Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bin ich hier der Depp?: W... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Bin ich hier der Depp?: Wie Sie dem Arbeitswahn nicht länger zur Verfügung stehen Broschiert – 8. Oktober 2013

4.5 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 8. Oktober 2013
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 2,39
69 neu ab EUR 14,99 15 gebraucht ab EUR 2,39

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Bin ich hier der Depp?: Wie Sie dem Arbeitswahn nicht länger zur Verfügung stehen
  • +
  • Ich arbeite in einem Irrenhaus: Vom ganz normalen Büroalltag
  • +
  • Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus: Neue Geschichten aus dem Büroalltag
Gesamtpreis: EUR 44,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

3 goldene Regeln - So entkommen Sie dem Hamsterrad: Jetzt reinlesen [323kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"In seinem neuen Buch gibt der Jobcoach viele Beispiele, mit welchen Tricks Mitarbeiter heute ausgebeutet werden und wie man dem Hamsterrad entkommen kann." (bild.de)

"Ein unterhaltsames Ratgeberbuch, das mit Kritik nicht zimperlich ist und sich einfach so wegliest, aber auch zum Sinnieren einlädt." (Zeit Online)

"Wehrle widmet sich ernsten Themen, präsentiert sie aber auf so witzige Weise, so dass das Lesen zum Vergnügen wird." (Focus Online)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Wehrle spricht Hunderttausenden Arbeitnehmern aus der Seele. Er ist Deutschlands bekanntester Karriere- und Gehaltscoach und schreibt u.a. für „DIE ZEIT“ und „SPIEGEL Online“. Seine Bücher sind in zwölf Sprachen erschienen und haben rund um den Globus begeisterte Leser gefunden. Zuletzt landete er mit "Ich arbeite in einem Irrenhaus" und dem Folgeband "Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus" gefeierte Bestseller. An seiner Hamburger Karriereberater-Akademie bildet er Karrierecoachs aus.


Produktbeschreibung des Herstellers



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Ich bin begeistert, dass eine Lektüre über ein so schweres Thema derartig humorvoll und anregend sein kann. Das Buch ist gespickt mit tollen Karikaturen und "Hamsterrad-Regeln", die ich am liebsten an die Pinnwand unserer Firma heften würde:

- Wer einen Mitarbeiter mit Händen erwürgt, der mordet. Wer ihn mit Arbeit erwürgt, der delegiert.
- Höflichkeit gegenüber älteren Mitarbeitern ist für die Firmen selbstverständlich: Sie helfen ihnen bereitwillig vor die Türe!
- Wer seine Freizeit in der Firma verbringt, bringt es im Leben zu mehr. Zum Beispiel zu: Herzinfarkt, Hörsturz, Burn-out.
- Die Hälfte aller verschickten Mails ist überflüssig, ebenso die Hälfte aller empfangenen Mails. Ob es sich um dieselbe Hälfte handelt, darf bezweifelt werden!

Das Buch zeigt auf, warum wir keinen Feierabend mehr haben, warum Multitasking nichts als Schwindel ist, warum Mails die Arbeit verlangsamen und warum Frauen nur an der Spitze der Überstundenstatistik erwünscht sind. Der erste Teil bringt die Missstände auf 250 Seiten auf den Punkt. Der zweite Teil weist auf 150 Seiten die Lösungswege, u.a. tolle Tipps zum Nein-Sagen und zur Abgrenzung. Starke 400 Seiten, eigentlich zwei Bücher in einem.

Ein super Lesetipp für alle, die vor lauter Arbeit noch Zeit zum Lesen haben oder sich diese Zeit wieder verschaffen wollen!
1 Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sophia! TOP 500 REZENSENT am 15. Oktober 2013
Format: Broschiert
„Nie wieder Depp sein, auch dafür bietet die moderne Arbeitswelt viele Chancen. Packen Sie's an! Damit Firmen, die Deppen suchen, keine mehr finden.“
_
Vielfältige Belastungen, utopische Anforderungen, ein übergeschnappter Chef und das Gefühl, öfter als einmal im falschen Film zu sein. All das ist eine gute Umschreibung dessen, was in unserer modernen Arbeitswelt leider zur Alltagsroutine geworden ist. Eine totale die Schmerzgrenze überschreitende Ausnutzung der Mitarbeiter führt zu Verzweiflung und Burn-out. Millionen Mitarbeiter sind schlichtweg Gefangene im Hamsterrad des Wahnsinns.
_
Doch damit ist jetzt Schluss. Martin Wehrle, Deutschlands bekanntester Gehalts- und Karrierechoach präsentiert nach den bereits erfolgreich publizierten Bänden „Ich arbeite in einem Irrenhaus“ sowie „Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus“ nun einen Leitfaden, der zahlreiche Strategien aufzeigt, wie es gelingen kann, dem Arbeitswahnsinn nicht länger zum Opfer zu fallen. In dem ersten Teil des Buches wird die gegenwärtige Situation der Arbeitswelt schonungslos entlarvt, bevor der zweite Teil gewinnbringende Ratschläge und konkrete Handlungsalternativen aufzeigt.
_
Kapitelüberschriften wie etwa „Der Chefhamster: Wenn Führung durchdreht“ oder „Erschöpfung ade: Der Abschied vom Hamsterrad“ zeigen, dass Wehrle dem durchaus ernsten Thema mit einer wohltuenden Prise Humor begegnet, die die Lektüre des Buches sehr angenehm und humorvoll werden lässt. Ein Beispiel für den Unterhaltungsfaktor sind etwa die Zitate aus Stellenanzeigen und deren Hamsterrad-Übersetzung. Ebenso lockern Karikaturen zu Beginn eines jeden Kapitels das überwiegend negative Problemfeld auf.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Buch ist einfach herrlich. Endlich spricht mal jemand aus, was jeder sonst nur für sich wahrnimmt ohne sich traut es laut zu sagen: Wie Arbeitnehmer Tag für Tag wie Deppen behandelt werden. Es ist heutzutage in fast allen Firmen üblich, dass die Arbeitsgesetze inoffiziell mit Füßen getreten werden. Überall wird eingesparrt, gegangene Arbeitnehmer nicht ersetzt und die verbliebenen ächsen unter immer mehr Arbeit, die in der normalen Arbeitszeit gar nicht mehr zu schaffen ist. Wer mal in Urlaub geht hat Horrorvisionen von dem, was nach Rückkehr alles auf dem Schreibtisch liegt. Jeder möchte als motiviert, hilfsbereit und leistungsfähig gelten und traut sich nicht die eigenen Grenzen aufrecht zu erhalten. Wer pünktlich Feierabend macht, wird schief angeschaut, auch wenn er den ganzen Tag unter Höchstleistung geackert hat. Wer noch ein privates Leben und Hobbies hat kann nicht ausgelastet sein. Aber gerade diese Einstellung ist es, die Menschen in das Burn-Out oder zum Herzinfarkt treibt.

Der Autor beschreibt was heutzutage in den Firmen vor sich geht und wie Mitarbeiter eher wie Maschinen gesehen werden und mit welchen Tricks immer mehr aus einem Arbeitnehmer herausgeholt wird. Am Ende finden sich sehr brauchbare Tipps, wie man die eigenen Grenzen besser abstecken kann und und ein Überblick über die Rechte, die jeder hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich hatte mir von diesem Buch viel mehr versprochen. Nämlich, wie im Untertitel beschrieben: Wie Sie dem Arbeitswahn nicht länger zur Verfügung stehen!
Statt dessen bestehen 2/3 des Buches aus "Deppenerlebnissen". Ja, zunächst ist es interessant und schockierend zu lesen wie mit Mitarbeitern verfahren wird. Aber nach dem 10 . Beispiel bin ich genervt. Eigentlich habe ich mit konkreten Lösungen gerechnet. Diese aufreißerischen Parolen wie schlecht und gemein die Arbeitswelt ist, bringt mich nicht weiter. Endlich auf Seite 261 von 393 Seiten geht es zu Teil 2: Ich stehe nicht mehr zur Verfügung. "Aha, endlich Lösungen!?" Weit gefehlt. Zunächst folgt ein Test, ob ich auch zu den Deppen gehöre. Was soll der Quatsch? Wenn ich mich unglücklich fühle, brauche ich keinen Test! Danach: Wieder mehr Erklärungen statt wirklicher Lösungshilfe. Einige wenige Ideen und Gedanken sind brauchbar. Doch der Autor geht mir zu wenig darauf ein, dass Angst ein großer Faktor ist, der Menschen dazu bringt Dinge zu tun , die sie eigentlich nicht tun möchten. Angst als Alleinerziehende den Job zu verlieren, Angst, von den Kollegen geschnitten zu werden etc.
Fazit: Aufreißerischer Titel, der zum Kauf animieren soll, aber wenig konkrete Hilfestellungen.
2 Kommentare 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen