EUR 29,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bistro, mon Amour. Klassi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 10,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

Bistro, mon Amour. Klassiker aus der französischen Küche Gebundene Ausgabe – 28. Februar 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 29,89
60 neu ab EUR 29,90 4 gebraucht ab EUR 29,89

Wird oft zusammen gekauft

Bistro, mon Amour. Klassiker aus der französischen Küche + Das Brasserie-Kochbuch. Klassiker der französischen Küche
Preis für beide: EUR 56,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Brandstätter Verlag (28. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850336468
  • ISBN-13: 978-3850336468
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 3 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 289.334 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Savoir vivre - Frankreich löffelweise "Die Gäste waren es [...], die das eben erschienene Kochbuch 'Bistro, mon Amour' forciert haben, indem sie immer wieder nach den Rezepten verlangten. Nun ist das gesamte Beaulieu-Speisenspektrum auch in Buchform erhältlich." - Nina Kaltenbrunner, Falter, 19.3.2014 Nina Kaltenbrunner Falter

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anna und Christoph Heinrich führen mit Liebe und kulinarischer Expertise seit 2011 das Bistro „Beaulieu“ in der Passage des Wiener Palais Ferstel. Beide lieben ihren kleinen Sohn Constantin, schon länger aber guten Wein, Delikatessen und Frankreich. Was ihre Gäste an den beiden so schätzen? Das Essen und ihre Herzlichkeit. Sylvain Maudet ist der Dritte im Bunde und Chefkoch im „Beaulieu“. Normalerweise sind Dreierkonstellationen nicht unproblematisch, aber in der kleinen „Beaulieu“-Küche hat sich diese Verbindung als kulinarisch fruchtbar erwiesen. Sylvain kommt aus der Bretagne, lebt seit fünf Jahren in Wien und spricht das charmante französische Deutsch, das so viele lieben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Krackowizer TOP 500 REZENSENT am 24. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Schlägt man das Buch auf und schaut es sich zunächst einmal nur durch, fühlt man sich ein Bistro in irgendeiner Stadt in Frankreich versetzt. Doch es handelt sich um das „Beaulieu“ im österreichischen Wien. So authentisch hat Rita Newmann die Atmosphäre dieses Lokals in Bilder eingefangen. Nachdem eingangs auf einigen Seiten das echte französische Bistro treffend erklärt wurde, natürlich mit Bildern aus dem „Beaulieu“, geht es mit den Rezepten los.

Salate, Sandwiches, Vorspeisen, Suppen, Quiches, Buchweizen-Crêpes, Hauptspeisen, Desserts und Käse. Da gibt es beispielsweise den „Salade au chèvre chaud“, das mit Ziegenkäse überbackene Baguette auf Salat. Also zunächst immer die original französische Bezeichnung des Gerichts, gefolgt von der deutschen Übersetzung. So gibt es übrigens am Ende des Buches auch ein Register in beiden Sprachen. Doch zurück zu diesem Rezept. Neben, meist ganzseitigem, Bild folgt auf der rechten Seite das Rezept für vier Personen. Oft gibt es noch Tipps oder Weinempfehlungen dazu. Diesem Rezept aber folgt noch etwas. Nämlich eine doppelseitige Beschreibung des „Crottin de Chavignol“, des gereiften Ziegenkäses. Dieses Schema findet sich bei mehreren Rezepten. So wird nach dem Rezept für Weinbergschnecken in Knoblauch-Kräuter-Butter über die Weinbergschnecken geschrieben, nach dem Rezept „Steak Tartare“ unter dem Titel „Raubtierfütterung“ dieses Gericht näher erklärt. Natürlich wird auch über „die Mutter aller Suppen“ nicht nur das Rezept gebracht, sondern auch auf zwei Seiten die Geschichte der Bouillabaisse.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden