Bis aufs Blut: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Bis aufs Blut: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bis aufs Blut: Thriller [Taschenbuch]

Ian Rankin , Giovanni Bandini
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

8. Dezember 2008
Michael Weston ist ein Killer. Noch nie hat er sein Ziel verfehlt, und jedes seiner Opfer mit einem perfekt platzierten Schuss ins Herz getötet. So auch bei seinem letzten Auftrag. Doch dieses Mal trifft die Polizei bereits am Tatort ein, als sein Opfer zu Boden sinkt. Dem Profi ist klar, dass er in einen Hinterhalt geraten ist. Mit knapper Not entgeht er einer Verhaftung und macht sich auf die Suche nach dem, der ihm diese perfide Falle gestellt hat: Weston ist ins Visier eines skrupellosen Privatdetektivs geraten, der keine Gnade kennt ...



Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (8. Dezember 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442463769
  • ISBN-13: 978-3442463763
  • Originaltitel: Bleeding Hearts
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 471.595 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ian Rankin ist einer der erfolgreichsten britischen Krimiautoren. Seine Bücher werden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt, er ist Preisträger vieler nationaler und internationaler Auszeichnungen. Geboren wurde der Bestsellerautor 1960 in Schottland, er studierte Literaturwissenschaft an der Universität von Edinburgh. Seine ersten Bücher entstanden als Nebenprodukt seiner Doktorarbeit. Berühmt machte ihn die "Inspector-Rebus"-Reihe, deren erster Band 1987 erschien. Nach 17 Fällen, zuletzt "Ein Rest von Schuld", pensionierte Ian Rankin seinen Chefermittler und ließ ihm einen jungen Ermittler, Inspector Malcolm, nachfolgen. Der Autor lebt mit seiner Familie in Edinburgh.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lakonisch, raffiniert und rasant – ein typischer Rankin-Thriller!" (The Scotsman)

"'Bis aufs Blut' hat alles: Die geballte Spannung und den intelligenten Handlungsaufbau, die man von einem Rankin-Thriller erwartet." (Manchester Evening News)

Klappentext

"Rankins Gabe, glaubhafte Charaktere und überzeugende Dialoge mit starken, finsteren Plots und einem realistischen, ausgesprochen atmosphärischen Hintergrund zu kombinieren, ist Ehrfurcht gebietend."
Time Out

"Rankin ist zweifelsohne Großbritanniens bester Spannungsautor."
Express

"Je mehr Titel mir von Ian Rankin in die Hände fallen, desto größer die Begeisterung."
Tobias Gohlis, Die Zeit


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Flotter Thriller aus den 90ern - ein Frühwerk Rankin's 22. Dezember 2008
Von Christian Mayr TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die deutsche Taschenbuchausgabe und Erstveröffentlichung suggeriert augenscheinlich, dass es sich um einen neuen Roman Rankin's handelt, da im Klappentext als Veröffentlichungsdatum bereits Januar 2009 (wir haben momentn noch Dezember 2008) erwähnt wird, tatsächlich aber schrieb Rankin unter einem Alias diesen Thriller bereits 1994. Doch das hat keinen Einfluss auf die Spannung - ganz im Gegenteil. Doch zuerst eine kurze Zusammenfassung der Geschichte:

Der Auftragskiller, Michael Weston, gerät in den USA in eine Falle, als er eine Fernsehjournalistin aus der Distanz tötet, denn nur wenige Augenblicke später trifft die Polizei ein. Nach der nur knappen Flucht versucht er, herauszufinden, wer ihn verraten hatte und warum er verraten wurde. Doch nicht genug, ein Privatschnüffler heftet sich erneut an seine Fersen und als zuletzt ein guter Freund ermordet wird, muss er sich auch noch um die Tochter kümmern. Es beginnt eine Hetzjagd, die ihn aus den USA bis nach England und wieder zurück führt und alle Spuren deuten auf eine geheimnisvolle Sekte hin. Doch Weston hat Zweifel..

Man merkt schnell, dass dies ein Frühwerk Rankin's ist: in sehr hohem Tempo rast er flott durch die Handlung, die Protagonisten sind charismatisch und sympathisch und der Wechsel der Ich-Perspektive mit der Dritten Person gibt der rasenden Handlung Tiefe. Empfinde ich die aktuelleren Krimis von Rankin als gemütlicher, so hetzt er hier noch mit jugendlichem Elan und fantastischer Frische durch die Story - und das macht er so gut, dass ich die vergangenen Nächte fast bis zu den Morgenstunden diesen Schmöker verschlungen habe.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Au weia 13. Februar 2009
Von K. L.
Format:Taschenbuch
Tja, ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte. Gut, ich liebe Rankins Inspector Rebus durch alle Höhen und Tiefen und bis auf den Grund seiner Whiskey-Flasche.
Aber ich verstehe nicht, wie es Herrn Rankin gelungen ist, dass sich der Auftragskiller Michael Westen in mein Herz schleichen konnte ... hey, das ist ein Auftragskiller, der für Thaler Menschen ermordet, Mütter und Väter von Kindern ... und trotzdem wünsche ich mir, dass es für die Protagonisten Michael und Bel gut ausgehen möge ...
Herr Ian Rankin, Sie sind ein wirklich gefährlicher Mann ... oder lags an den Übersetzern?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tempo & Spannung, was will man mehr? 17. Februar 2010
Format:Taschenbuch
Mein erster Ian Rankin Roman und gleich ein Volltreffer. In Bis aufs Blut nimmt Rankin den Leser mit in die Welt eines Auftragsmörders, der seine Opfer mit einem gezielten Schuss in das Herz per Scharfschützengewehr tötet. Bei seinem letzten Auftrag wird dem Killer Michael Weston eine Falle gestellt und er entkommt nur knapp der Polizei.....

Gleich von der ersten Seite an ergreift man Partei für den Killer Michael. Sie fragen sich jetzt vielleicht wie man sich auf die Seite eines gnadenlosen Killers schlagen kann und ich kann Ihnen nur sagen, dass es bei mir die Figur an sich war. Rankin ist es perfekt gelungen die Figuren Michael & Belinda - die ihn später begleitet - so aufzubauen, dass man sie vor seinem geistigen Auge sieht. Das ist die Voraussetzung die eine Figur haben muss, um sich in sie hinein zu versetzen, und um sie mit fiebernd durch die Story begleiten zu können.

Die Story ist eine temporeiche und mit Spannung beladene Hetzjagd von England über Schottland bis hin in die USA, um die Personen zu finden die ihm die Falle gestellt haben. Doch schon bald wird der Jäger selbst zum Gejagten. Zeit zum erholen findet der Leser hier nicht, und nur mal zwischendurch ein paar Seiten lesen funktioniert auch nicht. Es ist einfach zu packend, und man will unbedingt erfahren was hinter der Geschichte mit der Sekte und seinem letzten Opfer steckt.....Welche Rolle spielt dabei der Privatschnüffler Hoffer, der Michael seit seinem Fehlschuss auf den Fersen ist, und was hat die CIA und die NSC mit der Sache zu tun ???? Huch, ich darf ja nicht zu viel verraten....Jedenfalls bleiben Fragen über Fragen. Daher mein Tipp, unbedingt Lesen. Ein Kriminalroman der Extraklasse erwartet Euch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fingerübungen 18. Juni 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Klar, man ist enttäuscht, wenn man nicht die gleichen Strukturen antrifft wie beim Star-Ermittler Rebus. Aber es stört auch Anderes: Das Loblied auf Waffen geht mir gewaltig auf den Zeiger; die Längen bei der Aneinanderreihung der Ereignisse - aufgesplittet in verschiedene Erzählstränge; die Glaubwürdigkeit einiger Ereignisse lässt zu wünschen übrig, auch wenns ein Roman ist.

Ich bin enttäuscht von diesem Roman, obwohl oder weil ich die meisten anderen von Rankin kenne. Der Roman kommt mir vor wie Fingerübungen eines fortgeschrittenen Autots, der dem Lektorar zeigen muss, dass ers kann. Mehr nicht!

Ein moralischer Einwand noch: Die Idylle beim Morden scheint mir pervers! Vor allem dieses amerikanische Getue um Waffen und rund um den US-Freund des Killers: Spike.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende und intelligente Action 16. Januar 2009
Von Silke Schröder, hallo-buch.de TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Bis aufs Blut ist ein ganz frühes Werk von Ian Rankin, der durch seine Krimireihe um den Edinburgher Inspector Rebus weltbekannt wurde. Erstmalig 1994 erschienen, ist dieser Roman ein rasanter und kurzweiliger Thriller, der bis auf ein paar Kleinigkeiten nichts an Dramatik verloren hat. Gut, Handys und Internet waren damals noch keine Selbstverständlichkeiten, und auch die Präsidentschaft der Familie Bush ist inzwischen Geschichte.

Aber trotzdem: heiße Verfolgungsjagden, jede Menge Tricks und gekonnte Action garantieren einen kurzweiligen Lesespaß. Und welcher Autor kommt schon auf die Idee, einen Berufskiller zu erschaffen, der an der Bluterkrankheit leidet? So durchbricht Rankin nicht nur das Muster des ewig toughen Helden, er gibt seinen Charaktären auch ein Gesicht. Wer auf spannende und intelligente Action steht, ist hier genau richtig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar