An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Bienendemokratie: Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können [Kindle Edition]

Thomas D. Seeley , Sebastian Vogel
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 19,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 19,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»eine leicht verständliche Einführung […] Mit jeder gelesenen Seite erschließt sich mehr, warum ein Forscher sein ganzes Leben einer einzigen Insektenart gewidmet hat.«
Jan Schapira, Die Welt (Literarische Welt), 26.7.2014

»Wie weit wir inzwischen in der Lage sind, die Sprache der Bienen zu verstehen, darüber klärt umfassend Thomas D. Seeley […] auf.«
Arno Widmann, Frankfurter Rundschau, 5. Juli 2014

»Ein empfehlenswertes Buch, nicht nur für Bienenbegeisterte.«
Patrick Spät, spektrum.de, 18.3.2014

»Es ist ein eminent lesbares Buch geworden«
Burkhard Müller, Süddeutsche Zeitung, 11.3.2014

»Ein Buch mit neuem Wissen über Bienen, das diese Tiere noch sympathischer macht, als sie ohnehin schon waren.«
Mayke Walhorn, NDR Info, 11.4.2014

»Ein Buch nicht nur für Bienenliebhaber, sondern für alle an Naturwissenschaften Interessierten.«
Ulrich Ernst, Deutsches Bienenjournal, März 2014

»Auf packende und humorvolle Weise erklärt der amerikanische Bienenforscher Thomas D. Seeley, wie sich riesige Insektenschwärme organisieren.«
Deutschlandradio Kultur, 27.2.2014

»kein bisschen langweilig.«
Öko-Test, 25.4.2014

Kurzbeschreibung

»Ein wunderbares Buch über den besten Freund des Menschen unter den Insekten…« Edward O. Wilson



Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden.

Der bekannte Verhaltensforscher Thomas D. Seeley untersucht seit Jahrzehnten in akribischer Kleinarbeit das Leben der Bienen. In seinem spannend geschriebenen Buch zeigt er anschaulich, was wir von diesen wunderbaren Insekten lernen können und dass die Entscheidung mehrerer klüger als die Einzelner sein kann. Ein reich bebildertes, ebenso faszinierendes wie anregendes Buch.



»Seeleys Enthusiasmus und Bewunderung für Bienen sind ansteckend, seine Forschungen meisterhaft.«

New York Times



»Brillant.« Nature



»Fesselnd und bezaubernd.« Science



»Das hinreißendste Wissenschaftsbuch des Jahres.« Financial Times

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen begeisterndes Demokratie- und Bienenbuch! 11. April 2014
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Für Bienenliebhaber/-innen und alle, die der Demokratie noch einen weiten Raum schenken mögen!

Dieses Werk ist ein unterhaltsames Wissenschaftsbuch mit einer großen Portion Liebe für die wunderbaren Bienen und ihre Organsiationsform und Lebensweisen. Es ist dem Verhaltensforscher Thomas D. Seeley gelungen, einen für das Leben der Bienen zu begeistern und abzutauchen in eine ganz besondere Welt. Die Rolle der Bienenkönigin wird hier sachlich beschrieben und auch die Besonderheiten der Drohnen und der Arbeiterinnen. Wie verständigen und orientieren sie sich?
Akribische Experimente durchleuchten hier das Leben der Bienen; wobei der Unterhaltungswert in der Beschreibung dieser nicht zu kurz kommt. Spannend, anschaulich und faszinierend zeigt sich der Autor, so dass man sich dem positiven Sog seiner Darstellungen und Beschreibungen einfach nciht entziehen kann.
Gut ist es, dass hier ganz viele Skizzen und sogar farbige Fotos in dem Werk eingearbeitet worden sind und damit die Verständlichkeit der Ausführungen groß ist.
Für Imker/-innen und alle, denen die so faszinierende Bienenwelt bislang verborgen geblieben ist sowie für alle, die in demokratischen Entscheidungsprozessen von Bienen lernen mögen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Yes we can Bienendemokratie? 15. November 2014
Von o-o
Format:Gebundene Ausgabe
Der Bienenforscher Seeley beschäftigt sich mit bestimmten Aspekten des Bienenverhaltens seit rd. 40 Jahren. Also ein echter Bienenversteher. In diesem Buch beschreibt er schwerpunktmäßig den Vorgang des Abschwärmens. Wann kommt es dazu, wie finden die Schwärme eine neue Bleibe?

Eine Menge einzelner Schritte und Kommunkikationsabläufe in diesem Vorgang sind entschlüsselt. Da geht's also teilweise zu wie in einem moderierten Planungsprozess in menschlichen Gesellschaften, wo es gilt Alternativen zu entwerfen und die gemeinverträglichste Variante zu entscheiden. Allerdings beruht die Schwarminttelligenz auch bei Bienen eben nur auf der Aktivität eines kleinen Prozentsatzes der Individuen, die Masse schließt sich deren Konsensfindung unbeteiligt an.

Außerdem spielen bei Bienen weder persönliche Interessen noch Geld eine Rolle. Und wenn man andere Module im Bienenstock betrachtet, etwa das Leben der Drohnen, so möchte wohl niemand deren Schicksal als Modell für ein demokratisches Miteinander empfehlen.
Je nun, dies kleine Aberration mag einem Experten für Insekten verziehen sein, dient wohl eben auch einer deutlichen Absatzsteigerung seines Werks. Doch finden auch Leser, die sich wirklich nur über Bienen informieren wollen, hier eine Menge Details. Aufs Ganze gesehen vielleicht auch zuviele, denn alle angeführten Experimente und Beobachtungen sind dann doch nur für besonders engagierte Imker unterhaltsam. Und die andauernden Lobeshymnen auf fantastische studentische Hilfkräfte oder begnadete Professorenkollegen, mit denen Thomas im Berufsleben das außerordentliche Glück hatte, zusammen forschen zu dürfen: Geschmackssache...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwarmschlauheit, "eine Entscheidung ohne Abweichler" 23. Februar 2014
Von MyandMar HALL OF FAME REZENSENT TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Gerade hochaktuell kann man in der heimischen Politik sehen wie wichtig Demokratie ist. Eine übergroße Koalition steht einer verschwindend kleinen Opposition gegenüber. Doch langfristig lebt die Demokratie von der Auseinandersetzung der Gegensätze, von einem produktiven Streit und anschließender Kompromissbildung. Das muss im Umkehrschluss nun nicht etwa bedeuten, dass Bürgerentscheide das non plus Ultra sind. Denn ein Zuviel an Mitbestimmung, Umfragen und diversen Volksbeteiligungen kann Politik auch lähmen. Es kommt also auf ein moderates Mittelmaß an, um zum gesamtheitlichen Wohl der Bewohner eines Staates beizutragen. Es gibt eine Spezies, die dies auf großartige Weise dem Menschen vorlebt: das Volk der Honigbienen. "Jedes wimmelnde Bienenvolk ist ein Musterbeispiel für eine Gemeinschaft, deren Mitglieder Erfolg haben, weil sie zugunsten gemeinsamer Ziele gemeinsam arbeiten.", so der Autor.

"Geh zur Biene,
du Dichter.
Betrachte ihre Wege
und werde weise."

Thomas Seeley, Professor für Neurobiologie und Verhalten an der Cornell University in Ithaca, New York und einer der führenden Forscher des Bienenlebens, hat sich die Worte aus George Bernard Shaws "Mensch und Übermensch" zu Eigen gemacht. Er beschreibt in seinem Buch wie der demokratische Entscheidungsprozess bei den Honigbienen abläuft. "Es wird davon die Rede sein, wie einige hundert der ältesten Bienen aus dem Volk als Nistplatz-Kundschafter tätig werden und die Landschaft nach dunklen Winkeln absuchen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorbilder für eine gereiftere Menschheit 19. September 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Die Bienenkönigin ist mitnichten der matriachalische Diktator der ALL/ES im ALL/EINgang entscheidet. Dieses Buch ist unfassbar umfangreich und enthält ein ebensolches Beobachtungspotential bzgl. des mehr als nur intelligentem Schwarm Verhaltens der Honigbiene.
Leider aber vergisst der Autor dass quasi kein einziges Volk mehr ohne Imker frei schwärmen und überwintern kann, da die Varoa Milbe dies unmöglich macht. Und so ist der Imker gezwungen seine Völker mehr oder minder mit Ameisensäure "vergasen" zu müssen um den lästigen Wirt in die Flucht zu schlagen. Die Beobachtungen bzgl. der Schwarmintelligenz sind sehr paralell zur Entdeckung der Theorie über die morphogenetischen Felder des Biologen Dr. Rupert Sheldrake. Weitreichende Paralellen erkennt man auch im Bereich der Neurowissenschaften im Zusammenhang der Ausarbeitung von Köchry und Stederoth " Willsensfreiheit als interdisziplinäres "Problem". Staatenbildende Insekten werden in ihrer Einheit als Volk bezeichnet. Und grad deshalb hat der Koran ihnen auch zwei Suren gewidmet. Die Sure 16 und die Sure 27. Es ist nicht möglich in einem Leben den Bien vollkommen verstehen zu lernen aber es geht weit über dieses Buch hinaus. Starke große biestige Völker haben den meisten Honig Ertrag sind Varoa anfälliger und wesentlich aggressiver seitens ihrer Wächterbienen. Man erlaube diese Beobachtung einmal generalistisch auf den Menschen zu übertragen was Thomas D. Seely auch schon in der Einleitung seines Umschlages tut. Wo viel Honig ( man ersetze das materielle Gut Honig mit virtuellem Scheingeld ) geerntet werden kann ist ein Volk auch bereit sich anders zur Wehr zu setzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden