EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

100 Bioweine für jeden Anlass und wo man sie kaufen kann Gebundene Ausgabe – September 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 3,90 EUR 0,01
6 neu ab EUR 3,90 11 gebraucht ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie unsere Weinselektion. Klicken Sie hier, um direkt zum Wein-Shop zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Kämmer, Jahrgang 1968, ist der erste deutsche "Master Sommelier". Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zum Thema Wein, zuletzt bei Eichborn 'Kleines Lexikon der Wein-Irrtümer (2006, inzwischen in der 9. Auflage lieferbar) und 'Superweine aus dem Supermarkt 2008/2009 (2007).

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Man muss schon eine gehörige Portion Enthusiasmus mitbringen, um das zu wagen, was Claudia und Manfred Loch vor rund eineinhalb Jahrzehnten begonnen haben. In einer Region wie dem Saartal, in der immer mehr kleine Familienweingüter aufgeben, hat sich das sympathische Winzerpaar mit einem winzigen, gerade mal 1.200 m² großen Weinberg - in den Augen vieler Kollegen damals ziemlich blauäugig - selbstständig gemacht. Sie hatten dabei eine Vision von großen,"handgemachten"und authentischen Saar-Rieslingen vor Augen, also jenen Weinen, die vor hundert Jahren noch zu den begehrtesten Gewächsen der Welt zählten. Von Anfang an auf Vitalisierung der kargen Böden in den Schiefersteilhängen durch ökologische Bewirtschaftung setzend, legt man hier größten Wert auf eine ebenso sorg- wie mühsame Pflege der Rebgärten. Große Weine sollen dabei"durch Aufwand im Weinberg, nicht durch Nachbessern im Keller"entstehen. Heute ist der Lochsche Weinhof Herrenberg zwar auf eine genutzte Rebfläche von 2,3 Hektar angewachsen, aber selbst das ist im Vergleich zu international üblichen Betriebsgrößen immer noch winzig: Es gibt nicht wenige Weingüter, deren Parkplätze größer sind! Da mittlerweile auch die bekannten Weinkritiker des Landes den kleinen Betrieb entdeckt haben und voll des Lobes über die kristallklaren Rieslinge sind, ist es fast ein Wunder, dass diese Weine immer noch weitgehend verfügbar sind. Es ist jedoch abzusehen, dass diese außergewöhnliche Erfolgsstory zweier Wein-Enthusiasten aus einem kleinen Dorf an der Saar bald noch bekannter wird, und es dann immer schwerer sein dürfte, ein paar Fläschchen zu ergattern. Wein : Schodener Herrenberg"Gruw"Riesling trocken Weinart: trockener Weißwein Biokontrolle: GfRS Verkostung: Betörender, geradezu frühlingshafter Duft nach Aprikosenkompott, weißem Nougat, vollreifen Quitten und der charakteristischen Mineralität des Schiefers. Trotz der typisch stahligen Säure keinesfalls spitz auf der Zunge, sondern überraschend harmonisch und rund. Ein köstliches Aroma nach weißem Pfirsich entwickelt sich am Gaumen und geht in einen animierenden, langen Nachhall über. Durchaus mit gewissem Volumen im Körper, jedoch von tänzerischer Finesse. Trocken ausgebaut, aber kein bisschen spröde. Urteil : Wer (wie ich bisher) bei trockenem Saar-Riesling eher skeptisch ist, der sollte diese Flasche probieren. Die Engländer haben für solche Weine einen schönen Begriff:"mouthwatering"! Preisregion : 13 bis 14 Euro Rebsorten: Riesling Trinktemperatur: 8º Schmeckt ...: als erfrischender Aperitif an heißen Tagen ebenso wie zu sommerlichen Salaten - aber auch eine frische Forelle fühlt sich dazu wohl Gesehen bei : Pinard de Picard a Weinhof Herrenberg"

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Ähnliche Artikel finden