Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Bingo! (ltd. Edition - Di... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Bingo! (ltd. Edition - Digi Pack inkl. 4 Bonus-Songs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Bingo! (ltd. Edition - Digi Pack inkl. 4 Bonus-Songs) Limited Edition, Special Edition

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,57 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
25 neu ab EUR 9,70 2 gebraucht ab EUR 12,40 1 Sammlerstück(e) ab EUR 15,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Bingo! (ltd. Edition - Digi Pack inkl. 4 Bonus-Songs) + Let Your Hair Down (ltd. Edition - Digi Pack inkl. 4 Bonus-Songs)
Preis für beide: EUR 39,56

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Juni 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition, Special Edition
  • Label: Roadrunner Records (Warner)
  • ASIN: B003GE69J8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.530 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Hey yeah
2. Who's been talkin'
3. Don't cha know
4. Rock me baby
5. Tramp
6. Sweet soul vibe
7. Come on (Let the good times roll)
8. All your love (I miss loving)
9. You got me dizzy
10. Ooh poo pah doo
11. Ain't that lovin' you baby
12. Further on up the road
13. Look on yonder wall
14. Drivin' wheel

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fester Adams am 24. August 2010
Format: Audio CD
Die Songs auf der CD sind gut, würden mich aber nicht zum Schreiben einer Rezension bewegen. Dass die CD mit 32 Minuten Spielzeit sehr kurz ist auch noch nicht. Aber gleichzeitig zu dieser CD eine `Limited Edition` anzubieten ist eine Frechheit. Diese `Limited Edition` enthält vier Songs mehr und beinhaltet ein Booklet, dass bei der `einfachen` Ausgabe fehlt. Durch diese Songs kommt die CD erst auf eine annehmbare Spielzeit und rechtfertigt auf keinen Fall einen höheren Preis. Um zusätzliche Informationen zu den Songs zu bekommen gehört ein Booklet meiner Meinung einfach zu einer CD dazu und ist kein Bonus. Sonst könnte ich das Album auch als MP3 kaufen. Weil mir die CD wirklich gut gefällt, habe ich mich sehr geärgert, dass mehr Songs nur für einen Aufpreis zu haben sind. Für die Musik gibt es fünf Sterne, für die Abzockerei nur einen. Macht im Schnitt dann drei Sterne.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JL am 19. Juni 2010
Format: Audio CD
NUn, was soll man sagen über Steve Miller? Die Geschichte seiner Band setze ich mal al allseits bekannt voraus.
Nach 17 Jahren nunsteigt er (wohl zum letzten Mal) in den Ring und kommt mit BINGO! zurück. Ein Album das ihn zurück zu seinen Wurzeln führt und ausschlisslich aus Cover Songs alter Blues Meister besteht.
Warum mag man sich fragen? Nun, Steve selbst meint, das kein Mensch mehr "neue Originale" von ihm hören möchte, da man anschliessend wohl doch nur sagen würde: Ist ok, aber "Fly like an Eagle" ist halt besser.
Zudem ist er so selbstkritisch um zu sagen das mit zunehmendem Alter die Leichtigkeit des Songwritings abhanden kommt, was zudem einige seiner Kollegen schon hinglänglich bewiesen haben.
Somit überzieht er auf Bingo! die alten Bluesklassiker, mit seinem unverkennbaren Swinging Sound und kehrt somit wieder zu seinen Wurzeln zurück.
Erstkalssig eingespielt und produziert und noch mit dem kürzlich verstorbenen Norton Buffalo an der Harp, der 32 Jahre Mitglied seiner Band war.
Gleich der Opener Hey Yeah gibt die Marschrichtung vor und zeigt uns das 17 Jahre warten sichgelohnt haben!
Und ein ganz besonderes Schmakerl ist Look On Yonder Wall. Hier trifft der klassische Steve Miller Sound auf das klassische Elmore James Gitarrenspiel.
HERRLICH! Leider aber nur als Bonus Track auf dem Dgi Pack erhältlich.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 23. Juni 2010
Format: Audio CD
Hoppla - noch einer der aus dem Rentnerheim für alternde Rockstars ausgebüchst ist. Mit jugendlichen 67 und gefühlte 200 Jahre nach seiner letzten Studio-Platte meldet sich Stevie Guitar Miller mit einem bunten Strauss voller Blues Cover Versionen zurück. Neues eigenes Material wird es lt. Miller auch nicht mehr geben, denn er würde ja doch immer nur an seiner ,Fly Like An Eagle'-Benchmark gemessen, was ihm dann offensichtlich zu nervig ist.

Nun ist der Blues ja gemeinsam mit dem Hardrock die wohl wertkonservativste Musikrichtung der populären Musik was Innovationen anbelangt und so darf man sich auf diesem Album keine Überraschungen oder gar Revolutionäres erwarten. Dafür ist es aber eine fetzig und dynamisch gespielte Platte, die Delta-Blues, Chicago Blues und was es da sonst noch an Derivaten gibt, bietet, alles im typisch rockigen Steve Miller Band Sound. Er geht hier weit zurück in seiner eigenen musikalischen Entwicklung, zu den Anfängen mit ,Children Of The Future' und ,Sailor' eigentlich, nur dass hier keine psychedelischen Farbtupfer mehr draufgesetzt werden (wäre ja auch ein wenig unpassend, heute).

Seine charakteristische Stimme ist immer noch erstaunlich kräftig und sein trademark Gitarrensound in jeder Nummer unüberhörbar.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Nach 17 (!) Jahren meldete sich die Steve Miller Band mit einem neuen Studioalbum zurück. Wohlgemerkt: Das Album war neu, die Songs aber nicht. Denn Miller wollte ein paar seiner Lieblingssongs covern. Die meisten dieser Titel stammten aus dem großen Fundus des Blues, von Leuten wie Howlin' Wolf, B.B. King, Lowell Fulson, Earl King, Otis Rush, Jimmy Reed und Elmore James. Da Miller aber ein Rocker ist, gehen die meisten Tracks vor allem nach vorne - die Emotion der traurigeren Nummern ("Who's Been Talking") bleibt dabei teilweise auf der Strecke. Man könnte auch sagen, es ist Bluesrock ohne Blues. Oder alter R'n'B in neuem Gewand. Es ist vor allem Musik zum Abrocken. Die Klasse der einzelnen Musiker ist außer Frage, aber ich bin nicht mit allen Neuinterpretationen einverstanden. "Rock Me Baby" kenne ich von B.B. King mit einem anderen Riff. Bei "Rock Me Baby" kann man auch zum ersten Mal die Stimme von Sonny Charles hören, den sich Miller wohl an seine Seite geholt hat, weil er von seinem eigenen Gesang nicht sonderlich überzeugt ist. Und tatsächlich: Sonny hat viel mehr Stimmvolumen und Ausdrucksstärke als Steve, der manchmal doch etwas "flach" rüberkommt. Andererseits finde ich Charles' Gesang teilweise zu affektiert. Immerhin erlaubt diese "vokale Doppelspitze" Duette wie auf "Tramp" oder "All Your Love". Letzteres finde ich allerdings doch recht schwach, da es kaum in Fahrt kommt. Anders als Gary Moore (dessen Version ca. doppelt so schnell ist...) halten sich Miller und Charles aber zum Glück an den Originaltext und übernehmen nicht die sinnentleerten Worte von John Mayalls Aufnahme.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen