Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Bizzaria. 555 japanische Eigenarten und Mafia-Adressen Taschenbuch – 15. April 2003

3.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,68
3 gebraucht ab EUR 1,68

Weitere Bücher auf Englisch, Französisch, Spanisch und in vielen weiteren Fremdsprachen:
Entdecken Sie Empfehlungen, Bestseller und vieles mehr in unserem Shop für fremdsprachige Bücher. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Zen-Buddhist, Übersetzer, Autor und Verleger. Geboren 1964. Studium der Amerikanistik, Germanistik, Filmwissenschaft (M.A.), zuvor der Religionswissenschaft und Ostasiatischen Philologie.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Haben Sie schon mal ein Kaugummi gegessen, das wie eine weibliche Brust geformt war? Aloejoghurt geschlemmt oder ein Erdbeersandwich verdrückt? Und dazu vielleicht einen Zwiebelwein getrunken? Oder doch nur einen schwachen Kaffee, American genannt? Glauben Sie auch, dass zerbrechende Stäbchen beim Essen in Ihrem asiatischen Lieblingsrestaurant Unglück bedeuten? Oder dass jemand über Sie tratscht, wenn Sie sich schnäuzen müssen? Das alles ist in Japan keine Seltenheit. Darum stellen wir hier eine Auswahl japanischer Eigenheiten zusammen, die Ihnen, liebe Leser, nicht nur das Wesen dieses fernen Inselvolkes näher bringt, sondern auch bei mangelnden Sprachkenntnissen für Kontakt und Gesprächsstoff sorgen kann. So haben wir besonders viele Fremdworte erklärt, die in die japanische Sprache Eingang gefunden haben, und ein paar Phrasen zum Kennenlernen zwecks Sexes, die Sie kaum in Ihrem Reiseführer finden dürften. Bitte vergessen Sie dabei nicht ihre „Haut“ (das Kondom). Einige Worte aus dem Ganovenslang dürfen nicht fehlen, damit Sie wissen, mit wem Sie es unter Umständen zu tun haben. Falls Sie Ihre Kenntnisse gerade in dieser Hinsicht vertiefen wollen, finden Sie hier auch die Adressen der wichtigsten Yakuza-Organisationen, die Ihnen vielleicht sogar zeigen, wie Sie sich am besten Perlen in den Penis implantieren, um ihrer Geliebten noch mehr Freude bereiten zu können. Populäre Personen aus der Welt des Sports und der Kultur zu kennen, kann auch nicht schaden. Mit diesem Wissen werden Sie bei Ihrem Japanaufenthalt sicher als omoshiroi (interessant und lustig) auffallen. Sind Ihre Sprachkenntnisse ausgereifter, ruft Sie vielleicht mal eine TV-Station an, damit Sie auf Japanisch komplizierte Sachverhalte erklären – sehr zum Vergnügen der Einheimischen, die auch gerne hören, wie Besoffene am Telefon versuchen, Fragen von Moderatoren zu beantworten. Im Lichte solchen Humors mögen Sie, liebe Leser, dieses Büchlein betrachten, auf dass es Ihnen außer Nutzen auch Freude bereite.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nach den Informationen habe ich ein unterhaltsames Buch erwartet, dass einem auf witzige Art und Weise kurioses aus Japan präsentiert (a la "Darum nerven Japaner"). Leider erwartete mich zu 80% ein Vokabelbuch. Gut, es ist eventuell wichtig zu wissen, was "Raucherzone" heißt und es sind auch viele Vokabeln enthalten, die nicht in normalen Wörterbücher stehen. Aber dass "Shuwa-Chan"

der japanische Name von Arnold Schwarzenegger ist oder "Happi Endo" Happy End bedeutet...na ja. Das Kapitel "T-Shirt-Sprüche, Sprüche, Markennamen" ist ein kompletter Seitenfüller. Auszug: "Super Super Super" (Name eines Geschäftes in Tokyo), "Eric Crapton" (CD-Aufschrift seiner Single Best Selections).
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also wirklich, das ist kein Buch im eigentlichen Sinne.

Man schlägt es auf und denkt "schaue ich gerade in ein Wörterbuch??"

Es erwarten einen Listen mit "speziellen Begriffen" die nun wirklich in keinem deutsch/japan. Wörterbuch zu finden sind und auch nicht drin stehen müssen. Die Adressen der Yakuza interessieren eigentlich nicht wirklich.

Das einzige lustige, aber nun nicht wirklich typisch japanische, sind die falschen engl. Übersetzungen oder Benutzung der engl. Grammatik.

Die Fehler passieren aber Dir,wie wir genauso.

Deshalb 2 Sterne und ab ins Regal.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch hält was es verspricht, es beinhaltet 555 japanische Eigenarten und Mafia Adressen; soweit so gut. Dennoch fehlt diesem Buch irgend etwas. Das ganze ist recht kurz gehalten, mit oft sehr ungenauen Erklärungen mancher Begriffe und auch ein paar Abbildungen wären ganz wünschenswert gewesen.
Der Abnschnitt mit den T-Shirt Werbesprüchen fand ich total unsinnig vor allem da die Sprüche allesamt nicht sooo lustig waren.
Man kann in diesem Buch sicher auch als Japan-Kenner zwei, drei Sachen erfahren, die man noch nicht wusste. Ansonsten ist es in der Tat eine Klolektüre für ein oder zwei Sitzungen, dann ist man mit dem Buch fertig. Vieles macht es aber durch den geringen Preis wieder wett.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Konzept, mit dem dieses Buch geschrieben wurde mag gar nicht so übel sein.

Von A bis Z sind hier ein paar 'Spezialbegriffe' da ein paar Sitten aufgeschrieben, welche für Interessierte die geheimnisvolle Welt und unzähligen Gebräuche der Inselbewohner ein bisschen näher bringen soll.

Über den Sinn der angegebenen T-Shirt- und Schildbeschriftungen sowie die Aufenthaltsorte der Yakuzabanden lässt sich streiten (meiner Meinung nach recht Sinnfreie und lückenfüllende Anhänge).

Da ich selbst seit ca. 2 Jahren die japanische Sprache und Schrift zu lernen und lieben begonnen habe, sind mir bereits viele Begriffe aus verschiedensten Medien bekannt gewesen und ich hatte mir auch irgendwie mehr Kanji und Kana erwartet als nur mit simpler Romaji-Umschrift abgespeist zu werden...

Daher ist dieses Buch meiner Meinung nach eher für Leser geeignet, welche nur über minimale oder gar keine Kenntnisse über Japanisch (und unter Umständen auch Englisch) verfügen und sich eben nur 'so nebenbei' (warum auch immer) Insiderwissen über das Inselvolk verschaffen wollen.

Wer sich wirklich ernsthaft mit der Sprache der Aufgehenden Sonne auseinandersetzt, wird vielleicht auch über den einen oder anderen Lexikoneintrag schmunzeln, jedoch ist das für mich nicht 100% ausreichend...

Daher 3 Sterne meinerseits, weil zumindest der Preis für das Kuriositätenlexikon nicht allzu hoch gesetzt war.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden