Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,93

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bis ans Ende aller Tage: Roman [Taschenbuch]

Jodi Picoult , Cécile G. Lecaux
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (125 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kurzbeschreibung

1. November 2006
Die Golds und die Hartes sind Nachbarn in einer wohlhabenden Stadt in New Hampshire und seit vielen Jahren eng befreundet. Ihre Kinder Chris und Emily wachsen miteinander auf. Von Kindesbeinen an sind sie unzertrennlich, bis sich diese innige Freundschaft in der Highschool in eine romantische Liebe verwandelt. Die Eltern sind zufrieden, da sie mit dieser Verbindung gerechnet haben. Doch dann bricht eine völlig unerwartete Tragödie über sie herein, die das Glück von Chris und Emily zerstört …

Wird oft zusammen gekauft

Bis ans Ende aller Tage: Roman + Neunzehn Minuten: Roman
Preis für beide: EUR 21,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Neunzehn Minuten: Roman EUR 10,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 14 (1. November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492248306
  • ISBN-13: 978-3492248303
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (125 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.110 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die gebürtige New Yorkerin Jodi Picoult eroberte im Sturm die Herzen ihrer Leser. Vor allem ihr Talent , mit Feingefühl vielschichtige zwischenmenschliche Beziehungen zu beschreiben, schätzen ihre Fans. Die 1967 geborene Autorin lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Hanover, New Hampshire. Bereits während ihres Studiums widmete sie sich dem Schreiben und arbeitete zunächst als Texterin und Lehrerin. Ihren ersten Roman verfasste sie 1992, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war. Damit sie für ihre Bücher effektiv recherchieren kann, hat ihr Mann seinen Beruf aufgegeben. Jodi Picoult kann so die Schauplätze ihrer Romane besuchen, um eine genaue und authentische Beschreibung zu liefern. Kein Wunder also, dass man mit ihren Romanhelden jedes Mal mitfiebert, als ob sie wirklich wären.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Subtile Spannung für Jung und Alt.«, Solinger Tageblatt, 18.02.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jodi Picoult wurde 1967 in Long Island, New York, geboren. Sie studierte zunächst in Princeton Kreatives Schreiben, später machte sie in Harvard einen Masterabschluß in Pädagogik. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Texterin und Lehrerin. Bereits in Princeton lernte Jodi Picoult ihren Ehemann Tim van Leer kennen. Die beiden heirateten, und während sie mit ihrem ersten Kind schwanger war, schrieb Jodi Picoult auch ihren ersten Roman, der 1992 veröffentlicht wurde. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im idyllischen Hanover, New Hampshire. Jodi Picoult schreibt ihre Bücher in ihrem Büro im Dachgeschoss ihres Hauses, wo sie mit großer Disziplin so oft wie möglich schreibt, nur unterbrochen von ihren Kindern, die für sie trotz ihres immensen internationalen Erfolgs und ihren regelmäßig erscheinenden Romanen an erster Stelle stehen. Seit ihr Mann seine Arbeit aufgegeben hat, um sie besser entlasten zu können, nutzt Jodi Picoult die gewonnene Zeit unter anderem für ihre ausgiebigen Recherchen. Sie legt großen Wert auf die Genauigkeit ihrer Beschreibungen und darauf, dass die Schilderung unterschiedlichster Milieus möglichst authentisch wird. Dazu besucht sie die Schauplätze ihrer Romane – sie will sich ein genaues Bild davon verschaffen, worüber sie erzählen wird. So hat sie unter anderem auf einer Milchfarm der Amisch mitgearbeitet, in einem Operationssaal bei einer Herzoperation zugeschaut und die Todeszelle eines Gefängnisses besucht. Jodi Picoult hat sich mittlerweile eine große, weltweite Fangemeinde erschrieben, die an ihren Romanen nicht zuletzt die Fähigkeit schätzen, die Komplexität und Vielgestaltigkeit menschlicher Beziehungen abzubilden. Doch vor allem reizt an ihren Büchern die leidenschaftliche Beschäftigung mit brisanten Stoffen. Dabei kreisen ihre Gedanken um ein zentrales Anliegen – den Wert des Menschen und der Verbindung zu Freunden und Familie. Jodi Picoult gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit und erhielt neben zahlreichen anderen Preisen 2003 den New England Book Award für ihr Gesamtwerk, das in über 40 Sprachen übersetzt wird. Ihre Romane sind bei Piper erschienen, zuletzt »Das Herz ihrer Tochter«, »Zeit der Gespenster« und die Sonderedition »Die Macht des Zweifels. Auf den zweiten Blick« mit zwei Bestsellern in einem Band. Die Verfilmung von »Beim Leben meiner Schwester« mit Cameron Diaz lief 2009 erfolgreich in den deutschen Kinos. Zuletzt erschien von ihr auf Deutsch der Roman »In den Augen der anderen«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
80 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieviel Wahrheit braucht die Liebe? 14. Juni 2006
Von Al Mo
Format:Taschenbuch
"...und was ist denn eigentlich die Lüge? Doch nichts anderes, als die Wahrheit in einer Verkleidung.." Lord Byron
Ich beginne mit einem Zitat aus diesem wunderbaren Buch, dessen Aussage sich wie ein roter Faden durch die ganzen 638 Buchseiten zieht.
"Bis ans Ende aller Tage - Die Geschichte einer Liebe" ist mit Abstand das fesselndste, romantischste und aufregendste Buch, daß ich seit längerem lesen durfte. Die Geschichte der Hartes und Golds zieht den Leser von Anfang an in einen Bann, der sich erst zum Ende wieder lösen läßt. Es fällt schwer, dieses Buch aus der Hand zu legen und so schließe ich mich den vielen Rezessionen vor mir an, wenn ich nun beschreibe, daß auch ich es in nur 3 Tagen "durchlitten" und wie gebannt durchgelesen habe.
Neben der spannenden Kriminalgeschichte legt sich eine ebenso wunderschöne, wenn auch tragische Liebesgeschichte offen.
Der Autorin ist diese Gradwanderung sehr gut gelungen. Mit klarem Ausdruck nimmt sie uns mit auf eine Entdeckungsreise und weckt eine schier unglaubliche Neugierde beim Leser, so daß es stellenweise kaum noch zu ertragen ist, das Ende der Geschichte abzuwarten. Und auch der Ausgang dieser Geschichte ist wieder überraschend. Er lässt viel Raum für eigene Gedanken und gibt dem Leser die Möglichkeit, die Geschichte individuell weiterzuspinnen. Kein überschaubares Happy-End im ursprünlichen Sinne, daß nach all diesen vielen Seiten sehr flach und überschaubar gewirkt hätte. Auch hier bleibt es spannend und glaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsam 10. Januar 2007
Format:Taschenbuch
Die zwei Nachbarsfamilien Gold und Harte verbringen fast ihre ganze Freizeit miteinander. Logisch, daß auch ihre Kinder Chris und Emily eng befreundet sind. Die besonders enge Vertrautheit wird im Jugendalter zur Liebe. Beide haben eine ganz besondere Beziehung zueinander, die immun zu sein scheint gegen die Außenwelt und alle Widrigkeiten - eine richtig tiefe Liebe also. Eines Nachts jedoch findet man Emily erschossen auf; Chris liegt ohnmächtig daneben und die Tatwaffe zeigt nur seine Fingerabdrücke. Er jedoch hüllt sich in Schweigen. Die Eltern und Freunde stehen vor einem Rätsel.

Einfühlsam schildert die Autorin in Rückblicken, wie die enge Freundschaft der beiden sich entwickelte, welche Nöte das Erwachsenwerden mit sich bringt, und in einem parallelen Handlungsstrang, wie durch die Inhaftierung Chris' sich dessen Bewußtsein und auch das Beziehungsgeflecht zwischen den beiden Paaren wandelt. Erst am Schluß erfährt man, was wirklich passiert ist und wozu eine als ausweglos empfundene Situation auch in geregelten Familienverhältnissen führen kann.

Das Buch ist spannend aufgebaut, dabei jedoch so realistisch und Schritt für Schritt nachvollziehbar, daß man am Ende tatsächlich das Unfaßbare ein kleines bißchen besser nachvollziehen kann. Psychologisch allererste Sahne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Nach 18 Jahren Tür an Tür gelebter, guter Nachbarschaft und enger Freundschaft wird die Beziehung der Familien Harte und Gold auf eine schwere Probe gestellt:
Emily, die Tochter der Golds, ist tot, gestorben an einer Schusswunde am Kopf. Chris, Emilys Freund und Sohn der Hartes, wird schwer verletzt am Tatort gefunden, Emily in seinen Armen haltend.
Die Schusswaffe stammt aus dem Waffenschrank seines Vaters.
Für die Polizei ist die Sache eindeutig: Chris ist Emilys Mörder und muss bis zur Urteilsverkündung in Haft.
Christ bestätigt dies indirekt, indem er von einem Selbstmordpakt spricht, aber was ist das Motiv?
Die Schwangerschaf Emelys spricht für die Schuld des Jungen, um sich seine Zukunft nicht zu verbauen. Die Verteidung jedoch setzt auf die Selbstmordthese.
Von Geburt an waren sie unzertrennlich und ihre enge Freundschaft aus Kindertagen entwickelte sich schon bald zu einer großen Liebe...
Jodi Picoult ergründet ihre Figuren, indem sie sich deren Vergangenheit vornimmt und lässt den Leser an dem sich daraus immer schärfer hervorschälenden Psychogramm teilhaben, wobei
es vor allem emotionale Entwicklungen sind, denen sie sich zuwendet. Auch wenn am Ende nicht wirklich alle Fragen geklärt scheinen, werden Motive und die daraus resultierenden
Handlungen nachvollziehbar.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen SEELENVERWANDTSCHAFT 10. Januar 2007
Format:Taschenbuch
Der - wie üblich - irreführende deutsche Titel (Original: The Pact) lässt eine Schmonzette vermuten. Das pure Gegenteil ist der Fall!
Es waren einmal ein Junge und ein Mädchen: Emily und Chris. Sie wuchsen zusammen auf, verbrachten jede freie Minute miteinander, liebten sich wie Bruder und Schwester. Als sie älter wurden, machte die Liebe aus ihnen zwei unzertrennliche Hälften eines Ganzen. Ihre Gefühle und Herzen bildeten eine solche Einheit, dass sie ihre individuellen Bedürfnisse nicht mehr unterscheiden konnten, sozusagen ihr Bewusstsein überschritten.
Die interessante Geschichte ohne Längen zeigt, wie man Stolz besiegt, Hände ergreift, die einem gereicht werden und Brücken schlägt, statt sie niederzureissen. Sie zeigt aber auch, wie gefährlich es sein kann, den Erwartungen anderer entsprechen zu wollen. Für Emily hat es Jahre gedauert, diese Farce zu durchschauen; dennoch rächt sich ihre eingeredete Selbstlosigkeit bitter an ihr, eine Selbstlosigkeit, welche im Grunde genommen lediglich verkleideter Egoismus ist, um anderen zu gefallen. Einerseits wünscht sie sich insgeheim, aus dem Korsett der Erwartungen ausbrechen zu können - auch weil ihre Leidenschaft auf einer anderen Bahn als er der von Chris kreist -, anderseits weiss sie, dass nur die Verbindung mit ihrem Freund ihrem Leben einen Sinn geben kann.

Achtung Spoiler: Durch seine Aussage, ohne sie nicht weiterleben zu wollen, fühlt sie sich in eine Pflicht genommen, welche sie nicht mehr erfüllen kann. Sie zerbricht unter diesem Erwartungsdruck, denn ihre eigene Persönlichkeit hat sie bereits so weit hinter sich gelassen, dass es für sie kein zurück mehr gibt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Nicht ihr bestes Buch
Ich habe schon einige Bücher von Jodi Picoult gelesen und muss sagen, dass ich bisher immer begeistert war. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Isa Tho veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein bisschen zu sehr Melodram
Dieses Buch von Jodi Picoult - Bis ans Ende aller Tage (USA „The Pact“ 1998) erschien 2006 auf deutsch.

Klappentext: Wenn die Liebe über den Tod hinaus geht. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Rebecca veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert - gelungene Mischung
Tolles Buch, das ich verschlungen habe und nur empfehlen kann. Krimi und Liebesgeschichte in einem, die einem nachvollziehbare verschiedene Sichten auf das Geschehen zeigt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bücherfresser veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Anfangs gut - Zum Ende hin langweilig
Aufregend und spannend am Anfang. Ständig die Frage, war er es oder nicht? wenn ja, warum? Später stellt sich etwas raus worüber man eigentlich nur noch sauer ist... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Michael Niehaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wahre Liebe
Meiner Meinung nach ist dies eine wirklich klasse Geschichte, alleine schon wegen der sehr lebendig wirkenden Charaktere und natürlich auch den Themen Selbstmord, Schuld und... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Lina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Interessant bis zum Schluss!
ich habe mir dieses Buch auf Grund des Inhalts und der guten Bewertungen gekauft. Zudem lese ich die Bücher von Jodi Picoult sehr gerne. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Pingui veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher
Alle Daumen hoch, es ist eines der besten Bücher! Konnte es gar nicht aus den Händen legen, einfach ein bezauberndes Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von B. Nadine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Über den Tod hinaus
Dies ist das zweite Buch, das ich von Jodi Picoult gelesen habe. Ebenso wie im ersten Buch hat mich ihr Schreibstil und die Art, wie sie die Charaktere ihrer Figuren... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von gst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe
Ich habe das Buch von einer Freundin bekommen, da wir über das Thema "Sexualer Missbrauch" gesprochen haben. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von S.Oliver Uhr veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht so gut wie erwartet...
Ich habe bereits "Beim Leben meiner Schwester" von Jodi Picoult gelesen, das wirklich herzergreifend war. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Eva123 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar