• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Besser die Wahrheit Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg Gebundene Ausgabe – Oktober 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95
EUR 11,99 EUR 3,24
57 neu ab EUR 11,99 13 gebraucht ab EUR 3,24

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Besser die Wahrheit Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg + Affäre Wulff - Bundespräsident für 598 Tage - Die Geschichte eines Scheiterns + Jenseits des Protokolls
Preis für alle drei: EUR 57,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Hoffmann und Campe (Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455500463
  • ISBN-13: 978-3455500462
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 643.670 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hugo Müller-Vogg (60) ist politischer Publizist. Der ehemalige Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat bereits mehrere viel beachtete Gesprächsbände verfasst, u .a. mit Bundespräsident Horst Köhler und der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel. Christian Wulff (48) wurde in den neunziger Jahren bundesweit bekannt als einer der »Jungen Wilden« in der CDU, die vor Kritik an Helmut Kohl nicht zurückscheuten. Nach zwei bitteren Wahlniederlagen wurde er 2003 Ministerpräsident von Niedersachsen. Seit 1998 ist er einer der vier stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

1.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
22
Alle 26 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

83 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuela Pinggera am 19. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Man mache es wie unser derzeitige, bekennend römisch-katholische Bundespräsident Christian Wulff:
Predige allen anderen gestrauchelten Schafen großmäulig was sie besser tun oder lassen sollten, lasse ein Buch von einem Autoren verfassen mit dem tugendhaften Titel "Besser die Wahrheit" - und halte sich selbst aber überhaupt nicht daran. Ein Pharisäerstück der Extraklasse! Abteilung Mülleimer.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
105 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Major am 3. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist angesichts der Schmierenkomödie um Wulff eine Dreistigkeit. Wer soll denn dieses Buch noch ernst nehmen? Der, der sich stets bieder und als moralisch einwandfrei präsentierte, der, der das nominell höchste Amt im Staate innehatt - tatsächlich ein ganz kleiner Mann, nichts weiter ein provinzieller Abstauber. Dazu noch von einer grotesken Naivität, die ihn selbst als Dorfbürgermeister disqualifizieren würde.

Im Januar 2012 taugt dieses Buch höchstens noch zur Realsatire, bzw. gibt aufschlußreiche Einblicke in die Charaktere der "Spitzenpolitiker" in der BRD.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Seifert am 30. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn das Buch als Satire ausgewiesen worden wäre, würden die 5 Sterne nicht ausreichen. Phantastischer Blick auf eine Scheinwelt die aufgebaut wurde um sich möglichst gut zu verkaufen und uns dabei für dumm zu verkaufen.
Leider ist das Teil ja ernst gemeint gewesen. Dafür gibt es nur einen Stern.
Meine Frau meinte gestern, als sie mich lesen sah: "Um Gottes Willen, willst Du Dir das antun?" Ich meine aber ebenso wie man ab und zu eine BILD lesen sollte, um beurteilen zu können, wie wir manipuliert werden sollte das Teil noch öfter Verbreitung finden. Ich spende es, wenn ich es ausgelesen habe der örtlichen Gymnasiumsmediathek für den Geschichts- oder Gemeinschaftskundeuntericht.
Ob es dann zur Heldenverehrung dient oder für andere Zwecke entzieht sich dann meiner Verantwortung. Die trägt dann auf den Wulff im Schafspelz selber.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
61 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jaqeues am 3. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch erinnert an seine Aussagen während der Trennung von seiner ersten Frau. In der Bild erzählt er, er habe sich in den letzten 2 -3 Jahren auseinander gelebt, und seinem Biographen erzählt er einen Monat vorher, wie toll seine Ehe laufen würde und wie wichtig ihm Familie, Werte und Ehrlichkeit seien.

Vielleicht stellt sich KTG als wahrer Urheber des Buches heraus und KTG kehrt als Präsident aus den USA zurück?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MartinO. am 11. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn Wulff über "Wahrheit" schreibt, klingt das nach Realsatire oder Zynismus.
Wer dieses Buch kauft, sollte erstens bedenken, dass es von einem Lügner geschrieben wurde und zweitens, dass dieser Betrüger damit auch noch Geld verdient - zusätzlich zu dem von uns Bürgern bezahlten "Ehren"sold.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HumanBeing am 10. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Christian Wulff und die Sache mi der Ehrlichkeit--> So hätte der Buchtitel eher lauten sollen. Man kann es evt. als Realsatire ansehen oder aber als Mischung aus einer Komödie mit einer Tragödie...

Wenn man die aktuellen Dinge verfolgt, die Frau Wulff sich so leistet (Abstreiten der Vorwürfe, sie sei eine sooooo schlimme Prostituierte, Escort-Dame gewesen) so passt dieses Buch richtig gut zu den Beiden. Ich will Frau Wulff nichts unterstellen aber vielleicht nimmt sie es mit der Wahrheit auch nicht so genau, wie ihr Gatte. Das was sich Christian Wulff geleistet hat, ist viel schlimmer als das Geld selber im Rotlichtmilieau verdient zu haben. So oder so: diese beiden legen nicht viel Wert auf die Wahrheit. Hätten sie mal "BESSER" mit offenen Karten gespielt, ohne die PR Trommel so zu rühren! Alles was den beiden passiert, passiert ihnen zu recht.

Nicht empfehlenswert, es sei denn man möchte herzlich lachen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ruck am 9. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Tagesgeschäft hat das Buch eingeholt. Man arkituliert sehr hohe Ansprüche. Das Buch und die aktuelle Realität zusammen ergeben in Bild der absurden Scheinheiligkeit und der Kleinkariertheit dieses Herrn. Heute würde man eher raten, es mit dem Titel "Besser die ganze Wahrheit" zu überschreiben. Auf jeden Fall ist das Buch ein Hingucker. Wer öffentlich darin liest, der wird beachtet und hat sofort Gespräche mit seinen Mitmenschen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Burkhard Schreiber am 12. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
unverschämt und keine moral - wie kann man bitte so realitätsfern sein und glauben, ein buch schreiben zu können mit einem inhalt, der andere für etwas anprangert, was man selbst verbockt hat, um dann noch zu glauben, der leser lässt sich hinters licht führen von dieser mehr als einfältigen strategie - entweder glaubt hier einer, dass seine leser völlig verblödet sind oder er packt sich selbst in die watte von verdrängung und ignoranz, wie so viele unserer Politiker
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen