• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Berufsziel: Römische... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buerobedarf-kleikemper
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: aus der Stadtbücherei mit den üblichen Aufklebern, Stempeln und Eintragungen, 2013, (-20060)
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,28 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Berufsziel: Römischer Kaiser - Ausbildung Bewerbung Karriere Gebundene Ausgabe – 17. Juli 2013

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 8,50
64 neu ab EUR 16,99 8 gebraucht ab EUR 8,50

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Berufsziel: Römischer Kaiser - Ausbildung Bewerbung Karriere + Gladiator: Der ultimative Karriereführer + Ritter: Der ultimative Karriereführer
Preis für alle drei: EUR 56,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Verlag Philipp von Zabern; Auflage: 1 (17. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805345542
  • ISBN-13: 978-3805345545
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,2 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 338.460 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Angefangen hat alles mit einem weißen Kittel und bunten Flüssigkeiten, wie man sich so die Tätigkeit eines Chemikers vorstellt. Seit Langem schon hat Stephan Berry allerdings das Labor gegen den Schreibtisch des Wissenschaftsautors eingetauscht. Seine Themen haben zum Teil direkt mit seinem früheren Leben zwischen Glaskolben und Pipetten zu tun, zum Teil aber auch eher nicht: Die molekularen Abläufe in lebenden Zellen, die Entstehung des Lebens und seine weitere Evolution, dazu Fragen zur Menschheitsgeschichte, aber auch speziellere Themen zu Geschichte und Archäologie der Antike.
Auf den ersten Blick vielleicht ein wirres Sammelsurium, doch dieser Eindruck täuscht, denn es gibt einen roten Faden: Immer geht es um Prozesse, im Inneren der Zelle, in der Biosphäre, oder in menschlichen Zivilisationen. Wie können wir solche Prozesse beschreiben? Und wie können wir jene nicht mehr beobachtbaren Abläufe rekonstruieren, die sich in der Vergangenheit abgespielt haben? Das erklärt auch, wie jemand sich für Moleküle, Dinosaurier und das Imperium Romanum gleichzeitig interessieren kann ...
Mehr über Autor und Veröffentlichungen gibt es übrigens hier: www.stephan-berry.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Stephan Berry, Jahrgang 1967, lebt und arbeitet als freier Wissenschaftsautor in Berlin. Zuletzt erschien von ihm Antike im Labor. Kleopatra, Ötzi und die modernen Naturwissenschaften im Verlag Philipp von Zabern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker M. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 26. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Alleine die Stellenausschreibung zu Beginn des Buches ist schon ein satirisches Glanzstück: Vollgestopft mit modernen Buzzwords wird da der Posten des römischen Kaisers angepriesen, samt Anforderungsprofil, zu erwartenden Sozialleistungen und Boni. Zu richten an den "Senat und das Volk von Rom". Herrlich! Und genauso witzig und geistreich, dabei fabelhaft elegant formuliert geht es gleich weiter.
Dass hier kein falscher Eindruck entsteht: "Berufsziel: Römischer Kaiser" ist eine durch und durch sachlich korrekte, ernsthafte Darstellung, die viel über die Mechanismen verrät, die die römische Gesellschaft zusammenhielten. Es ist die ironische Brechung zu heutigen Bewerbungstrainern, die das Ganze so unglaublich amüsant macht. Da ist die Rede von Incentives und Dienstfahrzeugen, es geht um Dress Code und Performance Skills, um Work-Life Balance und Reisekostenabrechnung. Zum Schluss noch Tipps für eine formal überzeugende Bewerbungsmappe. Ich habe mehr als einmal laut aufgelacht, als wieder einmal so eine unverhoffte Pointe den weihevollen Nimbus des Alten Rom zerstörte. Dabei ist der Kunstgriff so effektvoll wie genial, denn er zeigt sehr schön die Parallelen zu Top-Jobs unserer Zeit. Und die gravierenden Unterschiede. Außerdem räumt er mit einigen weit verbreiteten Missverständnissen auf: Wer denkt, der römische Kaiser hätte sich in seinem Amt benommen, als sei das Reich sein Privateigentum und er quasi Alleinherrscher, der irrt gewaltig! Klar, solche Charaktere gab es auch, aber deren Stellen wurden schnell vakant durch sozialverträgliches Frühableben. Caesar wurde einen Monat, nachdem er sich zum Diktator auf Lebenszeit wählen ließ, ermordet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Ständeke/Echo Nord am 6. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Schon der Anfang des Buches ist eine gelungene Bewerbung, die in die heutige Zeit passt. Der Senat und das Volk von Rom suchen zum nächstmöglichen Termin einen geeigneten Bewerber für den Posten als "" Römischer Kaiser (m) " Wir erwarten einschlägige Berufserfahrungen auf zivilem und militärischem Gebiet im Rahmen einer senatorischen Laufbahn. Wir bieten ein junges, dynamisches und kreatives Team aus Rittern, Freigelassenen und Sklaven, die Ihnen bei der Erledigung der Regierungsroutine zur Seite stehen. Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an : Senat und Volk von Rom c/o Die amtierenden Consuln. Senatsgebäude, Forum Romanum 22-24. Rom. Italien, Römisches Reich. Ja diese Bewerbung, hat es in sich. Das Amt des römischen Kaisers, war natürlich eine Position, die man wenn man wollte, in der Antike durchaus annehmen konnte. Es stimmt wirklich, Bewerber waren da, allerdings wurden auch Kriterien auferlegt, denn der Kaiser sollte seine Position lange ausführen. Was will uns das Buch von Stephan Berry damit sagen ? Hier geht es um Bewerbungen , Karriere und um den ganz einfache Berufsalltag. In seinem Buch werden alle Fragen rund um die Bewerbung eines römischen Kaisers, auf lockere und witzige Art vermittelt. Führungsstil, Anforderungen, Gehaltswunsch sind ein wichtiger Aspekt, der aber auch humorvoll und gleichzeitig spannend unterhaltsam wirkt. Die Gesellschaftsstrukturen in der Antike sind doch heute nichts anderes. Der Job als Kaiser, ist nicht einfach. Heikle Themen sind: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Oder: Der Dresscode: Mit kurzen Hosen ins Büro. Ein wirklich humorvolles Buch aus dem Verlag Philipp von Zabern, Darmstadt / Mainz.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Stefan Becker VINE-PRODUKTTESTER am 4. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt wurde hier schon genug gesagt - deshalb nur einige Anmerkungen:
Die Darstellung historischer Zusammenhänge in moderner Sprache geht leider oft schief, wie man an manchen historischen Romanen leidvoll erleben muss (wenn z. B. im 3. Jh. der 'Vamp' zur 'Party' geht...)

Hier dagegen macht gerade der Gegensatz zwischen modernem Personaler-Slang (Work-Life-Balance, Performance, Fashion-Sünden) und den dargestellten, gründlich recherchierten Überlieferungen zu den Kaisern den Charme des Buches aus. Diese - in deutschen Akademikerkreisen sonst eher verpönte - Darstellungsweise hilft dabei, die Brücke zur Moderne zu schlagen und schmunzelnd die Parallelen zwischen den Verhaltensweisen antiker und heutiger Führungskräfte zu erkennen. Denn eine gewisse Flapsigkeit der Sprache, vermischt mit einem Schuss Ironie, pustet in wohltuender Weise den Staub von der ehrwürdigen Antike. Und als jemand, der sich seit über vier Jahrzehnten mit den Römern und seit über einem Jahrzehnt intensiv mit Personalthemen befasst hat kann ich jedem Zweifelnden versichern, dass das ,BRK`, wie es im Nachwort genannt wird, durchaus auch als heutiger Karriereratgeber tauglich ist. Denn mit ein wenig Phantasie lassen sich Ratschläge wie der Folgende auch zur Vermeidung heutiger Bewerberfehler adaptieren:
,Damit sich Ihr zukünftiger Arbeitgeber ein Bild von Ihnen machen kann, sollten Sie Ihrer Bewerbung eine Statue von hoher künstlerischer Qualität beifügen. Denn auch in diesem Fall gilt: Wer hier spart, spart an der falschen Stelle!` (S. 120).
Viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen