Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

Bikeline Radtourenbuch: Donau-Radweg Teil 2: Von Passau nach Wien. 1:50.000, wetterfest/reißfest Spiralbindung – 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Spiralbindung, 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 13,90 EUR 9,79
4 neu ab EUR 13,90 3 gebraucht ab EUR 9,79

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Spiralbindung: 200 Seiten
  • Verlag: Esterbauer; Auflage: 26., überarb. Aufl. (2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850000249
  • ISBN-13: 978-3850000246
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,8 x 23,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.949 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schlögener Donauschlinge, Stift Melk und das Weinanbaugebiet Wachau -- das sind die Aushängeschilder der rund 330 Kilometer langen Radroute Passau-Wien, die als bekannteste und beliebteste Tour Europas gilt. Doch wer meint, die Etappen entlang des Flusses problemlos ohne Ratgeber zurückzulegen, irrt, denn: Der Weg führt nicht immer nur an der Donau entlang. Zudem erschließen sich Sehenswürdigkeiten wie die eingangs genannten nicht von selbst: Alle wichtigen Infos bietet das Bikeline Radtourenbuch, Donau Radweg Teil 2: Von Passau nach Wien. Neben einer detaillierten Etappen-Beschreibung zeigt der Guide, dass es links und rechts des Weges sehr viel zu entdecken gibt, was einen Abstecher lohnt.

Auf die Bedürfnisse der Radfahrer abgestimmte, exakte Landkarten im Maßstab 1:50.000 gewährleisten die mühelose Orientierung und informieren über Straßenbelag, Streckenlänge, Verkehrsaufkommen, Steigungen und vieles mehr. Sollte der Leser bzw. Radler doch einmal aus dem Kartenrahmen fallen, hilft eine minutiöse Streckenbeschreibung im Textteil wieder auf den richtigen Weg. In diesen Abschnitten verweisen die Buchmacher, allesamt österreichische Radprofis, auch auf Unterkünfte, Restaurants, geben genaue Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten. Da hierzu auch Kleinanzeigen von Gasthöfen, Radwerkstätten oder Restaurants zählen, wirken viele Seiten links unruhig. Die Seiten rechts machen diese Unübersichtlichkeit aus Anzeigen, kunterbunten Schrift- und Kastenfarben jedoch weit gehend wett. Dort finden sich auch die prima Karten. --Christina Falkenberg

Der Verlag über das Buch

bikeline-Radtourenbuch mit Karten im Maßstab 1:50.000 Exakte topografische Landkarten, zahlreiche Orts- und Stadtpläne, genaue Routenbeschreibung, umfassendes Übernachtungsverzeichnis, Bett & Bike-Betriebe, alle wichtigen Telefonnummern, viele Hintergrundinformationen, gründlich recherchiert und laufend aktuakisiert

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

79 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S., Peter am 4. September 2003
Ich habe dieses Buch selbst praktisch genutzt.
- praktisches Format (paßt in die gängigen Lenkertaschen)
- Klappbar durch die bike-line übliche Ringbuchbindung
- passender Maßstab (1:50000), sehr detailiert
- linke und rechte Donau-Ufervarianten seperat beschrieben
- Beschreibung in Flussrichtung (von Passau nach Wien)
- Ortsinnenpläne für größere Ortschaften
- überlappende Karten (dadurch redundante Informationen)
- detailreiche Textinformationen
- viele Zusatzinformationen (An-& Abreise, Fahrradtransport etc.)
- nach Streckenroute sortiertes Übernachtungsverzeichnis
- Übernachtungsverzeichnis mit Preiskategorieangaben und Tel.Nr.
Zusammenfassend ist zu sagen, daß selbst ich als "Kartenfetischist" keinerlei Informationen vermisst habe während meiner Tour. Da kann es nur die Höchstwertung geben 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rimi am 15. August 2006
wir sind regelmäßige radwanderer und haben mit den bikeline-büchern nur die allerbesten erfahrungen gemacht. gute, übersichtliche karten und beschreibungen; ergänzt durch ein formidables, umfassendes übernachtungsverzeichnis (jeweils hinten im buch), das auch noch nach preiskategorien unterscheidet. bislang haben wir keinen besseren anbieter von radatlanten entdecken können.
an dieser stelle auch noch ein kurzes wort zur radtour passau-wien: wer zum ersten mal einen radurlaub machen möchte, ist bei dieser wenig anstrengenden tour bestens aufgehoben. die strecke verläuft ausnahmslos auf gut befahrbaren radwegen fernab von straßen. landschaftlich wird an fast allen etappentagen viel abwechslung geboten; lediglich zum ende hin wird es mitunter etwas eintönig, wenn man stundenlang auf dem donaudamm entlangradelt. aber sei's drum: das kulturhighlight wien entschädigt dann für alles. kleiner tipp: wer geld sparen will, übernachtet nicht direkt in wien, sondern in einem vorort wie klosterneuburg; das schont den geldbeutel erheblich...
die tour ist selbst für gemütliche radler in fünf tagen locker zu schaffen. wer es vermeiden kann, fährt die tour außerhalb der schulferienzeit - andernfalls muss man sich damit arrangieren, dass man diesen beliebten "rad-highway" mehr oder minder im pulk zurücklegt....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. J. Teumer am 29. Mai 2011
Ich hatte mir den Bikeline Donauradwegführer Nr. 2 gemeinsam mit dem Kompass- Reiseführer "Donauradweg: Passau - Wien - Bratislawa" für meine Radtour von Passau nach Bratislawa vom 22. bis zum 29.05.2011 gekauft. Allerdings sind die Qualitätsunterschiede zwischen diesen beiden Werken extrem!

Im Biklinebuch wird ohne Unterscheidung der Routenqualität zunächst seitenweise die linksseitige Donauroute über Tourenabschnitte von bis zu 100 km und dann anschließend von vorn die rechtsseitige Route beschrieben, so dass man ständig hin- und herblättern muss, was einfach nur schrecklich und frustrierend ist.

Die Wegbeschreibungen im Kompass- Reiseführer sind hingegen hervorragend und übersichtlich im Vergleich zu diesem Bikelinebuch. Bei jedem Streckenabschnitt wird im Kompassführer die empfohlene Route mit "rot" markiert und auf der gleichen Seite eine eventuelle Alternativroute sowie Ausflugsmöglichkeiten mit "grün" dargestellt und auf der Folgeseite beschrieben. So hat man bei jedem Streckenabschnitt den Sofortüberblick über die zu radelnde Strecke und kann den Radführer immer auf der Satteltasche in einer entsprechenden Halterung (üblicherweise werden hier Klarsichtfolien mit Klettstreifen angeboten, in die man den Radführer hineinschieben und auf die Satteltasche aufkletten kann, angeboten) während der Fahrt im Auge behalten. Man muss auch nicht einmal an eine andere Stelle blättern!

Deshalb habe ich das Bikelinbuch auch nur zur Übernachtungsauswahl herangezogen, denn im Kompassführer werden nur die Campingplätze und Jugenherbergen aufgeführt, im Hinblick auf Pensionen und Hotels auf die jeweiligen Tourismusinformationsschalter verwiesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland am 11. September 2007
ich habe kürzlich das bikeline Tourenbuch Donauradweg Teil 2 für die Tour Passau-Wien verwendet. Hervorragend dieses Tourenbuch.. stimmt einfach alles, von den Wegweisern her über die Sehenswürdigkeiten bis hin zu den Übernachtungen... und immer aktualisiert. passt perfekt auch auf die Lenkertasche und ausgezeichnet finde ich dass die Karten im Ringordnerformat angelegt sind... einfach zu blättern....und man braucht keine weiteren Karten oder Führer und dies alles für 12 Euro... wahnsinn.... das muss 5 Sterne geben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 17. April 2011
Verifizierter Kauf
Kurzfassung: hilfreich und durchdacht. Leider viel zu "aufgebläht", dennoch noch vier Sterne.

Zum Buch: 2010-er-Auflage. Getestet wurde es Wien->Passau. Relevant für mich waren dafür die Karten, das Höhen- und Abstände-Streckenprofil und die Unterkunftsliste. Das passte schon.

Ausstattung:
- "wasserfeste" Seiten (bei Regentropfen sieht dies dann wie Fettflecken aus),
- Karten der Tour sehr hilfreich gestaltet (man braucht auch trotz vieler Schilder unbedingt irgendeine Karte)
- Steigungspfeile sind nicht konsequent, stimmen aber halbwegs
- HAUPTMANKO: viel zu schwer und dick, der Kartenhalter ging kaum noch zu, klappte nach vornüber und musste immer wieder nachangezogen werden. * Grund: Nord- und Süd-Weg erhalten sinnfrei jeweils eine eigene, meist eigentlich identische Karte & so manche Werbung. Bei der nächsten Neuauflage bitte straffen! Gerade mal etwa 300 km / 3 reine Etappen müssen _nicht so künstlich aufgebläht sein!

P.S. zur Tour selbst:
Besser ab Passau als ab Wien losradeln, wegen des starken Winds. Passau-Linz ist dabei landschaftlich viel stärker (Schlögener Schlinge) als der Rest (der zur Not herauskürzbar wäre). - Teils sind aktuell (April 2011) kleine Teilstrecken gesperrt, was am Ort i.d.R. ausgezeichnet war. Kurz vor Linz auf die Nordstrecke, denn die Südvariante war stark befahren und eng. - A. Gaisbauer in Linetshub ist nur für Katzenliebhaber zu empfehlen. Liebevoll war hingegen die Melker Jugendherberge. - Schöne zumeist glatte und flussnahe Radwege.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen