Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
60
3,8 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:11,93 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2010
Wahnsinn! Heller Wahnsinn!!
Anfangs war ich skeptisch, ob das Spiel mir gefallen würde, doch nach dem ersten Rennen wusste ich: Unbegründet!

Geschichte:
Die Geschichte ist schnell erzählt: Ihr seid ein Rennfahrer in einer neuen Fernsehserie namens "Split Second". Darin geht es darum, den besten Rennfahrer zu ermitteln. Während des Rennens kann man jedoch in allen möglichen Varianten die Gegnerautos (oder sein eigenes Auto) durch zahlreiche Fallen/Bomben/Takedowns/... förmlich zerschmettern. Es gibt 11 "Folgen" mit jeweils einem halben dutzend Rennen. Hinzu kommen diverse Bonus-Events.
So viel zur Geschichte....

Optik:
Die Optik entpuppt sich als wahre Grafikpracht, da einfach alles zusammen passt:
- Detailreiche Autos
- Sehr kreative Streckengestaltung
- Fantastische Effekte
- Tolle Kulisse (Außerhalb der Strecke)
und, und, und...

Atmosphäre:
Das (wie ich finde) Herzstück des Spiel. Die Atmosphäre passt einfach perfekt zu diesem Titel:
Ich bin mitten im Gegnerfeld. Ich versuche den Gegner von Rechts zu überholen.... vergebens. Auf einmal höre ich einen lauten Knall. Alles flammt hell auf, mein Gegner wird gegen die rechte Leitplanke geschleudert. Meine Chance
Ich ziehe links vorbei. Noch eine Explosion. Dieses mal stürzt ein riesiges Flugzeug genau über meinem Kopf ab. Es zerstört mein Auto vollständig. Ich lande am Ende des Gegnerfeldes......
Auch wenn sich das alles noch so übertrieben anhört. Genau SO passiert es im Spiel selber.

Fazit:
Ein fantastisches Action-Rennspiel, dass auf Physik pfeift und Spielspaß garantiert!
+ Splitscreen
+ Tolle Grafik
+ Fantastische Atmosphäre
+ Langzeit-Spaß garantiert
+ Viele verschiedenen Autos
+ Lan- und Onlinemodus
und Vieles mehr

Wer sich dieses Rennspiel entgehen lässt, ist selber Schuld (Ich rate jedoch, vorher ein, zwei Videos vom Spiel anzuschauen, um festzustellen, ob einem das Spiel auch wirklich zusagt)
1313 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2015
Für die Konsolen wurde wohl 3x nachgepatscht um Fehler und Controler-Unterstützung hinzubekommen. Bei der PC-Version hat man das wohl nicht für nötig erachtet. Keine Lust ein Rennspiel über Tastatur zu spielen! Daher für mich unbrauchbar!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
..., aber eine absolute Frechheit, dass die Produktbeschreibung nicht angepasst wird. Den beschriebenen Onlinemodus gibt es mitlerweile nicht mehr. Den hat Disney eingestellt. Ich habe mir das Spiel gekauft um mit Freunden zusammen zu fahren und das ist einfach nciht möglich.

Dass das Spiel weiter mit dieser Beschreibung verkauft wird ist eine ganz dreiste Werbelüge.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2015
Als Fan von Burnout und Ridge Racer habe ich mich sehr gefreut endlich wieder einmal ein Spiel zu finden das nicht irgendwelche klischees bedient sondern eines Geschwindigkeits rausch pur und das mit toller Grafik, solider steuerung (beim spielem mit Controller) und tollen effekten.

Hätte ich von Disney garnicht erwartet, schade nur das es keinen zweiten Teil geben wird Disney hat das Studio geschlossen (Neuausrichtung des Konzerns)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Eines der besten Rennspiele, die ich jeh gespielt habe. Die Missionen sind manchmal etwas kniffelig aber zu packen, die Grafik top. Allerdings ist es schon ein älteres Spiel, man muss die Missionen freischalten, dann bekommt man neue Wagen, Punkte etc. bis man das Ende erreicht hat. Ist unkompliziert auch für Anfänger/Kinder geeignet, lässt sich gut mit Gamecontroller steuern. Langer Spielspaß garantiert. Läuft auf Windows 8, mir gefällt es sehr gut, ganz klare weiter Empfehlung. 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2010
Ich bin ein großer Fan von Rennspielen, ob nun Grid, Flatout oder Formel 1 etc. Die Videos vor dem Verkauf haben mich sehr neugierig gemacht und mein Enthusiasmus bei den ersten Rennen war auch riesig. Jetzt habe ich das Spiel durch und wage deshalb zu behaupten, dass ich eine vernünftige Sicht aller Elemente wiedergeben kann:

Die Grafik ist OK, wie von anderen Rezensenten bisher geschrieben nichts Außergewöhnliches. Auf höchster Detailstufe kommen etwas ältere Grafikkarten schon mal ins Straucheln (ATI 4890). Die Musik würde ich nicht als "grottenschlecht" bezeichnen, sie ist einfach nur langweilig auf Dauer. Da hilft die eigene Musik im Hintergrund während man den Pegel vom Spiel auf null schraubt. Die Sound-Effekte im Spiel sind hingegen brauchbar und gerade die größeren Powerplays, bei denen die Streckenführung geändert wird, bringen richtig Stimmung ins Spiel.

Der in vielen Rezensionen erwähnte Gummiband-Effekt ist sehr zermürbend. Man braucht erst gar nicht versuchen, über das komplette Rennen den ersten Platz zu verteidigen. Es klappt einfach nicht. Die beste Aussicht auf Erfolg hat man, wenn man bis etwa eine halbe Runde vor Schluss den dritten Platz belegt. Nutzt man dann seine Powerplays richtig, dann kommt die KI nicht mehr schnell genug hinterher und was viel wichtiger ist: Die KI kann die Powerplays nicht mehr gegen einen selbst ausnutzen. Einfachste Lösung für dieses Problem wäre, wenn man die Powerplays auslösen könnte, ohne dass ein anderer vor einem fährt, also ohne dass man ein Ziel hat.

Die KI fährt in den ersten beiden Folgen ohne größere Probleme nur hinter einem her. Ab der dritten Folge merkt man schon, dass es anspruchsvoller wird. Gegen Ende hat man allerdings so richtig was vor sich: Die KI fährt schnell vorne weg und man bekommt immer und immer wieder Powerplays ab, so dass man selbst mit dem Gummiband-Effekt nicht mehr schnell genug an die ersten Plätze herankommt. Ich hab's sportlich als Herausforderung gesehen, schließlich will ich keinen Sieg geschenkt bekommen. Allerdings treibt es einen oft genug zur Weißglut, wenn man wirklich gut fährt und letzten Endes durch einen blöden Zwischenfall auf den letzten Platz durchgereicht wird. Die eigenen Fähigkeiten werden oftmals nicht belohnt.

Die komplette Singleplayer Staffel beinhaltet übrigens 12 Folgen mit jeweils 6 Rennen. Gegenüber dem Online-und LAN-Modus gibt es drei weitere Modi im Singleplayer: Detonator, ein Rennen gegen die Zeit, bei dem die Powerplays automatisch gegen einen selbst ausgelöst werden. Luftangriff, bei dem man auf einer Strecke Angriffen eines Hubschraubers (erinnert an Apache) entgehen muss und somit Punkte sammelt. Himmlische Rache, eine Variante des Luftangriffs, bei dem man versucht, den angreifenden Helikopter schnellstmöglich auszuschalten.

Die Steuerung mit dem Gamepad finde ich nicht ganz gelungen. Fährt man nur Vollgas, dann fangen die Autos sehr schnell an zu driften. Wer driftet, verliert Zeit, gerade bei Rennen gegen die Zeit ist Driften nicht gewollt. Lässt man den Stick für das Gas nur ein klitzekleines bisschen vom Rand entfernt, dann geht es auch ohne driften. Einen Zurücksetzen-Button gibt es übrigens nicht. Das schlimmste, was einem im Rennen passieren kann, ist ein Dreher. Nach einem Crash wird man wenigstens schnell wieder auf die Piste gelassen, aber nach einem Dreher muss man sein Vehikel geduldig geraderücken, was mitunter gefühlte Minuten im Rennen kostet.

Was mir richtig negativ aufgefallen ist: Man hat viel zu wenig Einstellungsmöglichkeiten. Weder im Online- noch im LAN-Modus kann man z.B. die Anzahl der Runden einstellen oder die Wagenklassen einschränken. Jeder kann die Fahrzeuge wählen, die er während der Singleplayer-Staffel freigeschaltet hat. Ich fahre mit meinem High-End Boliden im Onlinerennen einfach vorneweg, während die "Anfänger" nichtmals mehr meine Staubwolke sehen. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein, zumal ich Split/Second nicht als Rennspiel sehe und mehr Action im Verlaufe eines Rennens erwarte. Sicher, man kann das eigene Fahrzeug wechseln, das habe ich dann auch gemacht und siehe da: Spielspaß. Auch möchte ich ab und zu mehr als die voreingestellten 2-3 Runden fahren, leider ist auch das nicht möglich. Mittlerweile kommen im Online-Modus kaum noch Spiele zustande, so habe ich z.B. gestern zur besten Zeit versucht, ein Spiel zu finden. Und habe gewartet... und gewartet... und dann nicht mehr gewartet, sondern das Spiel beendet.

Leider hat man sich an den tollen Spezialeffekten schnell sattgesehen und die Powerplays sind für jede Strecke bekannt. Es gibt zu wenige Strecken, also zu wenig Abwechslung. Viele Rennen muss man während der Staffel lediglich in einem anderen Fahrzeug wiederholen. Die Fahrzeuge sind während des Rennens entweder komplett funktionstüchtig oder komplett zerstört, ein Schadensmodell dazwischen gibt es nicht. Um Drifts zu entgehen, muss man den Stick für's Lenken und vom Gas immer ein bisschen korrigieren, aber das sehe ich als Herausforderung an. Es ist zwar schön, dass es einen LAN und einen Online-Modus gibt, allerdings ist a) viel zu wenig los (lange Wartezeiten) und man kann b) viel zu wenige Optionen einstellen. Die eigenen Fähigkeiten werden absolut nicht belohnt, ein Rennen an erster Stelle vor der letzten Kurve kann schnell im Desaster enden. Was ich bisher noch nicht erwähnt hatte: Die Kamera macht einem bei längerem Spielen irre. Diese wackelt nämlich durchgehend und richtet sich auch an die eigene Geschwindigkeit. Je schneller man unterwegs ist, desto mehr wackelt die Kamera. Anfangs macht das noch Laune, aber später nervt das total.

Leider muss ich im Nachhinein sagen, dass ich für dieses Spiel nicht noch einmal den Vollpreis bezahlen würde. Als "leckere Zwischenmahlzeit" empfehlenswert, aber die Langzeitmotivation fehlt und nur die netten Effekte machen eben kein komplettes Spiel. Drei Sterne, weil ich zwei zu wenig finde, aber keine 2,5 geben kann.
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2010
Also mir gefällts besser als das gerade aktuelle "Blur", da diese taktischen Zerstörungen der Rennstrecke auf diese Art meines Wissens noch nicht da war.

Am Anfang dachte ich noch wo ist die Handbremse und sollen die 2 Zerstörungsarten alles sein?...aber es reicht wirklich dicke um die Rennen interessant zu machen.

Es gibt 12 Episoden mit je 6 Rennstrecken/Modi, was insgesamt 72 ! Level im Singleplayer sind, woran man gut 1 Woche zu spielen hat.

Dazu gibts Credits pro Level zu gewinnen, wodurch neue Episoden und Autos freigeschaltet werden.

Die Zerstörung der Umgebung ist wirklich teilweise extrem, sodas man an manchen Stellen kurz den Überblick verliert.
Allerdings wird es immer taktischer umso öfter man einen Level gefahren ist, da man irgendwann weiß wo welches Skript auszulösen ist.

Das einzige was mich eigentlich stört sind die nervigen Menüs mit zig mal "Enter drücken", egal ob man mit Gamepad spielt oder nicht.

Potential für einen Nachfolger ist jedenfalls da.

Fazit: Nicht perfekt aber spektakulär und etliche Stunden motivierend.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Das Spiel ist wirklich sehr schön gemacht und hat mir riesigen Spaß bereitet. Einziges Manko ist, dass etwa bei 60-70 des Single-Player Modus das Spiel etwas eintönig wird, da keine neuen Rennmodies dazu kommen und immer die selben Strecken sind. Ich empfehle das Spiel trotzdem weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Habe das Spiel jetzt seit zwei Wochen und bin bisher sehr begeistert.
Am Anfang kommt eine kleine Geschichte.
Die Rennen sind sehr vielseitig:
Man kann zu zeit spielen oder normale Rennen mit Explusionen in der Staffel fahren.
Hier gibt es jetzt: Schnelles Spiel, Eleminator, ...
Auf jedem Fall ist das Spiel allen Rennspielfans zu empfelen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Ein super Rennspiel, man kann es am ehesten als Mario Kart für Erwachsene bezeichnen (nicht das Mario Kart als Erwachsener keinen Spaß machen würde ;) ). Das Spielprinzip ist zumindest ähnlich, mit Specials versucht man seine Gegner zurückzuwerfen. Der Stil von Split/Second ist jedoch auf realistisch getrimmt, die Specials sammelt man nicht ein, sondern lädt sie durch driften auf. An bestimmten Stellen, wenn ein Symbol aufleuchtet, kann man sie dann als sogenanntes 'PowerPlay' einsetzen, dann stürzt z.B. eine Brücke über einem Gegner ein, oder man kann selbst eine sich öffnende Abkürzung nehmen. Das klingt relativ simpel macht aber vorallem mit ein paar Kumpels einen Heidenspaß (lokaler Splittscreenmodus vorhanden).
Neben dem normalen Rennen gibt es auch noch andere Spielmodi, in denen man z.B. den Raketen eines Helicopters ausweichen muss, oder einen Elimination-Modus in dem jede halbe Minute das jeweils letzte Auto explodiert. Alles sehr spaßig, das einzige, was man bemängeln kann ist, dass alle Levels sehr ähnlich aussehen und man irgendwann genau weiß auf welcher Strecke wo ein Powerplay kommen könnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,95 €
8,99 €
46,44 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)