Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Besessen: Roman [Englisch] [Taschenbuch]

A. S. Byatt
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 631 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp; Auflage: 6 (Juni 1994)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3518388762
  • ISBN-13: 978-3518388761
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11,1 x 3,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 560.643 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Frankfurt 1994, ill. kartonierter Originaleinband, 631 Seiten, Kl.-8°, Schnitt leicht gebräunt, ansonsten gutes Exemplar, ungelesen,

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selbst besessen werden! 16. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Der Stil moderner Unterhaltungslektüre: in einen Plot hineindonnern, Pulver verschießen, anschließend Langeweile als Seitenfüller.
Anders "Besessen". Durchaus die ersten 100 Seiten scheinbar langweilig banal, fade, aber doch atmosphärisch dicht beginnend, legen Handlung und Spannung ständig zu, die sich steigernde kriminalistisch-forschende Besessenheit der Protagonisten aufnehmend und auf die Leser/innen übertragend.
Wer noch empfänglich ist für sprachliche Details, feine Beobachtungen, intelligente Gedanken, Interesse hat an viktorianischer Empfindsamkeit, welche zeitlos-menschliche Regungen/Begierenden zwar kaschiert aber dennoch pflegt, sollte sich unbedingt auf dieses Buch einlassen und den für die Gesamt-Atmosphäre wichtigen langsamen Beginn nicht nur akzeptieren sondern auch mal geniessen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
A.S. Byatt's Roman "Besessen" ist einer der spannendsten Romane dieses Jahrhunderts. Die fast krimihaft anmutende Geschichte um die Entdeckung einer geheimnisvollen Liebe im Leben des viktorianischen Poeten Randolph Ash beiinhaltet aber nicht nur spannende Elemente, sondern auch starke feministische Züge, nicht nur an Ash's Geliebter, einer Schriftstellerin seiner Zeit, sondern auch an Dr. Maud Bailey, einer der beiden Entdecker dieser Episode. Und nicht zuletzt ist der Roman auch eine Romanze, nennt Byatt selbst ihr Werk doch im Original "Possession. A Romance". Nach einem etwas schwerfälligen Beginn, in dem Roland Michell, Assistent eines Literaturprofessors, einen bisher unbekannten Brief Ash's findet, entwickelt sich das Buch zu einem extrem vielschichtigen Werk. Byatt gelingt es scheinbar mühelos, zwischen der Erzählung in der Gegenwart, der Lyrik Randolph Ash's und Christabel LaMotte's, deren Liebesgeschichte und Briefwechsel hin und herzuwechseln und sie trifft die verschiedenen Stile so perfekt, das man als Literaturstudent selber in Versuchung gerät, an die tatsächliche Existenz dieses viktorianischen Poeten zu glauben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligente Spannung auf hohem Niveau 4. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dies ist eines der Bücher die man, wenn man die ersten Seiten überwunden hat, kaum noch aus der Hand legen mag. Erzählt wird die Geschichte eines Literaturforschers, der im Zuge seiner Recherchen auf bis dahin unentdeckte Geheimnisse seines Forschungsobjektes stößt. Je tiefer der Held ind die Materie vordringt, desto mehr muss er feststellen, dass der von ihm zu erforschende Autor aus dem 19tenJ ahrhundert eine anderer war, als man zunächst annahm. Das buch besticht durch eine schoene Sprache eine intelligent erzaehlte Geschichte mit vielen Überraschenden Wendungen und zusätzlich einem kriminalistischen Aspekt. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte oder zwei, aber diese werden erzaehlt ohne in das triviale abzugleiten. Sollte man sich jedoch scheuen Texte in der Sprache des 19ten Jhd. zu lesen, dann ist das Buch nichts fuer den geneigten Leser. teilweise sehr lange Passagen werden in diesem Stil ausgeführt. NIchtsdestotrotz mich hat das Buch begeistert und fasziniert und ich kann es jedem der ein spannendes und intelligentes Lesevergnügen sucht nur empfehlen . (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein scheinbar langweiliger Plot spannend erzählt 10. September 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wer interessiert sich schon für die Arbeit von Literaturwissenschaftlern und ihre Recherchen über eine Dreiecksbeziehung zwischen zwei Frauen in lesbischer Hausgemeinschaft und einem Mann? Klingt eintönig und langweilig, aber Anonia Byatt entwickelt aus diesem Grundmuster eine spannende Geschichte. Ähnlich wie bei Eco scheinen unzählige Anspielungen und Zitate eingewobenzu sein, die man als ungebildeter Nichtliteraturwissenschaftler und Nicht-Anglizist - wie ich selbst einer bin - übersieht. Doch selbst die Geschichte ohne Verständnis der Anspielungen ist aufregend und dramatisch. Obwohl es so spannend ist, sind die Verwicklungen zwischen einzelnen Personen relativ einfach gehalten, so dass man dieses Buch auch sehr gut in Etappen lesen kann und wieder gut in die Geschichte reinkommt, was bei der Seitenlänge dieses Buchs für viele LeserInnen ein nicht unerhebliches Argument sein könnte. Ich hatte jedenfalls sehr viel Spass!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen! Lesen! Lesen! 19. Juli 2004
Von Anja Meyer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Dieses Buch macht süchtig! Anders kann ich es nicht beschreiben.
Selten bin ich von einem Buch so gefesselt worden! A.S.Byatt hat die Fäden dieser Geschichte zu so einem dichten Tableau verwoben, das einem der Inhalt fast schon real vorkommt! Man könnte fast meinen das es Randolph Henry Ash und Christabel La Motte wirklich gegeben hat, und ich gebe es zu, ich habe es mir während des lesens des Buches manches mal gewünscht.
Dieses Buch ist schon "alt", und recht bekannt, aber ich hoffe das noch viele Leser wie ich darüber stolpern werden, und das es vielleicht ihr Leben bereichern wird, denn einige wenige Bücher habe diese Gabe, und "Besessen" gehört ganz sicher dazu!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar