Best Served Cold (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Best Served Cold (English Edition) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Best Served Cold [Englisch] [Taschenbuch]

Joe Abercrombie
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 9,20
Jetzt: EUR 8,60 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,60 (7%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,60  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 33,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Juni 2010
Während Styria im langjährigen Krieg zwischen dem Duke Orso und der Liga der Acht ausblutet, verdient die berüchtigte Söldnerin Monza Murcatto einen Batzen Geld. Als der Duke ihrer überdrüssig wird, lässt er sie von einem Berg stoßen, doch Murcatto überlebt. Mit einem unzuverlässigen Trinker, einem verschlagenen Giftmischer, einem zahlenbesessenen Massenmörder und einem aufrechten Nordmann im Schlepptau zieht sie gegen die halbe Nation und den gefährlichsten Mann der Welt!

Wird oft zusammen gekauft

Best Served Cold + Heroes (First Law World 2) + Red Country
Preis für alle drei: EUR 27,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Heroes (First Law World 2) EUR 10,00
  • Red Country EUR 8,70


Produktinformation

  • Taschenbuch: 664 Seiten
  • Verlag: Gollancz (1. Juni 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0575082488
  • ISBN-13: 978-0575082489
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.110 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Barbaren, Inquisitoren, Feldherrn und Magier: Die Fantasywelten des Briten Joe Abercrombie entsprechen nur auf den ersten Blick den üblichen Genreklischees. Presse und Fans sind sich einig: Abercrombies international erfolgreiche "Klingen"-Romane führen die Fantasyliteratur in neue Dimensionen. Dabei waren die ersten Romanentwürfe des 1974 in Lancaster geborenen Schriftstellers noch während seines Psychologiestudiums von ihm verworfen worden. Stattdessen arbeitete Abercrombie als Cutter für Dokumentationen und Musikvideos, bevor er sich wieder seiner Fantasytrilogie zuwandte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und so widmet sich Joe Abercrombie, der mit Frau und Kindern in Bath lebt, inzwischen fast ausschließlich seiner "Klingen"-Welt.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"The battles are vivid and visceral, the action brutal, the pace headlong, and Abercrombie piles the betrayals, reversals, and plot twists one atop another to keep us guessing how it will all come out. This is his best book yet." -- George RR Martin Joe Abercrombie is probably the brightest star among the new generation of British fantasy writers ... Abercrombie never underestimates the horrors that people are prepared to inflict on one another, or their longlasting, often unexpected, consequences. Abercrombie writes a vivid, well-paced tale that never loosens its grip. His action scenes are cinematic in the best sense, and the characters are all distinct and interesting.' THE TIMES "A satisfyingly brutal fantasy quest. Best served cold? Modern fantasy doesn't get much hotter than this." -- Dave Bradley SFX "Spiked with cynicism, and indeed spikes, Best Served Cold has as much in common with a classic Hollywood caper as it does with the rest of the genre. Moral ambiguity, hard violence, and that weaving of laughter, horror and pathos make it breathe, though the brilliant characters are what really make this soar. This is the highest grade of adult, commercial fantasy we have seen for quite a while." -- Guy Haley DEATHRAY "Abercrombie weaves a dense plot, but not at the expense of the pace, and casts an ensemble of gritty, odd but always interesting characters to undertake Murcatto's revenge. Fans of Abercrombie's work will not be disappointed by his latest offering, which features all his usual hallmarks: cold steel, black comedy, fully realised characters and internecine struggles, both personal and epic." DREAMWATCH "This is deep, dark stuff but it's a mark of that nice Mr. Abercrombie's talent that he can wrap such complex themes in the kind of rip-roaring adventure that is so utterly compelling that, from the first page, it is impossible to put down." SCI-FI LONDON "All in all, we can't say enough good things about Mr Abercrombie's latest addition to the genre. It's intelligent, measure, thoughtful, well paced and considered, but retains a sense of fun that has flavoured the rest of his excellent biography. We can't recommend it enough." -- James Rundle SCI FI NOW "Best Served Cold exhibits Abercombie's trademark black humour in spades, and the standalone novel form provides him with ample opportunity to show off his plotting skills but don't let the glibness fool you, the author and his characters do recognise the terrible nature of the violence being described, and don't try to downplay the human cost. Best Served cold is definitely this author's best work to date." BOOK GEEKS "Of the great books in the genre this year, of which there are a few, Best Served Cold matches the best, without a doubt. For all its gruesomeness, its bleakness and its moral cynicism it is a rich, memorable tale, exciting and well structured. This will be a 'best of the year' novel for many in the genre. It is still a pleasure to see this author's talent develop." SFFWORLD.COM "Abercrombie is both fiendishly inventive and solidly convincing, especially when sprinkling his appallingly vivid combat scenes with humor so dark that it's almost ultraviolet." PUBLISHERS WEEKLY "Storms along at a breakneck pace. Each character has a history of betrayal and a wobbly moral compass, giving further realism and depth to Abercrombie's world. The violence is plentiful, the methods of exacting revenge are eye-wateringly inventive and the characters well fleshed out. A fan of Bernard Cornwell's historical escapades could easily fall for it. Believe the hype." WATERSTONES BOOKS QUARTERLY "Abercrombie's narrative twists and turns, playing with but also against the reader's expectations. His characters do likewise. Their realistic unpredictability means that it is almost impossible to determine what will eventually happen. One of the great pleasures of Joe Abercrombie's fiction is that his characters are so lifelike." -- Maureen Kincaid Speller INTERZONE "Joe Abercrombie's BEST SERVED COLD is a bloody and relentless epic of vengeance and obsession in the grand tradition, a kind of splatterpunk sword 'n sorcery COUNT OF MONTE CRISTO, Dumas by way of Moorcock. Monza Murcatto, the Snake of Talins, could teach even Gully Foyle and Kirth Gersen a few things about revenge." -- George RR Martin 'Abercrombie writes dark, adult fantasy, by which I mean there's a lot of stabbing in it, and after people stab each other they sometimes have sex with each other. His tone is morbid and funny and hardboiled, not wholly dissimilar to that of Iain Banks...Like Fritz Leiber you can see in your head where the blades are going, what is clanging off what, the sweat, the blood, the banter. And like George R. R. Martin Abercrombie has the will and the cruelty to actually kill and maim his characters.' TIME MAGAZINE -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Springtime in Styria. And that means war. There have been nineteen years of blood. The ruthless Grand Duke Orso is locked in a vicious struggle with the squabbling League of Eight, and between them they have bled the land white. While armies march, heads roll and cities burn, behind the scenes bankers, priests and older, darker powers play a deadly game to choose who will be king. War may be hell but for Monza Murcatto, the Snake of Talins, the most feared and famous mercenary in Duke Orso's employ, it's a damn good way of making money too. Her victories have made her popular - a shade too popular for her employer's taste. Betrayed, thrown down a mountain and left for dead, Murcatto's reward is a broken body and a burning hunger for vengeance. Whatever the cost, seven men must die. Her allies include Styria's least reliable drunkard, Styria's most treacherous poisoner, a mass-murderer obsessed with numbers and a Northman who just wants to do the right thing. Her enemies number the better half of the nation. And that's all before the most dangerous man in the world is dispatched to hunt her down and finish the job Duke Orso started...Springtime in Styria. And that means revenge.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geradlinige Fantasy-Action 6. Juli 2009
Von Hador
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Nach der gefeierten 'First Law'-Reihe nun also der erste Einzelroman von Joe Abercrombie. Die Geschichte selbst spielt in derselben Welt, wie die 'First Law'-Trilogie zu einem nicht näher genannten Zeitpunkt einige Jahre nach den Ereignissen von 'Last Argument of Kings' wobei sich die Handlung diesmal ausschließlich auf die Insel Styria konzentriert.

Zur Handlung: Nach einer weiteren erfolgreichen Schlacht im Auftrag des Fürsten Orso muss die Söldnergenerälin Monza Murcatto erkennen, dass Erfolg auch schlechte Seiten haben kann. Ihr Auftraggeber lockt sie und ihren Bruder in eine Falle, ihr Bruder stirbt, sie selbst überlebt schwer verletzt und verkrüppelt, ihre Feinde halten sie für tot.

Was nun folgt ist ein äußerst blutiger, über weite Teile sehr geradlinig erzählter Rachefeld in dem sich Monza an ihren 7 Angreifen rächt. Dabei umgibt sie sich mit verschiedenen Charakteren, von denen einige bereits kleinere Nebenrollen in der 'First Law'-Trilogie hatten.

Fazit:

'Best Served Cold' ist ein Buch, dass mich mit etwas zwiespältigen Gefühlen zurücklässt. Der Anfange ist klasse, bietet gute Unterhaltung und ist gut geschrieben, dann aber wird die Story über weite Strecken doch sehr geradlinig und viele Charaktere bleiben eher flach bevor das Ganze dann gegen Ende wieder Fahrt aufnimmt und in einem wirklich extrem gut gemachten Schluss mündet, der wiederum Lust auf mehr macht.

Neben Murcatto lässt Abercrombie jede Menge Charaktere aus der 'First Law' in größeren oder kleineren Rollen auftreten, was für Kenner der Trilogie sicher einen Reiz hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mercy and cowardice are the same... 3. Juli 2009
Von Erinome
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Herzog Orso von Talins hat große Ambitionen: Er will ganz Styria unter seine Kontrolle bringen und sich selbst zum König krönen. Tatkräftig wird er dabei von der Söldnerin Monza Murcatto, der Schlange von Talins, unterstützt. Sie und ihr Bruder Benna befehligen die Tausend Klingen, die so manche Schlacht für Orso ausgefochten haben. Monzas große Erfolge haben sie zur umjubelten Heldin gemacht, woraufhin der Herzog kurzerhand beschließt, auf Nummer sicher zu gehen und sie aus dem Weg zu räumen. Sein Mordversuch schlägt jedoch teilweise fehl. Benna kommt ums Leben, Monza jedoch nicht. Verkrüppelt und gezeichnet für den Rest ihres Lebens schwört sie blutige Rache. Sieben Männer stehen auf ihrer Todesliste. Um ihr Ziel zu erreichen, braucht Monza jedoch Unterstützung. Ein Nordmann, der auf der Suche nach einem besseren Leben ist, ein eitler Giftmischer samt Lehrling, ein ehemaliger Häftling mit einer Vorliebe für Zahlenspiele, eine ehemalige Inquisitorin und der berühmt-berüchtigte Nicomo Cosca sollen ihr helfen, den Job zu erledigen.

+++

Joe Abercrombie ist zurück. Mit seinem Standalone BEST SERVED COLD bleibt er seinem Stil grundsätzlich treu, der Roman erschien mir jedoch stellenweise sogar noch brutaler und kompromissloser als seine FIRST LAW-Reihe. Wie schon in seinen Vorgängerromanen rückt Abercrombie eine ganze Reihe von desillusionierten und zynischen Antihelden in den Mittelpunkt, die ein wenig hehres Ziel verfolgen. Monzas Racheakte bleiben nicht ohne Folgen und lösen eine wahre Lawine an Reaktionen und Gegenreaktionen aus, die ganz Styria umspannen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Nach der First Law Trilogie war ich begeistert von Abercrombie und auf Brutalität und verstümmelte Helden vorbereitet... in letzterer Hinsicht wird man durch "Best Served Cold" ja auch weder enttäuscht noch überrascht.

Positiv empfand ich das Wiedersehen mit alten Bekannten aus den früheren Büchern. Leider endete damit auch das, was mir an diesem Roman gefällt:

- Die Handlung ist simpel und nicht nur gradlinig, sondern schon langweilig vor sich hinplätschernd.
- Die Charaktere sind flach und so finster und verloren, dass sie einem ab einem gewissen Punkt einfach egal sind. Was in den ersten Büchern als Stärke des Autors erschien, nämlich, seine Figuren rücksichtslos zu behandeln, erweist sich hier als große Schwäche: Scheinbar muss Abercrombie seine Abziehbild-Figuren erbarmungslos durch die Mühlen von Schicksal und Folter dreschen, damit man ab und zu noch Sympathie für sie aufbringt. Das wirkt bei Wiederholung stereotyp, zeigt aber vor allem auf, wie blutleer diese Gestalten sind, auch wenn der Autor sie noch so bluten lässt.

So fängt man ab ca. der Hälfte des Buches an, sich zu fragen, warum man weiterlesen sollte. Persönlich kann ich sagen, dass weder die Handlung noch die Charaktere für mich ein Grund wären, das Buch erneut zur Hand zu nehmen. Vielleicht wir Abercrombie wieder besser, aber das war für mich sein bisher schlechtestes Machwerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schlechter als "First Law" 7. Juli 2009
Von T. Gans
Format:Gebundene Ausgabe
Von Best Served Cold war ich insgesamt leider eher enttäuscht. Nach der ungewöhnlichen und gerade deshalb so interessanten, zeitweise aberwitzigen First Law Trilogie hätte ich erheblich mehr erwartet als diesen doch sehr geradlinigen Roman, der zu allem Übel auch noch übermäßig starke Parallelen zu den anderen Büchern Abercrombies .
Gut gelungen ist lediglich wieder das überaus erwachsene, gewalttätige und zynische Drumherum.
Es ist auch grundsätzlich schön alte Bekannte, allen voran den volltrunkenen Söldner Costa, wiederzutreffen, nur erninnern auch die neueingeführten Charaktere zum Teil stark an diejenigen aus der Vorgängertrilogie. Am frappierendsten ist dies bei Shivers, der im Grunde kaum Unterschiede zu Logan Ninefingers aufweist. Wie er will er ein besserer Mensch werden und muss gegen Ende des Buches bittere Wahrheiten erkennen. Dies gilt für alle Figuren, was leider, hat man First Law gelesen, auch sehr absehbar ist.
Figuren wie Day, die Gesellin des Giftmischers, haben zwar gute Ansätze, erlangen aber keine größere Bedeutung und bleiben damit eher uninteressant.
Die Wendungen in der Story sind zum Teil gut gelungen, die Schauplätze gut gewählt und abwechslungsreich und auch die bittere Ironie am Ende des Buches sitzt. Deshalb gebe ich noch 3 Sterne.
Wer First Law gelesen hat kann sich dieses Buch aber meiner Meinung nach sparen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Wahnsinns Geschichte
Tolle Storry! Sehr gut geschrieben! Auf jeden Fall auch was für Fans von Game of Thrones. Es gibt nur 4 Sterne, weil es für meinen Geschmack dann doch etwas zu viel... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Maria Müller veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Abstieg
Die ersten Bücher von Abercombie waren wirklich gut, leider konnte der Autor meiner Meinung nach in seinen weiteren
Werken dieses Niveau nicht mehr halten.
Vor 9 Monaten von herbert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut
gut, gerne. wieder! super 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Vor 11 Monaten von LULUWA veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut geniales Hörbuch
Absolut geniales Hörbuch, nur schade das dieses Hörbuch nicht über Audible verfügbar ist in Deutschland und deswegen auch nicht von Steven Pacey gesprochen... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Orhan Arayan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen SOGAR BESSER ALS FIRST LAW ABER UNBEDINGT ENGLISCHE VERS LESEN
Hier handelt es sich um eine Spoiler freie Rezesion, nichts aus der Geschichte wird verraten
Was soll man zu diesem Meisterwerk sagen: in der englischen Originalversion... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2011 von Trollzorn
4.0 von 5 Sternen Gefällt mir
Sehr spannend, konnte es kaum weglegen.
Das einzige Manko: Die teils unnötigen Sexszenen .. muss nicht sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juli 2011 von pschyrum
5.0 von 5 Sternen historisch fundierte splatter-fiction
Leider ist den Danksagungen nichts über die Literatur zu entnehmen, die der Autor vor dem Verfassen durchstöbert hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2011 von A. Maier
5.0 von 5 Sternen Abercrombie does it again!
Joe Abercrombie ist meiner Meinung nach einer der aktuellen Namen, die sich Freunde der düsteren Fantasie auf jeden Fall merken sollten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Oktober 2010 von Nek
4.0 von 5 Sternen Böse, blutig, gut
Ein Abercrombie wie man ihn kennt und liebt. Böse, blutig, gemein und mit einem Schuß Happy End, aber nie zu viel. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Januar 2010 von Meik B.
5.0 von 5 Sternen Traue keinem
Wie auch schon in der First Law Trilogie ist die Geschichte bevölkert von ambivalenten Charakteren, die nie nur gut oder nur schlecht sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2010 von zirkus_kind
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar