Bittere Wunden: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bittere Wunden: Thriller Gebundene Ausgabe – 1. September 2014


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 15,98 EUR 12,73
64 neu ab EUR 15,98 8 gebraucht ab EUR 12,73 1 Sammlerstück ab EUR 37,35

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Bittere Wunden: Thriller + Harter Schnitt: Thriller
Preis für beide: EUR 39,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Porträt von Karin Slaughter Jetzt reinlesen [256kb PDF]|Interview mit der Autorin Jetzt reinlesen [344kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (1. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764505176
  • ISBN-13: 978-3764505172
  • Originaltitel: Criminal
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 4,7 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 789 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sie scheint Spitzenplätze in den Bestsellerlisten abonniert zu haben - mit bereits 70 Millionen verkauften Büchern in 30 Sprachen. Wie schafft Karin Slaughter (geboren 1971) diesen Erfolg? Sie schreibt Thriller, die von Anfang an nervenaufreibend spannend sind, voller Überraschungen und trotzdem überzeugend. Sie lässt dabei kein Tabuthema aus und lotet gesellschaftliche, charakterliche und psychische Abgründe aus. Ein weites Feld tut sich auf für die Gerichtsmedizinerin Sara Linton in "Belladonna", "Zerstört" und anderen Thrillern der "Grant-County"-Reihe. Daneben stammen viele Einzelgeschichten und die "Atlanta"-Reihe mit dem Ermittler Will Trent aus Slaughters Feder. Für den Leser bietet sich eine Riesenauswahl, um sich ununterbrochen unter Spannung zu halten.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"[Karin Slaughters] Helden sind weder strahlend, noch fehlerfrei und deswegen überzeugend. […] es besteht kein Zweifel, dass auch ‚Bittere Wunden‘ ein Erfolg wird, denn der opulente Thriller ist atemberaubend spannend." (Frauke Kaberka, dpa)

"Still und (un)heimlich hat Karin Slaughter weltweit die Herzen der anspruchsvollen Krimi-Fans erobert. […] Nervenkitzel pur. Der Thriller sollte in der Urlaubstasche nicht fehlen!" (Meins, Ausgabe 9/2014)

"Gekonnt und wie immer gut geschrieben schlägt Slaughter einen großen Bogen und verknüpft die Taten eines Serienkillers aus der Vergangenheit mit einem aktuellen Fall […] Fans der Serie werden einmal mehr nicht enttäuscht." (Westdeutsche Allgemeine)

"Dieser Story entkommt man nicht! […] Fesselnd bis zur letzten Seite …" (MYWAY, Ausgabe 11/2014)

"Zimperlich war Karin Slaughter nie. Auch der Prolog zu ihrem neuen Will-Trent-Thriller ist wieder ein Schlag in die Magengrube. Härter und abstoßender kann man das Drogenmilieu kaum noch beschreiben. Extrem gut! Auch die Geschichte, die anschließend einsetzt, ist erste Klasse. Zartbesaitet darf man allerdings nicht sein, wenn man das mitreißende Werk genießen möchte." (Gong, Ausgabe 37/2014)

" … Karin Slaughter [erzählt] nicht nur einen spannenden Thriller mit unerwarteten Wendungen, sondern auch eine Geschichte der gesellschaftlichen Abgründe im Süden der USA …" (Wiener Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman „Belladonna”, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 32 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft worden.

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

 
   

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ka-Sa`s Buchfinder "Sandra" am 25. Oktober 2014
Format: Kindle Edition
Klappentext
Als eine Studentin spurlos verschwindet und Will Trent den Fall übernehmen will, wird ihm dieser mit unerwarteter Heftigkeit entzogen. Amanda Wagner, seine undurchschaubare Vorgesetzte, scheint Will mit aller Macht davon abhalten zu wollen, nach der Vermissten zu fahnden. Aber warum? Erst als sich die beiden in einem verlassenen Waisenheim gegenüberstehen, entspinnt sich eine Geschichte, die nicht nur das lang gehütete Geheimnis um Will Trents Vergangenheit endlich aufdeckt, sondern auch ein grausames Netz aus Verrat, Korruption und bitterem Hass entlarvt.

Zum Autor
Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia, wo sie bis heute lebt. Mit ihrenGrant County-Thrillern um die Rechtsmedizinerin Sara Linton und den Polizeichef Jeffrey Tolliver hat sie sich in den Olymp der Thrillerautoren geschrieben. 2003 erschien ihr DebütromanBelladonna, der Karin Slaughter unmittelbar an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten katapultierte. Ihre Bücher sind in 30 Sprachen übersetzt und haben bereits eine Gesamtauflage von mehr als 20 Millionen Exemplaren überschritten. Entsetzen ist nachVerstummt der zweite Thriller mit Special Agent Will Trent.

Meinung
Oh ein neuer Slaughter, ideales Beuteschema und ich war gespannt was mich dieses Mal bei dem Ermittlerduo erwarten wird.
Dieses Buch ist eigentlich der vierte Teil der reihe, man kann sie aber auch gut einzeln lesen ohne alle vorherigen Bände zu kennen.

Man bekommt einen guten Einblick in die Eigenschaften der beiden wichtigsten Personen: Sara Linton und Will Trent. Wobei gerade in diesem Band zwei andere Damen viel eher im Vordergrund stehen: Amanda und Evelyn.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 1. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Es braucht seine Zeit der Lektüre und durchaus ist es hier und da notwendig, zurückzublättern, sich neu zu vergewissern, auf welcher Zeitebene man sich im Buch gerade befindet und wem nun genau die vielfachen Figuren zuzuordnen sind, bevor man einigermaßen den roten Faden des Buches vor Augen hat.

Junge Mädchen werden ermordet. In der Gegenwart, aber auch in der Vergangenheit Mitte der 70er Jahre.

Eine Vergangenheit, in welcher die toughe, klare, stringente Vorgesetzte Amanda (der Will Trent auf allen Ebenen seiner Karriere bei der Polizei immer gefolgt ist) ein „junger Hüpfer“ war. Unsicher. Von der Welt wie weggesperrt durch die übermächtige Persönlichkeit ihres Vaters. Du dennoch diesem in den Polizeidienst folgend.

Zu einer Zeit, in der weibliche Polizisten von ihren männlichen Kollegen maximal wie lebende Pin Up's behandelt wurden.

Und doch ist es Amanda (häufiger kurz vor der Ohnmacht) mit ihrer Kollegin (die langsam zur Freundin wird) Evelyn, die hartnäckig an einem vermeintlichen Selbstmord einer drogensüchtigen, jungen Polizistin dran bleibt. Sich nicht beirren, nicht von den rüden Umgangsformen und der Ausgrenzung durch die männlichen Kollegen abhalten lässt und selbst die Angst vor ihrem Vater hinten anstellt. Und langsam, Schritt für Schritt auf ein furchtbares System von Verbrechen kommt.

Wobei der Leser den Ermittlern in Bezug auf die Morde auf allen Zeitebenen ein kleines Stück nur voraus ist (was aber nicht reicht, um auch nur im Ansatz die Lösung des Falles vorweg zu ahnen).

Ein großer Mann geht um. Einer, der die jungen, zerstörten Frauen „meine Schwester“ nennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hamlet TOP 1000 REZENSENT am 8. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Bittere Wunden", der neueste Thriller aus der Will Trent-Reihe, ist anders als das, was wir von der amerikanischen Bestsellerautorin Karin Slaughter kennen. Handlungsort ist zwar wie immer Atlanta, die Hauptstadt Georgias, aber sie arbeitet hier mit verschiedenen Handlungssträngen, die zudem auch noch in unterschiedlichen Zeitabschnitten angesiedelt sind und vermittelt ihren Lesern einen intensiven Eindruck davon, wie das Leben in den Südstaaten Mitte der siebziger Jahre speziell für Frauen war.

Ausgangspunkt in der Gegenwart ist der Fall einer spurlos verschwundenen Studentin, um den sich Will Trent kümmern möchte. Aber seine Vorgesetzte Amanda Wagner versucht mit allen Mitteln, ihn davon abzuhalten. Die Spur führt in ein verlassenes Gebäude, ein ehemaliges Waisenhaus, wo Will mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert wird...

Der zweite Handlungsstrang blickt zurück in die siebziger Jahre. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in den Ghettos von Atlanta, wo die drogenabhängigen Prostituierten ihren Geschäften nachgehen. Er holt sich die jungen Frauen von der Straße, foltert sie auf brutalste Art und Weise und bringt sie dann um. Eine davon ist Lucy Bennett, ein Mädchen aus gutem Hause, das auf die schiefe Bahn geraten ist und nun bitter dafür bezahlen muss...

Zu dieser Zeit ist Amanda Wagner ganz am Anfang ihrer Laufbahn, und sie hat es nicht leicht, so wie alle Frauen beim Atlanta Police Department. Aber sie ist hart im Nehmen und ermittelt auf eigene Faust und gegen den Widerstand ihrer männlichen Kollegen gemeinsam mit ihrer Partnerin Evelyn Mitchell im Fall der verschwundenen Frauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden