Menge:1
Beyond the Veil ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,47
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beyond the Veil
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beyond the Veil


Preis: EUR 20,75 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 11,71 10 gebraucht ab EUR 2,89

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR

Wird oft zusammen gekauft

Beyond the Veil + World of Glass + Darkest White (Limited First Edition im Digipack inkl. Bonustrack)
Preis für alle drei: EUR 62,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. September 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Napalm Records (Universal Music)
  • ASIN: B000025AXI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.700 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Beyond the veil
2. Aphelion
3. A sequel of decay
4. Opus relinque
5. Lethean river
6. ...of ruins and a red nightfal l
7. Simbelmyne
8. Angina
9. Dementia

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Stärke dieser sechsköpfigen norwegischen Band liegt in ihrem Gespür für packende, aber nicht allzu auf schön getrimmte Melodien und in dem unbändigen Willen, die eigenen musikalischen Fähigkeiten stetig zu verbessern. Und so wirkt die Musik im Vergleich zum Debütalbum subtiler, reifer, clever arrangiert.

Deutlich verbesserte Gitarrenarbeit, akzentuierte Synthparts, eine gelungene Laut-Leise-Dynamik sowie ein noch wirkungsvoller in Szene gesetzter Mann-Frau-Wechselgesang machen die Qualität von Beyond The Veilaus. Tristania stehen nicht für typischen Gothic Metal, sondern vorrangig für tief unter die Haut gehende düstere Musik. Erstklassig!--Wolf-Rüdiger Mühlmann


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
22
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 25 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Homann am 2. August 2006
Format: Audio CD
Wow! Dieses Album hat mich umgehauen und wird nicht ohne Grund von vielen zum besten Gothic-Album der Welt gekrönt! Ich hatte angefangen mit Tristanias Debütalbum "Widow's Weeds" und war bereits hellauf begeistert. Änderungen zu "Beyond the Veil" sind klein, aber fein: Die Musik ist nur ein klein wenig härter geworden, die drei verschiedenen Gesangsarten (Growl, Clean Male und Female) werden zu ungefähr gleichen Teilen eingesetzt und können voll überzeugen, die mittelalterliche Grundstimmung wurde durch eine klassisch mystische ersetzt. Absolut hervorragend! Vibeke Stenes gesang erfreut bei jedem einzelnen Ton der hervorragenden melodien, die sie singt. Es gibt kein Stück, das man bei dieser Scheibe überspringen möchte. So soll Gothic klingen und die Norweger setzen damit einen Maßstab, den sie nach Ausstieg von Morten Veland leider bisher nicht wieder erreichen sollten. Übrigens, Veland hat danach ein neues Projekt namens Sirenia gegründet und geht damit konsequent den Weg weiter, den Tristania zu Beginn ihrer Karriere eingeschlagen hatten.

Fazit: Dieses Album ist nichts für Einsteiger in das Genre. Für alle anderen bietet es einen phantasievollen, mystischen und unglaublich tiefen und komplexen Hörgenuss der absoluten Oberklasse!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Ober am 4. Mai 2003
Format: Audio CD
Kein anderes Gothic-Metal-Album wird jemals besser sein als diese Jahrhundert-CD! Ein Schauer nach dem anderen läuft einem hier über den Rücken. Sei es aufgrund der fantastischen Kompositionen, der wuchtigen Chöre oder des engelsgleichen Gesangs von Traumfrau Vibeke. Wenn in meinem Anspieltipp "Aphelion" im Mittelteil Mortens Extrem-Gesang, die Uptempo-Gitarren samt präzisem Drumming sowie die exorbitant fetten Chöre von kräftigen Synths unterstützt, aus meinen Boxen ballern, treibt es mir Tränen in die Augen. Und auch wenn Vibeke mal das Mitwirken bei einem Song verwehrt wird (bspw. bei "Heretique") sorgen mächtige Männerchöre für ein ähnliches Kribbeln. Dennoch die Stimme der Frontfrau ist das Non-Plus-Ultra auf diesem Album. Ihre Sangesleistung steigerte sich auf dem neuen Album nochmals, dennoch bleibt die kompositorische Meisterklasse dieses Albums unerreicht. Herzlichen Glückwunsch nach Norwegen zum besten Gothic-Metal-Album aller Zeiten! Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. November 1999
Format: Audio CD
Nachdem das Debüt der norwegischen Gothic-Deather wie eine Bombe einschlug, lag natürlich ein großer Druck auf der Band. Würde sie ihr musikalisches Niveau halten können? Ist die Kreativität des Erstlings noch steigerbar? Viele hatten auch die Befürchtung, dass zugunsten höherer Verkaufszahlen die metallischen Elemente zurück genommen werden könnten.
Nun, der geschmackvoll verpackte Zweitling zerstreut schon beim ersten Hören jegliche Zweifel, denn man merkt sofort, dass man hier mehr von allem geboten bekommt - mehr Abwechslung, mehr Chöre, mehr Härte, mehr Ideen beim Songwriting. In unnachahmlicher Perfektion brauen die Düsterheimer hier eine Melange aus melancholischen und klassisch angehauchten Passagen und heftigen Death Metal-Elementen zusammen, ohne diese Gegensätze einaner gegenüber zu stellen. Vielmehr werden sie zu einer stimmigen Einheit verschmolzen.
Besonders positiv ist im Vergleich zum Vorgänger anzumerken, dass hier der Sänger seinen Gesang stärker variiert und somit den Stücken mehr Dramatik verleiht. Außerdem wurde dem Hauptkritikpunkt der ersten Platte, der etwas dünnen Produktion, Rechnung getragen und sowohl zarte Geigenpassagen als auch fette Riffgewitter fügen sich nun passend ins musikalische Gesamtbild ein. Diese Elemente machen diese Platte schlicht und einfach zu dem Besten, was momentan im Gothic Death-Bereich zu bekommen ist. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leuchtender_abgrund am 24. Januar 2007
Format: Audio CD
Und das mit dem Abenteuer mein ich ernst ;)

Dieses Album ist einfach ein Meisterwerk,man könnte schon sagen das jedes einzelne Lied ein eigenes Album ist,da diese Lieder eine enorme Vielfalt besitzen und den Hörer in eine andere Welt führen,eine geniale Mischung verschiedener Musikgenres im Berreich gothic-Metal...

Tiefes ''Gebrüll'' und eine Imposannte ''Engelsstimme''(Die oft Mehrstimmig erscheint^^)führen euch in eine Welt voller Abenteuer,denn diese Lieder auf den Album sind so vielseitig und voller Abwechslung das es an eine Reise durch verschiedene Welten gleicht,Oft bekommt man Gänsehaut,da einige Stücke so Imposannt sind,das man in seiner eigenen Fantasiewelt versinkt...

Was soll man dazu noch groß sagen,es ist und bleibt einfach ein Meisterwerk,und brauch sich bestimmt nicht hinter Nightwish und co verstecken ;)

5*****
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Muth am 8. Oktober 2003
Format: Audio CD
Zuerst möchte ich sagen, wer von jemanden diese cd empfohlen bekommen hat, sich aber in diesem musik genre auf neuland wagt, sollte zunächst unbedingt zu bands wie within Temptation oder Nigtwish greifen. Wobei ersteres der wesentlich kommerzielle Part ist und ideal für jeden Einsteiger in den Gothic Metall bereich ist. Nightwish hingegen kann man bedenkenlos kaufen und zwar am besten das Album Century Child. Das sollte dann auf das vorbereiten was einen bei Tristanias Meisterwerk Beyond the vail erwartet. Man darf hier aber immernoch nicht davon ausgehen das die Sängerin Viebke dominant ihre Stimme zum Vorschein bringt. Die Musik die sich zunächst als wildes Geschrei oder Terrorartiges Metall Gehacke anhört ist anspruchsvoller als mancher unwissender zunächst glauben mag. Akkustisch ein absolutes Feuerwerk. Bo(o)mbastisch zieht die band ihre Musik durch wobei sie einen einmaligen Stil pfegen. Aber wie gesagt um diese Musik als Neuling in diesem Genre überhaupt fassen zu können sollte man unbedingt Nightwish zur Eingewöhnung hören, um halbwegs warm mit der Musik zu werden. wenn man sich dann getraut tiefer in die Höhle zu gehen dann sollte man es unbedingt wagen Tristania zu hören. Man wird es nicht bereuen, denn es ist ein ein starker Angriff auf die Gehörnerven im positiven Sinne. Genial durch und durch. Freunde des Genres kann ich nur empfehlen unbedingt zugreifen. Es zahlt sich allemal aus da die Musik extrem die Fantasie anregt. Nicht immer zum träumen aber dennoch antreibend. kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen