Bittere Lügen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,25

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Bittere Lügen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bittere Lügen: Roman [Broschiert]

Karen Perry , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Broschiert EUR 14,99  
Audio CD, Audiobook EUR 14,35  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

24. April 2014
Man hat ihnen das Liebste genommen.
Aber was, wenn es die Wahrheit, die sie kannten, so nie gab?


Psychospannung aus Irland – voll emotionaler Wucht, hintergründig, atemlos

In Sekundenbruchteilen liegt ihr Leben in Schutt und Asche. Harry und Robin haben bei einem schrecklichen Erdbeben ihren dreijährigen Sohn Dillon verloren. Auch fünf Jahre später überschattet der unfassbare Verlust, das Gefühl der Ohnmacht und Schuld jede Minute ihres Zusammenlebens. Bis zu dem kalten Wintertag, als Harry denkt, Dillon in Dublin auf der Straße gesehen zu haben. Seither ist er von dem Gedanken besessen, dass sein Sohn noch leben könnte. Und er ist bereit, bis zum Äußersten zu gehen, um die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen. Mit unvorstellbaren Folgen …


»Dieses Buch werden Sie nie mehr vergessen – ›Bittere Lügen‹ ist fesselndes Psychodrama und beklemmende emotionale Reise in einem.« Tana French

Wird oft zusammen gekauft

Bittere Lügen: Roman + Die andere Frau
Preis für beide: EUR 24,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die andere Frau EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Scherz; Auflage: 1 (24. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3651000664
  • ISBN-13: 978-3651000667
  • Originaltitel: The Innocent Sleep
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.471 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karen Perry – hinter diesem Namen verbergen sich die Autoren Karen Gillece und Paul Perry. Karen und Paul stammen beide aus Dublin, wo sie auch heute mit ihren Familien leben. ›Bittere Lügen‹ ist ihr erster gemeinsamer Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von zwei Autoren kann zuweilen einer zuviel sein 28. April 2014
Von DieBuchpiraten TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Das dubliner Autorenduo KAREN Gillece und Paul PERRY entlieh ihrem Unisono-Geschöpf jeweils einen Namensbestandteil für diesen Roman, der mich mit Ankündigungen, wie "Spannungshighlight aus Irland" oder "fesselndes Psychodrama" lockte. Auf dieses Herkunftsland springen meine Sinne ohnehin so euphorisch an, wie die der Fliegen auf die Farbe gelb!

Rund vierhundert Seiten später bleibe ich etwas ratlos bezüglich meiner Empfehlung. Die Idee hinter der Story gefiel mir, weil sie neu und anders ist. Der Leser leidet mit dem jungen Künstlerpaar Robin und Harry, das unter tragischen und dubiosen Umständen in Marokko ihren dreijährigen Sohn Dillon verlor. Bei der Erzählung, die Gegenwart und Rückblicke verknüpft, wechseln Ich-Perspektiven beider Elternteile und bilden einzelne Kapitel, die mit dem Namen des Erzählenden übertitelt sind. Da ich (erfreulicherweise) nicht an einer Identitätsstörung leide, bereitete mir das Lesen gerade dieser Wechsel-Passagen Unwohlsein. Ich verfüge über ausreichend Fantasie und Empathie, mir schon aus EINER Sicht tragische Ereignisse vorstellen und ansatzweise mitfühlen zu können. Die stetigen Wiederholungen, wie nun genau die Gefühle über die Protagonisten hereinbrechen, hatten alsbald den Effekt eines zu lange gekauten Kaugummis: Der anfänglich aromatische Geschmack wird bei jeder Umdrehung fader! Bei jedem Sichtwechsel muss sich der Leser auf die andere Person einlassen, just wenn er glaubt, den Partner verstanden zu haben - das schafft nicht Nähe, sondern unerwünschte Distanz.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verluste über Verluste 18. Juli 2014
Von gst
Format:Broschiert
Der kleine Dillon wird bei einem Erdbeben in Tanger verschüttet, aber nie aus den Trümmern des eingestürzten Hauses geborgen. Sein Vater, der ihn kurz allein gelassen hatte, steigert sich in den Gedanken hinein, dass er noch leben könnte und meint tatsächlich, ihn nach fünf Jahren entdeckt zu haben: auf einer Demo in Dublin, wohin seine Frau und er nach dem schrecklichen Vorfall zurückgekehrt sind.

Abwechselnd kommen die Eltern Harry und Robin zu Wort. So kann man als Leser die unterschiedlichen Lebenseinstellungen und Verarbeitungsmechanismen nachvollziehen. Harry ist Maler und gestaltet im Abstand von jeweils einem halben Jahr ein Porträt von Dillon, wie er ihn sich inzwischen vorstellt. Robin hat nach der Rückkehr nach Dublin ein Architekturstudium absolviert und scheint den Verlust viel besser verarbeitet zu haben. Sie erhofft sich einen Neubeginn und leidet sehr an Harrys „Uneinsichtigkeit“.

Diese Geschichte lässt sehr tief in die menschliche Psyche blicken und zeigt, wie unterschiedlich Menschen mit Verlusten umgehen. Wobei der Verlust eines Kindes Eltern wohl immer traumatisiert. Dass zwei Autoren (Karen Gillece und Paul Kerry) an diesem Buch gearbeitet haben, tut ihm sehr gut. So werden beide Seiten geschlechtsspezifisch betrachtet.

Zu Beginn des Buches werden die Personen mit ihren Eigenarten an manchen Stellen noch etwas langatmig eingeführt, doch je weiter ich als Leserin vordrang, desto stärker bannte mich die Geschichte. Denn nach und nach kommt der Titel zum Tragen: „Bittere Lügen“. Ein Buch, das zu lesen sich lohnt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschende Wendungen 10. August 2014
Format:Broschiert
Das Künstlerpaar Harry und Robin lebt einige Zeit mit seinem Sohn Dillon in Tanger. Bis eines Tages ein Erdbeben alles zerstört: Harry hat Dillon alleine im Haus gelassen, als dieses einstürzt und das Kind unter sich begräbt. Harry wird mit seiner Schuld, das Kind im Stich gelassen zu haben, nicht fertig und steigert sich in die Fantasie, sein Sohn könnte noch leben.
Jahre später lebt das Paar wieder im heimatlichen Dublin, als Harry seinen Sohn plötzlich auf der Straße sieht. ...

Abwechselnd verfolgen wir die Suche des Vaters nach dem verschollenen Sohn aus der Sicht von Harry und von Robin. Für Harry ist es real, dass er seinen Sohn gesehen hat und ihn nun suchen muss, während Robin sich Sorgen macht, dass Harry - psychisch nach wie vor instabil - sich in Fantasien verliert und einem Zusammenbruch nahe ist.

Nach und nach kommen wir den tatsächlichen Ereignissen auf die Spur, bittere Lügen werden aufgedeckt, der Roman steuert dem Showdown zu.

Ein überaus spannender, gut konstruierter Psycho-Thriller. Die unterschiedlichen Sichtweisen und Realitäten von Harry und Robin machen die Geschichte besonders interessant und wendungsreich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lügen werden zum Alptraum 18. April 2014
Von Mel.E
Format:Broschiert
"Bittere Lügen" durfte ich für Crimethrill vorablesen und da ich den Klappentext wirklich herausragend fand, lag es auch nicht lange auf meinem SUB, da es mich regelrecht dazu drängte den Thriller zu lesen. Ich war wirklich fasziniert von der Story und habe das Buch an einem Tag regelrecht verschlungen. Es wird über den Alptraum aller Eltern berichtet, dem Tod des geliebten Kindes, welches das Ehepaar erst einmal in einen tiefen Abgrund stürzt. Wer will es ihnen verübeln? Ein Erdbeben in Tanger / Marokko zerstört alles was Harry und Robin lieb und teuer war. Ich habe das Buch als sehr schmerzhaft empfunden, schon alleine dadurch, das beide, sowohl Robin als auch Harry ihre Trauer verbergen wollen um dem anderen nicht noch mehr Schmerz zuzufügen, dennoch wäre es an mancher Stelle besser gewesen offen miteinander zu reden und sich nicht im Schmerz zu vergraben. Auch wenn das Buch über einige Längen verfügt bis es dann endlich zum großen Showdown kommt, harrte ich aus und wurde zum Ende hin wirklich überrascht über die Menge an Emotionen die sich dem Leser offenbaren wird. Die Lügen, die sich offenbaren sind tatsächlich bitter und machen mich wirklich sprachlos. Als Vielleserin vermutete ich, schon alles irgendwie auf die eine oder andere Art zu kennen, aber "Bittere Lügen" konnte selbst mich überraschen. Nicht unbedingt Höchstspannung, dafür aber echter Psychothrill vom Feinsten. Ich glaube, das dieser Thriller Eltern ganz besonders berühren wird und manchmal auch regelrecht sauer macht, durch Harrys Handeln Dillon gegenüber, aber dennoch ist der Verlust eines Kindes etwas was Eltern wahnsinnig machen wird vor Trauer und Schmerz. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Unter den Erwartungen geblieben
Beschreibung:

Es gibt kaum etwas schlimmeres, als sein Kind zu verlieren. Und genau das geschieht Harry und Robin. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Carina O. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
Sehr spannend, überraschende Wendung, konnte es kaum aus der Hand legen, bitte mehr davon, wirklich eine klare Kaufempfehlung für dieses Buch
Vor 3 Monaten von Purzel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geht so
Da ich sehr viel lese bin ich vielleicht sehr verwohnt und kann oft den Ausgang der Geschichte zu Beginn schon sehr gut abschätzen
Vor 3 Monaten von Hermine Nagy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein geschickt konstruiertes Psychodrama
"Bittere Lügen" ist das Debüt eines irischen Autorenduos, das unter dem Pseudonym Karen Perry den tragischen und mit überraschenden Wendungen einhergehenden... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Dorit Wiebke (Media-Mania) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Was ein Gebilde aus Lügen anrichten kann
Inhalt

Im Jahre 2005 in Tanger/Marokko verlieren Harry und Robin ihren dreijährigen Sohn Dillon bei einem Erdbeben. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Manuela veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend!!
Dieses Buch war vom Anfang bis zum Ende sehr sehr spannend .. Man war richtig am mitfiebern!
Dieses Buch wird aufjedenfall ein zweitesmal gelesen!
Vor 4 Monaten von Jennifer Heronimek veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zu viel Effekt am Ende - um nicht zu sagen Effekthascherei
Robin und Harry haben die Reißleine gezogen und sind als Künsterpaar nach Tanger, Marokko, gegangen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von wandablue veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eine Geschichte mit Potential, das leider bei Weitem nicht...
Bittere Lügen – Karen Perry

Klappentext:

Man hat ihnen das Liebste genommen.
Aber was, wenn es die Wahrheit, die sie kannten, so nie gab? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Katharina veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Interessanter Plot mit verschenktem Potential
"Bittere Lügen" ist das erste gemeinsame Projekt zweier irischer Autoren. Das klang für mich erstmal interessant und vielversprechend. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Caillean veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Achterbahnfahrt der Gefühle
Harry und Robin leben mit ihrem 3-jährigen Sohn Dillon in Tanger. Plötzlich erschüttert ein Erdbeben die Stadt. Ein Erdbeben das nicht ohne Folgen verläuft. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Anja veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar