newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Berg aus schwarzem Glas (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Berg aus schwarzem Glas (Otherland, Band 3) Taschenbuch – 2. Januar 2007

41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,90
60 neu ab EUR 9,95 19 gebraucht ab EUR 2,90

Wird oft zusammen gekauft

  • Berg aus schwarzem Glas (Otherland, Band 3)
  • +
  • Otherland 4: Meer des silbernen Lichts: Roman
  • +
  • Fluß aus blauem Feuer: Otherland 2
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 912 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: German Language (2. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453532171
  • ISBN-13: 978-3453532175
  • Originaltitel: Otherland 3
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 5,3 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.439 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Tad Williams, 1957 in Kalifornien geboren, studierte in Berkeley und arbeitete anschließend in vielen verschiedenen Jobs - als Sänger, Schuhverkäufer, Zeitungsjunge, Radiomoderator, am Theater, beim Fernsehen, als Lehrer, in einer Computerfirma. Er ist ein ungewöhnlich vielseitiger Autor. Er schreibt Fantasy-Bestseller aller Schattierungen - traditonell, märchenhaft oder mit Science-fiction-Elementen -, Comics, Drehbücher, Hörspiele und plant gerade einen Fortsetzungsroman fürs Internet. Er lebt in London und San Francisco.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Band 3 der Otherland-Saga beginnt behäbig und langsam. Tad Williams tut gut daran, denn ein Jahr ist vergangen, seit er uns mit Band 2 seiner monumentalen Saga, Fluß aus blauem Feuer, erfreut hat. Gemeinsam mit dem Leser nähert er sich nun wieder seinen Helden. Diese sitzen niedergeschlagen und mutlos in den unterschiedlichsten Fallen, die die mysteriöse Gralsbruderschaft, die hemmungslos Kinder in virtuelle Fallen lockt, um die Weltherrschaft zu erlangen, ihnen gestellt hat. Der Suffkopp Long Josef Sulaweyo wird entführt. Jeremiah wartet vergeblich auf ihn, und kann selbst nicht verschwinden, denn er wacht darüber, dass Rennie und !Xabbu in ihren VR-Tanks heil bleiben. Doch die Tücken liegen im Detail. Oder um genauer zu sein: im Cyberspace. Dem Otherland. Denn hier sind die Lehrerin Rennie und ihr Student !Xabbu gemeinsam mit Martine, Florimel, T4b und Emily eingeschlossen in einer trostlosen Landschaft und finden keinen Ausweg. Damit ergeht es ihnen wie dem einstigen Soldaten Paul Jonas, der zwar den Wirren des Ersten Weltkrieges endlich entkommen ist, nun aber als Homer's Odysseuss einen Weg aus seiner vertrackten Lage sucht. Womit wir bei Orlando Gardiner und seinem Freund Fredericks wären, die von einer Kraft vorwärtsgetrieben werden, die wie ein Orkan so mächtig ist, dass sie ihr kaum widerstehen können...

Die Geschichte entwickelt Dynamik. Je weiter sie fortschreitet, umso rasanter wird ihr Plot. Nicht nur das: Williams' Helden beginnen zunehmend zu begreifen. Das ist erfreulich. Denn endlich lichtet sich auch für den Leser langsam das gewaltige Otherland-Konstrukt. Die Protagonisten beginnen sogar zu reifen. Sie müssen sich ihren Aufgaben stellen, um auf diesem tapferen Wege über sich selbst hinauszuwachsen. Denn nur dann, das lehrt uns auch die moderne Fantasy, können sie ihren Gegner, den hemmungslosen Felix Jongulear, den Anführer der Gralsbruderschaft, mit seinen eigenen Waffen schlagen. "Wenn diese Wesen Maschineneffekte waren, dann war es um so wahrscheinlicher, dass es Regeln gab, Logik... Antworten", sinniert Paul Jonas über die simulierten Gegner im Otherland. "Er musste bloß herausfinden, wie sie lauten." Und tatsächlich: langsam, ganz langsam lichtet sich für die Helden das virtuelle Dickicht. Ein Silberstreif am Datenhorizont. Es offenbart sich ein "Meer des silbernen Lichts". Und das ist der Titel von Band 4, der in genau einem Jahr erscheinen wird. Wir sind gespannt. --Marcel Feige -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

"Eine Achterbahnfahrt der Phantasie!" (Focus)

"Auf Otherland haben Millionen Leserinnen und Leser ebenso sehnsüchtig gewartet wie auf Harry Potter!" (Stern)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucky am 8. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Nachdem Band 1 und 2, für meinen Geschmack so seine Längen und Schwächen hatte, weil die Hauptfiguren zumeist völlig plan- und ahnungslos von einer Welt in die nächste taumelten, kommt die Handlung ab Band 3 endlich in Fahrt und gewinnt an Substanz. So langsam wird dem Leser/der Leserin und den Protagonisten klar, worum es eigentlich geht, Ziele und sich aufbauende Konflikte werden klarer und das gibt der Handlung endlich auch die richtige Spannung. Ohne an dieser Stelle auch nur den Versuch einer Inhaltsangabe machen zu wollen, sei positiv erwähnt, dass mir vor allem sehr gefiel, wie Williams die Geschichte der Figur Olga Pierofsky" weiterentwickelt und diesen Charakter von einer Randfigur in Band 1 und 2 im 4. Teil zu einer Hauptfigur macht und den für mich packensten und rührendsten Handlungsstrang entwickelt. Auch die Frage, wer Paul Jonas" eigentlich wirklich ist und wie er in das Netzwerk gelangte gehört zu den interessantesten Teilen des Buches.

Während Williams in Band 1 und 2 für meinen Geschmack viel zu viel bei diversen Klassikern und Werken der phantastischen Literatur (von Tolkien bis Simmons) klaut und abkupfert und die Handlung nur sehr zäh weiterentwickelt, besinnt er sich nun auf seine eigenen Stärken und Ideen und gestaltet seinen Plot abwechslungsreich, phantasievoll und spannend und vor allem (und darum bekommt er von mir für Teil 3 und 4 auch 5 Sterne) hat er nicht nur Renie und ihre Gefährten, sondern auch mich in Otherland eingefangen und nicht mehr losgelassen!

Ich hatte zwischen Band 3 und 4 eine Otherland-Pause" eingelegt und als ich nach ca. 2 Monaten Band 4 zur Hand nahm, hatte Williams mich direkt auf den ersten Seiten wieder eingefangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Olaf Keith am 27. Juni 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch im dritten Teil des Mammuthörspiels, OTHERLAND: Berg aus schwarzem Glas, bieten Walter Adler und sein Team wieder wundervolles Ohrenkino für Mitdenker und anspruchsvolle Hörer. Die Fülle an Details und die Klangteppiche, die Regisseur Walter Adler hier entwirft, verlangen Aufmerksamkeit und Konzentration. Dies ist nichts zum nebenbei hören oder im Hintergrund plätschern lassen, OTHERLAND ist ein Meisterwerk der Hörspielgeschichte. Dies sollte man sich nicht entgehen lassen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Stoeber HALL OF FAME REZENSENT am 13. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ich halte es jedoch für das bisher beste Buch aus der Otherland-Reihe. Dafür gibt aus meiner Sicht drei Gründe. Zum einen strebte dieses Buch zum erstenmal einem wirklichen Höhepunkt entgegen. Das Gefühl, wie bei den anderen Büchern, einen lauen Schluss erlebt zu haben, hat man hier nicht. Zum anderen verwebt Williams, wie bisher noch kein anderer Author Science Fiction mit anderen Genres. Das Zusammenfügen der Netzwelt und der äußerst detailliert beschriebenen Welt von Troja ist fast einzigartig in der fantastischen Literatur. Und zum dritten schafft es Williams verschiedene Handlungsstränge zu einem Ganzen zusammenzufügen, obwohl man am Anfang als Leser nicht den Eindruck hat, dass die jeweiligen Stränge etwas miteinander zu tun haben könnten. Dabei ist speziell das Verweben von Netzwelt und realer Welt sehr spannend.
Ich möchte aber an dieser Stelle noch ein paar Punkte loswerden, um das Buch für jeden Leser auch wirklich richtig einzuordnen. Das Buch von Tad Williams ist nicht einfach. Den Überblick über alle Handlungsstränge zu behalten schwierig. Diejenigen, den jeden Tag 5-10 Seiten Lesen ist von diesem Buch abzuraten. Auch diejenigen, die Bücher mal 3-4 Wochen liegen lassen, sollten dieses Buch nicht kaufen. Außerdem kann man diesem Buch vorwerfen es hat gewissen Längen - Ansichtssache. Ich glaube es handelt sich um eine sehr detailliert beschriebene Welt, die man auf sich wirken lassen sollte. Nichts desto weniger, sollten Leser, die eine dauerhafte Spannung zum Lesevergnügen benötigen, die Finger von diesem Buch lassen.
Für alle anderen kann hier nur eine wärmste Empfehlung ausgesprochen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wendy HALL OF FAME REZENSENT am 6. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
In feinster Williams-Manier geht es in die dritte Runde Otherland. In diesem Buch werden keine neuen Charaktere eingeführt, dafür die "alten" teilweise in neuem Licht gezeigt. zB wird zum ersten Mal aus Fredericks Sicht erzählt.
Darüber hinaus kann man sich freuen, da in diesem Buch endlich mal einige Dinge aufgedeckt werden und unsere Charaktere zumindest etwas mehr über die Gralbruderschaft erfahren. Verraten kann ich hier natürlich nichts ;)
Das Ende dieses Bandes ist wohl das aufregendste bis jetzt. Nicht nur passieren 1000 Sachen auf einmal, einige Charaktere durchlaufen eine gewaltige Veränderung, von welcher Art diese ist, sage ich hier ebenfalls nicht. Otherland ist halt eine Tetralogie, über deren Inhalt man vorher am besten gar nichts weiß, damit auch schön alle Überraschungen überraschend und alle Schocks schokierend sind. Aber keine Sorge, auch ohne vorher eine genaue Inhaltsangabe gelesen zu haben, werden Sie, wenn Sie schon bis Buch 3 gekommen sind, sicher nicht mehr aufhören wollen. Und wenn es Ihnen so geht wie mir, dann würden sie am liebsten gleich nochmal von ganz vorne anfangen!
Und der Erfolg des Autors spricht ja wohl für sich selbst. Denn 4000 Seiten für eine Geschichte ist schon gewaltig viel und trotzdem wird Otherland von Menschen auf der ganzen Welt verehrt und geliebt. Und der Autor gleich mit!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden