Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 32,70
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: e-joker
In den Einkaufswagen
EUR 29,73
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Thats Shopping GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 32,75
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Rheingauer
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Bialetti Brikka 2 Tassen Espressokocher mit Cremaventil

von Bialetti

Unverb. Preisempf.: EUR 44,95
Preis: EUR 29,49 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 15,46 (34%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 29,49 14 gebraucht ab EUR 20,04
  • presostatisches Ventil für Cremabildung
  • Deckel mit Öffnung - damit Sie sehen- wie weit die Espressozubereitung fortgeschritten ist
  • Sicherheitsventil
  • geeignet für alle Herdarten (außer Induktion)
  • Neueste Version

Alles rund um Silvester
Festlich kochen, Beleuchtung, Partyzubehör und vieles mehr. Feiern Sie mit.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 9,9 x 16,9 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 544 g
  • Modellnummer: 8006363005388
  • ASIN: B0000AN3QN
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 8. Januar 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (228 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 490 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100 in Küche & Haushalt)

Produktbeschreibungen

Brikka Elite Espressokocher von Bialetti
Der Espressokocher, der einzigartige, exzellente Crema auf Ihren Espresso zaubert!

Exzellenter Geschmack, besonderes Design und einzigartige Crema zeichnen
diesen Espressokocher aus – und dies aus dem Hause Bialetti – Marktführer und
Erfinder der Espressokannen.

  • Mit presostatischem Ventil für den geschmackvollen goldbraunen Schaum – die Crema, die typisch für italienischen Espresso ist
  • Mit aufgedrucktem Bialetti-Markenzeichen - des Erfinders „ Alfonso – der kleine Mann mit dem Schnurrbart“
  • Jetzt neu: Mit praktischer Wasserfüllanzeige im Inneren
  • Mit neuem Trichter – Sie benötigen keine separate Dichtung, wie bisher bei dem Trichter (Kostenersparnis bei Verschleißteilen)
  • Neu – Vorteil: Mit einer Öffnung im Deckel, damit Sie immer wissen, wie weit Ihre Espressozubereitung fortgeschritten ist.
    Die Öffnung im Deckel ist beabsichtigt und fördert die Crema Bildung.
    Eine Abdeckung ist nicht vorgesehen und daher nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Mit patentiertem Sicherheitsventil und ergonomischem Griff
  • Neues, edles Design
  • Geeignet für alle Herdarten (außer Induktion)

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

117 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nuwanda am 28. Mai 2007
Die Brikka funktioniert wie der Vorgänger, der weiterhin erhältlichen Mokka Express, nach dem Steigrohrprinzip. Durch das Ventil baut sich allerdings im Kessel Druck auf, durch den sich die Crema bilden kann.

Die kleine Maschine ist nicht ganz billig. Die verwendeten Materialien sind gut, die Verarbeitung der Kanten etc. ist besser als bei den Billigmaschinen aber auch nicht weltbewegend. Dafür ist der Preis schon keine Kleinigkeit. Der Kauf lohnt aber denn keine ähnliche Konkurrenz kann der Brikka das Wasser reichen. Und im Vergleich zu teuren Espressomaschinen ist der Preis sowieso unschlagbar.

Was wesentlich ist für den interessierten Käufer:

- Der Espresso der Brikka wird ziemlich stark - stärker als der der Mokka Express.

- Es dauert ca. 2 Minuten bis das Wasser kocht und der Espresso dann durch das Ventil der Brikka mit einem mal herausschawappt

- Qualität ist wie schon hier geschrieben mit der von sehr teuren Maschinen vergleichbar

- Die Crema, das Wunder der Brikka, verflüchtig sich allerdings schnell. Je mehr Wasser man nimmt desto weniger Crema hat man meiner Erfahrung nach. Man muss daher am besten ein ganzes Stück unter der Markierung am beigelegten Messbecher bleiben, was den Espresso noch stärker macht. Der Espresso muss dann möglichst schnell nach der Fertigstellung eingeschenkt werden. Ein bißchen Experimentieren ist notwendig um gute Crema zu bekommen.
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Eder am 5. Oktober 2012
Verifizierter Kauf
An sich war ich mit der Eintassenversion der Moka Express ja recht zufrieden. Allerdings schmeckte der Espresso aus der Siebträgermaschine bei uns in der Arbeit schon immer um ein Eck besser. Und hatte die von mir so geliebte Crema oben drauf. Also probierte ich es mit der Brikka. Seither schmeckt mir der Kaffee von der Siebträgermaschine nicht mehr :-)

Vorweg: ich bin kein Kaffee-Nerd und werde nie hunderte bis tausende Euro für teure Espressomaschinen und Mahlwerke ausgeben, aber vom wissenschaftlichen Aspekt her hat mich die Brikka vom Anfang an fasziniert. Ich brauchte tatsächlich einige Testläufe, bis ich ein Gefühl dafür hatte, wie der Kaffee gelingt. Daher kann ich auch sowohl die guten als auch die schlechten Bewertungen der anderen Rezensenten großteils nachvollziehen.

Warum könnte jemand an dieser kleinen Maschine KEINEN Gefallen finden? Es stimmt: für zwei Tassen ist sie tatsächlich etwas klein geraten. Außerdem ist es so gut wie unmöglich, die Crema "brüderlich" auf zwei Tassen aufzuteilen, ohne den Großteil davon zu zerstören. Man sollte sich also bewusst sein, dass die Maschine am allerbesten für EINE Tasse ausgezeichneten Espressos/Mokas geeignet ist. Da das Konzept bei der 4-Tassen Maschine angeblich gar nicht so toll funktioniert (mir absolut verständlich), wird Kaffee aus der Brikka immer ein Luxus bleiben, denn wenn ich nach jeder kleinen Tasse die Maschine vorsichtig abkühlen, zerlegen, grob reinigen und wiederbefüllen muss, werde ich spätestens nach der vierten Tasse in Folge wahnsinnig. Weiters ist ein genaues Gefühl für die "Prozessparameter", also Wassermenge, Kaffeemenge, Sorte und Mahlgrad des Kaffees, etc.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernhard am 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
Etliche Versuche mit Menge des Kaffeepulvers und Wasser sowie unterschiedliche Mahlgrade brachten eigentlich nichts was an Espresso erinnert.
Crema kam gar nicht oder nur wenig. Geschmacklich hat der Espresso nur verbrannt geschmeckt.
Im Grunde ist nur die schlechte Qualität des Kochers schuld an dem Ergebnis.
Bei genauerem Hinsehen erkannte ich einige Kerben an der Oberseite der Verschraubung wodurch das Teil natürlich nicht ganz dicht war.
Also mal ordentlich fest zugeschraubt und noch einmal probiert, und siehe da, Espresso wie erwarte mit Crema die auch noch dazu anhält und nicht gleich zerfällt.
Habe dann das Unterteil mitsamt dem Kaffeepulver-Behälter plan geschliffen und jetzt funktioniert das Ding auch mit normaler Kraftanwendung beim zuschrauben.

Eigentlich schade um den Kocher der nur durch miese Qualität bei der Verarbeitung schlechte Ergebnisse liefert.
Denke das bei den meisten wo keine Crema entsteht das selbe Problem besteht.
Ausser geschmacklich sind die Füllmengen relativ egal soweit sie im Rahmen bleiben. Crema entsteht bei mir jetzt immer.
Ergebnisse sind auch ziemlich gleich ob auf Ceranfeld oder Gaskocher gekocht wird.
Wenn das Ventil aufmacht, sofort vom Herd und gleich eingießen sonst schmeckt der Kaffee wieder etwas angebrannt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
66 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von k.breet am 19. Februar 2007
Verifizierter Kauf
also ich mach alle paar tage mit diesem kocher einen espresso und ab und zu mit dem cilio aerolatte einen latte oder capuccino.

und was dabei rauskommt, ist der hammer.

dichter dunkler espresso mit prima geschmack. die crema wird von mal zu mal besser (ich spül die einzelteile nach gebrauch unter wasser ab).

das gute ist, dass die zubereitung extrem einfach ist, und dass man in der küche viel platz spart.

und wenn mal eins der teile nicht mehr geht: einfach nachkaufen.

für insg. 70 euro gibts nichts besseres!

für den hausgebrauch reicht das völlig, vollautomaten fürs 10fache sind auch nicht besser.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden