Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Black Market Music ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Black Market Music

4.5 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,27 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 6. Oktober 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 11,27
EUR 8,00 EUR 0,30
Mini-Disc, Import
"Bitte wiederholen"
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 8,00 53 gebraucht ab EUR 0,30 3 Sammlerstück(e) ab EUR 4,78

Hinweise und Aktionen


Placebo-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Black Market Music
  • +
  • Without You I'm Nothing
  • +
  • Sleeping With Ghosts
Gesamtpreis: EUR 28,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Oktober 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (EMI)
  • ASIN: B00004WMZ5
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.488 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Taste In Men
  2. Days Before You Came
  3. Special K
  4. Spite & Malice
  5. Passive Aggressive
  6. Black-Eyed
  7. Blue American
  8. Slave To The Wage
  9. Commercial For Levi
  10. Haemoglobin
  11. Narcoleptic
  12. Peeping Tom

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

PLACEBO Black Market Music (2000 UK 12-track CD album the third studio album from the group including Taste In Men Days Before You Come & Haemoglobin picture sleeve CDFLOOR13)

Rezension

Apokalyptische, Zierat-lose Testosteron-Gitarrenwände, die keine Gefangenen machen, treffen auf das hinreichend bekannte, quäkende, mit Polarisierungspotenzial begabte Tremolo Brian Molkos, der beim difficult third album einmal mehr klingt wie Bauhaus-Boss a. D. Peter Murphy 1979 an einem rabenschwarzen Wintertag. Bemerkenswert die Kompromisslosigkeit, mit der sich nach den Erfolgen der Vorgänger noch beharrlicher geweigert wird, nur einen Schritt auf das Bedürfnis größerer Marktsegmente nach sanfter Feierabendsäuselei und Feuerzeugromantik zuzugehen. Zugegeben, das Gros der juvenilen Texte, in denen sich das lyrische Ich als augenumschattet-glamouröses, innerlich zerrissenes gesellschaftliches Opfer des Vorurteils gegenüber der Ambivalenz inszeniert, ist nüchtern nur schwer zu ertragen. Auch eine der schlimmsten Songarten im Rock, der Drogenwarnsong ("Commercial For Levi"), bedarf der Ausschaltung jeden kritischen Bewusstseins. Doch hier stehen die Zeichen halt auf Adonis und nicht auf Adorno, und schließlich wissen wir seit dem englischen Romantiker Mr. Coleridge, dass es bei Kunst immer auch um "the willing suspension of disbelief" geht, was das Ganze sogar interaktiv macht.

Thomas Hübener / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
BMM war das zweite Album von Placebo das ich mir gekauft hab (das erste war sleeping with ghosts) und ich bin noch immer total begeistert. Mittlerweile hab ich mir auch die anderern beiden Alben zugelegt und bin zu dem Entschluss gekommen das Placebo eine der besten und kreativsten Bands ist die es gibt (wenn nicht die überhaupt die allerbeste). Mir ist aufgefallen, dass die Songs immer tiefer gehen und erwachsener klingen. Während mir das Debutalbum schon beim ersten Anhören gefallen hat, hab ich für BMM und vor allem SWG eine Zeit lang gebraucht. Was aber nichts negatives bedeutet... Ich kann nicht genau sagen welches der 4 Werke das beste ist, deshalb habe ich mich entschlossen zu allen eine Rezension zu schreiben. Da fange ich mit BMM gleich an. Das Album geht ziemlich Elektronisch los mit Taste in Man (einer der besten Songs) welches durch verzerrungen
irgendwie.... verstörend (ich glaub das ist der richtige ausdruck, man kann es nicht leicht beschreiben) wirkt. Days before you came ist gleich viel rockiger aber trotzdem melancholisch. Special K ist auch ein sehr guter Song weil das Zusammenspiel zwischen Strophe und Refrain total harmonisch klingt. Der nächste Song ist Spite and Malice ist ziemlich ungewöhnlich wird aber durch Justin Warfields (!) Rapeinlagen sehr interessant. Passive Aggresive ist ein Lied, das so traurig und schön klingt, dass man sich kaum zu atmen traut. Black Eyed, Tja dazu muss man nichts sagen oder? ;o)Jetzt zu einem meiner nächsten Favoriten: Blue American. Das Klavier passt perfekt zu Brian Molko's (verdammt geiler) Stimme, der in diesem Lied aber ungewöhnlich tief singt. Slave to the wage war einer der Songs der mir gleich nach dem ersten Anhören gefallen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein ganz dickes Lob an PLacebo!
Dieses Album ist mein persönlicher Favorit von allen Vieren!
"Taste In Men" :ein mitreißendes Stück
"Days Before You Came": eine in Rock umhüllte Ballade die trotz schnellen Rhythmus unter die Haut geht.
"Special K": macht gute Laune,trotz Melancholie
"Spite & Malice": regt an etwas verbotenes zu tun ;-)
"Passive Aggressiv": einer meiner Favoriten! Sehr schön und sehr melancholisch!
"Black-Eyed": auch wieder ein Gute-Laune-Song, trotz nachdenklich machendem Text
"Blue American": auch wieder einer meiner Favoriten. Sehr tiefgründiges Lied, bei dem das gestörte Verhältnis zu Brians Eltern sicht(hör-)bar wird
"Slave To The Wage": sehr energischer Song
"Commercial For Levi":mein 3.Favorit. Ein trauriger Drogen-Warn-Song, der sich leicht wie ein Kinderlied anhört
"Haemoglobin": Mein absolutes Lieblingslied! Sehr energisch, weil Brian gegen den Gitarrensound(der im Vodergrund ist) anzukämpfen hat
"Narcoleptic":nicht so mein Ding. Meiner Meinung nach der Flop des ganzen Albums
"Peeping Tom":war ich zunächst auch nicht besonders von überzeugt,als ich jedoch auf dem Placebo-Konzert war und Brian es gesungen hat, ging es mir tief unter die Haut.
Der Hidden-Track "Black Market Blood" war meiner Meinung nach überflüssig.
Kommentar 15 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
denn durch dieses Album bin ich erst auf Placebo so richtig aufmerksam geworden. Und ich konnte kaum verstehen, warum Placebo oftmals als düstere Band beschrieen wurde. "Black Market Music" ist für mich ein facettenreiches, sehr intensives Album, bei dem ich aber pure Lebensfreude empfinde. Beim Opener "Taste in Man" würde ich am Liebsten einen Strip hinlegen, so erotisch und aufreizend finde ich den Song. Ansonsten jagt ein Hit den anderen auf diesem Album. Ich denke, dass Placebo mit diesem Album ihren Durchbruch geschafft haben. Im selben Jahr konnte ich Placebo auch das erste Mal live erleben. Es war ein Genuss!
2 Kommentare 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. Oktober 2004
Format: Audio CD
Hierzu musste ich dann doch mal eine Rezension schreiben:
Absolut geniales Album, mein persönlicher Favorit unter den Placebo-Alben. (Fast) jedes Lied erzeugt einen Ohrwurm, ich kann eigentlich garnicht sagen welches Lied mir am Besten gefällt weil alle im Hirn präsent bleiben, und zwar nicht nur der Sound (Soundgiganten!!!!) sondern auch die intelligenten Lyrics.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Februar 2006
Format: Audio CD
Ich habe mir alle Placebo Alben zugleich zugelegt und muss ehrlich sagen, dass Black Market Music neben Sleeping With Ghosts eindeutig die beste Scheibe des Trios rund um Brian Molko ist. Die Songs überzeugen einerseits durch ihre Tiefsinnigkeit und Melancholie (z.B: Commercial for Levi, Blue American, Nerocoleptic, Peeping Tom), andererseits befinden sich auf dem Album auch rockige Songs (z.B: Days before you came, Black eyed, Special K, Slave to the wage). Die Atmosphäre des Albums ist jedoch nicht mehr ganz so traurig und schwermütig wie auf Without you I'm nothing. Meiner Meinung nach ist Black Market Music ein Pflichtkauf für alle Placebo Fans doch durchaus hörenswert für diejenigen, welche die Band noch nicht bzw. nicht so gut kennen.
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
eigentliche eine gelungene Platte, Cover usw. Die einzelnen Stücke gelungen zw. straight und melodisch. Aber diese miese Abmischung, bes. der Gitarrensound, eine Katastrophe. Man denkt erst, mit der Anlage ist was nicht in Ordnung. So was darf nicht passieren, auch wenn ein Garagensound (?)geplant war.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen