Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,49

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Bessere Verhältnisse [Taschenbuch]

John Updike , Barbara Henninges
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,90  

Kurzbeschreibung

3. November 1988
«Es ist der seit langem beste Roman über Amerika aus Amerika.» (The Washington Post) Harry Angstrom ist reich. Er hat die Auto-Vertretung seines Schwiegervaters geerbt und ist in den Golf-Club aufgenommen. Ein Mann mittleren Alters, der es geschafft hat und doch ständig auf der Suche ist. Ein Roman auch über Glanz und Elend der Jahre, als der Welt das Benzin auszugehen drohte …

Wird oft zusammen gekauft

Bessere Verhältnisse + Unter dem Astronautenmond + Hasenherz
Preis für alle drei: EUR 28,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Unter dem Astronautenmond EUR 9,95
  • Hasenherz EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 13 (3. November 1988)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499123916
  • ISBN-13: 978-3499123917
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.066 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

John Updikes Beobachtungsgenie macht all das Banale erst der Schilderung wert ... Updikes Bücher lese ich wie Medizin gegen langweilige Lücken im Alltag. (Gabriele Wohmann in Der SPIEGEL)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren am 18.03.1932 in der Kleinstadt Shillington, Pennsylvania, als einziges Kind des Sekundarschullehrers und Diakon Wesley Russel Updike und dessen Frau Linda Grace Hoyer. Kindheit in materieller Bedrücktheit. Schulbesuch weiterhin in Shillington. 1950 Stipendium zum Studium am Harvard College, Hauptfach Anglistik; Abschluss des Untergraduiertenstudiums 1954 mit summa cum laude. Er heiratete 1953 die Kunststudentin Mary Entwistle Pennington, mit der er nach Abschluss des Studiums ein Jahr an die Ruskin School of Drawing and Fine Art in Oxford, England, ging. Nach Rückkehr in die USA von 1955-1957 fest angestellt beim Magazin «The New Yorker». Danach verfasste er als freier Mitarbeiter Kurzgeschichten und einflussreiche literarische Kritiken. 1957 Umzug nach Ipswich im neuenglischen Massachusetts. 1964 Vortragsreisen durch die UdSSR, Rumänien, Bulgarien und die Tschechoslowakei. Seit 1964 ist Updike Mitglied des National Institute of Arts and Letters. 1973 Fulbright-Lektor in Afrika. 1976 Mitglied der American Academy of Arts and Letters. Auszeichnungen: Guggenheim Fellowship in Poetry für «The Carpendered Hen and Other Tame Creatures» (1959); Rosenthal Foundation Award des National Institute of Arts and Letters für «Das Fest am Abend» (1960); Pulitzer Price for Fiction für «Bessere Verhältnisse» (1982); Lincoln Literary Award (1983); Distinguished Pennsylvania Artist Award (1983); National Book Critics Circle Award for Criticism für «Amerikaner und andere Menschen» (1984); St. Louis Literary Award (1988); Bobst Award for Fiction (1988); National Medal of Arts (1989); Premio Scanno (1991); O'Henry Award für «A Sandstone Farmhouse» aus «The Afterlife and Other Stories» (1991); Common Wealth Award (1993); Conch Republic Prize for Literature (1993) Commandeur de l'ordre des arts et des lettres (1995); The Howells Medal from the Academy of Arts and Letters (1995). John Updike starb am 27. Januar 2009 in Massachusetts. Sein gesamtes Werk ist auf Deutsch im Rowohlt Verlag und im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rabbit is rich 15. Januar 2005
Von Th. Leibfried TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Nun habe ich sie alle gelesen, die vier Teile von John Updikes Romanzyklus über seinen zweifelhaften Helden, Harry Angstrom, Rabbit genannt, wegen seiner kaninchenhaften Nase. Leider nicht in der nun genannten richtigen Reihenfolge:„Hasenherz", „Unter dem Astronautenmond", „Bessere Verhältnisse" und „Rabbit in Ruhe". Und bereut habe ich keine einzige der knapp 2.000 Seiten.
Updike schrieb diese vier Romane immer in der Zeit in der sie spielen. Und immer im Alter seines Protagonisten. Daraus entstand punktuell logischerweise auch ein Abbild der Vereinigten Staaten von Amerika mit den zu diesen Zeitpunkten dominierenden Ereignissen. In „Bessere Verhältnisse" ist das die Ölkrise der späten 70er und frühen 80er Jahre. Rabbit ist inzwischen Leiter der Toyota-Autovertretung, die er von seinem verstorbenen Schwiegervater übernommen hat. Geld ist nicht mehr das vorrangige Problem, der Roman heißt im Original demnach auch „Rabbit is rich". Mit seiner Ehefrau Janice hat er sich im Laufe der Jahre arrangiert, an die Leere im Kühlschrank und an die ausbleibenden Mahlzeiten gewöhnt.
Zentrales Moment in diesem Roman ist der Konflikt zwischen Rabbit und seinem Sohn Nelson. Ein unüberwindbarer Konflikt, der wohl für viele Generationsprobleme stellvertretend steht. Ein Anspruch der Eltern auf der einen Seite, dass aus ihren Kindern „etwas wird", der Anspruch der Kinder auf der anderen Seite nach Unabhängigkeit, allerdings auch nach finanzieller Unterstützung zu jeder Zeit.
Selbstverständlich spielt daneben Rabbits Libido wie in allen Teilen eine wichtige Rolle. Rabbit, der keine Frau in seiner Umgebung ansehen kann, ohne in erotische Tagträume zu verfallen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am Ziel 10. August 2007
Von Polar
Format:Taschenbuch
Wer träumt nicht davon, es geschafft zu haben? Ausgesorgt. Man kann sich was leisten. Harry Angstrom mag dies gegönnt sein, zumal wenn man die Vorgänger Hasenherz und Unter dem Astronautenmond gelesen hat, in denen Rabbit es sich nicht gerade leicht gemacht hat. Er darf sich nicht mal damit entschuldigen, daß das Schicksal bei ihm erbarmungslos zugeschlagen habe. Er war der Initiator all des Dramas und der Lächerlichkeit. Harry ist kein Opfer. Er ist, wie er ist. Ungeeignet für eine Tragödie. Als Besitzer der Auto-Vertretung seines verstorbenen Schwiegervaters, spielt er nun Golf, leidet unter erotischen Phantasien und steckt in Schuhen, die ihm zwei Nummern zu groß sind. Dabei bietet Updike wie schon in dem Romanen zu vor, nicht nur eine Familienchronik. Er nimmt auch die politischen Verhältnisse der späten Siebziger Jahre unter die Lupe. Sie erscheinen einem wie Harry Angstrom, obwohl im Wohlstand angekommen, nicht ganz ausgereift, spätpubertär, egal wie gesetzt Harry auch wirken mag. Es ist nicht die Geschichte eines Niedergangs, vielmehr eines Stillstands, beschrieben in dem Updike eigenen Ton zwischen Schärfe und Humor, mit viel Nachsicht für all jene, die sich da abstrampeln, weil sie wie der Frosch in der Milch hoffen, irgendwann auf einem Stück Käse zu sitzen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Harry Angstrom, der Held der Rabbit Romane, ist ein durchschnittlicher Amerikaner. Dieser große ehemalige Basketballspieler, der nach 'Hasenherz' und 'Unter dem Astronautenmond' inzwischen zum Mitvierziger geworden ist, strotzt auf den ersten Blick vor schwindelerregender Selbstsicherheit. Mit dem Tod seines Schwiegervaters wurde er zum Geschäftsführer von dessen Toyota-Vertretung. Mit einem Schlag ist er zwar seiner finanziellen Probleme enthoben, sein Handlungsspielraum bleibt aber gering. Beruflich wie privat wird er von seiner Frau Janice und deren Mutter kurz gehalten.
Aber wie groß ist sie wirklich, Harry Angstrom's Selbstsicherheit? Die Menschen in John Updike's Romanen sind empfindliche und verletzte. Um sich zu schützen, entwickeln sie Strategien. Harry Angstrom's Methode ist eine Mischung aus verblüffender Direktheit, ironischer Verächtlichkeit und hilflos flatterndem Schimpfen. Obwohl er von den beiden Frauen benutzt wird, versteht er es, auch sie auszunützen. Er wird dabei zu einem Bauch ansetzenden Koloss, der sichs gerichtet hat. Wirklich bedroht fühlt er sich nur von seinem Sohn, der ihm seinen Platz im Geschäft streitig machen könnte.
Das Besondere an diesem Buch ist der breite Strom an Sinnlichkeit, der sich in ganz alltäglichen Handlungen und Begegnungen über uns ergießt. In seiner hellwachen, gelangweilten Abgestumpftheit, überläßt sich Harry seinen Phantasien. Er liebt seine Frau nicht nur ihres Geldes wegen, nicht nur weil er ihrem Vater seinen beruflichen Aufstieg zu verdanken hat, nein er begehrt sie wirklich. Auf beide wirkt Besitz wie ein Aphrodisiakum. Ihre Zuneigung zueinander und ihre existentielle Abhängigkeit voneinander sind unentwirrbar ineinander verflochten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Roland F.
Format:Taschenbuch
Der dritte Teil von John Updikes großartiger "Rabbit Tetralogie" Bessere Verhältnisse" (orig. "Rabbit is rich") setzt genau zehn Jahre nach dem erneuten Zusammenkommen des Ehepaares Harry "Rabbit" Angstrom und seiner Frau Janice ein.

Wir schreiben die Jahre 1979/1980. Im Leben der Amerikaner hat sich viel verändert, Benzin ist teuer, man spart am Benzin, kleine, japanische, Benzin sparende Autos verkaufen sich gut. Rabbit hat nach dem Tod seines Schwiegervaters dessen gut gehendes Autogeschäft geerbt und sich damit mehr oder weniger in gemachte Bett gelegt. Er erfüllt seine Aufgabe als Geschäftsleiter mit einer für Harry überraschenden Leidenschaft, sein treuester Kollege ist der ehemalige Liebhaber seiner Frau Janice, Charlie Stavros.

Seit das Haus der Angstroms abgebrannt ist, leben Janice und Harry mit Janices Mutter im Haus der Springers gemeinsam zusammen. Die Fernsehsucht der Springer-Frauen nervt Harry einerseits, mehr als Golf hält er dem nicht entgegen.

Die Angstroms sind wichtige Mitglieder im Country Club, Golf-Spiele und faule Schwimmnachmittage, Drinks am Pool und gelangweilt belanglose Unterhaltung gehören zur Tagesordnung. Harry wäre nicht Harry, wenn er nicht (fast) jede Frau sexuell irgendwie anziehend finden und nicht genau beobachten würde. Obwohl er seiner Frau treu ist, hat es ihm Cindy, die knapp dreißigjährige Frau seines Golfpartners besonders angetan. Mit Janice hat er sich arrangiert, ja, man spürt sogar so etwas wie Liebe zwischen den beiden aufkeimen, eine Art Liebe, wie sie sich wahrscheinlich nur nach gut zwanzig Ehejahren mit vielen Höhen und Tiefen entwickeln kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Leider kein gelungener "Rabbit"-Roman
Von den ersten beiden Romanen der Rabbit-Tetralogie, "Hasenherz" und "Unter dem Astronautenmond" war ich restlos begeistert und vor allem von Updikes schriftstellerischen... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von MM1981 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gesellschaftskritisch - paßt auch in die Jetzige Zeit
Harry »Rabbit« Angstrom ist reich. Er hat die Auto-Vertretung seines Schwiegervaters geerbt und ist in den Golfclub eingetreten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. August 2011 von Petra Meyring
4.0 von 5 Sternen Denken und Gefühl der beginnenden 80er Jahre anschaulich...
Updike beschreibt in seinem Roman anschaulich das Denken und Gefühl der beginnenden 80er Jahre in der amerikanischen Provinz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juni 2011 von Jörg Wolter
5.0 von 5 Sternen Mein erster Updike
Das war mein erster Updike. Ich fand die Beschreibung dieses Autohausbesitzers mit seinem unnützen Sohn und seiner dem Alkohol zusprechenden Frau toll. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2011 von N. Eder
5.0 von 5 Sternen der rabbit roman....
Als Leser von den ersten beiden Teilen, Hasenherz und Unter dem Astronautenmond, hat mir Bessere Verhältnisse am besten gefallen (Vierter Teil in Arbeit). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Januar 2010 von mirolfm
4.0 von 5 Sternen Im Verhältnis das Beste
Rabbit ist nicht wirklich reich im dritten Teil der Rabbit-Tetralogie, er lebt nur in besseren Verhältnissen in den USA der 80er Jahre. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Januar 2010 von Ben
3.0 von 5 Sternen Lektüre nach 100 Seiten abgebrochen
... es scheint chwierig zu sein, gegen einen "Giganten" der Literatur Vorbehalte zu haben. Ich habe sie. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2009 von Sonja Dieterich
4.0 von 5 Sternen Bessere Verhältnisse, Roman von John Updike
"Bessere Verhältnisse" ist einer der großartigen " Rabbit"-Romane des kürzlich verstorbenen John Updike und gibt sehr interessante Einblicke in die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2009 von Wilhelm Beweis
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar