In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Bewusstsein: Bekenntnisse eines Hirnforschers auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Bewusstsein: Bekenntnisse eines Hirnforschers
 
 

Bewusstsein: Bekenntnisse eines Hirnforschers [Kindle Edition]

Christof Koch , Monika Niehaus-Osterloh , Jorunn Wissmann
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 16,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,95  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein großartiges Buch über das Ringen eines hervorragenden Wissenschaftlers mit einer der großen ungelösten Fragen der Menschheit.

P.M. Magazin, Oktober 2013

Insgesamt stellt Kochs Buch eine interessante Mischung aus fundierter, allgemein verständlicher Darstellung des derzeitigen Forschungsstands und persönlicher Spekulation dar.

Spektrum.de, 04.10.2013

Kurzbeschreibung

Wie kann Aktivität im Gehirn Gefühle auslösen? Wie kann „bloßes Fleisch“ – so wird der Körper in Cyberpunkromanen oft abfällig genannt -- subjektives Empfinden hervorbringen? Oder allgemeiner gesagt: Wie kann etwas Physisches etwas Nichtphysisches, subjektive Zustände erzeugen? Ob es der Zahnschmerz ist, die Freude beim Anblick der eigenen Kinder oder der Geschmack eines edlen Weins, sie alle haben denselben Ursprung in der Aktivität von Nervengewebe, im Bewusstsein.
Christof Koch forscht seit Jahren über das Thema Bewusstsein. In einer Art Bestandsaufnahme zeigt er den derzeitigen Stand der Forschung auf, an dem auch maßgeblich Wissenschaftler wie Francis Crick, Ned Block, David Chalmers, Stanislas Dehaene, Giulio Tononi und Wolf Singer mitgewirkt haben. Ihm erscheint nicht als Widerspruch, mit naturwissenschaftlichen, empirischen Methoden erklären zu wollen, wie Gefühle entstehen. Wir sind uns der meisten Dinge, die in unserem Kopf vorgehen, nicht bewusst. Koch postuliert, dass Zombies ohne Bewusstsein in weiten Teilen unser Leben steuern, auch wenn wir der festen Überzeugung sind, darüber selbst zu bestimmen. Seiner Meinung nach wird es gelingen, empfindungsfähige Maschinen zu bauen – er liefert eine erste Vorlage hierfür im Buch. Er reflektiert so diverse Aspekte wie die Unterscheidung zwischen Aufmerksamkeit und Bewusstsein, das Unbewusste, die Physik und Biologie des freien Willen, Hunde, den Ring der Nibelungen, den Glauben an einen persönlichen Gott und Traurigkeit.
Kochs Buch ist mehr als ein wissenschaftlicher Überblick – es ist zudem Bekenntnis, Autobiographie und futuristische Spekulation.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
3.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch sehr gut - Lektorat mangelhaft 23. Juli 2013
Von ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Zum Buch: Ich hatte das Buch schon vor zwei Jahren im Original gelesen. Der Inhalt des Buches ist ABSOLUTE SPITZE! Viele Fakten in Prosa dargestellt - mit persönlichen Erfahrungen angereichert. Man merkt, dass das Thema für Koch eine Herzensangelegenheit ist. Ein ABSOLUTES MUSS für jeden, der sich für Bewusstsein oder Hirnforschung interessiert. Auch Philosophen, die sich für das Leib-Seele Problem interessieren, können durch dieses Buch den aktuellen Stand der Forschung erfahren.

Zur Übersetzung: Ich habe mir nun die deutsche Übersetzung zusätzlich gekauft, weil ich manchmal Dinge dann besser verstehe bzw. behalte. Aber ich war sehr enttäuscht. Das Buch enthält extrem viele Rechtschreibfehler, falsche Worttrennungen, falsche Fälle, fehlende Wörter im Satz und falsche Kommasetzungen. Der Lesefluss wurde oft behindert. Man musste sich die Satzteile gelegentlich zusammensuchen, um den Satz zu verstehen.

Zum Verlag: Kein wissenschaftliches Buch ist frei von Fehlern, aber müssen so viele Fehler sein? Ich finde, dass der Verlag das Buch sehr schlecht lektoriert hat und den hervorragenden Wissenschaftler Koch hierdurch diskreditiert! Deshalb einen Punkt weniger für dieses Buch. Der Verlag sollte das Buch von einem Germanisten überarbeiten lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Man liest Vieles und lernt Einiges im Buch von Christof Koch. Gestört hat mich aber, die für meinen Geschmack übertrieben starke autobiografische Note. Noch mehr gestört hat mich, der gefühlte mehrhundertfache Bezug auf seine Zusammenarbeit mit Sir Francis Crick, dem Nobelpreisträger und Mitentdecker des genetischen Codes. Der Ausdruck "Francis und ich" kommt so häufig im Buch vor, dass man dessen wirklich überdrüssig wird. Und wenn man "Christof Koch" googelt findet man nicht etwa zahlreiche wissenschaftliche Hinweise, sondern vor allem seine Website viel Persönlichem, mit Bildern und Texten zu seinen Kletterpartien in den kalifornischen Bergen, beispielsweise. Das Buch trägt zwar den Titel "Bekenntnisse ..." und Persönliches musste erwartet werden, dennoch ... . Daneben aber dennoch viel Interessantes aus der Hirn- bzw. Bewusstseinsforschung - von anderen Forschergruppen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein persönliches Buch eines Neurowissenschafters 17. Januar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Es ist selten, dass ein Neurowissenschaftler so offen über Themen wie Tod, Religion oder Bewusstsein bei Tieren spricht. Diese sehr persönlichen Kapiteln im Buch haben mir am besten gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewusstsein, Christof Koch 19. Juni 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch bereitet mir viel Freude, da es wohl den aktuellen Stand der Hirnforschung auf meist verständliche Weise darlegt. Der warme menschliche Ton ist Spitze. Es werden z.T. gute wissenschaftliche Vorkenntnisse verlangt. Anders sind wohl auch die Erkenntnisse über Bewußtsein nicht zu verstehen bzw. nachzuvollziehen. Ein schwieriges Thema wird gut vermittelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Autobiografie 7. Juli 2014
Von S.Hohmann
Format:Gebundene Ausgabe
Wer schon immer etwas über das Leben von Christof Koch wissen wollte, sollte unbedingt dieses Buch lesen.
Wer sich für die aktuelle Forschung in der Neurologie interessiert, sollte sich besser ein anderes Buch kaufen. Zum Beispiel INKOGNITO von David Eagleman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden