Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2011
Es stimmt, was die anderen Rezensenten schreiben: Für eine genaue Messung muss das Gerät am angewinkelten Arm auf Höhe des Herzens sein. Ist das nicht der Fall, dann meldet das Gerät dies, misst aber trotzdem den Blutdruck. Das Gerät entdeckt auch noch einige andere Zustände, die eine Messung behindern, z.B. Handbewegungen, mangelnde Entspanntheit und falsche Montage des Geräts. Stören mich diese Meldungen ? Nein, gar nicht, ein Arzt hätte genau diese Dinge auch moniert und die Messung wiederholt. Auf mich machen diese Meldungen einen guten Eindruck, weil sie korrekt sind und weil sie mir bei der Durchführung der Messung helfen.

Andere Rezensenten loben die praktische Verpackung des Geräts. Da haben sie recht, das kleine Gerät kann man sehr robust verpacken und deshalb konnte ich das Gerät auch schon mit zur Arbeit nehmen und auch zu älteren Verwandten, denen ich die einfache Bedienbarkeit vorführen konnte.

Ein umstrittener Punkt bei den Rezensenten war die Frage, ob man Akkus zur Stromversorgung benutzen kann. Die Bedienungsanleitung sagt NEIN, aber wahrscheinlich funktioniert es trotzdem. Die mitgelieferten Batterien halten angeblich für 250 Messungen. Das ist ziemlich viel und ich habe bis jetzt noch keinen Batteriewechsel durchführen müssen.

Trotzdem habe ich einen Kritikpunkt an den Batterien. Der Deckel des Batteriefachs ist so schwer zu öffnen, dass ich mir einen Fingernagel abgebrochen habe, als ich die Batterien einlegen wollte. Das nervt doch ein bisschen.

Ich kann das Gerät aus voller Überzeugung empfehlen. Ich würde es jederzeit wieder kaufen und finde den Preis günstig. Bei der ersten Messung am Arm meines Vaters hat das Gerät sofort einen bedenklichen Wert am WHO-Indikator angezeigt (ganz oben im roten Bereich). Und tatsächlich gab dann mein Vater zu, dass er sich schon seit einigen Stunden unwohl fühlte und starke Kopfschmerzen hatte. Daraufhin legte er sich einige Zeit auf sein Bett und 1 Stunde später war der WHO-Indikator ganz knapp im grünen Bereich. Das sind einfach plausible Messwerte.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Das Gerät ist seit 4 Wochen in Betrieb und wird mehrmals täglich von 2 Personen benutzt, es werden 8 Meßvorgänge pro Tag getätigt, somit bislang 240 Einzelmeßvorgänge - bislang alles ohne Probleme!
Die Handhabung (das Anlegen) des Gerätes und die Bedienung ist sehr einfach. Es sind 2 voneinander unabhängige Speicher vorhanden (Werte können einzeln oder in Summe gelöscht werden), Datum und Uhrzeit werden zu jedem Meßvorgang angezeigt. Einzigster Wermutstropfen: Für mich ist die Größe der Anzeige von Datum/Uhrzeit etwas zu klein geraten. Die richtige Höhe des Handgelenkes ist für das Meßergebnis bekanntlich sehr wichtig. Sie wird an diesem Gerät durch ein Hologramm "o.k" signalisiert. Meine/unsere persönliche Erfahrung zeigt: Nach wenigen Messungen kann man sehr gut die für die einzelne Person richtige Höhe des Handgelenkes für den Meßvorgang bestimmen. Bei Vergleichsmessungen vor Ort beim Arzt und in der Apotheke zeigte das Gerät dann mit der individuell ermittelten Höhe des Handgelenkes eine verblüffend gute Meßgenauigkeit.

Zur Stromversorgung:
Ich verwende für dieses Gerät (und für viele andere Geräte) von Anfang an nicht die vom Hersteller "vorgeschriebenen" Alkaline-Batterien, sondern (ganz bestimmte) Akkus. Nach meinen Erfahrungen legen sich die Hersteller mit dem Ausschluss von Akkus einfach nur auf die "sichere Seite", um unberechtigten Reklamationen vorzubeugen. Alkaline-Batterien haben eine Nennspannung von 1,5 Volt pro Zelle, NiCd und NiMh-Akkus dagegen nur 1,2 Volt pro Zelle. Bei 2 Batteriezellen ergibt sich somit eine Betriebsspannung für das Gerät von 3,0 Volt, bei 2 Akkuzellen dagegen nur 2,4 Volt. Das bewegt viele Geräte von Anfang an bereits einen zu niedrigen Batteriestand zu signalisieren. Verwendet man auch noch einfache Akkus, so fällt die Spannung im Akku-Betrieb (selbst bei nur "mittleren" Entladeströmen) sehr schnell auf 2,0 Volt und weniger ab, woruch das Gerät häufig bereits komplett abschaltet, obwohl die Akkus von der Lademenge her noch lange nicht leer sind. Ich verwende in diesem Gerät seit 4 Wochen mit der oben angegebenen Meßhäufigkeit "Sanyo Eneloop XX Micro AAA Akkus 950 mAh - powered by eneloop Technology HR-4UWXB", brauchte bislang nicht nachladen und das Gerät funktioniert zuverlässig! Den 4er-Pack dieser Akkus habe ich bei Amazon für 13,98 Euro gekauft. Es gibt bei diesem Akku-Typ nahezu keine Selbstentladung bei Lagerung. Das Gerät ist somit für mich immer einsatzfähig, da ich ständig 2 Akkus in Reserve habe. Würde ich in der beschriebenen Konstellation wieder kaufen!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Oktober 2014
Mein altes Gerät hat nach 10 Jahren den Geist aufgegeben. Ich habe mich dann nach längerem Suchen für dieses entschieden. Ich bin Gelegenheitsmesser und brauche ddas Gerät nicht täglich und eine detaillierte Dokumentation oder anbindung via WLAN oder BT ist nicht erforderlich. Was mir gefällt:

- Einfache Bedienung (auch für Gelegenheitsnutzer)
- Reichlich Speicherplätze
- Die clevere Skala zum Einstellen dr rihtigen Höhe
- Die zusätzliche WHO Skala
- konsistente Messwerte (mehrmals hinterinander mit guter Übereintimmung)
- Der angeessene Preis und die gute Verarbeitung

Was mir nicht gefallen hat:

Umständliche Eingabe von Datum und Zeit (aber das macht man glücklicherweise nich täglich)

Kann ich empfehlen und würde ich wieder kaufen
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk standen und stehen auch heute noch in dem Ruf, weitaus weniger genau zu sein als Geräte mit Armmanschetten. Dieser Eindruck ist korrekt, wenn man von Geräten der ersten und zweiten Generation spricht. Inzwischen hat sich aber auch hier einiges getan, wie man beispielsweise am Beurer BC 60 sehen kann.

GUT:

+ Einfachste Bedienung. Das Gerät lässt sich auf einfachste Weise bedienen und stellt somit keine großen Anforderungen an den Benutzer.

+ Gut ablesbares Display. Das Display ist gut ablesbar, auch für ältere Leute bzw. Benutzer, deren Sehkraft (hier besonders bei Weitsichigkeit) schon nachgelassen hat.

+ Positionsanzeige. Wirklich durchdacht ist die Positionanzeige, die dem Benutzer zeigt, ob er das Gerät auf Herzhöhe hält oder nicht. Das war, gerade was die Genauigkeit von Messungen angeht, immer ein kritischer Punkt (wurde das Gerät zu hoch gehalten, wurde ein geringerer Blutdruck angezeigt und bei niedriger Stellung zu Werte).

+ Ruheindikator. Für falsche Messergebnisse sorgen auch andere Faktoren wie z.B. die mangelnde Kreislaufruhe. Das Gerät verfügt über eine Messfunktion, die feststellt, ob man die genügende Kreislaufruhe erreicht hat, um ein korrektes Messergebnis zu erzielen. Wer also z.B. kurz vor der Messung die Treppe hochgerannt ist oder sich beispielsweise gerade über etwas aufregt, wird durch den Ruheindikator darauf aufmerksam gemacht. Es empfiehlt sich, die Messung dann zu wiederholen.

+ WHO-Indikator. Nach der Messung kann man an dem links verlaufenden Indikatorstreifen mit den Farben grün, gelb, orange und rot und dem im Display erscheinenden Pfeil ablesen, wie der eigene Blutdruck zu bewerten ist (von grün= alles in Ordnung bis rot starker Bluthochdruck).

+ Ansprechendes Design. Die glasähnliche Kunststoffoberfläche des Display vermittelt einen wertigen Eindruck, auch die Manschette selbst vermittelt gute Qualität

+ Aufbewahrungsbox

+ Hohe Messgenauigkeit

+ 2 Benutzerspeicher. Es können Werte für 2 Benutzer gespeichert werden oder Morgen- und Abendmessungen für einen Benutzer.

SCHLECHT:

- Gehäuse. Während das Display und die Manschette durchaus eine hohe Qualtität vermitteln, ist dies beim billig wirkenden dunkelgrauen Plastikgehäuse nicht der Fall. Auch die lockersitzenden Bedienungstasten (eigentlich ist es ein durchgehender Wippschalter), mit denen man das Datum und die Zeit einstellt sowie die bisherigen Messungen abruft, hinterlässt bei einem Gerät dieser Preisklasse keinen guten Eindruck und sorgt für den Abzug eines Sterns.

- Datumeinstellung. Nach jedem Batteriewechsel ist das Neueinstellen der Zeit und des Datums notwendig. Hat man die Zeit oder das Datum falsch eingestellt, dann kann dies nur korrigiert werden, indem man die Batterien nochmals entfernt. Immerhin bleiben die bisherigen gespeicherten Messungen erhalten.

FAZIT: aus meiner Sicht gehört das Beurer BC 60 Blutdruckmessgerät auf jeden Fall zur Oberklasse bei dieser Art von Geräten. Es ist einfach zu bedienen und verfügt über nützliche Funktion wie z.B. die Positionsanzeige. Vergleichmessungen mit zwei professionellen Geräten in der Praxis meines Hausarztes haben eine hohe Messgenauigkeit bestätigt.
Entgegen der Meinung einer Rezensentin funktioniert das Gerät nicht nur mit Batterien, sondern auch mit Akkus. Bei mir läuft das Gerät problemlos mit zwei Micro AAA 1,2V - Akkus (auch wenn vorzugsweise Alkaline-Batterien empfohlen werden).
55 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Die Lieferung war sehr pünktlich, Verpackung stabil.Für die Aufbewahrung des Meßgeräts wäre eine Schachtel wünschenswert in der das Gerät nicht hin und her fällt. Die Manschette ist leider sehr eng und bereitet beim Anlegen Probleme wenn man den Platz des Geräts nachträglich ändern muß. Die Meßergebnisse sind korrekt, wie die Kontrollprüfungen beim Hausarzt bestätigen.Ein Gerät dass die Prüffunktion zu Hause voll erfüllt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2015
Ein sehr empfehlenswertes und einfach zu bedienendes Blutdruck/Puls-Messgerät. Zudem entfällt das lästige Ärmel aufkrempeln, was bei Manschettengeräten zu genauen Messung nötig ist. Messgenauigkeit: 1 : 1 (verglichen mit KH-Profigerät), daher wohl auch als medizinisches Gerät eingestuft. Wichtig: Gerät zur Vermeidung einer Fehlmessung unbedingt auf Herzhöhe halten (wird auch rechts mit OK bestätigt, wenn ausgeführt).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2015
... sehr zufrieden. Besonders das dieses Teil anzeigt, dass die Messung vmtl. nicht ganz richtig sein kann begeistert mich. Einfach Knopf drücken und nochmal messen. Die Genauigkeit habe ich mit einem Oberarm-Messgerät überprüft- passt genau. Also: Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Es gibt ja immer wieder negative Bewertungen wegen angeblicher Messfehler bei dieser Art von Geräten. Sicherlich ersetzt so ein Teil nicht die Profi-Geräte beim Arzt oder Apotheker, aber ein Richtwert lässt sich bei korrekter Anwendung durchaus ablesen. Bei Zweifeln einfach mit dem Gerät in die Apotheke gehen und eine Vergleichsmessung starten.

Die Bedienung ist einfach, die Werte lassen sich leicht ablesen und die Bedienungsanleitung ist auch ok. Also, Daumen hoch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Das am linken Rand aufleuchtende OK ist unheimlich praktisch. Man ist sich völlig sicher, dass man den Blutdruckmesser in der richtigen Stellung hat. Die Scala auf der rechten Seite ist m.E. eher Optik. Jeder weiß, dass sein Blutdruck unter 140 sein soll und wer nicht, der lässt das Messen eh besser. Die Manschette lässt sich gut anlegen und hält bombenfest und das Pumpgeräusche ist leise.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
der Beurer BC60 ist eine gute alternative zu Oberarm Messgeräten Vor allen Dingen dann, wenn man viel unterwegs ist. Das Geraet kommt mit einer passenden Plastikbox als Transport Case.

Die Messwerte stimmen mit dem Oberarm-Messgeraet überein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)