Biohazard

Top-Alben von Biohazard (Alle Alben anzeigen)


Alle 30 Alben von Biohazard anzeigen

Song-Bestseller von Biohazard
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 163
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Biohazard

Biografie

Anfang der Neunziger erklomm Biohazard den Olymp der internationalen Metal- und Hardcoreszene mit ihrem einmaligen Mix aus Metal, Groove/Rap und Hardcore. Alles begann mit "Biohazard" (1990) und setzte sich konsequent mit "Urban Discipline" (1992) und "State Of The World Address" (1994) fort. Über eine Million mal verkaufte sich das Album "Urban Discipline", auf dem auch der bis heute größte Hit "Punishment" ist, der die Jungs aus Broklyn zu international umjubelten Superstars werden ließ.

Die Fans wollten Biohazard nicht aufgeben, nachdem 1995 Gitarrist Bobby Hambel die Band verließ. Ihrer ... Lesen Sie mehr

Anfang der Neunziger erklomm Biohazard den Olymp der internationalen Metal- und Hardcoreszene mit ihrem einmaligen Mix aus Metal, Groove/Rap und Hardcore. Alles begann mit "Biohazard" (1990) und setzte sich konsequent mit "Urban Discipline" (1992) und "State Of The World Address" (1994) fort. Über eine Million mal verkaufte sich das Album "Urban Discipline", auf dem auch der bis heute größte Hit "Punishment" ist, der die Jungs aus Broklyn zu international umjubelten Superstars werden ließ.

Die Fans wollten Biohazard nicht aufgeben, nachdem 1995 Gitarrist Bobby Hambel die Band verließ. Ihrer Forderung, nach einer Wiedervereinigung von Biohazard, kam die Band letztendlich nach.
Die Originalmitglieder Billy Graziadei, Danny Schuler, Bobby Hambel und Evan Seinfeld rauften sich Anfang 2008 zusammen und probten wieder gemeinsam, zum ersten Mal nach Jahren. Alle Beteiligten kommentierten dies durchweg positiv. Billy Graziadei sagte zum Beispiel: „Im selben Raum mit alten Freunden zu sein war total geil!“
Danny Schuler ergänzte, dass alle ausgesprochen happy seien, die alten Konflikte ad acta gelegt zu haben – das Leben sei schließlich viel zu kurz für derartige Streitereien.
2009 spielten BIOHAZARD grandios gefeierte Shows in Urbesetzung. „Es war, als hätten wir nie aufgehört. Wir standen auf der Bühne und fühlten uns ganz wie früher. Ebendiese Energie ermöglichte es uns, gemeinsam an neuen Songs zu schreiben“, so Billy.

BIOHAZARD unterschrieben einen Vertrag bei Nuclear Blast und gingen mit Toby Wright (Slayer, Alice In Chains, Fear Factory, Soulfly) ins Studio, um am neunten Album zu arbeiten.
Herausgekommen ist ein fulminantes Comeback der Hardcore-Veteranen mit dem Titel »Reborn In Defiance« (auf Platz 80 in die Deutschen Albumcharts eingestiegen), das im Januar 2012 gleichermaßen alte und neue Fans begeistert.
Auch wenn der kürzliche Ausstieg des bisherigen Bassisten und Sänger der New Yorker - Evan Seinfeld - überraschend kam, konnte er dem Aufwärtstrieb der Power-Combo, die von nun an vorerst als Trio agierendt, keinen Dämpfer verpassen. BIOHAZARD sind zurück – mit allen altbewährten Qualitäten und doch stärker denn je!

Gut zu wissen:
Der Videoclip zu ´Punishment´ gilt als das am meisten gespielte Video auf MTV Headbanger´s Ball.

1993 steuerten BIOHAZARD zusammen mit ONYX einen Song zum „Judgment Night“-Soundtrack bei. Der Sampler zum Film beeinflusste den Erfolg der Metal/HipHop-Welle Mitte der Neunziger maßgeblich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Anfang der Neunziger erklomm Biohazard den Olymp der internationalen Metal- und Hardcoreszene mit ihrem einmaligen Mix aus Metal, Groove/Rap und Hardcore. Alles begann mit "Biohazard" (1990) und setzte sich konsequent mit "Urban Discipline" (1992) und "State Of The World Address" (1994) fort. Über eine Million mal verkaufte sich das Album "Urban Discipline", auf dem auch der bis heute größte Hit "Punishment" ist, der die Jungs aus Broklyn zu international umjubelten Superstars werden ließ.

Die Fans wollten Biohazard nicht aufgeben, nachdem 1995 Gitarrist Bobby Hambel die Band verließ. Ihrer Forderung, nach einer Wiedervereinigung von Biohazard, kam die Band letztendlich nach.
Die Originalmitglieder Billy Graziadei, Danny Schuler, Bobby Hambel und Evan Seinfeld rauften sich Anfang 2008 zusammen und probten wieder gemeinsam, zum ersten Mal nach Jahren. Alle Beteiligten kommentierten dies durchweg positiv. Billy Graziadei sagte zum Beispiel: „Im selben Raum mit alten Freunden zu sein war total geil!“
Danny Schuler ergänzte, dass alle ausgesprochen happy seien, die alten Konflikte ad acta gelegt zu haben – das Leben sei schließlich viel zu kurz für derartige Streitereien.
2009 spielten BIOHAZARD grandios gefeierte Shows in Urbesetzung. „Es war, als hätten wir nie aufgehört. Wir standen auf der Bühne und fühlten uns ganz wie früher. Ebendiese Energie ermöglichte es uns, gemeinsam an neuen Songs zu schreiben“, so Billy.

BIOHAZARD unterschrieben einen Vertrag bei Nuclear Blast und gingen mit Toby Wright (Slayer, Alice In Chains, Fear Factory, Soulfly) ins Studio, um am neunten Album zu arbeiten.
Herausgekommen ist ein fulminantes Comeback der Hardcore-Veteranen mit dem Titel »Reborn In Defiance« (auf Platz 80 in die Deutschen Albumcharts eingestiegen), das im Januar 2012 gleichermaßen alte und neue Fans begeistert.
Auch wenn der kürzliche Ausstieg des bisherigen Bassisten und Sänger der New Yorker - Evan Seinfeld - überraschend kam, konnte er dem Aufwärtstrieb der Power-Combo, die von nun an vorerst als Trio agierendt, keinen Dämpfer verpassen. BIOHAZARD sind zurück – mit allen altbewährten Qualitäten und doch stärker denn je!

Gut zu wissen:
Der Videoclip zu ´Punishment´ gilt als das am meisten gespielte Video auf MTV Headbanger´s Ball.

1993 steuerten BIOHAZARD zusammen mit ONYX einen Song zum „Judgment Night“-Soundtrack bei. Der Sampler zum Film beeinflusste den Erfolg der Metal/HipHop-Welle Mitte der Neunziger maßgeblich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Anfang der Neunziger erklomm Biohazard den Olymp der internationalen Metal- und Hardcoreszene mit ihrem einmaligen Mix aus Metal, Groove/Rap und Hardcore. Alles begann mit "Biohazard" (1990) und setzte sich konsequent mit "Urban Discipline" (1992) und "State Of The World Address" (1994) fort. Über eine Million mal verkaufte sich das Album "Urban Discipline", auf dem auch der bis heute größte Hit "Punishment" ist, der die Jungs aus Broklyn zu international umjubelten Superstars werden ließ.

Die Fans wollten Biohazard nicht aufgeben, nachdem 1995 Gitarrist Bobby Hambel die Band verließ. Ihrer Forderung, nach einer Wiedervereinigung von Biohazard, kam die Band letztendlich nach.
Die Originalmitglieder Billy Graziadei, Danny Schuler, Bobby Hambel und Evan Seinfeld rauften sich Anfang 2008 zusammen und probten wieder gemeinsam, zum ersten Mal nach Jahren. Alle Beteiligten kommentierten dies durchweg positiv. Billy Graziadei sagte zum Beispiel: „Im selben Raum mit alten Freunden zu sein war total geil!“
Danny Schuler ergänzte, dass alle ausgesprochen happy seien, die alten Konflikte ad acta gelegt zu haben – das Leben sei schließlich viel zu kurz für derartige Streitereien.
2009 spielten BIOHAZARD grandios gefeierte Shows in Urbesetzung. „Es war, als hätten wir nie aufgehört. Wir standen auf der Bühne und fühlten uns ganz wie früher. Ebendiese Energie ermöglichte es uns, gemeinsam an neuen Songs zu schreiben“, so Billy.

BIOHAZARD unterschrieben einen Vertrag bei Nuclear Blast und gingen mit Toby Wright (Slayer, Alice In Chains, Fear Factory, Soulfly) ins Studio, um am neunten Album zu arbeiten.
Herausgekommen ist ein fulminantes Comeback der Hardcore-Veteranen mit dem Titel »Reborn In Defiance« (auf Platz 80 in die Deutschen Albumcharts eingestiegen), das im Januar 2012 gleichermaßen alte und neue Fans begeistert.
Auch wenn der kürzliche Ausstieg des bisherigen Bassisten und Sänger der New Yorker - Evan Seinfeld - überraschend kam, konnte er dem Aufwärtstrieb der Power-Combo, die von nun an vorerst als Trio agierendt, keinen Dämpfer verpassen. BIOHAZARD sind zurück – mit allen altbewährten Qualitäten und doch stärker denn je!

Gut zu wissen:
Der Videoclip zu ´Punishment´ gilt als das am meisten gespielte Video auf MTV Headbanger´s Ball.

1993 steuerten BIOHAZARD zusammen mit ONYX einen Song zum „Judgment Night“-Soundtrack bei. Der Sampler zum Film beeinflusste den Erfolg der Metal/HipHop-Welle Mitte der Neunziger maßgeblich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite