einmal das wichtigste.
Wie hier bereits jemand geschrieben hat - nach dem letzten Album war auch mein Gedanke "das war es nun mit Joe!"
Luft raus, Anspruch raus, Innovation raus...
Meine Rezension zum letzten Album kann man ja hier nachlesen.

Nun, dementsprechend "nervös" erwartete ich nun also dieses Album.
Sozusagen "eine letzte Chance für Satriani", die Skepis hatte eindeutig Oberhand.
Dass Resultat hat mich dann aber mehrere Tage glücklich grinsen und rumtelefonieren und vorspielen lassen;-)
Bereits nach der ersten Minute von "Premonition" springt der Funke über und
beim ersten Refrain des Albums geht der Vorhang auf eine ganz große Bühne auf! Mit den letzten Sekunden von "God is Crying" bleibt man aufgeregt und mit großen Augen sitzen, oder beginnt gleich mit dem nächsten Durchlauf.
So ist es zumindest mir als Langzeit Satriani Fan gegangen.

Inzwischen kenne ich das Album in und auswendig - und ja, was soll man noch großartig ins Detail gehen?
Die Songs sind ohne Ausnahme besser als die des Vorgängeralbums, der Gitarrensound ist besser (bilde ich mir ein dass da wieder eine Marshall Backline steht? gg), das ganze Album wurde live eingespielt und so hört sich das ganze viel spontaner, homogener und bei weitem nicht so klinisch an, wie viele Songs/Alben zuvor.
Grade bei den Jazz/Blues Elementen des Albums fällt dies ENORM ins Gewicht, wobei man sogar noch einen Schritt weiter gehen muss: Es sind nämlich welche da!!! An sich schon unglaublich!
Piano Parts, swingende Drums, etc... nach dem uninspirierten Gespiele auf Satchafunkilus einfach wieder großartige Musik!!

Und abschließend bleibt mir nur eines zu sagen:
Der runde Gesamteindruck des Albums erinnert erstmalig an "The Extremist" - und knüpft endlich wieder an den alten Rock/Blues Anspruch an, was man förmlich spürt.

Fazit: Volle Punktezahl und Empfehlung an alte Fans.
Wie und ob Satchafunkilus Einsteiger (falls es diese gibt?) mit diesem neuen Album zurechtkommenn, sei dahingestellt...
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2010
nachdem ich die letzte platte nicht gekauft hatte, auch auf grund der schlechten bewertungen, habe ich auch erst gedacht, dass es das nun gewesen ist.
weit gefehlt! nach dem "chickenfoot" intermezzo scheint sich der herr satriani wieder auf das wesentliche zu konzentrieren, nämlich auf das songwriting.
eine platte ohne überflüssige technikübungen, immer songdienliche riffs und solos, killer melodien und groove bis der arzt kommt.
endlich wieder ein richtig ge**** satch album, unbedingte kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2010
Ich bin selber Berufsmusiker, steh aber 0,0 % auf gitarristisches Gefrickel. Gute Instrumentalalben sind jetzt auch nicht so die Regel unter (E-) Gitarristen. Da man aber ja weiß, das Satch ein Händchen für gute Grooves und sphärische Melodien hat, wollte ich`s nochmal probieren und siehe da: die CD ist wirklich einfach klasse. Keine schwache Nummer ist unter den 11 Titeln. Was vor allem sofort auffällt ist die extreme Zurückhaltung in Sachen Virtuosität. Natürlich ist die Scheibe dann doch irgendwie voll davon, nur fällt das hier nicht so direkt auf. Alles klingt nicht nur mühelos, sondern unterstützt die SOngs so treffend, das man das einfach so mitnimmt. Keine Prahlerei, kein showing-off. Und die Stellen, die dann doch richtig ab gehen, müssen einfach so sein.

Abgesehen von den tollen Melodien und dem songdienlichem Spiel fällt außerdem noch der wirklich geniale Sound und Ton von Satriani auf. Das zusammen mit seiner typischen und sehr musikalischen Phrasierung macht die CD zu einem echten Hochgenuß für alle Musikliebhaber und ich persönlich hör z.Bsp. genauso gern eine Bach Cello Suite(du Pre), wie eine Mozart Klaviersonate (Lipatti) oder eben Satriani.

Die CD ist wärmstens zu empfehlen !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Oktober 2010
Das Joe Satriani spielen kann, ist ja kein Geheimnis aber was er mit diesem Album abliefert, hat mich glatt umgehauen. Wo hat er diese Melodien her? All Killers, no Fillers! Der Mann erfindet sich gerade mal wieder selbst neu und zeigt sich von seiner Sahneseite. Die Songs grooven, rocken oder gleiten angenehm dahin(nicht negativ gemeint). Mit diesem Album zeigt er ein für allemal, dass instrumentale Musik nicht gleich instrumentale Musik ist. Wer Satriani noch nicht kennt und nicht auf Frickelmusik steht, sollte sich dieses Album auch mal anhören. Glückerweise, für mich, läßt er natürlich hier und da auch mal den Shredder raushängen aber mehr als je zuvor, stehen die gesamt Kompositionen an erster Stelle. Für mich eine der Besten Satch Alben!

Witziger weise, las ich heute eine Kritik, worin das Alben als schwach betitelt wurde. Naja, der Kritiker fährt wahrscheinlich noch in einer Kutsche rum und hat nie von Weiterentwicklung gehört.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2010
Ich kann mich nur den anderen Rezensionen anschliessen. Endlich wieder ein super Album vom Herrn Satriani.
Bin auch passionierter Gitarrenspieler und ein Fan seit 1990, was sich in meiner Spielweise und im Sound niederschlägt.
Wie schon beschrieben fand auch ich das letzte Album Mist. Naja jeder Musiker experimentiert mal hin und wieder...doch mit diesem Album ist der alte Satch, so wie man ihn kennt, wieder zurück. Wer "Surfing with the Alien", "Flying in a blue Dream" und "The Extremist" kennt, wird hier nicht enttäuscht. EINFACH TOP.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2010
Joe Satriani hat nach dem schwachen Vorgänger "Professor Satchafunkulis .... " wieder in die Spur zurückgefunden. Natürlich ist es wieder ein typisches Satriani - Album geworden, "Black Swans and Wormhole Wizards" knüpft da an wo "The Extremist" aufgehört hat. Eigentlich wollte ich mir keine Satriani-Silberlinge mehr zulegen, aber nach einer ausgiebigen Hörprobe bin ich dann doch schwach geworden. Das neue Album von Joe ist gespickt mit etliche Highlights, da wären der Opener "Premonition", der etwas ruhige "Dream Song",bei "Light Years Away" zeigt Joe uns, dass er doch noch Temperament hat. Weitere Höhepunkte sind "The Golden Room","Wormhole Wizards" und "Wind in the Trees" echte Schwachpunkte wird man jedenfalls kaum finden. Für mich spielt Joe Satriani zusammen mit Steve Vai in einer anderen Liga, erst danach kommen Joe Bonamassa, Gary Moore und Steve Lukather. Also Leute kaufen und geniessen.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2010
Mit den "...wormhole wizards" ist Joe ein besonderes KunstStück gelungen. Elemente aus Klassik, wie auch orientalische Klangfarben grooven entlang verliebt klingender, messerscharfer GitarrenSoli. Ein Juwel unter den Highlights der CD "Wormhole Wizards" höre ich oft mehrfach hintereinander. Satriani hat sich für das aktuelle Album das BestOf aufgespart. Keine Sekunde der Konzentration ist verschwendet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2010
Joe ist einfach klasse und wehr sich in der Gitarrenliga auskennt, wird wissen wie wennig gute Komponisten es auf dem Instrumentalsektor giebt! Ich kann nur etwas sagen " hinlegen , entspannen , treiben lassen und in eine andere Welt eintauchen! Es wird heuzutage viel zu viel über alles gemäkert , aber für absolut tolle Musik muß man sich einfach Zeit nehmen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2013
Wir haben uns diese CD mit der "Unstoppable Momentum" gekauft, da wir lange nichts Neues von Satriani erstanden hatten. Im Vergleich mit seiner Neuesten gefällt mir diese hier noch um Längen besser. Kann gar nicht sagen warum, sind einfach mehr coole Stücke drauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juli 2013
Ein weiterer großartiger Longplayer von Herrn Satriani und seiner Band. Mal eher ruhig und verspielt, dann wieder dynamisch und kraftvoll. Ein sehr abwechslungsreiches Album. Großes Klasse, sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Unstoppable Momentum
Unstoppable Momentum von Joe Satriani (Audio CD - 2013)

Surfing With the Alien
Surfing With the Alien von Joe Satriani (Audio CD - 1993)

Strange Beautiful Music
Strange Beautiful Music von Joe Satriani (Audio CD - 2002)