oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Black Orchid
 
Größeres Bild
 

Black Orchid

13. Januar 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:36
30
2
4:47
30
3
5:00
30
4
2:53
30
5
5:47
30
6
3:21
30
7
3:12
30
8
4:06
30
9
4:03
30
10
3:06
30
11
2:10
30
12
7:13
30
13
3:11

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Boutique
  • Copyright: (C) 2011 Universal Music Classics & Jazz, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 51:25
  • Genres:
  • ASIN: B006PZM9F8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.093 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Pauli VINE-PRODUKTTESTER auf 28. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Stimme, Instrumentierung und Songauswahl sind sensationell. Das Album habe ich mir wegen der etwas traurigen Rezensionen nun doch gekauft und bin vollends zufrieden. Eine sehr ruhige Jazz-Platte mir teilweise eigenwilligen Interpretationen (Baltimore, My Baby just cares for me) - nun, diese Frau hat Nina Simone zum Vorbild und das merkt man eindeutig. Meine Anspieltipps sind: Feeling Good, Four Women und das herrausragend gut interpretierte "Wild is the Wind". Ich liebe dieses Lied seit erstem Hören (Bowie - Young Americans) und diese Version hat es mir wieder vor Augen/Ohren gebracht wie sensationell es ist. Tolle Produktion, geile Band - natürlich ist das Album kein Dance-Floor-Reißer, aber auch keinesfalls einfach in die Ecke "Schmuse-Jazz" zu stellen und als Hintergrund für tröge Parties mit Cocktail-Gläsern zweckzuenfremden! Hinhören, genießen - die Frau hat Stimme!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von caruso auf 6. Juni 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
jetzt mal unter uns: diese platte kann einfach nicht jedem gefallen. dafür hat sie ihr wirklich eigenes timbre. aber die menschen, die sich die zeit nehmen sie 2-3 mal ohne jede ablenkung zu hören, werden nicht begeistert sein. sie werden gerührt sein. eine stimme und sensible arrangements die heutzutage lange, ganz lange ihresgleichen sucht. jedes der einzelne stücke kann getrost für sich alleine stehen, keines braucht den großen kontext. ich war selten so dankbar für ein so großartige geschenk.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Jürgen Niebling auf 25. Januar 2012
Format: Audio CD
Irgendwo zwischen Jazz und Unterhaltung, zwischen Mittelmass und "ganz nett" versucht sich Malia an Nina Simone und Amy anzunähern. Allerdings ist vieles mehr gespielt als echt; mehr konstruiert als spontan; es gibt keine Improvistion,keine "Grenzüberschreitungen" der Gefühle, alles bewegt sich in vorgegebenen? Fahrwassern, wohl dosiert; die Schminke darf nicht verwischen. Leider. Malia hat Stimme und Talent, aber alles wird in eine Schublade gepackt. Nur kein Wagnis. Auch bei der Auswahl der Stücke kommen hauptsachklich "Klassiker" zum Zuge (soll das die Neugierde auf die CD steigern?). Tatsächlich kennt man alle bekannten Stücke von andern Sängerinnen und Sängern besser; vor allem weil diese nicht Noten singen sondern über ihr Leben erzählen. Malia, versuchs nochmal!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.Kay auf 24. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer auf diesen Album Malia á la Young Bones sucht ist fehlplaziert. Leider ist Black Orchid kein so genialer Streich wie Young Bones geworden. Aber dennoch weißt auch dieses Album seine Schönheit auf. Man stelle sich eine Szene im Movie vor. Das Leben läuft im Allgemeinen gerade bescheiden schön. Der Partner hat einen verlassen, beruflich dreht man sich im Kreis. Irgendwie hat man das Gefühl die ganze Welt hat sich gerade gegen einen verschworen. Das Glück hat einen verlassen und Gott ebenso. Also geht man des Nächtens allein in eine kleine alte Spelunke. Auf der Bühne singt wer seine Songs. Der Barkeeper hat kein Interesse an weitere Konversationen und an den Tischen sitzen vereinzelt drei abgewrackte Menschen. In dem Moment wird einem klar, das Leben kann einem Mal kreuzweise. Dahin passt diese Musik 1:1. Denn auf diesem Album hat Malia nur versucht sie selbst zu sein. So wie ihre Heldin Nina Simone es war. Sie versucht nicht irgendwem zu kopieren, sie versucht nicht zur Höchstleistung zu gelangen, sie versucht niemanden zu bezeugen oder herum zu kriegen. Sie will einfach nur mal sie selbst sein. Zwangsläufig muss man kein Interesse an so einem Album, oder an dieser Musik und dieser Interpretin haben (bezogen auf dieses Album, nicht auf alle). Aber um einfach nur mal runterzurasseln ohne einen Sinn oder eine Emotion zu wecken. Dafür ist es echt perfekt.

Da sie sich selbst gefunden hat, und dieses Album auch von der Inschrift im Heft davon bezeugt das sie nichts anderes wollte als das. Müsste man fünf Sterne geben. Denn dieses Ziel hat sie nicht verfehlt. Da sie nebenbei eine großartige Sängerin ist und jegliches andere an Casting und Cover noch schlechter zu ertragen ist wie dieses hier. Denn hier handelt es sich nach wie vor um Musik und nicht um Kommerz. Gebe ich vier Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mt-Eningen auf 13. Januar 2012
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Dass MALIA bereits mit ihren ersten drei CDs nachhaltig unter Beweis stellte, dass sie eine Klasse für sich ist, dürfte nicht nur Eingeweihten hinlänglich bekannt sein. Egal ob Soulanleihen, Jazz oder bluesdurchtränkte, bisweilen rockige Songs (vor allem auf "Echoes Of Dreams") - sie kann das. Deshalb verwundert es auch nicht, dass sie sich auf "Black Orchid" selbstbewusst ganz dem Repertoire Nina Simones widmet. Das gelingt erstklassig, auch dank der großartig und stets songdienlich wirkenden Begleitmusiker, die diese Jazz-Songwriter-Platte zu einem wirklichen Ereignis machen. MALIA interpretiert bzw. deutet längst bekannte Songs wie "If You Go Away", "I Love You Porgy", Randy Newmans "Baltimore" oder "Wild Is The Wind" auf so eindringliche Weise neu, dass man bisweilen staunt. Wer das hören möchte, möge jedoch bitte auf die CD (Limited-Edition, mit einem Bonus-Track) zurück greifen. Denn leider erfüllt die Vinyl-LP-Ausgabe nicht mal näherungsweise die Anforderungen, die von den Verantwortlichen offenbar an die CD-Veröffentlichung gerichtet wurden. Keine schönen Fotos wie im Booklet der CD, kein inzwischen weitestgehend üblicher Download-Code, erst recht kein Klappcover, das sich hier bestens angeboten hätte. Stattdessen einfach nur eine weiße ungefütterte Papier-Innenhülle. Das war`s. Somit leider eine - gemessen an der wunderbar gestalteten Limited-CD-Ausgabe - lieblos aufgemachte LP, die der tollen Musik und den Künstlern nicht gerecht wird und hinter den erstklassigen Standard der CD-Ausgabe weit zurück tritt. Eine verschenkte Möglichkeit, so ein Werk angemessen zu präsentieren. Man fragt sich, weshalb überhaupt so eine zwar klanglich nicht zu beanstandende, insgesamt jedoch bescheidene Vinyl-Ausgabe rausgebracht wurde. Deshalb nur 3 Punkte - für die LP. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden