oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bitter Moon - Arthaus Collection

Emmanuelle Seigner , Peter Coyote    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Bitter Moon sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Bitter Moon - Arthaus Collection + Ekel [2 DVDs] + Das Messer im Wasser
Preis für alle drei: EUR 38,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Ekel [2 DVDs] EUR 12,99
  • Das Messer im Wasser EUR 14,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Emmanuelle Seigner, Peter Coyote, Hugh Grant, Kristin Scott Thomas, Victor Banerjee
  • Künstler: Roman Polanski, Tonino Delli Colli
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 133 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000V2SGS0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.790 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Ein perverser Amerikaner im Rollstuhl an Bord eines Schiffes nach Istanbul: Mit seinen unflätigen Sprüchen zieht Oscar den verklemmten Nigel in seinen Bann, schildert ihm die abstrusen Sexpraktiken mit der hinreißenden Französin Mimi. Nigels Frau Fiona muß hilflos mitansehen, wie ihr Mann verstrickt wird in ein teuflisches Spiel zwischen Oscar und Mimi. Die Französin ist ebenfalls an Bord und lockt den faszinierten Nigel in ihre Welt voller erotischer Abgründe. Nigel und seine Frau wissen noch nicht, daß es die grenzenlose Liebe war, die Oscar und Mimi nach ihren Spielen der Lust in den tiefsten Haß geführt hat und Oscar schließlich zum Krüppel machte. Sie wissen noch nicht, daß die grenzenlose Liebe, die die beiden zu einem Alptraum-Paar zusammengeschweißt hat, jetzt ein neues Opfer verlangt..."

Produktbeschreibungen

Arthaus Bitter Moon -, USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 12.10.07

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
... ist Roman Polanski mit seinem fast kammerspielartig intensiven Erotikdrama "Bitter Moon" gelungen. Die beiden Hauptfiguren (brillant verkörpert von Peter Coyote und Emanuelle Seigner) schaffen es nicht, eine Athmosphäre von echtem Vertrauen in ihrer Beziehung zu schaffen und gleiten mehr und mehr in Bereiche ab, in denen es Oscar darum geht, seiner Partnerin weh zu tun und ihr so zu zeigen, dass er sie nicht braucht, wohl weil er sich nicht eingestehen kann, dass er Angst hat, sie zu verlieren. Diese Haltung kippt, als Oscar einen Unfall hat und auf die Pflege seiner Partnerin angewiesen ist, die die neue Situation nutzt, um sich an ihm zu rächen und nun ihn zu demütigen ... auf einer Schiffsreise gerät ein junges, erotisch eher unbelecktes Paar in den Bann der beiden und so nimmt was kommen muss seinen Lauf ... diese Rahmenhandlung bietet zwar einen Knalleffekt, dient aber eigentlich nur als Anlass, die ganze erotische, leidenschaftliche und letztlich tragische Geschichte des von Coyote und Seigner mit viel Hingabe verkörperten Paares in teilweise heftigen Bildern so zu erzählen, dass man ständig zwischen Faszination, abgestoßen sein und Mitgefühl hin und her schwankt. Langweilig wird das zu keinem Zeitpunkt ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompliment an die Maskenbildner 7. August 2014
Von Sarah
Format:Amazon Instant Video
Was Schminke, Frisur und Beleuchtung aus einer zunächst sehr attraktiven und verführerischen Emmanuelle Seigner machen können, ist fantastisch. Aber auch die schauspielerische Leistung dieser Frau, die in ihrer Rolle zunehmend eine Opferrolle einnimmt, ist bemerkenswert, denn mit ihrer Wandlung ändert sie auch ihre Körperhaltung und ihre Mimik, um später wieder zu der schönen Frau zu werden, die der Zuschauer zu Beginn des Films kennen gelernt hat. Statt am erniedrigenden Verhalten ihres Lebensgefährten kaputt zu gehen, dreht sie den Spieß um und sogar Hugh Grant muss eine Niederlage einstecken, die aber nicht verraten werden soll, denn der Film lebt von Spannung und unerwarteten Wendungen. Punktabzug gibt es für einige Längen und Auskosten von erotischen Spielchen, die irgendwann ziemlich lächerlich wirken, auch wenn dies sicher beabsichtigt ist, um die schleichende Banalität in der Beziehung zweier Menschen darzustellen. Hierbei stellt sich ein wenig ein Trauminselgefühl ein, denn wer täglich Sonnenschein und Schönheit um sich herum hat, dem wird irgendwann langweilig. Er sehnt sich nach Abwechslung und genau an diesem Punkt ist das anfangs leidenschaftliche Paar angelangt. Sie vergaßen, den Alltag zu leben. Statt dessen mussten sie sich immer neue Kicks ausdenken, um ihrer Langeweile zu entfliehen bis keine Steigerung mehr möglich war. Auch wenn man das Verhalten des Peter Coyote ein wenig verstehen kann, denn wer zeigt bei so viel Unterwürfigkeit und Geheule des Partners nicht irgendwann seine schlechtere Charakterseite, so freut es dann doch, dass die weibliche Rolle, verkörpert durch Emmanuelle Seigner, siegt. Die düstere Seite in Polanskis Filmen muss sicherlich immer vor dessen Background betrachtet und verstanden werden, denn seine eigenen Erfahrungen im Leben waren oft mehr als grausam.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprachlosigkeit.... 30. Juli 2014
Format:DVD
Hatte den Film ohne große Erwartungen geschaut und gar nicht darauf geachtet, dass Roman Polanski der Regisseur ist....Dieser Film, der eigentlich romantisch anfängt, reißt ganz tiefe Gräben......Er stößt ab, zieht an, erzeugt Mitleid, aber auch Abscheu und mit zunehmender Dauer nur noch Sprachlosigkeit. Ich hatte schon gedacht, fast alles gesehen zu haben, aber dieser Film hat mich eines Besseren belehrt. Der Film bewahrheitet den Spruch: "Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben." Ich musste mir irgendwann ein Bier aufmachen. Subtile Leidenschaft bis zum absoluten Wahnsinn. Habe selten einen Film gesehen, der die wahre Liebe, aber auch deren Abgründe, Hass, Unersättlichkeit, seelische Macht und Gier auf solche Art und Weise schildert. Ganz großes Kino!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Wie man in den Wald hineinruft .... 26. Juli 2014
Von Inkognito
Format:Amazon Instant Video
Eine schöne Frau und ein narzisstischer Mann verlieben sich unsterblich ineinander. Sie beginnen eine Beziehung und haben ein erfülltes Sexualleben, bis der Mann sie nach einigen Jahren sexuell nicht mehr anziehend findet, obwohl sie noch immer so schön und reizvoll ist wie zu Beginn der Liaison. Er spürt den starken Drang danach, wieder frei zu sein und sich mit (möglichst vielen) anderen Frauen zu vergnügen.

Die Frau ist aber so auf ihn fixiert, er ist ihr einziger Lebensinhalt, dass sie ihn nicht verlieren will und bereit ist, alle seine sexuellen Eskapaden, Abwertungen und Boshaftigkeiten zu ertragen, wenn sie nur weiterhin mit ihm zusammenleben kann. Sie wird dadurch zum seelischen und körperlichen Wrack, doch irgendwann übertreibt er es und sie schlägt zurück. Bestimmte Dinge kann man nicht verzeihen, auch wenn man den anderen liebt, und man zahlt es ihm dann mit gleicher Münze zurück.

Der Mann erkennt, was er seiner Partnerin angetan hat, und kann ihre Reaktion nachvollziehen. Fortan quält sie ihn und er erträgt es freiwillig. Denn zwischen beiden besteht eine solche Verbindung, dass sie ohne den anderen nicht leben können.

Die Geschichte ist eingebunden in eine Rahmenhandlung. In dieser wird ein Ehepaar, das gerade (im verflixten siebten Jahr) eine Ehekrise hat, zum Spielball der beiden.

Das Ende regt auch zum Nachdenken an. Ich habe den Film so verstanden, dass der Narzisst es leid ist, andere Menschen zu verletzen.

Ein sehr bewegender Film. Wer sich für das Thema interessiert, sollte ihn auf jeden Fall anschauen. Zumal er auch sehr gut gemacht ist.

Das diesem zugrunde liegende gleichnamige Buch ist von Pascal Bruckner.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gefällt mir
bin sehr überrascht gewesen.

alles war so wie beschrieben.

ich finde denn film einfach gut.

ich kann den film nur empfehlen.
Vor 3 Monaten von Kowalka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Abgründiges Lehrstück über die...
Der Film ist - da stimme ich den (überraschend wenigen?) Rezensenten zu, überzeichnet, enthält Klischees, hat auch seine Längen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von doggo-doggo veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ohne Finessen
Der Film stellt relativ plump und ohne psychologische Hintergründe ein zynisches, sadomasochistisch veranlagtes Paar (demonstrativ ein Amerikaner und eine Pariserin) einem... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Dracula veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bitter Moon
Bitter Moon ist ein großartiger Film, der in keiner Sekunde langweilig wird. Er behandelt die Problematik einer Dreiecksbeziehung, inclusive des Spiels von Macht Ohnmacht und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Juli 2011 von Schwertlilie57
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk ueber die Liebe in all ihren Facceten
Sehr gut gefaellt mir die auktoriales Erzählerstime(der allwissende Erzähler, z. B.: 'Georg kam rechtzeitig zum Termin und freute sich, er ahnte nicht, was auf ihn... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2010 von Frank Rogowski
5.0 von 5 Sternen Bitter moon Eineanalyse
Sehr gut gefaellt mir die auktoriales Erzählerstime(der allwissende Erzähler, z. B.: 'Georg kam rechtzeitig zum Termin und freute sich, er ahnte nicht, was auf ihn... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2010 von Frank Rogowski
5.0 von 5 Sternen super Film!
ich kenne den Film seit vielen Jahren und ich muss sagen ich seh ihn immer noch super gerne an. Liebe und Leidenschaft gehen manchmal sehr seltsame Wege und hier wird eben dieses... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. November 2008 von Maya Kemper
2.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk?
Wer Polanski schaut, sollte sich auf einiges gefasst machen. Aber hier stellt sich alles anders dar: was Polanski mit filmischen Mitteln nicht darstellen kann, wird erzählt;... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. August 2008 von Gerd Bojer
5.0 von 5 Sternen Wirklich jede Minute Wert!
Es geht ja eigentlich wirklich nicht um Erotik (die je eh von jedem anders empfunden wird), als um echte Leidenschaft zu einem Menschen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juni 2008 von Die Dudin
5.0 von 5 Sternen Absolut sehenswert!
Spannende und überraschend gute Unterhaltung bietet dieser Love-Thriller von Roman Polanski. Auf einer Seereise will ein noch junges aber schon länger verheiratetes Paar,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. September 2007 von RockBrasiliano
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar