Black Rock - Überleben ist alles 2012

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(11)
LOVEFiLM DVD Verleih

Einst waren sie beste Freundinnen, doch nach einem Streit haben sich die Wege von Sarah (Kate Bosworth), Lou (Lake Bell) und Abby (Katie Aselton) getrennt. Das liegt mittlerweile sechs Jahre zurück - und um sich wieder zu versöhnen, fährt das Trio auf eine einsame Insel an der Küste von Maine. In der rauen Natur treten die alten Querelen schnell in den Hintergrund, als das Trio auf dem vermeintlich menschenleeren Eiland auf drei Männer trifft, die mit Gewehren hantieren. In einem von ihnen erkennen sie ihren alten Schulkameraden Henry Wallace (Will Bouvier) wieder. Wie sich herausstellt, ist Henry mit seinen Militärkameraden Derek (Jay Paulson) und Alex (Anslem Richardson) auf die Insel gekommen, um ungestört zu jagen. Beim gemeinsamen Essen am Lagerfeuer flirtet Abby heftig mit Henry. Unter einem Vorwand lockt sie ihn in den Wald und will ihn verführen - doch dann kippt die Stimmung und der Abend endet in einer Katastrophe. Wenig später befinden sich die drei Frauen auf der Flucht, verfolgt von gnadenlosen Gegnern, die alles daran setzen, sie aufzuspüren und zu töten...

Darsteller:
Katie Aselton, Kate Bosworth
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 20 Minuten
Darsteller Katie Aselton, Kate Bosworth, Alana Costello, Jay Paulson, Lake Bell, Will Bouvier
Regisseur Katie Aselton
Genres Thriller
Studio Lighthouse Home Entertainment Vertriebs GmbH & Co. KG
Veröffentlichungsdatum 12. Juli 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel Black Rock
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 20 Minuten
Darsteller Katie Aselton, Kate Bosworth, Alana Costello, Jay Paulson, Lake Bell, Will Bouvier
Regisseur Katie Aselton
Genres Thriller
Studio Lighthouse Home Entertainment Vertriebs GmbH & Co. KG
Veröffentlichungsdatum 12. Juli 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel Black Rock

Kundenrezensionen

1.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flanigan am 19. Juli 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Diese Rezension bezieht sich auf "Black Rock" - BluRay!

Der Film spielt ein einer angenehmen Umgebung, die schöne Bilder liefert. Seit ich einen BluRay-Player habe, lege ich Wert auf die Bilder, die auf der Mattscheibe erscheinen. Ein Fischerdorf, Boote, Meereswellen, eine Insel, Landschaften - das alles ist schön anzusehen, und durch die gute Bildqualität kann man das auch genießen.

Die Story hingegen ist nicht so der Reißer. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass es sich um eine Independent-Produktion handelt, und das hat sich letztlich bestätigt. Vorteil: Man ist nicht an die von Hollywood vorgegebenen Pfade gebunden. Nachteil hier: Diese Pfade wurden gar nicht verlassen, die Macher bedienten sich zu sehr gängiger Klischees. Es wird leider verabsäumt, die Motivationen der handelnden Figuren deutlich herauszuarbeiten. Auch ist der 2. Akt zu kurz - er hätte doppelt so lang sein müssen, um den Film in ein epitsches Gleichgewicht zu bringen. So ist "Black Rock" mit 76 Minuten ein recht kurz bzw. zu kurz gehaltener Spielfilm/Thriller.

Gut ist, wie das Team and die Sache herangegangen ist. Katie Aselton ist sich nicht zu schade, sich mit blutverschmierter Fresse direkt vor die Kamera zu stellen. Die vermöbelten Mädels sind zwar keine Augenweide mehr, aber es wird klar, was die S*****kerle ihnen angetan haben.

Zwei Anmerkungen noch:

1.) Ich finde, es sollte nicht kritisiert werden, dass die Bösewichte Ex-Soldaten aus dem Irak bzw. aus Afghanistan sind. Solche Typen geben genausogute Bösewichte wie alle anderen Arten von Personen.

2.) Das "Spiel mit dem Feuer" sollte nicht verteidigt werden!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StefanB TOP 500 REZENSENT am 20. Juli 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Eigentlich erfreulich, dass ein Thriller gedreht wurde, in dem drei Frauen die Protagonisten sind. Doch leider etwas klischeehaft. Denn ein Zickenkrieg und viele Diskussionen unter den Frauen sind die Schwerpunkte in diesem Film, der bestenfalls nur gegen Ende ein bisschen spannend ist. Dabei beinhalten die Geschichte und der Ort der Ereignisse genügend Potenzial für eine dramatische Handlung.

Sarah, Lou und Abby wollen das Wochenende auf einer kleinen Insel verbringen. Doch sie sind nicht allein. Schnell treffen sie auf drei Männer. Abends sitzen sie am Strand um ein Lagerfeuer. Unter Alkoholeinfluss flirtet Abby sehr heftig mit Henry, einem der Männer. Als sie mit ihm freiwillig in den Wald geht und er versucht sie zu vergewaltigen, tötet sie ihn. Die beiden anderen Männer wollen Henry’s Tod rächen und verfolgen die drei Frauen.

Da die Insel nicht sonderlich groß ist, sollten sich die Frauen und Männer eigentlich immer mal wieder begegnen. Die Männer sind US Marines, die vor kurzem von einem Afghanistan-Einsatz zurückgekehrt sind, und wissen sollten, wie sie die Frauen jagen und finden. Zudem besteht die Insel zum größten Teil aus Wald. Genügend Zutaten für reichlich Spannung und Schockeffekte. Doch am Ende trafen die Frauen nur ein paar Mal auf die Männer und das zumeist gewollt. Schockeffekte sind ebenso Fehlanzeige. Zudem wird BLACK ROCK nur aus der Sicht der Frauen gezeigt, die mehr damit beschäftigt sind, in der für sie lebensbedrohlichen Situation (über sich) zu diskutieren, denn eine schnelle Rettung zu planen. So fehlt es dem Film an Action und Tempo und er plätschert gemütlich dem Ende entgegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dreamlandnoize am 2. August 2013
Format: Blu-ray
Der Horrorfilm-Fan ist ja doch schon eine arme Sau.
Jede Woche wird der DTV-Markt von Titeln überspült, die mit einem verlockenden Inhalt glänzen. Das meist schlechte IMDB-Rating ignorieren wir gerne, da die am Kinn runterlaufende Sabbel stärker ist, als unser Verstand. In der Annahme, wenigstens eine seichte Unterhaltung für einen Abend genießen zu können, kommt spätestens mit dem Abspann die Nüchternheit wieder, wieder einmal den letzten Müll gesehen zu haben. Ich gebe gerne zu, dass Ausnahmen die Regeln bestätigen, aber "Black Rock" gehört mal wieder eindeutig zu den Grütze-Filmen, die man nach dem Anschauen als Frisbee in Nachbars Garten schmeißt.

Sarah (Kate Bosworth), Lou (Lake Bell) und Abby (Katie Aselton) kennen sich schon seit der Schulzeit. Doch seit sechs Jahren herrscht zwischen Lou und Abby Funkstille, da Lou damals mit Abbys Freund geschlafen hat. Mit einem Segeltörn auf eine einsame Insel will Sarah das Trio wieder zusammenschweißen. Doch schon kurz nach der Ankunft treffen die Frauen auf der vermeintlich verlassenen Insel auf Henry (Will Bouvier), der mit seinen beiden Freunden Derek (Jay Paulson) und Alex (Anslem Richardson) zum Jagen auf das Eiland gekommen ist. Schnell verabredet man sich für Abends zum feuchtfröhlichen Umtrunk. Am Lagerfeuer flirtet die stark angetrunkene Abby heftig mit Henry. Nachdem sich Abby in den dunklen Wald für das "Kleine Geschäft" zurückzieht, versteht Henry dies als Einladung zur Paarung. Als Henry nicht locker lässt und kurz davor ist, Abby zu vergewaltigen, erschlägt sie ihn mit einem Stein. Dieses Ereignis löst eine Kettenreaktion aus, die aus den drei Frauen Gejagte macht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen