Das Bildnis des Dorian Gray (Horror bei Null Papier) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,69

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Bildnis des Dorian Gray (Horror bei Null Papier) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Bildnis des Dorian Gray. SZ-Bibliothek Band 44 [Gebundene Ausgabe]

Oscar Wilde , Hedwig Lachmann , Gustav Landauer
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Gebundene Ausgabe, 15. Januar 2005 --  
Taschenbuch EUR 6,95  
Audio CD, Audiobook EUR 50,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

15. Januar 2005
Atmosphärisches Hörspiel von TITANIA MEDIEN, ausgezeichnet mit dem Hörspiel-Award in Gold als "Bestes Hörspiel-Label" 2004, 2005 und 2006.

Teil 01: London in den 1890er Jahren: Basil Hallward, ein talentierter Maler, verliebt sich in den jungen Dorian Gray und will seine faszinierende Jugend und Schönheit in einem Portrait festhalten. Dorian, durch den Anblick seiner selbst hingerissen, äußert den kühnen Wunsch, dass er nie altern, sondern das Bild dieses Schicksal auf sich nehmen solle. Dafür wäre er sogar bereit, seine Seele zu opfern...

Teil 02: London in den 1890er Jahren: Dorian Gray gibt sich, verführt durch den charismatischen Lord Henry Wotton, ganz den sinnlichen Gelüsten eines zügellosen Lebens hin und verfällt in einen Strudel der Leidenschaften. Doch weder die Zeit noch die Exzesse zeigen Spuren auf seinem jugendlichen Antlitz. Einzig sein Portrait verändert sich auf eigentümliche Weise...

Mit den bekannten Stimmen von David Turba, Tom Vogt, Axel Malzacher, Hasso Zorn, Ulrike Möckel, Regina Lemnitz, Marianne Lutz, Melanie Pukaß, Dennis Schmidt-Foß, Kristine Walther, Cathlen Gawlich, Lutz Mackensy, Engelbert von Nordhausen, Andreas Mannkopff, Bodo Wolf, Uschi Hugo, Simon Jäger, Tobias Nath, Tommy Morgenstern und Dagmar von Kurmin. Die Hörspiel-Reihe "Gruselkabinett" wurde mit dem Hörspiel-Award in Gold als "Beste Serie" ausgezeichnet.

Ca. 152 Minuten Spieldauer.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek; Auflage: 1 (15. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3937793437
  • ISBN-13: 978-3937793436
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 12,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 513.651 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Dieser einzige Roman des Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde, Bürgerschreck und Künstler-Dandy, ist mehr als 100 Jahre alt und dennoch von anhaltender Faszination - eine teilweise bekenntnishafte Schilderung eines skrupellosen Genußmenschen, der an seinen Lastern zugrunde geht. 3satText -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Der Verlag über das Buch

»Geschrieben in der für Wilde typischen blumigen und kunstvollen Sprache arrangiert ›Das Bildnis des Dorian Gray‹ ein spannendes und zugleich mysteriöses Wechselspiel zwischen Kunst und Leben« Cruiser -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
70 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunstvoll und erschreckend aktuell! 27. Dezember 2006
Format:Taschenbuch
1891 festigte der englische Schriftsteller Oscar Wilde mit seinem "Bildnis des Dorian Gray" seinen bis heute unverblassten Ruhm als begabter Schriftsteller, aber auch als "Enfant terrible" der aristokratisch-literarischen Szene.
Er erweist sich in diesem Buch als ungeheuer lustvoller Formulierer von BonMots, als unerschrocken-ehrlicher Beobachter und entlarvt in diesem Buch die hohle Welt des schönen Scheins!

Mit diesem Buch verewigte Oscar Wilde die selbstbezogen-gefühllose Spezies der "Dandys" -- ein Kunstbegriff, der durch Dorian Gray seine literarische Entsprechung fand. Er löste damit im Upperclass-London einen Boom aus, dem er selbst als "Trendsetter" Vorschub leistete.

Der Maler Basil Hallward portraitiert den jugendlich-frischen, unverbrauchten Dorian Gray. Er verfällt seiner unschuldigen Jugend und bannt alle diese Attribute so kunstvoll auf die Leinwand, dass Dorian fortan nur einen Wunsch hat: Das Portrait möge an seiner Statt altern, er selber sich seine jugendliche Ausstrahlung bewahren. Dieser Wunsch wird schließlich Wirklichkeit und Dorian Gray erfährt zukünftig, wie schrecklich es sein kann, eigentlich unmögliche Wünsche erfüllt zu bekommen. Dorian ist kein Held, dem Einfluss seines Freundes Lord Henry Wotton, der völlig skrupellos ist, komplett ausgeliefert.
Er lebt wüst und langweilt sich dennoch, macht sich - trotz seines blendenden Aussehens - viele Feinde und lebt fortan in der Furcht, an diesem Portrait seine eigene Verschlagenheit und charakterlichen Defizite ablesen zu können wie in einem Buch. So wird der Tausch zunehmend zur Bürde...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mystisch, unheimlich und spannend 31. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Dorian Gray ist ein junger Mann, der im London des vergangenen Jahrhunderts lebt. Er ist mit einer außergewöhnlichen Schönheit gesegnet. Der Maler Basil malt ein Gemälde von dem schönen jungen Mann, das dieselbe Schönheit ausstrahlt wie das Original. Beim Anblick dieses Werkes kommt Dorian Gray seine Schönheit und Jugend erst richtig zu Bewußtsein. Er wünscht in diesem Moment, daß dieses Bildnis an seiner statt alt und häßlich werden mag, er dagegen soll seine Schönheit bis an sein Lebensende behalten dürfen. Der Wunsch, leichtfertig ausgesprochen, soll sich erfüllen. Eine Studie der menschlichen Psyche ist dieses Buch von Oscar Wild. Aber auch eine Studie der Londoner Gesellschaft im letzten Jahrhundert. Die Veränderung, die in dem jungen Mann vorgeht, ist mit solcher Präzision beschrieben, daß man am Ende meint, keiner ist davor gefeit, sich dem Bösen hinzugeben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schei??e zu Geld 5. September 2013
Von SG
Format:Kindle Edition
Vorsicht! Inzwischen werden ohne Kennzeichnung maschinelle Übersetzungen als deutsche Bücher verkauft, wie auch hier. Kostprobe aus dem "Blick ins Buch" (das ist also nun ein Muss vor dem Kauf): "Wer schöne Bedeutungen finden in schöne Dinge sind die angebaut". Um das zu verstehen einfach auf Translate Google zurück ins englische: "Those who find beautiful meanings in beautiful things are the cultivated." Voila, schon haben wir den verständlichen Originaltext. Empfehlung: Sich die Mühe und das Geld sparen und das engliche Original (kostenlos) kaufen (ASIN B0084AXZK0).
Update: Seit dem 6.9.2013 ist die maschinelle Übersetzung nicht mehr vorhanden, stattdessen nun eine kostenlose Version mit normaler Übersetzung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
63 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ach hätt' ich nur 6 Sterne zur Verfügung... 28. Juni 2004
Format:Gebundene Ausgabe
... ich würd sie alle vergeben. Dorian Gray nimmt vorweg, was heute alle Welt tut oder tun würde. Was passiert, wenn ich tun und lassen kann was ich will ( Opium, Frauen, Absinth damals, Kokain, Party und Sex heute) und man siehts mir nicht an! Was ist wenn ich niemals altern würde? Früher eine Faustscher Pakt mit dem Teufel, heute die Schönheits-OP machen's möglich.
Dorian Gray, ein schöner junger Mann lässt sich von einem Maler porträitieren. Als er sein Bildnis erblickt, wünscht er sich, sein Körper und sein Gesicht würden niemals altern, sondern an deren Stelle das Gemälde. Der Pakt mit dem Teufel nimmt seinen Lauf, als Dorian nach einer grausamen Beendigung einer Liebesbeziehung entdeckt, dass sein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Er lebt unaussprechliche Sünden aus und altert nie, was ihm die gesellschaftliche Anerkennung und Gemeinschaft garantiert.
Wilde versteht es, exotische Redewendungen und Beschreibungen mit sündigen Gedanken zu verbinden. Auch wenn heute Liebe und Laster kaum mehr noch Sünden sind, läßt einen das Buch nicht mehr los. Der überraschende Schluss setzt dem Buch ein Denkmal. Zu recht ein immer und immer wieder gelesener und verfilmter Klassiker.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entlarvend, unterhaltsam und anregend 6. Mai 2004
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Dorian Gray ist ein blonder, etwa 20jähriger Schönling, der in einem Stoßgebet sich wünscht, alles Leid, das er erfährt, alle Sünden, die er begeht und sein Alterungsprozeß sollen dem Bildnis widerfahren, daß ein Künstlerfreund von ihm angefertigt hat. Dorian selbst ist eher ein verzogener Weichling, der von einem Lord Henry als Versuchskaninchen benutzt wird. Henry will sehen, wie sehr er Dorian beeinflussen kann, seinen Egoismus schüren kann. Dorian selbst wird dabei immer gleichgültiger, weil auch seine Reue nur dem Bildnis widerfährt.
Etwas schwülstig und tümelnd bisweilen geschrieben, aber in Provokationsabsicht. Hochinteressant.
Status: Empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiger!
Da bedarf es keiner großen Worte. Oscar Wilde war ein
absolutes Genie und hat mich sehr inspiriert! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Lectrix veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ganz ok - Oscar Wilde halt :)
Die Sprache ist doch gar nicht so früchtbar schwierig wie ich erst dacht. Aber teilweise ist die Satzstellung echt komisch, dass liegt aber daran, dass das Buch schön... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Rock_queen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch!
Ich liebe das Buch und habe mir jetzt auch die Kindle-Ausgabe gegönnt.

Ein Klassiker! Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Red Pony veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehr kurzweilig
Mein 1. Klassiker. Eigentlich bin ich durch den Filmtitel auf das Buch aufmerksam geworden. Da es den Film in unserer Videothek nicht gibt und ich erst mal einen Einblick in das... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Caya veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen top zustand zu lange lieferzeit
Die Lieferung hat eindeutig zu lang gedauert (könnte auch an der post liegen wer weiss das schon) aber das buch ist in einem TOP zustand sieht aus wie neu keine eselohren und... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von lisa veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schwierig
In meiner Erinnerung ein schöner Film. Als Buch aber (vielleicht liegt es auch an der Übersetzung) voller langatmiger Monologe bei denen as auch nichts nützt sie... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Renate Wächter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen schnell gelesen, da spannend
Die relativ kurze Erzählung ist sehr spannend und auch, wenn mir doch ziemlich früh klar war, was es mit diesem besonderen Portrait des "Schönlings" auf sich... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Beatrice Grimm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich finde es klasse
Wer philosophische Gedanken von O.Wilde mag ist hier absolut richtig aufgehoben. Hab das Buch von ner Bekannten empfohlen bekommen und es mit Vergnügen gelesen.
Vor 2 Monaten von thomas Walz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nette kleine Spukgeschichte, aber etwas sperrig zu lesen
Ein Klassiker von Oskar Wilde.
Unterhaltsame kleine Geschichte, jedoch wegen der etwas verdrehten Sprache vom Anfang des letzten Jahrhunderts, ist der Stoff nur mit hoher... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Michael Helmke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schwerer Klassiker
Das Buch war für mich interessant, zum einen, da Amazon es als Kindle Version umsonst anbietet. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Biene veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar