oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Bionic (Deluxe Version) [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Bionic (Deluxe Version) [Explicit]

4. Juni 2010 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,44, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
3:21
2
3:06
3
5:28
4
3:33
5
4:25
6
0:11
7
3:39
8
3:25
9
1:32
10
4:49
11
4:07
12
0:18
13
3:33
14
3:52
15
4:17
16
2:24
17
3:07
18
4:21
19
3:54
20
3:01
21
4:18
22
4:15
23
3:54

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. Juni 2010
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2010
  • Label: RCA Records Label
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:18:50
  • Genres:
  • ASIN: B003O546U8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.865 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arwenSdestiny on 3. Juni 2010
Format: Audio CD
Für ihr neues Werk hat Christina mit einer `Vielfalt' an Künstlern, Produzenten und Songwritern zusammengearbeitet.

Das Resultat ist, neben ,Stripped`, ihr abwechslungsreichstes Album.
Man könnte es auch, als eine Art Fortsetzung, ihres ersten Pop- Albums, bezeichnen.
Allerdings klingt es nicht mehr so naiv (durch die verspielten Pop-Songs), sondern konturenreicher und gefestigter. Dies` wird, durch die Lyrics, unterstrichen, in denen Christina sich, als eine reife Frau präsentiert, die ihre nächste Lebensphase beschreitet, welcher sie, mit ihrem gekonnt- eingesetzten Stimmumfang, Ausdruck verleiht.

Bionic ist gefüllt mit einer ganzen Reihe von Upbeat- und Pop- Tracks, an denen sie offensichtlich Spass hatte.

Gleich zu Beginn des Albums, erklärt sie in dem Intro ,Bionic` (in einer Art Rap-Gesang), welche Richtung das Album einschlagen wird.
Untermalt wird der Song von elektronischen Beats, die sich in ,Not myself tonight`, in einem gesteigerten Tempo (in ,Justin Timberlakes` Sexyback- Manier`) fortsetzen.

,Woohoo`, ihre 2.Single, fängt mit malerisch- elektronischen Klängen an und überrascht, indem es sich zu einem Elektro-Hip-Hop-Track weiterentwickelt, welches von Nicki Minaj's Rap, begleitet wird.
Man könnte es, als einen moderneren Track von ,Stripped` bezeichnen (im Stil von ,Imma be` der Black eyed peas).

,Elastic Love` ist ein Club Track, der im 80'er- Retro Style daherkommt und Christina's Stimme elektrisch verfremdet. Es ist ein Song der Zeit zum entfalten braucht. House- und Dance- Freaks werden ihn gleich zu Beginn lieben.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Salia on 22. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
2012 habe ich Christina Aguilera für mich neu entdeckt! Obwohl das Album schon von 2010 ist, ist es mir jetzt erst aufgefallen. Der neue Sound von ihr trifft derzeit genau auf meinen Geschmack!

Ein super Dance Album mit auch schönen melodischen Balladen. Das Album trifft den Nagel der Zeit. Leider ist es etwas in den Hintergrund geraten. Schade. Ich hör es zur Zeit rauf und runter und wünsche mir definitiv mehr davon.
Wer Britney Spears " Blackout" oder "Femme Fatale" mochte, der wird auch mit "Bionic" riesen Spaß haben!

Ja das Album macht Spaß! Meine persönlichen Anspieltipps sind:
Bionic
Not myself tonight
Glam
All I need
Vanity
Monday Morning
Birds of prey

Ein Album, das es verdient gehört zu werden! Horcht doch mal rein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BionicBrother on 28. September 2011
Format: Audio CD
Ich bin von vorne bis hinten von dem album überzeugt und begeistert. das album hat im gesamten eine leichtigkeit/spielhaftigkeit, an die sich die aguilera fans erst einmal gewöhnen müssen. songs wie monday morning sind nicht welche, die man von la aguilera für gewöhnlich nicht kennt. wenn man die dinge nicht so eng sieht macht es wirklich spaß das album zu hören.
ihre vielseitigkeit beweist sie mit dem album alle mal: Von den fun-party-songs wie desnudate, prima donna bis hin zu ernsten(wunderschönen) balladen wie you lost me oder lift me up ist alles geboten.
ein kleines meisterstück ist der auf der deluxe-edition vorhandene song: birds of prey. an diesen songs merkt man, dass sie tief in die materie eintaucht und wirklich mit electronica-künstlern wie ladytron zusammenarbeitet.
Auch wenn dieses album aguilera's spielerische seite zeigt, macht sich bemerkbar wie sie nichts dem zufall hinterlässt und wirklich jahrelang an dem album gefeilt hat. qualität ist mit diesem album wieder einmal geboten und kann sich durchaus in ihrem guten musikkatalog zeigen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cyrano on 30. August 2010
Format: Audio CD
Nach "Back To Basics" (2006) scheint Christina Aguilera wieder "Back To Stripped", ihrem 2002er Erfolgsalbum, zu wollen. Auf den ersten sieben Songs ihres neuen Album mimt sie die Latex-SM-Diva und will schockieren, so wie 2002 mit "Dirrty". Künstliche Körperteile, Party, Sex, Party, Mode, so die Botschaft dieser Lieder. Man merkt, dass Frau Aguilera bei diesen Stücken bewusst innovativ sein wollte - herausgekommen sind aber sehr gewöhnungsbedürftige Lieder, die man schon mehr als einmal gehört haben muss, bis sie gefallen können. Wer die Vorabsingle "Not Myself Tonight" (2) absolut genial fand, der könnte seinen Spaß an diesen Songs haben.
Nach "Sex For Breakfast" (10) - einem chilligen Lied, das auch auf "Back To Basics" hätte sein können, kommen die Balladen. Und hier brilliert die Aguilera wieder. "Lift Me Up" (11) - "All I Need" (13) - "I Am" (14) - "You Lost Me" (15) - vier Mal volle Punktzahl. Christina Aguilera zeigt was sie am allerbesten kann: Gefühlvolle Balladen singen. Warum nicht mehr davon?
Danach kommen noch drei Up-Tempo-Nummern, die im Gegensatz zu den ersten sieben Stücken radiotauglicher sind.
So weit die Standard-Edition des Albums.
Die Deluxe-Variante bietet fünf Bonus-Tracks, von deinen drei genial, eins furchtbar und eins absolut überflüssig ist. "Monday Morning" (19), "Birds Of Prey" (21) und "Stronger Than Ever" (22) sind für mich neben den Balladen die besten Stücke auf "Bionic". Umso seltsamer ist, dass sie "nur" Bonus-Tracks sind. Unverständlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden