In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Benutz mich! - SM-Geschichten auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Benutz mich! - SM-Geschichten
 
 

Benutz mich! - SM-Geschichten [Kindle Edition]

Catherine Spanks
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Broschiert EUR 12,90  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kreative Herren, widerspenstige Sklavinnen und jede Menge anonymer Lover sorgen in sieben erregenden Geschichten für knisternde Spannung. Während Mia und Dominik ein lustvolles Wochenende im SM-Hotel erleben, findet Ellen sich auf einer einsamen Insel wieder und Emma erfährt beim Tribunal, welche anregenden Folgen ihr Ungehorsam haben kann. Malena lernt den Genuss einer U-Bahn-Fahrt kennen, und in einem SM-Apartment kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung. Ein köstliches Dessert für Liebhaber bittersüßer Überraschungen.

Inhalt: SM, BDSM, Spanking, Sklavin, Erotik, erotische Geschichten

Leseprobe:

Die Bahn hielt quietschend in einem Bahnhof. Malena keuchte, und das Ei verstummte. Ganz plötzlich.
»Oh Gott«, rief sie leise aus und presste eine Hand in ihren Schoß, zwischen ihre Beine, um sich Erleichterung zu verschaffen. Dann öffnete sich die Tür zu ihrem Abteil und ein Mann trat ein.
Er wirkte uninteressiert, setzte sich auf den Sitz ihr gegenüber, mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, und starrte aus dem Fenster auf den nun leeren Bahnsteig.

Malenas Herz raste. Ihr Schoß pulsierte und klopfte heftig vor Erregung, die nur sehr langsam abschwoll. Verdammter Mist! Das konnte doch kein Zufall sein? Wie sie Alex kannte, hatte er das ganz genau so geplant.
Mieser Schuft! Sie unterdrückte ein Grinsen und biss sich auf die Unterlippe. Jetzt musterte der Typ sie neugierig und ließ seinen Blick betont langsam über ihren Körper gleiten. Dann lächelte er. Freundlich, aber bestimmt.

Malena spürte, dass ihre Wangen rot wurden. Himmel, wenn Alex gleich das Ei wieder ... konnte sie es wagen, und sich woanders hinsetzen? Nein, ganz sicher gehörte der Typ zu Alex‘ Plan. Oder doch nicht?
Sie betrachtete ihn verstohlen. Kannte sie ihn? Vielleicht aus dem Club? Er war etwas älter als sie, aber jünger als Alex. Dunkelbraune Haare, grüne Augen mit sehr langen, dichten Wimpern. Er trug eine Lederjacke und eine dunkle Jeans, dazu schwarze, fast zu elegante Schuhe.
Sein Lächeln verzog sich zu einem Grinsen, als das Ei erneut zu summen anfing. Das Geräusch war dezent, aber trotz des Ratterns der Bahn deutlich zu hören.

Malena biss die Zähne zusammen und fixierte die spiegelnde Fensterscheibe, nur um ihr eigenes, vor Lust verzerrtes Gesicht zu sehen. Das gebogene Stäbchen presste sich hartnäckig gegen ihren Kitzler und schickte zuckende Impulse in ihr Lustzentrum, während das Ei in ihr tief brummte und sie massierte. Erneut spürte sie, wie sich ihr Höhepunkt näherte. Obwohl sie sich dagegen wehrte, spannte sich jeder Muskel ihres Körpers an, ihr Atem wurde flacher. Aus dem Augenwinkel sah sie, dass der Mann ihr gegenüber sie neugierig beobachtete.

Mist, er merkte offenbar, was los war! Sie saß in einer fast leeren U-Bahn, allein in einem Abteil mit einem Unbekannten, und würde gleich vor seinen Augen kommen! Tränen schossen ihr in die Augen, als sie das lustvolle Zusammenziehen ihres Unterleibs bemerkte.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Leseprobe Die Bahn hielt quietschend in einem Bahnhof. Malena keuchte, und das Ei verstummte. Ganz plötzlich. »Oh Gott«, rief sie leise aus und presste eine Hand in ihren Schoß, zwischen ihre Beine, um sich Erleichterung zu verschaffen. Dann öffnete sich die Tür zu ihrem Abteil und ein Mann trat ein. Er wirkte uninteressiert, setzte sich auf den Sitz ihr gegenüber, mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, und starrte aus dem Fenster auf den nun leeren Bahnsteig. Malenas Herz raste. Ihr Schoß pulsierte und klopfte heftig vor Erregung, die nur sehr langsam abschwoll. Verdammter Mist! Das konnte doch kein Zufall sein? Wie sie Alex kannte, hatte er das ganz genau so geplant. Mieser Schuft! Sie unterdrückte ein Grinsen und biss sich auf die Unterlippe. Jetzt musterte der Typ sie neugierig und ließ seinen Blick betont langsam über ihren Körper gleiten. Dann lächelte er. Freundlich, aber bestimmt. Malena spürte, dass ihre Wangen rot wurden. Himmel, wenn Alex gleich das Ei wieder ... konnte sie es wagen, und sich woanders hinsetzen? Nein, ganz sicher gehörte der Typ zu Alex‘ Plan. Oder doch nicht? Sie betrachtete ihn verstohlen. Kannte sie ihn? Vielleicht aus dem Club? Er war etwas älter als sie, aber jünger als Alex. Dunkelbraune Haare, grüne Augen mit sehr langen, dichten Wimpern. Er trug eine Lederjacke und eine dunkle Jeans, dazu schwarze, fast zu elegante Schuhe. Sein Lächeln verzog sich zu einem Grinsen, als das Ei erneut zu summen anfing. Das Geräusch war dezent, aber trotz des Ratterns der Bahn deutlich zu hören. Malena biss die Zähne zusammen und fixierte die spiegelnde Fensterscheibe, nur um ihr eigenes, vor Lust verzerrtes Gesicht zu sehen. Das gebogene Stäbchen presste sich hartnäckig gegen ihren Kitzler und schickte zuckende Impulse in ihr Lustzentrum, während das Ei in ihr tief brummte und sie massierte. Erneut spürte sie, wie sich ihr Höhepunkt näherte. Obwohl sie sich dagegen wehrte, spannte sich jeder Muskel ihres Körpers an, ihr Atem wurde flacher. Aus dem Augenwinkel sah sie, dass der Mann ihr gegenüber sie neugierig beobachtete. Mist, er merkte offenbar, was los war! Sie saß in einer fast leeren U-Bahn, allein in einem Abteil mit einem Unbekannten, und würde gleich vor seinen Augen kommen! Tränen schossen ihr in die Augen, als sie das lustvolle Zusammenziehen ihres Unterleibs bemerkte.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 301 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 158 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3943481107
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Das Erotische Sekretariat (9. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009OSRQVK
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel ist Programm 21. November 2012
Format:Broschiert
Entgegen meiner sonstigen Aufteilung verknüpfe ich bei dieser äußerst anregenden Sammlung von sieben SM-Kurzgeschichten mal den Inhalt und die eigene Meinung. Ich habe das Buch über einen etwas längeren Zeitraum gelesen und konnte so jede Geschichte für sich eine Weile sacken lassen. Um in den vollen Genuss zu kommen, sollte man auch nicht alles hintereinander weg lesen, denn die Storys regen die Fantasie an und man sollte dem Kopfkino ruhig Gelegenheit geben, eine ganz eigene Version zu entwerfen.

In der zweigeteilten Geschichte „Das Hotel“ haben Mia und Dominik ihre ersten Erlebnisse in einem SM-Hotel. Mia macht dabei Erfahrungen, die sie sich nie hätte träumen lassen, und Dominik, eigentlich stets der Dominante, kostet erstmals die Lust der Unterwerfung. Besonders der erste Teil der Geschichte hat es wirklich in sich. Gerade die Ungewissheit von Mia, wer hier was mit ihr macht, überträgt sich köstlich auf den Leser. Man muss keinen Bezug zu SM haben, um hier voll auf seine Kosten zu kommen.

In „Das Apartment“, übrigens mein Favorit dieser Kurzgeschichtensammlung, kommt es zu einer unerwarteten und dafür um so prickelnderen Verwechslung. Der Schmerzfaktor wäre mir hier persönlich etwas zu hoch, aber da sind die Geschmäcker sicher wie bei allem anderen verschieden. „Die Insel“ würde ich eher ins Reich der feuchten Träume einordnen, da sie für mich jeglicher Realität entbehrt, was nicht heißt, das die beschriebene Szenerie ohne Auswirkung auf den eigenen Körper bleibt.

„Das Tribunal“ zeigt, wie Ungehorsam auf äußerst anregende Weise bestraft werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loderndes Feuer voller kurzer Geschichten 12. November 2012
Format:Broschiert
Ich muss zugeben, das ich verhältnismäßig wenig im erotischen Genre lese, was oftmals damit zu tun hat, dass mich selten Leseproben wirklich überzeugen.
Kurzgeschichten gehören dann schon eher zu den Dingen, die ich ganz gerne lese.

Nun kam mir also der Kurzgeschichtenband "Benutz mich" zwischen die Finger.

Einband
Für mich ist immer wichtig, dass ein Buch griffig ist. Also gut "in der Hand" liegt. Sich nicht von selbst zusammenklappt aber auch nicht auseinanderfällt, wenn ich es zb. im Bett in einer Hand halte. Die Taschenbuchgrösse des Buches ist angenehm und gut zu halten (im Zweifelsfall auch mit einer Hand optimal zu halten, falls die andere doch beschäftigt sein sollte ;-) )
Das Cover ist angenehm gestaltet, nicht aufdringlich, auf jedenfall ein Hingucker. Als jemand, der auf Make-up immer sehr achtet, ist das einzige Manko die leicht verlaufenen Lippen, aber darüber kann ich hinweg sehen.

Inhalt:
Der Band umfasst 7 Kurzgeschichten. Was mir besonders gefällt sind zum einen die längen der Geschichten - sie lassen sich gut vor dem Einschlafen lesen - zum anderen auch der Inhalt. So wird die Perspektive gewechselt und auch die Situationen ähneln sich nicht. Im Gegenteil, es handelt sich dabei um 6 unterschiedliche erotische Entführungen ins Reich der Phantasie (1 Handlung gibt es dann quasi als Fortsetzung "Das Hotel - 1" und "Das Hotel - 2")

Sprache&Stil:
Hier gibt es absolut nichts zu bemängeln. Gar nichts. Im Gegenteil. Die Autorin bewegt sich auf einem sprachlich sehr hohen Niveau. Die Geschichten sind anregend geschrieben, sexy, aber driften nie ins Pornographische ab obwohl sie hier oder da angenehm ... "pornös" ... werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Carsten
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Tolle real nachzuempfindende Geschichten, die Menschen die noch auf der Suche nach sich selbst sind, behilflich sein können. Gleichermaßen dient dieses Buch auch zur Ideenfindung.
Absolut gelungenes Buch, dass sich sehr gut lesen lässt und generell für Spannung und Neugier sorgt.
Von uns gibt es 5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schöne Geschichten 4. Januar 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Da hat sich die Autorin viele schöne Sachen einfallen lassen. Lese ich immer wieder gerne drin, vor allem am Abend
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erregend, niveauvoll !!! 22. April 2013
Von Waldkraut
Format:Broschiert
Für Geniesser erotischer Kurzgeschichten ist dieses Buch ein Muss. Alle 7 Geschichten regen das Kopfkino mehr oder weniger sehr an. Dem kann man sich nicht entziehen. Dass diese Geschichten auch den Bereich des SM umfassten, hat es noch prickelnder gemacht. Die Sprache ist niveauvoll und sehr plastisch.

Für dieses Allerlei aus wunderbaren Geschichten MUSS man 5 Punkte geben, denn hier stimmt ALLES, das Setting, die Sprache und das Niveau !!!!

Das wird auch nicht das letze Buch sein, welches ich von Catherine Spanks gelesen habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erregung garantiert. 29. Oktober 2012
Von Katharine
Format:Kindle Edition
Wie wir es von Mistress Spanks gewohnt sind, besteht "Benutz mich!" aus facettenreichen Kurzgeschichten, die mit liebevoller Rahmenhandlung und pikanten Details abgerundet sind. Auch die überraschenden Wendungen und unvorhergesehen Twists fehlen hier nicht. Gerade diese Überraschungen machen die Erzählungen überaus lesenswert, denn man weiß nie so genau, was auf einen zukommt und somit weichen sie herrlich vom "Standard" ab.

Meine persönliche Lieblingsstory ist "Das Apartment" – ein echter Leckerbissen, doch ich will hier natürlich nicht zu viel verraten.

Aber auch die anderen Geschichten stehen der zuvor genannten in keinster Weise nach und entführen in eine erotische Welt, die das Kopfkino hervorragend bedient.
Atemlos liest man bis zum Ende der Erzählung und ist traurig, wenn die letzte Seite schon erreicht ist – obwohl man zuvor noch davon überzeugt war, unmöglich noch mehr Prickeln und Erregung ertragen zu können!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Erotik mit Niveau
Catherine Spanks Bücher sind merklich härter, also auch hier nicht zu vergleichen mit SoG. Dabei erreicht sie ganz andere Tiefen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Patrice veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Benutz mich! - SM-Geschichten
Meine persönliche Lieblingsstory ist "Das Apartment"

Aber auch die anderen Geschichten stehen der zuvor genannten in keinster Weise nach und entführen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von englo001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen fein
alles war super, aber noch mehr 12 erforderliche wörter fallen mir nicht ein, und dann füge ich jetzt noch vier mal toll dran
Vor 6 Monaten von moony-dani veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zu wenige Seiten, trotz erotischer Qualität - mehr wäre...
"Benutz mich!" ist die neuste SM-Geschichtensammlung aus der Feder von Catherine Spanks.

Folgende sieben Geschichten, teils neue, teils wieder aufgelegte, findet der... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Sandra Seckler (Media-Mania) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Und wieder ein tolles Buch voller erotischer Hochgenüsse von...
Leider habe ich dieses Buch viel zu schnell durchgelesen, man fängt an, und kann gar nicht mehr aufhören. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bloss nicht alleine lesen
Also , dieses Buch sollte man nicht lesen wenn man gerade alleine zu Hause ist oder kein Spielzeug zur Hand hat. Und vorallen sollte man es auf gar keinen Fall unterwegs lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Klara Vogel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Prickelndes für Zwischendurch :)
Die Titel der Kurzgeschichten-Sammlung spricht für sich selbst. Jedoch sind alle Geschichten erotisch beschrieben, geizen nicht mit überraschenden Wendungen und haben... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Ellynyn veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden