oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Black Rainbows

Brett Anderson Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Wird oft zusammen gekauft

Black Rainbows + Slow Attack + Wilderness
Preis für alle drei: EUR 40,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Slow Attack EUR 8,48
  • Wilderness EUR 12,53

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (14. Oktober 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Embassy of Music (Warner)
  • ASIN: B005MLN13A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.427 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Unsung 4:11EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Brittle Heart 4:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Crash About To Happen 3:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. I Count The Times 3:48EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. The Exiles 3:49EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. This Must Be Where It Ends 3:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Actors 3:36EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. In The House Of Numbers 4:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Thin Men Dancing 3:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Possession 4:54EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sechs Jahre nachdem er Suede aufgelöst und in denen er drei balladeske Solo Alben veröffentlicht hat, kehrt Brett Anderson mit einem Band Album zurück. Nach den Reunion-Konzerten waren die Hoffnungen hoch, dass es neues Material von Suede geben könnte. Was jetzt passiert ist, sollte alte Fans genau so sehr begeistern. Brett Anderson hat eine neue Band um sich geschart und ein Album aufgenommen, dass den Suede Sound fortführt. David Bowie ist immer noch ein hörbarer Einfluss, aber Black Rainbow ist kantiger.

Und das heißt, das Brett Anderson wieder die Sorte Songs schreibt, die er immer schon am besten konnte. Songs über Beziehungen in der Großstadt. Ich bringe die Details und die Neurosen. , beschreibt Brett Anderson lachend seinen Anteil an Black Rainbows . Seine einzigartige Stimme und seine speziellen Texte entwickeln Suedes Ausloten der dunklen Wendungen des Lebens und der Liebe weiter. Anderson glaubt, dass Black Rainbows nur ein Schritt auf seinem Weg ist. Bei diesem Album habe ich definitiv das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein. Und ich glaube, dass das nächste Album sogar noch besser wird. Ich weiß jetzt wieder worüber ich schreiben will. Und zwar über die unendlich faszinierenden Details von menschlichen Beziehungen. Liebeslieder und Hasslieder, Lieder über Eifersucht, Sex und Wut sind die Währung von Pop und sie werden es immer sein.

kulturnews.de

Brett Anderson hat ein grundlegendes Problem: Seit dem dritten Album seiner Exband Suede veröffentlicht er regelmäßig Platten, auf denen drei, vier herausragende Songs zu finden sind, während der Rest uninspiriert dahinplätschert. Besonders krass charakterisiert dieses Gefälle seine Solowerke, auf denen er meist nur zu Klavier und Cello Pathosballaden singt. Beim vierten Alleingang ist nun vieles anders - doch die Kluft bleibt. Zeitlich fällt die Entstehung von "Black Rainbows" mit Andersons Entschluss zusammen, Suede live zu reaktivieren. So sind unter den herausragenden Songs diesmal auch wieder rockigere, die er im Bandformat aufgenommen hat: die Shoegazer-Eröffnung "Unsung" und die hübsch rasselnde Single "Brittle Heart". Doch auch wenn es dann bis zum großgestigen Albumabschluss "Possession" leider wieder recht langweilig wird, ist Anderson mit der Rückbesinnung auf dem richtigen Weg. Vielleicht stimmen ja die Gerüchte und er geht mit Suede demnächst wieder ins Studio. Und vielleicht gelingt es ihm sogar, an die ersten beiden Alben anzuschließen. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es rockt und schmachtet wieder ... beste Soloplatte 22. Oktober 2011
Von ROTT TOP 100 REZENSENT
Format:Audio CD
Winter in Summerset, dem englischen Südwesten. In einem kleinen Cottage sitzen zwei Anfangvierziger und schauen bei einer Tasse Earl Grey versonnen ins Feuer. Sie haben ihre Jugend und Tweenjahre miteinander verbracht, Rum, Glamour, Drogen und alles was mit ihm verbunden ist, in vollen Zügen genossen. Der Kargere von innen erzählt wie erfrischend die Wiedervereinigung war, wie sehr auf der Bühne das Feuer wieder in ihm brennt. Der Langhaarige lauscht den Worten, nickt dabei lächelnd, hatte er sich doch eher aufs Produzieren zurückgezogen. Sie sind vertraute Seelen, auch wenn sich ihre Wege die letzte Jahre immer wieder entfernt haben. Sie besprechen, wieder gemeinsam ans Werk zu gehen, allerdings nur wenn der Langhaarige anonym im Hintergrund bleiben darf.

So hört sich 'Black Rainbow' für mich an, zumindest würde ich es mir wünschen ;-). Offiziell ist es natürlich das vierte Soloalbum von Brett Anderson, 2010 bereits aufgenommen, in angeblich nur einer Woche. Ein Gegenentwurf zu dem sehr guten aber nicht brillianten kammermusikalischen 'Slow Attack'. Und 'Black Rainbow' klingt so, wie sich wahrscheinlich einige Fans bereits die erste Soloplatte von Brett gewünscht hätten - mit grossartigen Melodien, herrlichen Lyrics und den lange zurückgehaltenen Pathos.

UNSUNG. Was für ein Start in das Album. Mir kamen schon beim ersten Hören nicht nur bildlich die Tränen. Der Song ist low-fi produziert, die Gitarren rauh, er brodelt langsam vor sich hin, bis er in eine grossartige epische Melodie übergeht. Direkt der erste Song des vierten Soloalbums ist das bis jetzt beste Solostück von Brett.

BRITTLE HEART. Schon bekannt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse Weiterentwicklung 16. Oktober 2011
Von Duese72
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich bin immer wieder begeistert, wie es Brett Anderson wieder schafft, sich neu zu erfinden. Nach drei bisher verhältnismäßig ruhigen Solo-Alben kommt jetzt eins, was auch mal richtig Tempo aufkommen lässt. Zwar steht Mr. Anderson der "Tragische Songwriter" nach wie vor gut, aber hier laden einige Songs sogar zum Tanzen ein. Zwar immer noch recht düster, so sind seine Alben nun mal, z.B. "Crash about to happen" erinnert von der Verspieltheit an "The Cure", wobei die natürlich auch nicht gerade die Fröhlichkeit verkörpern... Aber gerade schnellere Songs wie dieser hören sich wirklich gut an.
Als ganzes Paket betrachtet, hat Brett Anderson einen weiteren Schritt getan, um sich von Suede abzuheben. Man merkt, dass er hier mit anderen Musikern zusammen gearbeitet hat. Und diese Arbeit hat eigentlich gar nichts mehr mit den auch tollen Songs von Suede gemeinsam. Evtl. die Art und Weise, wie Brett sich auszudrücken vermag, aber das war's auch schon.
Im Vergleich zu seiner ehmaligen, im Moment aber wieder aktuellen Band, darf man sicher sagen: nicht besser aber auch nicht schlechter, einfach nur anders, als das was er mit Suede bereits erschaffen hat.
Mir gefällt diese Entwicklung und macht gespannt auf die Live Umsetzung der Songs und - natürlich weitere Solo-Alben von diesem wirklich wirklich guten Singer/Songwriter!
Key-Tracks: Crash about to happen, The Exiles, Actors
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar