Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bibel vs. Koran: Inszenierte Lesung. Audio-CD – Audiobook, 25. Januar 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook, 25. Januar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 8,88
3 neu ab EUR 8,88

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: 1 CD, Jewelcase (ca. 78 Min.) (25. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3821863366
  • ISBN-13: 978-3821863368
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 12,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 248.188 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Seit über tausend Jahren sind sie Gegner, die sich mal aus Herzenslust und häufiger mit erbittertem Ernst bekämpfen: der Islam und das Christentum. Bei aller Liebe zum gepflegten Vorurteil muss eine gotteslästerliche Frage doch gestattet sein: Warum eigentlich? Simon Akstinat hat sie gestellt und in Bibel und Koran nach Antworten gesucht. Ein spiritueller Schlagabtausch mit offenem Ende: Denn Islam und Christentum sind sich ähnlicher, als viele denken.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 10. Februar 2011
Nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit - jedoch bestimmt etwas unbequem, wenn man dem Hörbuch BIBEL VS. KORAN von Simon Akstinat zuhört. Dabei hat er recht, nicht das die beiden Weltreligionen gegeneinander wären, der Titel ist irreführend, sondern was sie gemein haben - und hier liegt die Krux. Wer sich dieses Hörbuch anhört, bekommt ordentlich was zu hören und so manchem Christen oder Muslimen wird das was er da hören wird - nicht gefallen, da bin ich mir sicher.

Sex vor der Ehe? Homosexualität, Krieg, Gewalt, Mord, raub, Plünderung? Wie steht es mit Vertreibung, Massenmord oder Sadismus? Alles möglich wenn man die richtigen Kapitel im Buch der Bücher oder im heiligen Koran aufschlägt.

Gleich mal vorweg - hoffentlich gibt es keine Morddrohungen gegen den Autoren oder die Sprecher... aber wer weiß.

Koran und Bibel sind keine Gegner, sie schöpfen aus der gleichen Quelle, doch was man hier zu hören bekommen - mein lieber Scholli.

Also mal ganz klar, wer sich als Christ, Nicht-Christ oder als Muslim bezeichnet, sollte das was hier einem zu gehör gegeben wird mal anhören - danach bitte etwas Selbstreflexion - das wirkt Wunder - oder wie nennt man das Neudeutsch heute: Mindclearing...

Unbedingt empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von holyrock am 20. Februar 2011
Verifizierter Kauf
Islam und Christentum bekämpfen sich seit über 1000 Jahren. Warum ist das eigentlich so? Ein Grund für viele Vorurteile der heutigen Zeit ist ja gerade, dass fast keiner die Bibel oder den Koran wirklich liest. Simon Akstinat hat das für uns getan. Er schmökerte in den heiligen Büchern der beiden größten Religionsgemeinschaften der Welt und präsentiert in diesem Hörbuch (robust dargeboten von Roger Willemsen und Serdar Somuncu) die höchst erbaulichen Stellen aus Bibel und Koran, die uns im Religionsunterreicht vorenthalten wurden.

In den Kapiteln "Krieg & Kriegsbeute", "Familie & Ehe", "Originelle Morde & Ekelcharts" und "Glaube & Irrglaube" lernen wir, wie man mit Gottes Hilfe erfolgreich Kriege anzettelt, seine Nachbarvölker versklavt und missliebige Menschen auf besonders abenteuerliche Weise entsorgt. Oder wissen Sie aus welchem heiligen Buch folgende Aufforderung stammt: "Gott, bring sie doch alle um, die dich und deine Gebote missachten!"? - Es ist die Bibel (Psalm 139, Vers 19). Dagegen liest sich die Sure 8, Vers 40 fast schon harmlos: "Bekämpft die Ungläubigen, bis alle Versuchung aufhört und bis alle an Allah glauben."

Die christlichen Kirchen stellen sich gerne als die Erfinder der Nächstenliebe und Barmherzigkeit dar. Vielleicht müssen einige von uns ihr Bild von Jesus revidieren, denn viele meinen, Jesus habe hauptsächlich von Liebe gesprochen. Tatsächlich sprechen die meisten seiner Aussagen von Hölle und Gericht; von keinem anderen Thema hat er mehr geredet (über Engel am zweit- und über Liebe am dritthäufigsten).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Mezler-Andelberg am 26. Oktober 2011
Der Titel hat mich angesprochen, allerdings kann schon nach wenigen Minuten die Ernüchterung, denn nicht Bibel- bzw. Koranexperten kommen hier zu Wort sondern ein Laie.
Nach einer leider nachträglichen) Recherche über das bisherige Machwerk von Herrn Akstinat war mir klar, dass hier nichts Tiefgreifendes zu erwarten war. Primär geht es darum, sich über wörtlich genommene Teile aus dem Alten Testament bzw. dem Koran lustig zu machen.

Lieber Herr Akstinat, moderne Gläubige, Christian wie Moslems, haben die wörtliche Interpretation schon lange hinter sich gelassen. Für Leute, die sich noch nie mit den beiden Büchern beschäftigt haben, gibt es unzählige bessere Zugänge.

Wenn Sie leichte Unterhaltung oder Fakten für die Stammtisch-Polemik suchen passt es ja vielleicht.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CocktailKarsten am 13. Juli 2012
Schade. Der Titel hatte mich verleitet, eine ernsthafte Auseinandersetzung zwischen Christentum und Islam bzw. Bibel und Koran zu erwarten. Leider war wohl auf beiden Seiten kein Theologe am Werk, sodass weder eine adäquate Auslegung der Bibel noch des Korans rezitiert wird, sondern eine kontextlose Zitatsammlung, die weder den Gläubigen der beiden Religionen noch einer ernsthaften religionswissenschaftlichen Analyse gerecht wird. Dass beide Bücher aus einer uns fremden Kultur und einer fremden Zeit stammen und sich zumindest das Alte Testament über mehrere hundert Jahre entwickelt hat, wird ebenso ignoriert wie die Auslegungsgeschichte seit der Entstehung der Bücher. Wer sich für das Verhältnis von Christentum und Islam interessiert sollte also die Finger von diesem Buch lassen. Die populistische Aufmachung erzeugt eher Hass und Missverständnisse als ein positives Miteinander oder zumindest neutrale Informationen über heutige Religionen. Mit aktueller Auslegung der heiligen Schriften hat der Text rein garnichts zu tun.
Die Sprache zeigt schon in der Einleitung deutlich, dass es den Produzenten eher um Sarkasmus und Zynismus geht als um eine sachliche Darstellung. Die geplante Witzigkeit geht dadurch leider verloren und wirkt schon nach wenigen Minuten dieses Hörbuchs penetrant nervig. Dass es anders geht hat die religionskritische aber durchdachte Fernsehserie "Entweder Broder" gezeigt. Leider bleibt "Bibel vs. Koran" weit unter diesem Niveau, hinterfragt weder die zitierten Stellen zeitkritisch noch eine mögliche Übertragung auf heutige Realitäten.
Das Konzept bleibt spannend, man sollte tatsächlich mal ein gutes Buch zu dem Thema schreiben, dann aber mit etwas mehr Hintergrundwissen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen