EUR 13,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Betrachtungen eines Unpol... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Betrachtungen eines Unpolitischen Taschenbuch – 20. September 2001


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,00
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,95
EUR 13,95 EUR 8,95
73 neu ab EUR 13,95 6 gebraucht ab EUR 8,95

Wird oft zusammen gekauft

Betrachtungen eines Unpolitischen + Der Zauberberg. Roman.
Preis für beide: EUR 26,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 592 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 5 (20. September 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596150523
  • ISBN-13: 978-3596150526
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 193.718 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bis heute gilt er vielen als der Inbegriff der deutschen Literatur: Thomas Mann (1875-1955), der Literaturnobelpreisträger von 1929. Diese höchste Auszeichnung erhielt er für seinen ersten Roman "Die Buddenbrooks", ein Jahrhundertwerk, das als Schlüsselroman seiner Zeit gilt. Kurz nach diesem Triumph begann für Thomas Mann die Zeit des Exils, zunächst in der Schweiz, unterbrochen von Reisen in die USA, wo ihm 1938 die Ehrendoktorwürde der Columbia University, New York, verliehen wurde. 1941 siedelte er nach Kalifornien über, drei Jahre später wurde er amerikanischer Staatsbürger. 1952 kehrte Thomas Mann in die Schweiz zurück, wo er 1955 starb. Zu seinen bekanntesten Werken gehören "Der Tod in Venedig", "Der Zauberberg" und "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull".

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 10. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
"Ich bekenne mich tief überzeugt, daß das deutsche Volk die politische Demokratie niemals wird lieben können, aus dem einfachen Grund, weil es die Politik selbst nicht lieben kann, und daß der vielverschrieene 'Obrigkeitsstaat' die dem deutschen Volk angemessene, zukömmliche und von ihm im Grunde gewollte Staatsform ist und bleibt" (51).

In den abschließenden beiden Jahren des Ersten Weltkrieges unterbrach Thomas Mann seine Arbeit am Zauberberg und sah sich aus aktuellem Anlass dazu berufen, seine Ansichten zu Politik, Kultur, Philosophie und dem Wesen der Deutschen zu Papier zu bringen. Auslöser war ein heftiger Streit mit seinem Bruder Heinrich, der ihn aufgrund seiner Haltung zum Krieg und zu Fragen des politischen Systems frontal angegriffen hatte. Er wird im Buch nicht namentlich genannt, sondern nur verächtlich als "Zivilisationsliterat" bezeichnet, der sich in seiner Rolle des unbeteiligten pseudo-humanitären Demokraten gefalle, jedoch vom wahren Wesen des Deutschen keine Ahnung habe. "Betrachtungen eines Unpolitischen" ist ein einzigartiges Zeitdokument des größten aller deutschen Autoren, welches aus vielen Gründen nichts von seiner Bedeutung verloren hat. Neben der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Bruder, beleuchtet Mann die Bedeutung seines persönlichen "Dreigestirn ewig verbundener Geister" (97) Schopenhauer, Richard Wagner und vor allem Nietzsche für sein Politik- und Kunstverständnis.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von huhngansente.de am 25. Juni 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...ein Buch. Wer sich für den Autor Thomas Mann interessiert wird um dieses Buch nicht rumkommen. Aber es ist nicht gerade die Art Buch die man Abends im Bett liest. Vielmehr sollte man sich ein wenig in der Geschichte auskennen um den Ausführungen Mann's folgen zu können. Mir persönlich hat es viel Freude bereitet dieses Buch zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden