• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bibliographieren für... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bibliographieren für Literaturwissenschaftler Taschenbuch – Juni 2003


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,80
EUR 3,79 EUR 0,25
56 neu ab EUR 3,79 11 gebraucht ab EUR 0,25

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Bibliographieren für Literaturwissenschaftler + Universal-Bibliothek Nr. 17631: Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums + Einführung in die Erzähltheorie
Preis für alle drei: EUR 25,35

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 149 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150176409
  • ISBN-13: 978-3150176405
  • Größe und/oder Gewicht: 9,5 x 1 x 14,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.377 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Benedikt Jessing, geb. 1961 in Steinfurt-Borghorst / Westfalen, Studienrat im Hochschuldienst am Germanischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Studium an der
Universität GH Essen, 1991 Promotion über Goethes 'Wilhelm Meisters Wanderjahre' und Uwe Johnsons 'Mutmassungen über Jakob'. Publikationen u. a. zu Goethe und
zur Goethezeit, zur Literatur des 20. Jahrhunderts und zur Literaturtheorie. Im Reclam-Verlag erschien 2001 'Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums'.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bibi Wenzel TOP 1000 REZENSENT am 5. November 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Benedikt Jeßing hat mit diesem kleinen grünen Büchlein eine große Hilfe für (angehende) Literaturwissenschaftler geschaffen.

Auf den ersten 14 Seiten wird ausführlich, ausreichend und gut verständlich die Technik des Bibliographierens erläutert. Immer wieder wird daraufhin hingewiesen, dass Bibliographieren ein traditionelles Handwerk ist, das am Schreibtisch mit Stift und Zettel stattfindet und erst dann zum PC übergeht.
Die restlichen 114 Seiten zeigen die wichtigsten Hilfsmittel auf, Lexika, Nachschlagewerke, Überblicksmonographien usw. Nach Themen sortiert nennt Jeßing Lektüre zu Einführungen in die Literaturwissenschaft, Stilistik, Rhetorik, Autorenhandbüchern, Büchern zu bestimmten Methoden und Fragestellungen, Literaturgeschichten und vielem mehr. Teils werden die Bücher in aller kürze besprochen. Abgerundet wird das Buch mit einer Beispielbiographie, die das Gelernte vertieft und verdeutlicht.

Die perfekte Ergänzung zu Jeßings "Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums". Preislich und inhaltlich unschlagbar gut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Mai 2004
Format: Taschenbuch
So banal es einem auch erscheinen mag, wenn man in einem Seminar dazu aufgefordert wird, eine Bibliographie anzufertigen - Fehler schleichen sich hier ganz schnell ein. Spätestens wenn man bei der ersten Bibliographie merkt, daß man mit dem OPAC nicht weit kommt, kann einem dieses Bändchen zur Hilfe gereichen.
Der Autor nennt die wichtigsten Techniken der Literaturrecherche auf dem Weg zu einer korrekten Bibliographie. Leider liegt der Schwerpunkt zu sehr auf dem bloßen Auffinden von Literatur für eine Seminararbeit - schön wäre es, wenn es noch eine kleine Passage zur äußeren Form einer reinen Bibliographie (welche ja durchaus hin und wieder angefertigt werden muß)gäbe.
Überraschend ist, daß das Thema Bibliographieren nur etwa 20 Seiten des 140 Seiten umfassenden Bändhcens ausmacht - da führt einen der Titel doch etwas in die Irre. Die ersten 120 Seiten stehen ganz im Zeichen Germanistischer (Literaturwissenschaftlicher) Fachliteratur. (Durchaus postiv zu bewerten, wenn auch etwas unerwartet). Thematisch geordnet werden hier die gängigsten Werke genannt, teilweise auch kurz "rezensiert" und z.T. sogar Alternativen empfohlen.
Ich empfehle dieses Bändchen all denjenigen, die die Technik des Bibliographierens lernen möchten und/oder sich eine "kleine Bücherkunde" zulegen möchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden