Bevor der Job krank macht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Bevor der Job krank macht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bevor der Job krank macht: Wie uns die heutige Arbeitswelt in die seelische Erschöpfung treibt - und was man dagegen tun kann [Taschenbuch]

Hans-Peter Unger , Carola Kleinschmidt
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Taschenbuch EUR 17,99  

Kurzbeschreibung

14. September 2006
Ausstieg aus der Erschöpfungsspirale

Seelische Erschöpfung entwickelt sich immer rasanter zur Krankheit Nummer eins im Job. Mehr und mehr Arbeitnehmer geraten in eine Abwärtsspirale. Es fängt harmlos an: wachsender Termindruck, mangelnde Wertschätzung. Häufig folgt Sorge um den Arbeitsplatz, schließlich permanente Selbstüberforderung. Am Ende steht die Diagnose: stressbedingte Erschöpfungsdepression.

Erstmals zeigt dieses Buch den Mechanismus der schleichenden Erschöpfung. Es beschreibt Warnzeichen und Ausstiegsmöglichkeiten aus dem Teufelskreis. Und es legt den Finger in die Wunde: Nach neuen gesetzlichen Bestimmungen haben Arbeitgeber Verantwortung für die psychische Gesundheit ihrer Angestellten. Nicht nur jeder Einzelne, auch Unternehmen und Politik müssen handeln.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Bevor der Job krank macht: Wie uns die heutige Arbeitswelt in die seelische Erschöpfung treibt - und was man dagegen tun kann + Burn-out - Wenn die Maske zerbricht: Wie man Überbelastung erkennt und neue Wege geht - + Burnout-Prävention: Sich selbst helfen - 12-Stufen-Programm zur Selbsthilfe
Preis für alle drei: EUR 67,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag; Auflage: 7 (14. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466307333
  • ISBN-13: 978-3466307333
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.622 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Bestseller zum Thema Burn-out." (Zeit-online)

»Empfehlenswert.« (Rolf Dobelli)

»Der Inhalt hält dem Titelversprechen stand. Dafür bürgen auch die Autoren: Unger leitet Deutschlands einzige Tagesklinik für Stressmedizin.« (Der Spiegel Wissen)

"Eindringlich, fundiert und mit anschaulichen Beispiel werden Mechanismen der schleichenden seelischen Erschöpfung beschrieben. Rundum gelungen." (EKZ-Informationsdienst, November 2006, Sabine Roeske)

»Gut lesbar und in angenehmer Gestaltung liegt hier ein Buch zu einem nicht neuen, aber immer wichtiger werdenden Thema vor (…).« (Die Wohnungswirtschaft 12/2006)

»Lesenswert [...] für alle, die merken, wie die Arbeit ihre Kraft raubt.« (Publik-Forum, Ralph Dierk Ebeling)

Klappentext

»Lesenswert [...] für alle, die merken, wie die Arbeit ihre Kraft raubt; aber erst recht für Führungskräfte, denen beeindruckende Zahlen vielleicht die Augen öffnen.«
Publik-Forum, Ralph Dierk Ebeling

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
55 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufklärung - nicht nur für Betroffene 27. September 2006
Format:Taschenbuch
Dieses Buch gehört sowohl auf die Nachtschränke erschöpfter Arbeitnehmer, die sich nachts grübelnd im Bett wälzen und den Schlaf nicht finden als auch auf die Schreibtische von Führungskräften und Personalern, denen immer mehr Mitarbeiter wegen „stressbedingter Erschöpfungsreaktion“ die Krankmeldung einreichen. Beiden Lesergruppen bietet der 200 Seiten starke Band vor allem eins: Aufklärung über ein Phänomen, das die Autoren so treffend als „Arbeitsunfall der Moderne“ bezeichnen – die stressbedingte Erschöpfungsdepression. Es bietet Aufklärung nicht nur über das Ausmaß und Verbreitung, es erklärt auch, wie Arbeitsbedingungen und persönliche Reaktionsmuster zusammenwirken, wenn es in der Erschöpfungsspirale abwärts geht. Doch weil das Problem der Erschöpfung im Job nicht einfach angeprangert werden soll, werden ausführlich die Möglichkeiten der Prävention, Intervention und des Ausstiegs aus der Erschöpfungsspirale geschildert. Es zeigt ganz konkret, was sowohl betroffene Arbeitnehmer als auch Unternehmen tun können, damit die Arbeit auch in stressigen Zeiten wieder Spaß machen kann.

Viele Fallbeispiele machen das Buch anschaulich und gut lesbar, Exkurse am Ende jedes Kapitels vermitteln den wissenschaftlichen Kenntnisstand. Das Ganze ist für Interessierte mit einem ausführlichen Literaturverzeichnis unterfüttert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertvoller Ratgeber und fundierte Informationen 6. Juli 2009
Format:Taschenbuch
Das Buch ist sehr empfehlenswert für
- Betroffene (akut und ehemalige)
- gestresste Berufstätige
- besorgte Angehörige (ist mein Partner gefährdet?)
- Manager/Vorgesetzte
- Coaches

Für Betroffene ist das Buch enorm hilfreich und aufschlussreich um endlich zu verstehen, was eigentlich mit ihnen passiert ist. Es zeigt auf, wie man aus der "Falle" (im Buch sehr treffend als "moderner Arbeitsunfall" bezeichnet) wieder herauskommen kann, dass Scham und Schuldgefühle nicht angebracht sind und warum man überhaupt erst in eine solche Situation geraten konnte. Auch wenn der Burnout oder die Erschöpfungsdepression schon eine Weile zurückliegt, kann das Buch helfen, den "Arbeitsunfall" endlich besser zu verstehen und zu verarbeiten und einen eventuellen Rückfall zu verhindern.

Gestressten Berufstätigen, die sich fragen, ob sie über Gebühr strapaziert sind, warum sie nachts nicht schlafen können oder von Rückenschmerzen geplagt werden und häufiger krank sind, zeigt das Buch Wege auf, einen "Absturz" in die Erschöpfungsspirale zu verhindern.

Ich finde das Buch ausserdem sehr empfehlenswert für Angehörige, die sich um die Gesundheit Ihres Partners sorgen. Denn die Angehörigen merken oftmals eher als der Betroffene selbst, dass etwas nicht mehr stimmt, sind aber meistens ratlos, was sie tun können. Aber auch wenn die Diagnose "Erschöpfungsdepression" schon steht, hilft es die Situation des Betroffenen besser zu verstehen und eine eigene Erschöpfung zu vermeiden.

Wie auch schon andere Rezensenten geschrieben haben, sollte es ein Muss für Manager / Vorgesetzte sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erkennen statt Verbrennen 1. Dezember 2006
Format:Taschenbuch
Mit Ihrem Buch "Bevor der Job krank macht" setzt das Autorenduo einen erfrischenden Kontrapunkt zu der Vielzahl an Ratgebern zum Hilfe im Berufsalltag. Das die heutige Arbeitswelt stressig ist und krank machen kann ist bekannt. Neu ist aber der im Buch vorgestellte Ansatz, dass die seelische Erschöpfung das Ergebnis eines längeren Prozesses ist. Die einzelnen Stufen dieser als Erschöpfungsspirale bezeichnete Entwicklung wird von den Autoren sehr fach- und sachkundig erläutert und mit anschaulichen Beispielen dargestellt. Statt platter Ratschläge werden anhand von vier Beispielen unterschiedliche individuelle Lösungsansätze präsentiert. Erfrischend unprätentiös und ohne jedwedes Sendungsbewußtsein zeigen die Autoren Zusammenhänge auf. Nach der Lektüre des Buches erscheint der Ausstieg aus der Erschöpfungsspirale leichter. Der Anfang ist gemacht, aus dem Teufelskreis ausbrechen muss aber jeder selber.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arbeit macht krank 2. Oktober 2006
Format:Taschenbuch
Als Karriereberaterin weiß ich es seit langem: Die Jobwelt ist eine Stresswelt; Anforderungen sind vielfach zu hoch, immer weniger Menschen müssen immer mehr leisten. Das führt zu weniger Schlaf schlafen und weniger Zeit fürs Private. Dass sich der Arbeitsstress auch auf die Gesundheit auswirken muss, ist klar: Den hohen Energiepegel kann niemand dauerhaft durchhalten. Carola Kleinschmidt und Prof. Unger legen dies eindrücklich und mit klaren Beispielen dar. Besonders gut hat mir gefallen, dass alles sehr fundiert und wunderbar einleuchtend geschrieben ist. Auch die Firmenbeispiele finde ich interessant, denn schließlich sind Unternehmen, die Arbeitskraft nicht nur ausbeuten und Leistung fordern ohne zu geben, auch Unternehmen, in denen viele gerne arbeiten möchten... Allein schon aus gesundheitlichen Gründen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte zur Basislektüre aller Vorgesetzten gehören! 15. November 2007
Format:Taschenbuch
Liebe neue, zukünftige oder altgediente Herren und Damen Vorgesetzte.

Dass in der heutigen Arbeitswelt Stress ein absolut "notwendiges Übel" ist, das einfach hingenommen werden muss, ist die allgemein verbreitete Ansicht. Dass Arbeitnehmer diejenigen sind, die in der Pflicht stehen, die ihnen gestellten Aufgaben perfekt und zeitgerecht zu erfüllen, ist ebenso verbreitete Ansicht. Dass es nicht unbedingt zu den verbreiteten Sichtweisen gehört, dass die Pflichten als Chef mehr umfassen als Gehaltsschecks auszustellen, Leistungen anzumahnen und gemachte Fehler "abzuwatschen", ist bedauerlich.

Dieses Buch zeigt auf, wie "selbst gemachter" und von außen geübter Leistungsdruck und Stress - in "Zusammenarbeit" mit demotivierenden, gleichgültigen oder schlicht überforderten Vorgesetzten - in einer irgendwann unaufhaltsamen Abwärtsspirale in tiefe Depressionen mündet. Ohne moralisch erhobenen Zeigefinger, ohne "Allheilmittel" anzubieten, sondern mit Fall- und auch Firmenbeispielen untermauerte Lösungswege aufzuzeigen.

Eines wird auf jeder Seite deutlicher: Nicht nur Arbeitnehmer sind "in der Pflicht", ihre körperliche und seelische Gesundheit allen äußeren Widrigkeiten zum Trotz zu erhalten, auch Arbeitgeber und Vorgesetzte sollten endlich in die Pflicht genommen werden, ihrer Fürsorgepflicht für die körperliche und nicht zuletzt seelische Unversertheit der ihnen unterstellen Arbeitskräfte endlich nachzukommen!

Sich kümmern lohnt sich, auch in Zeiten von "Shareholder Value" und "Synergieeffekten"!!!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein gelungendes Buch
Dieses Buch beschreibt sehr detailliert, wie das Arbeitsleben krank machen kann. Unternehmen können hier hilfreiche Ansätze finden, um Depressionen bei den Mitarbeitern... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hamburger Sparkasse veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Sehr informativ
Sehr informativ , kann man weiter empfehlen , das Preis Leistungsverhältnis stimmt
Hat mir sehr weiter geholfen würde ich wieder kaufen
Vor 5 Monaten von Henning Khillimberger veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen sehr verständlich
mit guten Beispielen und verständlich formuliert gibt dieses Buch einen sehr guten Einblick in das Thema Stress, Burnout und Depression
Vor 7 Monaten von Claudia Simon veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen kein treffer, trotzdem versenkt
nicht vollständig reflektierte anmerkungen in stichpunkten:

wichtiges thema nicht nur verschenkt, sondern geradezu versenkt. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von BERLIN.EXPATRIATE veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen
Immer mehr Menschen werden durch ihre Arbeit krank. Hier erfährt man, woran das liegt. Wichtig finde ich, dass sowohl der Anteil der Firmen beleuchetet wird, die immer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2012 von B. Schwer
4.0 von 5 Sternen Bevor der Job krank macht
Habe deas Buch für die Arbeit gekauft um mich über das Problem des Burn out zu informieren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von Brigitte Stuckenschmidt
5.0 von 5 Sternen Erfrischend klar und prägnant, für Bewusstwerden was ist....
Erstauflage des Buches ist 2006, doch es ist auch jetzt rd. 5 Jahre danach für mein Empfinden absolut aktuell, um sich erst einmal bewusst zu werden, was vielleicht an und in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juni 2011 von Einfach lebendig
4.0 von 5 Sternen Bevor der Job krank macht
Positiv: Sehr gute Gliederung der Unterschiede zwischen: Depression, Burn-Out, Dauerstress, Mobbing
Kein Ratgeber, sondern stellt die Realität in der heutigen Arbeitswelt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Mai 2011 von Smile
5.0 von 5 Sternen Das bisher beste Buch zum Thema Burnout
Ein großartiges Buch! Burnout und Erschöpfungsdepression werden eingebettet in gesellschaftliche Zusammenhänge und verstanden aus individueller und sozialer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. April 2011 von MWinkler
5.0 von 5 Sternen Gute Beschreibung des Burnouts und was man dagegen tun kann
Würden alle Vorgesetzten diesen Ratgeber lesen und das Gelesene beherzigen, hätten wir keine Burnout-Kranken mehr. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Februar 2011 von Julia
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaa6a0d80)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar