oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Ben Hur [Blu-ray]

Charlton Heston , Jack Hawkins , William Wyler    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (195 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 29. Dezember: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein unglücklicher Zufall bestimmt die beispiellose Tragödie und den schmerzlichen Leidensweg der Familie Hur. Sie werden von Messala, dem Statthalter in Jerusalem, gefangengenommen und Ben Hur wird wenig später als Sklave auf eine römische Galeere gebracht. Allein sein Haß und sein brennendes Verlangen nach Rache, erhalten ihn aufrecht. Die ungeheuerliche körperliche Anstrengung macht ihn noch stärker. Bald hat er Gelegenheit seinen unversöhnlichen Haß zu befriedigen. Ein großes Wagenrennen soll stattfinden. Messala nimmt daran teil. Auch Ben Hur ist bereit zum Wettkampf gegen seinen verhaßten Gegner. Es beginnt ein Kampf auf Leben und Tod. Messala, der die Begegnung mit Ben Hur fürchtet, setzt in dem mörderischen Rennen alles auf eine Karte. Keinem der Zuschauer in dem riesigen Rund der Arena entgeht in diesem Augenblick, daß zwischen den beiden Männern auf den rasenden Kampfwagen mehr entschieden wird, als ein bloßer Wettkampf...

Amazon.de

William Wyler (Stürmische Höhen) zeichnete beim größten Teil dieser 1959er Version der Geschichte von Lewis Wallace für die Regie verantwortlich. Charlton Heston spielt den jüdischen Freund eines Römers (Stephen Boyd). Beide werden zu Lebzeiten Jesu zwangsläufig zu erbitterten Gegnern. Schwerfällig und doch fesselnd, hat der Film nichts von seinem ursprünglichen Wert als ambitioniertes und unterhaltsames Historienepos eingebüßt. Heston wirkt in der breit angelegten Handlung, die durch Zeiten der Sklaverei, des Verlustes und des Triumphes führt, ganz zu Hause. Andrew Marton führte beim Höhepunkt des Films, dem legendären Wagenrennen, Regie -- eine Meisterleistung der Schnitttechnik und ein Triumph filmischer Actionkunst. --Tom Keogh

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Die anamorphe Abtastung zeigt eine erfreulich große Detailtiefe und erreicht wohl die Grenzen des in 2,76:1 Darstellbaren. Selbst in Weit-Aufnahmen bei Massenszenen bleibt jede einzelne Person von anderen abgrenzbar (00.09.07, Disc 1). Auch die Abbildung beigefarbenen Marmors in großen Flächen führt kaum zu Bildrauschen (00.46.25) und der Kontrast sorgt für greifbare Plastizität, wenn man dafür auch vereinzelt einmal kleinere Überstrahlungen weißer Flächen in Kauf nehmen muß (00.48.19, weißer Vorhang). Der Sound der aufgemixten 5.1-Tonspuren (Original in Mono) reflektiert am besten die durch agressive Blechbläser getragene Musik und weist leider nicht die breite Stimmführung in Dialogen anderer Historientitel auf. In der Musik gibt es etwa Sequenzen, in denen die Trompeten abwechselnd recht und links aufblitzen (00.44.56). Das Bonusmaterial ist zum Niederknien und von historischem Wert. Charlton Heston wurde ein Großteil der neuen Extras gewidmet und das ist gut so, denn er ist ja die prägende Gestalt des Filmes. Die Bücher, die der Collection beiliegen sind ordentlich gebunden und keine lockere Blattsammlung. An jeder Stelle des ultimativen Collectors Edition merkt man die Mühe , die man hier walten ließ, um diesen historischen Film so gut es geht, zu erhalten. --movieman.de

VideoMarkt

Jerusalem zu Beginn des 1. Jahrhunderts: Der israelitische Prinz Ben Hur feiert das Wiedersehen mit seinem alten Freund Messala, der als römischer Tribun in die Stadt zurückkehrt. Trotz alter Freundschaft trennen beide unterschiedliche politische Meinungen. Als während der Willkommensparade ein herabfallender Stein von Ben Hurs Haus den Tribun knapp verfehlt, lässt dieser Ben Hur zu den Galeeren und seine Mutter und Schwester ins Gefängnis werfen. Ben Hur schwört Rache.

Video.de

Der 1880 erschienene Roman des amerikanischen Rechtsanwalts und Generals Lewis Wallace in einer dreieinhalbstündigen Neuverfilmung, die an kolossalem Aufwand alles bis dahin Gedrehte übertraf: 365 Sprechrollen, 50.000 Komparsen, über eine Mio. Requisiten und 16,2 Mio. Dollar Budget! Der unvergessene Höhepunkt des mit elf Oscars ausgezeichneten Spektakels: Das Quadrigarennen, bei dem der römische Tribun Messala und der unterjochte israelitische Prinz Ben Hur ihren jahrelangen Kampf beenden.

Blickpunkt: Film

Ein Remake des Stummfilmklassikers von 1924/26, in dem die Tragödie der israelitischen Familie Hur, und der Konflikt zwischen Ben Hur und dem römischen Tribun Messala geschildert wird, der mit dem berühmten Quadrigarennen im Zirkus endet; mit 11 Oscars ausgezeichnet.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Remake des Stummfilmklassikers, der die Tragödie der israelitischen Familie Hur und den Konflikt zwischen Ben Hur und dem römischen Tribun Messala schildert.

Synopsis

Ein unglücklicher Zufall bestimmt die beispiellose Tragödie und den schmerzlichen Leidensweg der Familie Hur. Sie werden von Messala, dem Statthalter in Jerusalem, gefangengenommen und Ben Hur wird wenig später als Sklave auf eine römische Galeere gebracht. Allein sein Haß und sein brennendes Verlangen nach Rache, erhalten ihn aufrecht. Die ungeheuerliche körperliche Anstrengung macht ihn noch stärker. Bald hat er Gelegenheit seinen unversöhnlichen Haß zu befriedigen. Ein großes Wagenrennen soll stattfinden. Messala nimmt daran teil. Auch Ben Hur ist bereit zum Wettkampf gegen seinen verhaßten Gegner. Es beginnt ein Kampf auf Leben und Tod. Messala, der die Begegnung mit Ben Hur fürchtet, setzt in dem mörderischen Rennen alles auf eine Karte. Keinem der Zuschauer in dem riesigen Rund der Arena entgeht in diesem Augenblick, daß zwischen den beiden Männern auf den rasenden Kampfwagen mehr entschieden wird, als ein bloßer Wettkampf... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
‹  Zurück zur Artikelübersicht