oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Leisurezone In den Einkaufswagen
EUR 11,17
Dirty Deals! In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 13,57
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bitter Suites to Succubi

Cradle Of Filth Audio CD
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,23 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mehr entdecken:Rock Schuppen - der Shop mit Rock-Highlights auf CD, DVD und Vinyl.


Cradle Of Filth-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Cradle Of Filth

Fotos

Abbildung von Cradle Of Filth

Biografie

CRADLE OF FILTH

Eine der berühmt berüchtigtesten Bands im Metal, CRADLE OF FILTH sind zurück um wieder einmal zu schockieren, erregen, zu empören und inspirieren. Die grammynominierten Cradle Of Filth gelten seit ihrem 1994er Debüt als Pioniere extremer Musik und haben sich mit jeder ihrer Veröffentlichungen weiterentwickelt. Trotz oder vielleicht gerade ... Lesen Sie mehr im Cradle Of Filth-Shop

Besuchen Sie den Cradle Of Filth-Shop bei Amazon.de
mit 50 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Bitter Suites to Succubi + Midian + Nymphetamine
Preis für alle drei: EUR 33,68

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Midian EUR 7,99
  • Nymphetamine EUR 14,46

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (18. Juni 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Snapper Music Plc (SPV)
  • ASIN: B00005K1ZX
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.744 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Sin Deep My Wicked Angel
2. All Hope in Eclipse
3. Born in a burial gown
4. Summer dying fast (Remix)
5. No time to cry
6. The principle of evil made flesh (Remix)
7. Suicide and other comforts
8. Dinner at Deviant's Palace
9. The Black Godess Rises II (Remix)
10. Scorched Earth Erotica
11. Born in a burial gown (Videotrack)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur vier wirklich neue Songs! 15. Juli 2003
Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT
Format:Audio CD
Kann man diese CD als neues Album durchgehen lassen oder wäre nicht eine EP der passende Rahmen gewesen?
Nicht lange nach ihrem Album "Midian" nun das neue Blackmetal-Werk von Dani Filth und seinen Mitstreitern. Wobei drei der zehn Titel schon auf ihrem Debut "The Principle Of Even Made Flesh" zu hören waren (hier aber besser und druckvoller eingespielt), eine klasse Coverversion des Sisters Of Mercy - Songs "No Time To Cry" sowie zwei Instrumentals vertreten sind. Macht unter dem Strich vier wirklich neue COF-Songs. Diese sind wenigstens qualitativ hochwertig (wie z.B. "Creeping", eines der spacigsten Stücke der Gruppe überhaupt), so dass der Unmut über die fehlenden neuen Songs nicht ganz in Enttäuschung umschlägt. Wären noch zwei Punkte hinzuzufügen. Erstens: Dieses Album ist das Debut ihres eigenen Labels "AbraCadaver". Zweitens: auf der Special Edition ist ein CD-Rom Track beigefügt, der Szenen aus der kommenden COF DVD (release: September 2001) und dem Horror/Splatterfilm "Cradle of Fear" bei dem einige COF Members mitspielen, zeigt. Fazit: Als Freund der Gruppe ein Muss, für Freunde des Black-Metal ein Kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für wahre Fans trotzdem ein Muss ! 27. Februar 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Naja. Was soll man hierzu schon viel sagen. Wenn man sich für Cradle interessiert dann sollte man sich auf jeden Fall bevor man sich dieses Album holt alle anderen besorgen. Ob dieses Album hier wirklich nötig war ? Die neuen Remixe von der Debut CD sind zwar nicht schlecht....aber braucht die jemand. Da hört man sich doch besser das original an. Und den Sisters of Mercy Cover Song muss man auch nicht unbedingt haben....obwohl er ganz gut ist. Trotz alle dem müssen absolute Cradle Fans hier unbedingt zugreifen, da die vier neuen Songs einen wirklich alle überzeugen und sogar mit den Songs von Midian mithalten können. Cradle hätten besser noch ein paar Songs mehr gemacht und dann ein komplettes Album veröffentlich oder mit den vier Songs eine MiniCD rausgebracht. Dann wäre sicher nicht soviel Kritik an der Scheibe aufgekommen. Naja. Trotz alle dem gebe ich 4 Sterne, da die neuen Songs echt klasse sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Grade mal vier neue Lieder für 30 DM ??? 18. Juni 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Da ist sie also schon, die "neue" Cradle CD, gerade mal 8 Monate nach Midian. Aber einen etwas bitteren Nachgeschmack lässt sie ohne Zweifel zurück. Zehn Lieder, von denen drei schon vom Debüt "The Principle Of Evil Made Flesh" bekannt sind und mit etwas besserem Sound neu eingespielt wurden (obwohl die Produktion auf dieser CD unter der Midians liegt), zwei (für Cradle eher magere) Instrumentals und eine, zugegebenermassen sehr gelungene Coverversion von Sisters Of Mercy's "No Time To Cry". Macht vier neue Lieder, die meiner Meinung nach alle nicht die Stärke von Midian erreichen. Zu wenig neues, Cradle laufen Gefahr sich selbst zu kopieren. Es fehlen auch die Riffs die Vempire oder eben Midian so genial gemacht haben. Der Multimedia-Part ist ebenfalls lächerlich gering ausgefallen (zwei Trailer und bereits im Booklet befindliche Bilder) so dass der volle Album Preis mit Sicherheit nicht gerechtfertigt ist. Das bisher schlechteste Release der Engländer, wegen der gelungenen Coverversion noch drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja 21. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Etwas enttäuscht bin ich ja schon von der CD. Das Intro "Sin Deep My Wicked Angel" ist strunzlangweilig und das Instrumental "Dinner At Deviant's Palace" ist wohl auch das schlechteste überhaupt von Cradle.Die neuen Stücke sind noch langsamer geworden und bleiben auch nicht so hängen wie z.B. die Lieder von "Cruelty...".
Die Neueinspielungen von "Summer Dying Fast", "The Principle Of Evil Made Flesh" und "The Black Goddess Rises" sind zwar nicht schlecht gemacht, aber ich höre mir lieber die Originale vom Debüt an weil man merkt dass damals die Musik mehr aus dem Bauch kam.Das Cover "No Time To Cry" ist zwar durchaus hörenswert, passt aber (noch?) nicht zu Cradle.
Aber irgendwann musste dass ja passieren weil die Engländer haben sich ein recht hohes Standart vorgelegt dass man nun mal nicht ewig halten kann.
Aber es ist ja immer noch Cradle und es gibt wahrscheinlich tausende von Bands die keine Scheibe mit dieser Qualität abliefern könnten aber für Cradle-Verhältnisse ist das echt lächerlich. Aber wenigstens ist das Artwork (wie immer) sehr gelungen aber dass reicht nun mal nicht.Hoffentlich besinnen sich die Engländer und liefern nicht nochmal so eine halbgare Scheibe ab.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich "No Time to cry" 27. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Nun, Cradle of Filth's "Bitter Suites to Succubi" ist, für eine EP, sehr gut und auch ziemlich lang (was leider den Kaufpreis auf den Standard einer normalen Langspielplatte hochtreibt) ausgefallen. Die vier neuen Songs "All Hope in Eclipse", "Born in a Burial Gown", "Suicide and other Comforts" und "Scorched Earth Erotica", sind alle, bis auf den letzten, der mich irgendwie nicht vollends überzeugt hat, großartig ausgefallen. Vor allem "Born in a Burial Gown" ist mit diesem kaiserlich verstörenden Anfangsriff zu einem meiner Lieblings-Cradle-Songs geworden. Von den drei Neuaufgenommenen Tracks des ersten Albums "The Principle of Evil made Flesh" gefallen mir "Summer dying fast" (von der musikalichen Qualität des Songs merkt man gar nicht, dass das ein Stück aus den doch eher rohen Anfangstagen Cradle of Filth's ist) und "The Black Goddess rises". Der Song "The Principle of Evil made Flesh" wusste mir hingegen nicht zu gefallen. Auch wenn mir da von den "Real-Cof-Fans" sicherlich Schelte entgegenkommen wird, muss ich sagen das mir bei diesem Song doch zuviel sinnloses Geknüppel im Ohr schallt. Bei dem Sisters of Mercy-Coversong "No Time to cry" weiss ich immer nicht so recht, was ich davon halten soll. Einerseits gefällt mir der Song irgendwie, aber andererseits passt er nicht wirklich ins Sortiment (überspringen tu ich ihn trotzdem nie). Die Keyboardzwischenteile sind die bisher besten die ich von der Band gehört habe. "Sin deep my wicked Angel" und vor allem "Dinner at Deviant's Palace" (mit einer ungewöhnlich verzerrten Frauenstimme versehen) verbreiten eine sehr beklemmende Stimmung und im Dunkeln wirken diese noch besser. Außerdem ist noch ein CD-Special für den PC auf dem Silberling. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Geiles Album!
Dies ist ein weiteres geniales Album von Cradle. Alle Songs überzeugen. Die vier neuen Songs sind echt klasse, am besten gefällt mir Born In A Burial Gown. Lesen Sie weiter...
Am 7. Oktober 2003 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Muss mich verbessern....
Unter dem Namen hulk_der_barbar hab ich diese CD vor ein paar Monaten hier hochgejubelt (einfach mal ein paar Rezesionen weiter hinten schauen). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2002 von "koenig_hulks_harem"
4.0 von 5 Sternen gutes Album
Ein gutes Album von Cradle of Filth. Was man aber sagen muss, das meiner Meinung nach die Drums nicht so richtig zur musik passen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2002 von "hammerofthegod"
4.0 von 5 Sternen Sehr gut aber nicht perfekt
Ich fand CoF schon immer geil!!! Die Midian war für mich eine der besten Cds die sie rausgebracht haben und somit war ich natürlich sehr gespannt auf das neue Album!! Lesen Sie weiter...
Am 25. August 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Roh, reduziert, satanisch.
Ein interessantes neues CoF-Album, das ganz anders klingt als seine Vorgänger. Der Stil ist viel roher, da der Keyboardklangteppich,der z.B. Lesen Sie weiter...
Am 13. August 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Meisterwerk
Früher waren Cradle Songs noch ein (trotzdem meist geniales) zusammenwürfniss verschiedenster Melodien, heute haben sie entlich eine Struktur erhalten. Lesen Sie weiter...
Am 5. August 2001 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ich habs geahnt...sie werden doch schlechter....
Ich war bis jetzt immer ein großer Fan von ihnen. Und bei der Midian habe ich bereits den Verdacht gehabt...das sie nun ebenfalls mit der Zeit schlechter werden. Lesen Sie weiter...
Am 29. Juli 2001 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Naja, recht durchwachsen...
Gerade mal 5 neue Lieder (von denen eines eine Coverversion ist), etwas wenig meiner Meinung nach. Zudem werden die neuen Stücke (vor allen scorched eart erotica) immer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juli 2001 von abb1812
1.0 von 5 Sternen Cradle of Filth's neue CD
Also was COF hier abgeliefert hat ist ja wirklich unter aller Kanone ! Als langjähriger Fan trau ich mir das schon zu behaupten ! Was soll denn das werden ? Lesen Sie weiter...
Am 20. Juli 2001 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar