In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Berlin Kurfürstenstraße - Vom Kuhstall auf den Straßenstr... auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Berlin Kurfürstenstraße - Vom Kuhstall auf den Straßenstrich: Meine Zeit als Hure auf dem Straßenstrich - Geschichte einer Prostituierten (Deutschland schaut weg! 2) [Kindle Edition]

Kimberley Wulf , Matthias Braunmar , Anja Baffour
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Taschenbuch EUR 7,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bitte erwarten Sie von diesem Buch keine sozialwissenschaftliche Milieustudie. Das kann die Autorin nicht leisten und das war auch nicht ihre Intention. Kimberley Wulf möchte Sie vielmehr in die Welt der Prostitution mitnehmen und Ihnen dazu einige wichtige Fragen beantworten. Das alles ist dann noch spannend und interessant verpackt.
Teile dieses Buches wurden direkt aus dem Tagebuch der Autorin übernommen.
Umfassend schildert die Autorin ihre Zeit auf dem Straßenstrich und geht auf zahlreiche Fragen ein:
Wie gerät eine junge Frau in die Prostitution?
Wollten Sie immer schon wissen, wie der Alltag einer jungen Frau aussieht, die täglich mehrere Stunden auf dem Straßenstrich verbringt?
Was erlebt sie dort mit den Freiern und den anderen Frauen?
Interessiert es Sie zu erfahren, wie sie in diese »Gesellschaft« geraten ist?
Möchten Sie wissen, warum sie nicht die Schulbank drückt oder eine Ausbildung macht?
Was geht einer Frau durch den Kopf, die sich für kleines Geld f***** lässt?
Welche Rolle spielt das Geld? Was ist mit der Liebe?
Gibt es eine Perspektive nach einigen Jahren auf dem Strich?
Diese und viele weitere Fragen wird Ihnen die Autorin in dem folgenden Romanbericht beantworten. Sie schreibt authentisch, offen und erzählt ihre Geschichte spannend und schonungslos. Dabei neigt sie weder dazu, zu übertreiben, noch dazu die Dinge zu beschönigen. Bei allem Verständnis für das Milieu fällt ihre Gesamtbeurteilung zudem kritisch aus.
Im Zentrum dieses Romanberichtes steht eine junge Frau, die von ihren Erlebnissen berichtet, die erst wenige Jahre zurückliegen.
Kimberley kam aus der entferntesten Ecke Mecklenburg-Vorpommerns nach Berlin und suchte nach ihrer Schulzeit ein Leben jenseits von Jobcenter und beschränkter Dorfjugend. Aber auch Berlin mit seinen unzähligen Möglichkeiten lag ihr nicht zu Füßen. So landete sie erst mal in einem heruntergekommenen Apartment in Berlin-Schöneberg und auf dem Straßenstrich an der Kurfürstenstraße.
Als sie nach Berlin kam, hatte sie nichts als einen kleinen Koffer voll Klamotten, 74 Euro Bargeld, sowie die Unterlagen, die sie fürs Jobcenter brauchte, um Hartz 4 zu beantragen.
Ihr einziges Kapital war ihr Körper und sie verstand es, schnell damit Bares zu machen. Angetrieben wurde sie von der Gewissheit, dass es für sie kein Zurück gab. Berlin war ihre Herausforderung, ihre Chance und ihr Risiko.
Kimberley: »Als Abschiedsgeschenk hat mir mein Stiefvater das gesamte Geld gestohlen. Alles, was ich mir in den vergangenen Monaten zusammengespart hatte, war weg. Dafür hatte der Alte jetzt endlich seinen geliebten Flachbildfernseher und ein neues Smartphone. Ohne dieses Geld wurde mein Start in Berlin noch viel schwerer.«
Mehrere Monate war die Ecke Kurfürstenstraße/Potsdamer Straße ihr Arbeitsplatz. Regelmäßig stand sie hier an der Straße und fischte sich Freier.
Mit Preisen ab 20 Euro fürs ********* besserte sie sich ihre »Stütze« auf.
Der Straßenstrich mit seinen ganz eigenen Gesetzen wurde für Kimberley aber nicht zur Endstation. Sie schaffte es, sich in dieser »unwirklichen« Umgebung zurechtzufinden und nicht unterzugehen.
Von Monat zu Monat gelang es ihr, sich besser zu arrangieren.
Kimberley erzählt in ihrem Buch von den Menschen an dieser Ecke, von ihren Erlebnissen und wie sie es geschafft hat, sich über Wasser zu halten.
Kimberley zeigt Ihnen, wie sie in diese Welt gestolpert ist, was sie dort erlebt hat und wie sie dem Strich auf der Straße wieder den Rücken zugekehrt hat.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend, offen und detailtreu 3. Juni 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Gleich am Anfang stellt die Verfasserin klar, wo sie steht und welche persönliche Meinung sie hat. Das ist gut und wichtig. Die einzelnen Kapitel lesen sich dann gut und sind durchweg spannend und machen neugierig auf das folgende Kapitel. Ich musste das Buch ohne Unterbrechung lesen und war am Ende total begeistert. Toll und gelungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Frau! 30. September 2014
Von B.O.E.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Warum gerät so eine tolle Frau auf den Straßenstrich? Die Autorin gibt hierauf eine Antwort. Sie beschreibt mit einer hohen Intensität ihr Leben in der Prostitution. Dabei habe ich nicht den Eindruck gehabt, als würde sie versuchen sich in ein besseres Licht zu rücken. Alles wird schonungslos "ausgeleuchtet". Dabei habe ich Dinge "miterleben" dürfen, die ich bisher kaum für möglich hielt.
Der Ton, der sich durch das gesamte Buch zieht, entspricht dem Milieu und den Frauen, die dort arbeiten. Das meine ich nicht respektlos! Es ist einfach nur außergewöhnlich.

Mir hat das Buch einige sehr erlebnisreiche Stunden geschenkt. Dafür Danke!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen 23. Juni 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Zwei Leser beschreiben in ihren Bewertungen dieses Buch als "hautnah". Ich gehe noch einen Schritt weiter: Dieses Buch geht definitiv unter die Haut! Die Autorin beschreibt so lebendig und echt, dass man einfach weiterlesen muss. Dabei stören mich auch der viele Sex und die tabulose Sprache nicht. Das alles passt ins Milieu. Auch wenn manche Schilderungen ziemlich unter die Gürtelline gehen, ist gerade das an diesem Buch so besonders. Jedes Wort stimmt, auch wenn es klingt wie aus dem Mund einer der Damen, die an der Kurfürstenstraße stehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hat sich die 5 Sterne wirklich verdient 18. September 2014
Von S M-K
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch hat gehalten was ich mir davon versprochen hatte. Ich habe viel vom Leben der "Damen" (oder besser Mädchen) auf der Kurfürstenstraße erhalten. Dazu ist alles flott und spannend geschrieben. Bemerkenswert sind vor allem die detaillierten Schilderungen der "Handlungen" und der Lokalitäten. Das ist alles schon ziemlich live und unbedingt zum lesen zu empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hautnah 21. Juni 2014
Format:Kindle Edition
dIch kenne die Berliner Verhältnisse nur vom Hörensagen. Dafür habe ich aber mit den Verhältnissen in Hamburg schon seit Jahren dienstlich zu tun. Darum war bereits das Thema dieses Buches für mich interessant. (Übrigens wurde mir das Buch von einer Kollegin empfohlen und auf ihrem kindl zum lesen gegeben.

Ich habe das Buch dann zügig gelesen und war und bin restlos begeistert. Die Autorin beschreibt die Szene rund um den Straßenstrich in Berlin Schöneberg sehr genau und aus der Perspektive einer Prostituierten. An ihren Ton und die Schilderungen der zahlreichen Sex Szenen musste ich mich anfangs erst gewöhnen. Andererseits gehört gerade das ja dazu. Auf dem Straßenstrich geht es nun mal um Sex und dar. um muss sowas auch geschildert werden. Wenn das dann noch in der Sprache einer Prostituierten erfolgt, dann wird das alles noch authentischer und lebendiger.

Die Autorin verzichtet auch darauf, sich als wehrloses Opfer darzustellen und immer nur anderen die Schuld für ihr Schicksal zu geben. Sie gibt sogar zu, selbst das Arbeitsamt und das Finanzamt laufend betrogen zu haben. Da kann ich nur sagen: Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung!

Sehr gut finde ich auch, dass Sie nicht der Polizei oder der Justiz die Schuld an der katastrophalen Situation gibt. Zu oft höre ich: "Warum unternimmt die Polizei eigentlich nichts?" oder "Die Polizei ist nie da, wenn sie gebraucht wird."

Die Autorin nennt die wahren Schuldigen, auch wenn es den Damen und Herren aus der Politik nicht gefallen wird, was sie hier lesen werden.

Unser Problem ist nämlich tatsächlich die geltende Rechtslage.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz außergewöhnlich 6. Juli 2014
Von Stadtaffe
Format:Taschenbuch
Dieses Buch hat mich in erstaunen versetzt. Die Autorin schildert in ihrer Sprache ihre Erlebnisse. Das alles klingt so, als würde sie dir gegenübersitzen und dir alles erzählen. Man erfährt nicht nur viel über sie und ihren Job, sondern auch über die Gegebenheiten rund um den Straßenstrich an der Kurfürstenstraße. Alles ist sehr aktuell und wirklich zum greiffen nahe. Wer sich für das Thema interessiert, der liegt mit diesen Buch richtig, wenn er bereit diese außergewöhnliche Erzählweise und die Ausdrucksweise zu akzepieren. Mein Tipp! LESEN
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe dieses Buch verschlungen 7. August 2014
Format:Kindle Edition
Ich habe das Buch angefangen und konnte nicht mehr aufhören! Frau Wulf schreibt so hinreißend, dass man sich
sehr gut in die einzelnen Erlebnisse hineinversetzten kann. Jedes einzelne Kapitel ist eigentlich eine interessante Geschichte für sich und behandelt jeweils ein anderes Thema aus dem Rotlichtmilieu. Ich habe die Kurfürstenstraße
durch dieses Buch kennengelernt und kann jetzt vieles von dem verstehen, was sich dort Tag für Tag und Nacht für Nacht abspielt.
Das Buch ist zudem umfangreich, aber nicht ein Wort oder ein Satz ist zu viel. Spannung und auch Sex in und zwischen jeder Zeile. Ich könnte mir auch gut vorstellen, aus diesem Buch einen Film zu machen. Ich würde mir diesen Film anschauen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Leicht zu lesen
Sehr leicht zu lesen und gut beschrieben,jedochein zu schnelles Ende (was aus der Frau geworden ist ?) aber trotz allem kann ich das Buch empfehlen
Vor 12 Tagen von Franz Bauer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Sehr nüchtern....
Hatte Buch an einem Nachmittag durch,liest sich flüssig,fesselt aber nicht wirklich.
Situation der Prostituierten macht einen betroffen,aber man kommt nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dirk Kreller veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mäßig geschrieben, trotzdem interessant
Das Buch arbeitet mit ähnlichen Strategien wie das Milieu, von dem es berichtet: Da wird mächtig geflunkert, erfunden, übertrieben und aufgebauscht, damit die Storys... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von User63 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht gut geschrieben
Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen,sondern nach der Hälfte weggelegt. Ich finde es nicht gut geschrieben. Für mich wiederholt sich vieles. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Anja veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
gut erzählt und sehr ehrlich. Eigentlich lese ich solche Bücher nicht, aber dieses wurde mir vorgeschlagen und ich wurde nicht enttäuscht
Vor 3 Monaten von Sandra S. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ungeschönte Tatsachen
Eine besondere Biographie.
Ähnlich wie ich es mir vorgestellt habe, manchmal mit deftigen Ausdrücken, die aber sicherlich zum normalen Ton der Straße... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Michaela veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gut zu Lesen mit leichten Schwächen
Manchmal geht einem ihr eingebildetes Gerede echt auf die Nerven. Manchmal schwächelt ihre Geschichte... Andere Berichte wahnsinnig interessant und schockiernd. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Elisbeth Fischer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 141 Seiten in einem Rutsch gelesen
Das Buch ist fesselnd vom ersten Wort bis zur letzten Zeile! Über die benutzten Ausdrücke und Redewendungen musste ich mich schon manchmal etwas wundern. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Rauchy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kraftvoll und deutliche Sprache
Schnell zu lesen die Sätze mit “F“ sind reichlich, doch so spricht die Straße, leide recht kurz, und ein schnelles Ende.
Vor 3 Monaten von Manfred Siepe veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen null tiefgang,langweilig!
Kein Tiefgang,wie aus Langeweile geschrieben!braucht man nicht!einige sind eben zum schreiben nicht geboren,aber so kann man auch schnell mal einen Euro verdienen!
Vor 4 Monaten von Peter Trautmann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Prostitution 0 22.05.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden