Bienensterben: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,12

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Bienensterben: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bienensterben [Broschiert]

Lisa O'Donnell
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Broschiert EUR 9,99  
Broschiert, 8. Oktober 2013 EUR 16,99  

Kurzbeschreibung

8. Oktober 2013
Heiligabend in Glasgow: Die fünfzehnjährige Marnie und ihre kleine Schwester Nelly haben gerade ihre toten Eltern im Garten vergraben. Niemand sonst weiß, dass sie da liegen und wie sie dahin gekommen sind. Und die Geschwister werden es niemandem sagen. Irgendwie müssen sie jetzt allein über die Runden kommen, doch allzu viel Geld verdient Marnie als Gelegenheits-Dealerin nicht. So ist es ihnen ganz recht, als ihr alter Nachbar Lennie, stadtbekannter (vermeintlicher) Perversling, sich plötzlich für sie interessiert. Lennie merkt bald, dass die Mädchen seine Hilfe brauchen. Er nimmt sich ihrer an und gibt ihnen so etwas wie ein Zuhause. Als die Leute jedoch beginnen, Fragen zu stellen, zeigen sich erste Risse in Marnies und Nellys Lügengebäude, und es kommen erschütternde Details aus ihrem Familienleben zum Vorschein, was ihre Lage nur noch komplizierter macht. Mit schnörkelloser Präzision, großem Einfühlungsvermögen und finsterem Humor erzählt Lisa O Donnell die verstörend komische Geschichte dreier verlorener Seelen, die für sich selbst keine Verantwortung tragen können, aber füreinander bedingungslos einstehen.

Wird oft zusammen gekauft

Bienensterben + Der Sommer am Ende des Jahrhunderts: Roman + Mittelstadtrauschen: Roman
Preis für alle drei: EUR 56,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 4 (8. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832197281
  • ISBN-13: 978-3832197285
  • Originaltitel: The Death of Bees
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.197 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lisa O'Donnell wurde mit dem Orange Screenwriting Prize für ihr Drehbuch >The Wedding Gift< ausgezeichnet. Sie lebt mit ihren zwei Kindern in Los Angeles. >Bienensterben< ist ihr erster Roman.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Der Debütroman von Lisa O Donnell fängt mit einem riesen Paukenschlag an [...] gleichzeitig schön und unendlich traurig [...] ein Buch, das noch lange nachwirkt. (Nicola Müntefering, SWR3)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lisa O’Donnell wurde mit dem Orange Screenwriting Prize für ihr Drehbuch ›The Wedding Gift‹ ausgezeichnet. Sie lebt mit ihren zwei Kindern in Los Angeles. ›Bienensterben‹ ist ihr erster Roman. Stefanie Jacobs überträgt englische und französische Literatur ins Deutsche, u. a. von Benjamin Kunkel, Mark Watson, Nick Cave und Rajesh Parameswaran.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie kein anderes... 24. Oktober 2013
Von Janie TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Vor wenigen Minuten habe ich die letzte Seite dieses Buches gelesen und obwohl ich bei Büchern dieser Art sonst immer hemmungslos heule, ist mir das hier nicht passiert. Was aber keineswegs heißen soll, daß der Text mich nicht berührt oder angerührt hätte. Nein, im Gegenteil, diese Geschichte hat mich so betroffen gemacht, daß heulen hier die falsche Reaktion gewesen wäre. Marnie und Nelly und Lennie leben ein solch trauriges und bedrückendes Leben, daß man sich über jeden kleinen Fortschritt und jede kleine positive Errungenschaft mit ihnen freut. Dabei hat es mir unheimlich gut gefallen, die Geschehnisse immer aus Sicht jeder der drei Personen geschildert zu bekommen. Ich fand diese Art des Erzählens wirklich sehr reizvoll und gekonnt umgesetzt. Auch die teilweise sehr kurzen Kapitel haben mir das Lesen dieser eigentlich tieftraurigen und dennoch an so vielen Stellen witzigen Geschichte erleichtert.
Ich habe mich in dieser Geschichte, die sich dazu eigentlich gar nicht eignet wohl gefühlt. Ich habe jede Seite mit Nellys verschrobener altertümlicher Ausdrucksweise geliebt, Marnies Flucherei hat mich begeistert und Lennies Schuldgefühle haben mich betroffen gemacht.
Dieses Buch ist sicherlich keine Lektüre, die man mal eben so am Strand wegliest und über die man nicht mehr nachdenkt, dazu ist der Text und die Charaktere denkbar schlecht geeignet, alles ist zu plastisch geschildert, als das man einfach so zum Tagesgeschehen zurückkehren könnte.
Gerade deshalb finde ich aber, daß dies ein unheimlich gutes Buch war. Sprachlich, inhaltlich und emotional.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sozialkrimi der Extraklasse 2. Dezember 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Das Buch wurde nicht zu Unrecht in frau TV vorgestellt als lesenswert. Es ist spannend, durch die verschiedenen Perspektiven der Protagonisten abwechslungsreich und auch sehr sozial kritisch geschrieben. Es ereignet sich alles in Glasgow, die zwei minderjährigen Mädchen wachsen mit schwierigen Eltern, in einem Teil der Stadt auf, das nicht die Villengegend ist. Man will unbedingt wissen, wie es am Schluss ausgeht und ist erleichtert, dass es doch noch eine einigermaßen zufriedenstellende Wendung gibt. Das Buch ist absolut zu empfehlen und sowohl für jüngere als auch reifere Jahrgänge gleichermaßen ein Leckerbissen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefühlsgeladen und intensiv 24. November 2013
Format:Broschiert
Nach dem Lesen dieses Buches bin ich bewegt und schockiert. Die schreckliche Vorstellung das es Kinder gibt, die wirklich so aufwachsen müssen, macht einen wütend und traurig zugleich.

Marnie und Nelly wachsen bei Eltern auf, die ihre Töchter sehr stark vernachlässigen. Ihnen ist das eigene Wohl, bei dem Alkohol und Drogen eine wichtige Rolle spielen, sehr viel wichtiger als zum Beispiel die Ernährung der Kinder.
Als sie ihre Eltern tot auffinden, beschließt Marnie die Leichen im Garten zu verstecken. Sie möchte verhindern das sie und ihre Schwester in ein Heim kommen. Und solange wie niemand die Leichen findet, haben sie immerhin noch die Sozialleistungen die ihre arbeitslosen Eltern bezogen haben.
Irgendwann fällt Lennie, dem angeblich perversen Nachbarn, die plötzliche Ruhe im Nachbarhaus auf. Er nimmt sich der Mädchen an. Solange ihre Eltern im "Urlaub" sind, bekocht er sie und tastet sich auch langsam in das Gefühlsleben der Mädchen vor.
Marnie ist ein besonders kluges Mädchen, das sich allerdings mit ihrem Gelegenheitsjob als Drogen-Dealerin in den absolut falschen Kreisen bewegt. Aber was soll sie tun? Sie hat durch ihre Eltern nur dieses harte Leben, in dem Gefühle keine Rolle spielen, kennengelernt und lebt es nun so weiter. Vielleicht gibt es ihr auch ein Gefühl von Sicherheit, weil sie es nicht anders gewohnt ist.
Nelly hingegen flieht sich in eine Welt, die sie in Filmen mit Bettie Davis gesehen hat. Vielleicht wandelt sich ihre Welt zum Guten, wenn sie durch Sprache und gutes Benehmen den Grundstein zu einem besseren Leben legt.

In den einzelnen Kapiteln wird jeweils aus der Sicht von Marnie, Nelly oder Lennie geschrieben, welches den Charaktere noch mehr Tiefe verleiht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend 7. Februar 2014
Von Buchdoktor HALL OF FAME REZENSENT TOP 100 REZENSENT
Format:Kindle Edition
Marnie und Nelly haben ihren toten Vater im Garten vergraben und die Leiche ihrer Mutter versteckt. Damit das Jugendamt nicht auf die beiden allein lebenden Jugendlichen aufmerksam wird, müssen sie den Tod der Eltern verheimlichen und nach außen ein möglichst normales Leben inszenieren. Beide Mädchen waren schon einmal im Heim. Vor einer Wiederholung dieser Erfahrung will Marnie die jüngere Nelly dringend schützen. Marnie musste schon als kleines Mädchen die Hausarbeit erledigen und ihre jüngere Schwester betreuen. Da die Mädchen schon immer von den Eltern vernachlässigt wurden, wird es kaum auffallen, wenn die "Totalausfälle" von Eltern angeblich verreist sind. Izzy und Gene haben gesoffen, gekifft, das Haus vermüllt. Mindestens eine der Töchter wurde sexuell missbraucht. Vermutlich würde die Scheinwelt der Schwestern schon bald entdeckt, wenn nicht der Nachbar Lennie die Mädchen versorgen würde. Lennie ist alt und nach dem Tod seines Lebenspartners einsam. Er geht darin auf, für die Mädchen zu kochen und ihnen ein schönes Zuhause zu schaffen.

Die Zweckgemeinschaft mit Lennie kann nur so lange gutgehen, wie der Sozialhilfescheck regelmäßig kommt, Marnie und Nelly sich nicht verraten und niemand ernsthaft nach Gene und Izzy sucht. Marnie, für ihr Alter deprimierend erfahren in den Abgründen von psychischer Krankheit, Sucht und Drogenhandel, mimt die fürsorgliche ältere Schwester. Nelly nimmt im Team der beiden die Rolle des Sonderlings ein. Sie spielt Geige, sorgt sich um den Zustand der Welt und das Bienensterben und drückt sich so geschraubt aus, als hätte sie ein Wörterbuch verspeist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen ♡ SEHR LESENSWERT ♡
Toll!!!
Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen!
Total spannend und überraschende Wendung am Ende.
Sehr zu empfehlen! :)
Vor 10 Stunden von Becci veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen gute Story - aber irgendwie unglaubwürdig
Dei Geschichte von 2 Schwestern, die alleine zu überleben nach dem Tod der Eltern.... die Story war gut zu lesen, aber ehrlich gesagt war doch vieles so unrealistisch - daher... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Simone veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Mal was anderes
Der Inhalt des Buches wurde ja bereits ausführlich beschrieben.
Verwirrt hat mich persönlich hin und wieder die doch eigenartige Schreibweise die immer wieder im... Lesen Sie weiter...
Vor 29 Tagen von Sabine N. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eine unglaubliche Geschichte
Ein toll und spannend geschriebener Roman. Alles dabei: die Abgründe von Seelen und wie sie dennoch weiterleben, Liebe und Hass, Freude und Leid. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Schlosshof veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für die Rubrik "Besonders"!
Zum Aufbau:
Das Buch gliedert sich in sehr viele kurze Kapitel. Dabei wechselt in jedem Kapitel die Sichtweise und man bekommt die Geschichte von den 3 Hauptpersonen Marnie,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Eleanor veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll
Sehr ungewöhnlicher Roman. Auf Empfehlung von FrauTV gekauft und nicht bereut. Ist schone eine irre Geschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von BonnerBücherMaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend und fesselnd
Die Geschichte von Marnie und ihrer Schwester Nelly hat mich von Anfang an gefesselt. Das Buch hat kaum langweilige Stellen und erzählt aus dem waren Leben
Vor 1 Monat von Vanessa Christians veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich kann nicht sagen das es nicht eine gewisse morbide Faszination...
In diesem Roman wird das Schicksal zweier Schwestern beschrieben die sich durch die widrigen Umstände ihrer drogenabhängigen Eltern kämpfen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Amazon Kunde veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen (K)eine Kindheit
Inhalt:
Glasgow, Heiligabend. Die 15-jährige Marnie und ihre 12-jährige Schwester Nelly begraben im Garten ihre Eltern, als sie den Leichengestank im Haus nicht mehr... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Marie C. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schwarzhumorig-düstere Coming-of-Age-Story
Der Anfang des Buches verlangt einen widerstandsfähigen Magen: Es ist Heiligabend in Glasgow, als die fünfzehnjährige Marnie und ihre drei Jahre jüngere... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Michaela Hoevermann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar