Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen

Far Beyond Driven (20th Anniversary Edition)

24. März 2014

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App Amazon Music App
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title (Hörprobe)
1
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
5:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
2:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
7:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
6:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
5:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. März 2014
  • Erscheinungstermin: 24. März 2014
  • Label: Rhino Atlantic
  • Copyright: 2014 Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:18
  • Genres:
  • ASIN: B00IXAEDGG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.580 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.B. Lamarck am 27. Februar 2010
Format: Audio CD
Genau die richtige Mischung aus Härte, Groove und Einfallsreichtum. Einige der Songs sind dabei relativ komplex aufgebaut (z.B. "Shedding Skin", "Slaughtered") und steigern sich immer weiter, schon sehr genial gemacht. Auf Anhieb gefallen "I`m Broken" und "Becoming", die anderen Stücke brauchen ein wenig Eingewöhnung, aber ein bisschen Geduld lohnt sich hier absolut.

"Far beyond driven" fällt um einiges brachialer aus als das Vorgängeralbum "Vulgar Display of Power", welches bei den meisten Fans das beliebteste ist. Meiner Meinung nach ist es aber nur das zweitbeste, eben nach "Far...".
Auf jeden Fall befanden sich Pantera mit diesen zwei Alben auf ihrem kreativen Höhepunkt. Alles, was es zu diesem Zeitpunkt an aggressiven Stilrichtungen gab - Metal, Hardcore, Punk ("The Badge") und sogar Rap bzw. Crossover ("No Good") - wurde von Pantera aufgegriffen und zu einem eigenen, höchst modernen Stil verschmolzen.
Die beiden folgenden Alben waren zwar auch noch relativ gut, aber spätestens mit "Reinventing the Steel" geriet die Entwicklung der Band ins Stocken, sie wirkte (auch in ihren Äusserungen bezüglich anderer Musikstile und ihrer politischen Einstellung) seltsam rückwärtsgewandt.

Mit "Far beyond driven" begann für mich eine langanhaltende "Metalphase", immer auf der Suche nach einer eben so guten, harten Band. In die nähere Auswahl schafften es u.a. Machinehead, Crowbar, Slayer, Raging Speedhorn, Fear Factory und Diesel Machine (wobei letztere mit den anderen aufgezählten nicht mithalten können). Aber keine konnte mich so begeistern wie Pantera mit diesem Album.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. Dezember 2014
Format: Audio CD
"Far Beyond Driven" von 1994 dürfte das kommerziell erfologreichste Album von Pantera sein - sicher bin ich mir da nicht, aber auf jeden Fall war es die erste Platte aus dem Bereich des harten Metal, die Platz eins der US-Billboard-Charts geknackt hat. Ich persönlich finde das Album aber gar nicht mal so stark. Klar, Pantera zeigten all ihre Trademarks: Von mörderischen Grooves, staubtrockenen und brettharten Dimebag-Gitarrenriffs bis hin zu Phil Anselmos markanter Stimme, die vom aggressiven Brüllen bis zu rauem Klargesang reicht, ist alles dabei, was die Band ausgemacht hat. Und doch fehlt mir irgendwas. Die beiden Vorgänger "Cowboys From Hell" (1990) und "Vulgar Display Of Power" (1992) finde ich um Längen besser, da sie für mich einfach die besseren und abwechslungsreicheren Songs zu bieten haben. Ja, sogar dem Nachfolger "The Great Southern Trendkill" (1996) kann ich mehr abgewinnen als "Far Beyond Driven", das für viele Fans das beste Pantera-Album ist. Warum ich das so sehe, kann ich nicht einmal klar beantworten. Ich bin mit der Platte halt nie so richtig warm geworden. Das ist aber eben nur meine persönliche Sicht der Dinge, und ich will nicht allgemeingültig sagen, dass "Far Beyond Driven" ein mittelmäßiges Album ist. Viele Pantera-Fans lieben das Teil, und das kann ich durchaus verstehen. Ich aber greife lieber zu den meisten anderen Werken der Band - wenn man die Glam-Metal-Frühphase, die gerne mal unter den Tisch gekehrt wird, ausklammert.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbanegra am 31. Dezember 2003
Format: Audio CD
Pantera war eine Band, die in den 90ern wohl an Popularität auf einer Stufe mit Metallica waren. Ihr Album "Vulgar Display Of Power" wurde ein Meilenstein im Heavy Metal-Bereich, vielleicht der Startschuss in ein neues Metal-Zeitalter, denn das Genre orientierte sich von dort an nach ihnen, und wohl auch der Sound des heutigen "New Metals" geht auf dieses Album zurück.
Unerwartet zu diesem Erfolg gekommen, mussten Pantera überlegt haben, wie ihr nächster Schritt aussehen soll: "Vulgar" reproduzieren, kommerzieller werden, oder den Sound weiterentwickeln, in extremere Formen? Sie haben wohl letzteres gewählt, denn im Gegensatz zu dem sehr eingängigen "Vulgar.." ist "Far Beyond" eine ungewohnt harte, raue Platte geworden, die ihre grosse Qualität erst nach einer langen Eingewöhnungsphase erschliesst. "Far Beyond" besitzt nicht nur einen schwer verdaulichen Sound, sondern auch, anders als die recht lebensfrohen "Cowboys" und "Vulgar", eine sehr intensive negative Stimmung, passend zu den nihilistischen und teilweise selbstzerfleischenden Texten. Wer sich mit dem Album intensiver beschäftigt, erlebt eine Reise in das Hirn eines innerlich Zerissenen, hoffnungslosen, oft um sich schlagenden, dann wieder in Melancholie zusammenbrechenden Menschen.
Ob das ein Schritt in die richtige Richtung war, bleibt offen. Kommerziell erfolgreich blieben sie, trotz weiterer recht "herber" Veröffentlichungen, bis zum Ende ihrer gemeinsamen Karriere 2003.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Headbanger666 am 28. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über ein Album wie "Far Beyond Driven" müssen kaum noch Worte verlorden werden, über die "20th Anniversary Edition" hingegen schon. Bei einem Preis von nicht ganz 20 Euronen will der Kauf natürlich gut überlegt sein, allerdings bietet die beiliegende Live-CD vom 1994er Donnington-Auftritt der Amis keinen schwachen Kauf-Anreiz, zumal Live-Mitschnitte aus dem Hause Pantera eine Seltenheit sind. Selbige trägt hier den Beinamen "Bootleg" und das ist auch nicht ganz verkehrt, denn zunächst ist der wenig nachbearbeitete, rohe Sound der Aufnahme auch etwas befremdlich und entspricht so ganz und gar nicht heutigen Hörgewohnheiten. Nach ein bis zwei Songs fällt das allerdings nicht mehr weiter ins Gewicht. Als alleinstehende Veröffentlichung wäre diese Bonus-CD sicher ungerechtfertigt, so vermittelt sie jedoch einen hervorragenden Eindruck davon, wie viel Energie und Attitüde Pantera ihrerzeit auf die Bühne zu bringen vermochten. Probehören und dann selbst entscheiden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden