Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 12,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit [Gebundene Ausgabe]

Karin Grossmann , Klaus E Grossmann
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 69,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 54,99  
Gebundene Ausgabe EUR 69,95  

Kurzbeschreibung

24. Februar 2012
Seit über 30 Jahren betreiben Karin und Klaus Grossmann ihre weltweit beachteten Langzeituntersuchungen über menschliche Bindungen. Mit diesem Buch legten Deutschlands bekannteste Bindungsforscher ihr Lebenswerk vor. Fast 100 Kinder konnte das Ehepaar Grossmann über mehr als 30 Jahre, von der Geburt an bis heute, wissenschaftlich begleiten und beobachten. Schon als Säugling binden wir uns an die Eltern, die uns versorgen und schützen. Ob es aber gelingt, eine sichere Bindung zu entwickeln, hängt von der Qualität der Erfahrungen mit Mutter und Vater ab. Und davon hängen wiederum unsere Erwartungen über die Reaktionen anderer Menschen ab, wenn wir deren Unterstützung brauchen. Wie die Forschungsergebnisse zeigen, führen positive Erfahrungen mit beiden Eltern zur Bereitschaft, verläßliche, vertrauensvolle Beziehungen einzugehen, die auf Gegenseitigkeit beruhen. Bereits in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für Freundschaften, Partnerschaften und den rücksichtsvollen sozialen Umgang mit anderen gelegt. Der Bindungsprozeß und die Entstehung psychischer Sicherheit wird von seinen frühen Anfängen ebenso dargestellt wie der Einfluß von Bindungen bei Erwachsenen und im hohen Lebensalter.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit + Bindungsstörungen: Von der Bindungstheorie zur Therapie
Preis für beide: EUR 104,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Seit über 30 Jahren betreiben Karin und Klaus Grossmann ihre weltweit beachteten Langzeituntersuchungen über menschliche Bindungen. Mit diesem Buch legten Deutschlands bekannteste Bindungsforscher ihr Lebenswerk vor.

Fast 100 Kinder konnte das Ehepaar Grossmann über mehr als 30 Jahre, von der Geburt an bis heute, wissenschaftlich begleiten und beobachten. Schon als Säugling binden wir uns an die Eltern, die uns versorgen und schützen. Ob es aber gelingt, eine sichere Bindung zu entwickeln, hängt von der Qualität der Erfahrungen mit Mutter und Vater ab. Und davon hängen wiederum unsere Erwartungen über die Reaktionen anderer Menschen ab, wenn wir deren Unterstützung brauchen. Wie die Forschungsergebnisse zeigen, führen positive Erfahrungen mit beiden Eltern zur Bereitschaft, verläßliche, vertrauensvolle Beziehungen einzugehen, die auf Gegenseitigkeit beruhen. Bereits in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für Freundschaften, Partnerschaften und den rücksichtsvollen sozialen Umgang mit anderen gelegt. Der Bindungsprozeß und die Entstehung psychischer Sicherheit wird von seinen frühen Anfängen ebenso dargestellt wie der Einfluß von Bindungen bei Erwachsenen und im hohen Lebensalter.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karin Grossmann, Dr. phil., Dipl.-Psych., Freie Wissenschaftlerin, assoziiert am Psychologischen Institut der Universität Regensburg und Lehrbeauftragte der Universität Salzburg. Klaus E. Grossmann, Dr. phil., Dipl.-Psych., Prof. emeritus, Institut für Psychologie an der Universität Regensburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist Erntezeit in der Bindungsforschung 12. Mai 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Nun legen sie alle ihre Rückblicke auf und Zusammenfassungen von 30 Jahren Bindungsforschung vor. Klaus und Karin Grossmann (2004) waren mit ihrem Bericht die ersten, gefolgt von Alan Sroufe (Sroufe, Egeland, Carlson & Collins, Guilford 2005) und dann nochmals ein Buch bei Guilford (Hrsg. v. Grossmann, Grossmann, Waters, 2005), in dem die großen Längsschnittstudien der Bindungsforschung zusammenfassend dargestellt werden. Die Arbeiten des Regensburger Teams um Klaus und Karin Grossmann reihen sich damit in die erste Reihe der internationalen Bindungsforschung ein. Wie schön, dass wir darüber auch in deutscher Sprache lesen können. Für alle, die an Bindungsforschung interessiert sind, ein überaus lesenswertes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz wichtiges Buch zum Thema Bindung 17. Dezember 2013
Von Manfred Sandau TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Karin Grossmann und Klaus E. Grossmann, sind hierzulande die bekanntesten Bindungsforscher, neben Hellbrügge und Brisch.
John Bowlby veröffentlichte 1944 eine Untersuchung über 44 jugendliche Diebe. Er kam zu dem Ergebnis, dass alle diese Jugendlichen Gemeinsamkeiten hatten. Dass sie nicht gut aufgehoben waren, dass sie in frühester Kindheit Verluste, Trennungen Gewalt und Misshandlung erlebt hatten. Das bestimmte seinen weiteren Lebensweg. Er war psychoanalytisch ausgebildet, aber seine Forschung brachte ihn unversehens in Konkurrenz zu dieser Richtung. Die bekanntesten Werke tragen die Namen „Bindung“, „Verlust“ und „Trauer“.
Das Ehepaar Grossmann begann seine wissenschaftliche Laufbahn nach einem Auslandsstipendium in Freiburg. Sie assistierten Konrad Lorenz bei seinen Versuchen mit Graugänsen. Es ist sicherlich eine unzulässige Laienvereinfachung, zu sagen, so weit ist unser Verhalten von dem der Graugänse gar nicht entfernt. Wenn wir eine liebevolle Mutter haben. Wenn diese einfühlsam auf unsere Signale reagiert. Wenn diese uns das gibt, was wir brauchen. Nahrung, Fürsorge, Pflege, Nähe, wenn sie uns bei den kleinen Unpässlichkeiten tröstet, und uns das Gefühl gibt, „Ich bin für dich da“, dann entwickeln wir zu dieser Mutter eine Bindung. Wir lachen sie an wir brabbeln mit ihr unsere ersten Worte. Wir suchen sie mit den Augen, wenn sie sich aus unserem Blickfeld begibt. Wir strecken ihr die Arme entgegen und lachen sie wieder an, damit ermuntern wir sie dazu sich weiter mit uns zu beschäftigen. Da die Männer sich weniger an der Pflege von Kleinkindern beteiligen, habe ich die Entstehung der Bindung zwischen Mutter und Kind beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Standardwerk 7. März 2013
Von Kunde
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ein unerläßliches Standardwerk, für alle, die Menschen beraten, aber auch für alle, die mit vielen verschiedenen Menschen zu tun haben. Ein Augenöffner, dafür, dass die Qualität Frühkindlicher Bindung uns ein Leben lang "nachhängen" , bzw. ausrüsten kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufschlussreiches Buch 25. April 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Sehr interessantes, aufschlussreiches Buch!
Zu empfehlen für alle die zwischenmenschliche Bindungen
verstehen wollen und sich schon oft gefragt haben warum
gewisse Beziehungs-Konstellationen einfach nicht funktionieren
können. Kompliment an die Autoren für dieses umfassende Werk.
Sehr zu empfehlen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist sehr ausführlich und sehr gründlich geschrieben worden,und es zeigt in beeindruckender Weise wie wichtig die ersten drei Lebensjahre für unsere Kinder sind.
Es beeindruckt mich sehr, wie ein Kind reagiert mit "Bindungen" und ohne.

Ich empfehle es jeden Menschen der sein/e Kind/er liebt und fördern möchte, zumal es nur in den ersten Jahren möglich ist.
RS Gellmersbach
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar