Black Bastards ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,35
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Black Bastards
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Black Bastards


Preis: EUR 22,35 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
16 neu ab EUR 11,89
EUR 22,35 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

KMD-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den KMD-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Black Bastards + Mr.Hood
Preis für beide: EUR 47,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Oktober 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Metal Face (Groove Attack)
  • ASIN: B001EDKXOA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.274 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Garbage day #3
2. Get U now
3. What a nigga know
4. Sweet premium wine (Loose hoe, God & cupid)
5. Plumskinzz
6. Smokin' that s*#%
7. Contact blitt
8. Gimme
9. Black bastards
10. It sounded like a roc (Oh no I don' t believe it)
11. Plumskinzz
12. Constipated monkey
13. F*#@ wit' ya head
14. Suspended animation

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

KMD (Kausin' Much Damage) zählen ohne Zweifel zu den am meisten unterbewerteten Bands in der Geschichte der amerikanischen HipHop-Szene. Mit ihrem Debütalbum Mr. Hood (1991) lieferten Zev Love X alias MF Doom, Onyx und Subroc, der Mitte der 90er-Jahre tragischer Weise bei einem Autounfall ums Leben kam, einen Klassiker ab, der bis heute Bestand hat. Das zweite Album, Black Bastards, wurde wegen Meinungsverschiedenheiten mit der Plattenfirma bezüglich des Coverartworks erst gar nicht mehr veröffentlicht. Sieben Jahre nach dem ursprünglich geplanten Erscheinungsstermin wird der Longplayer, der sich im "Ego Trips Book Of Rap Lists" in der Kategorie "Wichtige Rap-Alben, die nie veröffentlicht wurden" ganz weit vorn platzieren konnte, nun endlich offiziell zugänglich gemacht.

Trotz des Alters haben die Songs, darunter potenzielle Klassiker wie "What A Nigga Know?" und "It Sounded Like A Rock", keinerlei Staub angesetzt und klingen noch immer extrem inspirierend. Doch das sind nur zwei Beispiele von vielen auf diesem Album, die noch einmal schmerzlich deutlich machen, das KMD ihrer Zeit damals ein paar entscheidende Schritte voraus waren. Zu den weiteren Höhepunkten zählen außerdem das entspannt dahingleitende "Gimme" und das sehr basslastige "Suspended Animation". --Norbert Schiegl

INTRO

Reissues sind ja so seine Sache. Dem Sammler und HipHop-Head gereichen sie meist zur Freude, denjenigen, die mit den Originalen Wucher treiben, vermögen sie ein wenig zu ärgern und der, ähem, Allgemeinheit sind sie meist egal. Bei KMDs Album “Black Bastard” kommt noch hinzu, dass es, mal abgesehen von einer auf 5.000 Exemplaren limitierten (Nach-)Pressung auf MetalFace / Readyrock Recordings, nie offiziell erschienen ist und als führendes “niemals veröffentlichtes”-Album im semiheiligen Ego-Trip-Buch “Book Of Rap Lists” geführt wird. Da liegt schon Weihrauch in der Luft, zumal damals, also zwischen 1991 und 1994, KMD mit Gruppen wie De La Soul, A Tribe Called Quest, Black Sheep, Main Source, Digable Planets, Brand Nubians, Leader Of The New School oder auch den Bush Babees die sogenannte “Bomm Bap”-Ära maßgeblich mitprägten und damals so populär wie heute Jay-Z, Cash Money und Ruff Ryders waren. “Black Bastards” ist ein gutes Beispiel dieser Ära. Die Beats sind funky, die geschichteten, musikalisch vielfältigen Samples wirken äußerst dick aufgetragen und das Album klingt über weite Strecken so, als ob der gesamte Häuserblock sich während den Aufnahmen im Studio eingefunden hat. Man feiert sich, das neue über und mit HipHop gewonnene Selbstbewusstsein, definiert “Blackness” anhand von Afrozentrismus und militanten 60er-Jahre-Ideen mal kurz neu, zeigt die Zähne - und zwar auf eine herrlich unverkrampfte, aus dem Leben in der Hood geschnittene Art und Weise. Hauptsache: es ist funky. Ja, so war das damals. Und mit der Renaissance des Independent HipHops, mit Gruppen wie Lootpack, Blackalicious, Animal Pharm oder auch Lone Catalysts passt “Black Bastards” irgendwie auch gut in die Gegenwart. Call it: funky lesson!

Jan Wölffel / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "carlsches" am 29. Januar 2003
Format: Audio CD
kmd ist der absolute hammer,auch wenn dieses album schon viel länger existiert,als das erscheinigungsdatum angibt,aber der beat hat nichts an seiner unglaublichen aktualität verloren.wer auf mf doom steht(früheres mitglied von kmd)sollte auch hier ohne bedenken zugreifen.anspieltipps:2,3,10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. August 2001
Format: Audio CD
Schon nach wenigen Sekunden hören des Albums ist man gefangen in der erfrischenden Verspieltheit der Tracks:Jazzige Samples, treibende Basslines und eine große Portion schwarzes Bewußtsein. Fress
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christian Rohrbeck am 20. Dezember 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich werde nie mehr hier eine CD von diesem Anbieter kaufen. Über 30tage Lieferzeit! Bei solchen Geschäftspraktiken ist der Preis nicht angemessen egal wie gut die Musik ist. Und bei versuchter Kommunikation kommt eine vorgefertigte Mail ohne inhaltlichen Problemlösenden Sinn. NICHT ZU EMPFEHLEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen