Biest: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe 2) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Biest: Thriller (Solveigh... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Biest: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe, Band 2) Taschenbuch – 27. Dezember 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,52
71 neu ab EUR 9,99 17 gebraucht ab EUR 2,52

Wird oft zusammen gekauft

Biest: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe, Band 2) + Argwohn: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe, Band 3) + Operation Blackmail: Thriller (Solveigh-Lang-Reihe, Band 1)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (27. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492300936
  • ISBN-13: 978-3492300933
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,9 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.030 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die offizielle Biografie des Verlags:

Jenk Saborowski, geboren 1977 im Taunus, studierte Publizistik und Germanistik und zog nach New York. Er organisierte die erste interaktive Hundeschau der Welt, betextete unzählige Reklametafeln und arbeitete bei mehreren Medienunternehmen, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und seiner Tochter in München und Frankfurt. Fragen, Wünsche und Anregungen gerne an den Autor unter js@jenksaborowski.de.

Mehr Informationen finden Sie unter www.jenksaborowski.com

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Spannend und informativ zugleich.«, Rhein-Zeitung, 07.09.2013

»Eine spannende Idee, die zu einem actionreichen Thriller führt.«, Mannheimer Morgen, 21.03.2013

»Dieser Agententhriller ist rasant, unglaublich spannend, flüssig zu lesen und beängstigend. , Krimikiosk.de, 14.01.2013

»Gänsehaut«, DataCenter Inside, 06.05.2013

»Ein absolut packendes Buch für Fans von wirklich gut gemachten Agententhrillern« , HR 1 - Hörbuchtipp, 16.01.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jenk Saborowski, geboren 1977 im Taunus, studierte Publizistik und Germanistik und zog nach New York. Er organisierte die erste interaktive Hundeschau der Welt, betextete unzählige Reklametafeln und arbeitete bei mehreren Medienunternehmen, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und seiner Tochter in München und Frankfurt. Fragen, Wünsche und Anregungen gerne an den Autor unter js@jenksaborowski.de.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marapaya am 29. März 2013
Format: Taschenbuch
Ein europäischer Thriller um Energie, Geld und Macht – also, wer sind die Bösen? Natürlich die Russen. Alles Böse kommt aus dem fiesen Osten mit seinen enormen Erdgasreserven und hat es auf den Untergang von ganz Europa abgesehen. Aber die Europäische Union hat eine Geheimwaffe: das ECSB. Eine Spezialsondersupereliteeinheit, die es mit allen anderen Spezialeinheiten dieser Welt locker aufnehmen kann und die so geheim ist, dass noch keiner je von ihr gehört hat.
Das russische Biest hat sich von den Israelis ein Computervirus geklaut und will den in europäische Atomkraftwerke einschleusen lassen. Auftretende Störfälle sowie hier und da austretende Radioaktivität sollen die Europäer in Panik versetzen und einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie in Gang setzen. Russland bietet seine Ressourcen an, hilft die Wirtschaft am Laufen zu halten und heimst neben unendlichen Geldsummen auch wieder ein Stück echte Macht ein. Agentin und Protagonistin Solveigh Lang ist dem Komplott auf den Fersen und hilft mit ihren Kollegen Europa schließlich zu retten. Gewürzt wird die Handlung noch mit allerlei privaten Dramen und Bekanntschaften zur Crew des israelischen Mossad.
Glaubwürdigkeit ist das große Problem dieses Romans. Es ist von allem immer ein bisschen zuviel oder zu wenig. Das Klischee des von Macht besessenen Russen; streng geheime Eliteeinheiten, die sich von Zivilisten in die Karten gucken lassen; Ex-Stasi-Agenten, die auch nach 20 Jahren wieder problemlos mitmischen können, und natürlich das allseits beliebte Computervirus, welches sich vom Computerspezialisten der ECSB zügig und nahezu problemlos analysieren lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 30. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
"Biest" von Jenk Saborowski, ist der zweite Band um die ESCB- Agentin Solveigh Lang, einer Sondereinheit mit Sitz in Amsterdam. Leider habe ich das erste Buch dieses Autoren "Operation Blackmail" nicht gelesen, was ich aber schleunigst nachholen werden. Beeinträchtigt hat es meine Lesespannung aber in keinster Weise.

Worum geht`s ? Ein russischer Oligarch kommt an einen Computervirus, der von Amerika und Israel entworfen wurde und sich in die Computerprogramme von Industrieanlagen einschleichen soll. Der Hauptgedanke ist der, Europa dazu zu bringen, ihre Atomanlagen abzustellen und somit abhängig vom Atomstrom, aber auch vom Gas Russlands zu werden. Eine Idee, die von der Realität nicht soweit entfernt ist, denn der "Krieg" um die Energiereserven unserer Welt ist schon lange im Gange. Wie aber wird dies durch einen Computervirus erreicht ? Indem der manipulierte Virus in Atomkraftwerke eingeschmuggelt wird und zu Störfällen führt, die Menschenleben vernichten ,oder auf Jahrhunderte hin gefährden.

Das Szenario, dass der Autor hier entwirft , ist nicht nur super spannend und lässt einem die Gänsehaut in regelmäßigen Abständen den Rücken runterrieseln, sondern wird durch die Art der Erzählweise und der Geschichte, in die sie verpackt ist, absolut unterhaltsam und realistisch. Die agierenden Personen, allen voran Solveigh, sind gelungen, interessant und ausbaufähig. Als Agentin werden Solveigh, aber auch ihre Kollegen , aber trotzdem auch als Menschen beschrieben und nicht wie manchmal in amerikanischen Thrillern als Kampfmaschinen. Das macht den Reiz dieser Serie aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieanke am 3. Mai 2014
Format: Taschenbuch
An sich ist der Thriller schon gut, vor allem ist er gewohnt Temporeich. Dennoch finde ich, dass dieser Band der mit Abstand schwächste in der Solveigh Lang Reihe ist. Das liegt vor allem daran, dass dem Autor es an manchen Stellen ein bisschen durchgegangen ist. Beispielsweise stellt Solveigh natürlich nur wenige Stunden vor dem Super-GAU in Neckarwestheim fest, dass sie schwanger ist - was auch sonst, die knallharte Agentin ist plötzlich schwanger von dem Mann, der sie kurz davor betrogen hat... Aber was tut man nicht für die Dramatik. Und natürlich könnt ihr euch vorstellen, Neckarwestheim bleibt nicht das einzige Kraftwerk, das hochgeht.

Auch habe ich nicht so ganz verstanden, wie Dominique plötzlich zum Statistiker wird und ausrechnet, warum welches Kraftwerk wann hochgeht. Plötzlich hat er ein bisschen was von Prof. Epps aus Numbers. Und das aus heiterem Himmel. Vor allem habe ich mich anfangs gefragt, wie man plötzlich darauf kam, dass die Russen die Atomkraftwerke angreifen wollen. Da war für mich irgendwie eine Lücke.

Auch das Ende hat mich ziemlich enttäuscht, weil es auf einmal so plötzlich kam und ich mich nur fragte "Häh, schon zu Ende". Mehr mag ich dazu nicht verraten, sonst verliert das Buch ja an Reiz.

Ich muss sagen, das ganze Szenario ist für einen Hollywoodfilm schon echt nicht schlecht. Wer auf Agententhriller wie James Bond oder Jason Bourne steht, liegt hier genau richtig. Ich muss allerdings ehrlicherweise sagen, dass dieser Band da für mich schon ein bisschen zu viel des Agententums hatte. Klar, das Szenario kann man sich bei der aktuellen politischen Lage mehr denn je vorstellen, aber irgendwie wars für mich ein kleines bisschen drüber. Dennoch gibt es von mir eine Leseempfehlung. Es hat Spannung, die einen irgendwie packt... Und das ist ja das, was einen guten Thriller ausmacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden