Gebraucht kaufen
EUR 4,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bis zuletzt an deiner Seite: Begleitung und Pflege schwerkranker und sterbender Menschen Taschenbuch – Februar 2003

18 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,97
3 gebraucht ab EUR 4,97

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Wenn ein geliebter mensch sterben muss

Sterbende zu begleiten ist eine wichtige Aufgabe, die uns als ganzen Menschen fordert. Dieses Buch möchte Ihnen dabei helfen. Sein Ziel ist es

* Verständnis für den Prozess des Sterbens zu wecken, * die Bedürfnisse sterbender Menschen in den Mittelpunkt zu rücken, * den Angehörigen Hilfestellungen zu geben.

Ein treuer Begleiter für alle, die Menschen auf ihrer letzten Lebensstrecke beistehen und die dazu beitragen wollen, dass dieser Weg ein Weg ins Licht werden kann-

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Monika Specht-Tomann, geb. 1950, ist Psychologin und Physiotherapeutin. Doris Tropper, geb. 1958, ist Journalistin und arbeitet in der Erwachsenenbildung. Beide leben in Graz und sind maßgeblich an Aufbau und Organisation der Hospizbewegung in der Steiermark beteiligt. Sie sind Autorinnen mehrerer erfolgreicher Bücher.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

81 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Wolske am 5. März 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch liest sich leicht und schnell von der Hand, regt an, sich selbstreflexiv mit Sterben, Tod und Trauer auseinander zu setzen und sollte Anstoß für weitere Gedankengänge sein. Es ist vor allem für Angehörige Schwerstkranker und Sterbender, sowie für haupt- und ehrenamtlich Tätige im Bereich psychosoziale Begleitung in Hospiz, zuhause oder Pflegeheim geeignet. Der Untertitel weckt eine Erwartungshaltung auch praktisch pflegerischen Rat zu bekommen. Die einfühlsam-professionelle Grundbedürfniserfüllung wird jedoch nicht thematisiert. Vielmehr konzentriert sich das Buch auf die 5 Stationen im Sterbeprozess und erläutert diese sprachlich geschickt am theoretischen Modell, gibt aber vor allem Hinweise und Tipps, was, in welcher Phase der Verlustverarbeitung, in welcher Form hilfreich für den Betroffenen sein könnte. Darüber hinaus geht der Text aber auch auf das Wichtigste ein, was für die Begleitung Sterbender und Schwerstkranker von höchster Priorität ist - die persönliche, innere Haltung sich selbst und dem Betroffenen gegenüber und die Beachtung der eigenen Psychohygiene. Mit diesem Buch haben vor allem NeueinsteigerInnen in diesem Aufgabenfeld ein unentbehrliches Handköfferchen für die professionelle und empathische Begleitung Betroffener. Das Verinnerlichen des Textes ist jedem zu wünschen, der oder die anderen ein "Leben bis zuletzt" ermöglichen möchte
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas am 16. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zielpublikum dieses Buches sind in erster Linie pflegende Angehörige. Das Buch ist recht dünn, wodurch man es leicht öfter zur Hand nimmt.

Besonders angesprochen hat mich die Darstellung der "5 Stationen": Zuerst eine theoretische Beschreibung, dann ein paar typische Aussagen die zu dieser Phase passen und schließlich ein kurzes Fallbeispiel.

Als Einstieg sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wannseehexe am 5. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich selbst bin Krankenschwester und mir ist der Inhalt des Buches natürlich bekannt. Als mein Großvater krank wurde, habe ich das Buch für meine Mutter gekauft und sie verstand dadurch sehr gut, was im sterbeprozess passiert und wie sich meinem Großvater gegenüber verhalten könnte. Bis heute gibt sie es nicht mehr heraus. Und ich glaube, das Buch hat sie wirklich unterstützt, mit dem Thema Sterben umzugehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Snoopy am 3. Dezember 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllt. Es wird vorausgesetzt, dass mit dem Sterbenden irgendein Dialog, eine Kommunikation stattfindet. Das war in meinem Fall leider nicht so, kein „Warum ich“, kein „ich möchte noch…“. Ich musste mir aus den Fingern saugen, was von mir erwartet wird. Ich wusste nicht, ob ich das Thema Tod ansprechen darf oder eher nicht.
Ich hatte erwartet, auf physische Anzeichen vorbereitet zu werden: Essensverweigerung, Hand halten oder ist kein Körperkokntakt erwünscht, wie erkenne ich, ob der Tod wahrscheinlich in dieser Nacht eintritt usw. Vielleicht ist eine Vorbereitung auf dieses Ereignis in so einem Buch auch gar nicht möglich.Vielleicht gebe ich zu Unrecht nur 2 Sterne, weil ich etwas Unmögliches erwartet habe.
Nicht schlecht sind die Anregungen zur Selbstreflexion.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herbert Kropf am 29. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der sich mit der Materie auseinandersetzen möchte. Sei es nun privat oder beruflich. Man erhält Einblicke in Vorgehens- und Verhaltensweisen an die man im Fall der Fälle wahrscheinlich nicht denkt.

Sehr professionell beschrieben; mit Fallbeispielen aus der Praxis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Nieskens am 29. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist ein idealer Begleiter bei einem sensiblen Thema. Es gibt den Pflegekräften und auch den Betreuungsassistenten gute, praxisnahe Hilfen, die Texte sind angemessen und helfen Betroffenen und Angehörigen in dieser schwierigen Situation.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nina am 5. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch gekauft, um einen Einblick zu bekommen, welcher Umgang mit Sterbenden erwartet wird, was tatsächlich möglich ist, und dabei dringend beachtet werden muss. Dieses Thema unterliegt m.E. immer noch einem Nischendasein und keiner der Lebenden will sich wirklich mit dem Tod beschäftigen. Erst wenn es eigentlich schon zu spät ist, wollen Fragen beantwortet werden, die sich schon immer gestellt haben. Und dafür ist dieses kleine Büchlein absolut gut geeignet. Es ist zwar sehr dünn, jedoch steht ausreichend erklärt und an Fallbeispielen erläutert, wann welche Phase eintritt und was der Begleiter beachten sollte. Und nicht nur nebenbei kann jeder sich schon jetzt mit der Frage beschäftigen, ob "...die vielen Versäumnisse, vertane Möglichkeiten und scheinbar unnütz und unbewusst gelebte Zeit..." wirklich am Ende resümiert werden muss, oder jeder nicht doch ein Stück aktiv, nützlich und bewusst jeden Tag gestalten will. So gesehen, ermöglicht dieses Buch auch einen Anstoß zum Leben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ursula am 12. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Büchlein aus aktuellem Anlass gekauft um mir ein paar Tipps zu holen, wie ich am besten mit dem Sterbeprozess eines geliebten Menschen umgehen kann. Es sind viele brauchbare Anregungen zu finden, die Sterbephasen sind gut beschrieben und als Angehörige/r lernt man, worauf man im Gespräch achten sollte. Ich vergebe deshalb nur 4 Sterne, da das Buch sehr dünn ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen