Ben Folds

Top-Alben von Ben Folds (Alle Alben anzeigen)


Alle 50 Alben von Ben Folds anzeigen

Song-Bestseller von Ben Folds
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 193
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Ben Folds
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet


Biografie

KOLLABORATION DER EXTRAKLASSE: BEN FOLDS meets NICK HORNBY!
Das gemeinsame Album „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September !

Mit „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September die spektakuläre Zusammenarbeit zweier wirklich außergewöhnlicher Kreativköpfe der Populär-Kultur. So hat sich der amerikanische Singer/ Songwriter BEN FOLDS mit niemand Geringerem als dem britischen Autoren NICK HORNBY zusammen getan - mit mehr als beachtlichem Ergebnis. Zwei Kult-Persönlichkeiten unter sich!

„Lonely Avenue“ ist nicht nur das Ergebnis zweier waschechter Ausnahmetalente - neben Musik und Gesang von ... Lesen Sie mehr

KOLLABORATION DER EXTRAKLASSE: BEN FOLDS meets NICK HORNBY!
Das gemeinsame Album „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September !

Mit „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September die spektakuläre Zusammenarbeit zweier wirklich außergewöhnlicher Kreativköpfe der Populär-Kultur. So hat sich der amerikanische Singer/ Songwriter BEN FOLDS mit niemand Geringerem als dem britischen Autoren NICK HORNBY zusammen getan - mit mehr als beachtlichem Ergebnis. Zwei Kult-Persönlichkeiten unter sich!

„Lonely Avenue“ ist nicht nur das Ergebnis zweier waschechter Ausnahmetalente - neben Musik und Gesang von Ben Folds und den Lyrics Nick Hornbys zeichnet mit Paul Buckmaster (David Bowie, Elton John, Leonard Cohen) einer der wohl renommiertesten Komponisten/ Arrangeure für die Streicherparts verantwortlich! Und wie es sich für eine derartige Konstellation gehört, stellt „Lonely Avenue“ ein wahres Schmankerl für alle Liebhaber des Besonderen dar, wurde ganz traditionell auf guten, alten 2-Zoll-Bändern aufgenommen und erscheint standesgemäß als besondere, im Direct Metal Master-Verfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios geschnittene und in der berühmten Pallas Schallplattenfabrik in Diepholz gepresste Edition! Selbstverständlich wird das Album neben der Vinyl-Ausgabe ebenfalls als reguläre Fassung, per Download sowie als Special Deluxe-Edition inklusive vier von Nick Hornby verfasster Kurzgeschichten erhältlich sein.

Angefangen hat alles bei einem gemeinsamen Dinner irgendwann im Jahre 2009, als die beiden Freude erste Pläne schmiedeten, Folds unnachahmliche Songwriter-Qualitäten mit Hornbys einfühlsamer Prosa zu kombinieren. Was folgte, waren rege Emailwechsel mit Hornbys Lyrics, die Folds nach und nach zu 12 musikalischen Kurzgeschichten auf „Lonely Avenue“ veredelte: Ob es um die Mutter mit ihrem Kind geht, die im Krankenhaus den Neujahrsmorgen erlebt oder das Schaffen von Doc Pomus, eben jenem bekannten Songtexter, der für unzählige 50ies und 60ies Pophits verantwortlich zeichnet. „I kind of ran the gamut between being as simple as I’ve ever been, and sometimes having to go [Russian composer Dmitri] Shostakovich on some of them“, erklärte Ben Folds dem Paste-Magazine über die Kompositionen. Hornby ergänzt: “At this stage in my career, I want to collaborate with all the talented people I can find, and I’ve always been a big fan of Ben Folds’ music. It’s been a real privilege to watch and listen to Ben at work, and I’ve learned a lot about how proper songwriters like Ben think.”

Dass so einiges von Ben Folds zu erwarten ist, das stellte der Amerikaner schon als Frontmann seiner Platin veredelten Formation Ben Folds Five unter Beweis, drei Soloalben, ein paar Livealben und ein Remixalbum später präsentierte man kürzlich mit „Ben Folds Presents: University A Cappella!“ seine ganz eigene Sammlung von Collegeband-Songs. 2009 übernahm Folds die ehrenvollen Jurypflichten in NBCs A Capella-Talentshow „The Sing Off“ (eine Aufgabe, die man auch in der zweiten Staffel wieder wahrnehmen wird). Nicht zu vergessen Folds fast schon legendäres Chatroulette!/ YouTube-Video, in welchem man sich während einer Liveshow völlig unvermittelt in Diskussionen der Online-Community einschaltete und für mehr als fünf Millionen Klicks sorgte.
Schon auf William Shatners (alias Captn Kirk aus „Raumschiff Enterprise“) Album „Has Been“ arbeitete das ungleiche Paar Folds/ Hornby so gut zusammen, dass die renommierte Huffington Post seinerzeit euphorisiert titelte „one of the few records in recent memory that dared to tell the unvarnished truth about the human condition.” Ferner konnte Ben Folds bisher mit dem National Symphony Orchestra im Kennedy Center sowie den Boston Pops mit Keith Lockhart performen und verkaufte vier hintereinander folgende Shows mit dem Sydney Symphony im Sydney Opera House aus.

Nick Hornbys lyrisches Steckenpferd ist definitiv im Geschichtenerzählen über Musik, Musiker und Musikliebhaber zu sehen. Einige seiner erfolgreichsten Romane wie „High Fidelity“, „About A Boy“, „How To Be Good“, „A Long Way Down“, „Slam“ und „Juliet, Naked“ wurden bereits verfilmt. Ferner sind bisher drei Non-Fiction-Bücher „Fever Pitch“, „Songbook“, „The Complete Polysyllabic Spree“ sowie die Kurzgeschichtensammlung „Otherwise Pandemonium“ erschienen. Aus Hornbys Feder stammt ebenfalls das Drehbuch zu „An Education“, für das er für einen Oscar sowie einem BAFTA in der Kategorie „Best adapted screenplay“ nominiert wurde.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

KOLLABORATION DER EXTRAKLASSE: BEN FOLDS meets NICK HORNBY!
Das gemeinsame Album „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September !

Mit „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September die spektakuläre Zusammenarbeit zweier wirklich außergewöhnlicher Kreativköpfe der Populär-Kultur. So hat sich der amerikanische Singer/ Songwriter BEN FOLDS mit niemand Geringerem als dem britischen Autoren NICK HORNBY zusammen getan - mit mehr als beachtlichem Ergebnis. Zwei Kult-Persönlichkeiten unter sich!

„Lonely Avenue“ ist nicht nur das Ergebnis zweier waschechter Ausnahmetalente - neben Musik und Gesang von Ben Folds und den Lyrics Nick Hornbys zeichnet mit Paul Buckmaster (David Bowie, Elton John, Leonard Cohen) einer der wohl renommiertesten Komponisten/ Arrangeure für die Streicherparts verantwortlich! Und wie es sich für eine derartige Konstellation gehört, stellt „Lonely Avenue“ ein wahres Schmankerl für alle Liebhaber des Besonderen dar, wurde ganz traditionell auf guten, alten 2-Zoll-Bändern aufgenommen und erscheint standesgemäß als besondere, im Direct Metal Master-Verfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios geschnittene und in der berühmten Pallas Schallplattenfabrik in Diepholz gepresste Edition! Selbstverständlich wird das Album neben der Vinyl-Ausgabe ebenfalls als reguläre Fassung, per Download sowie als Special Deluxe-Edition inklusive vier von Nick Hornby verfasster Kurzgeschichten erhältlich sein.

Angefangen hat alles bei einem gemeinsamen Dinner irgendwann im Jahre 2009, als die beiden Freude erste Pläne schmiedeten, Folds unnachahmliche Songwriter-Qualitäten mit Hornbys einfühlsamer Prosa zu kombinieren. Was folgte, waren rege Emailwechsel mit Hornbys Lyrics, die Folds nach und nach zu 12 musikalischen Kurzgeschichten auf „Lonely Avenue“ veredelte: Ob es um die Mutter mit ihrem Kind geht, die im Krankenhaus den Neujahrsmorgen erlebt oder das Schaffen von Doc Pomus, eben jenem bekannten Songtexter, der für unzählige 50ies und 60ies Pophits verantwortlich zeichnet. „I kind of ran the gamut between being as simple as I’ve ever been, and sometimes having to go [Russian composer Dmitri] Shostakovich on some of them“, erklärte Ben Folds dem Paste-Magazine über die Kompositionen. Hornby ergänzt: “At this stage in my career, I want to collaborate with all the talented people I can find, and I’ve always been a big fan of Ben Folds’ music. It’s been a real privilege to watch and listen to Ben at work, and I’ve learned a lot about how proper songwriters like Ben think.”

Dass so einiges von Ben Folds zu erwarten ist, das stellte der Amerikaner schon als Frontmann seiner Platin veredelten Formation Ben Folds Five unter Beweis, drei Soloalben, ein paar Livealben und ein Remixalbum später präsentierte man kürzlich mit „Ben Folds Presents: University A Cappella!“ seine ganz eigene Sammlung von Collegeband-Songs. 2009 übernahm Folds die ehrenvollen Jurypflichten in NBCs A Capella-Talentshow „The Sing Off“ (eine Aufgabe, die man auch in der zweiten Staffel wieder wahrnehmen wird). Nicht zu vergessen Folds fast schon legendäres Chatroulette!/ YouTube-Video, in welchem man sich während einer Liveshow völlig unvermittelt in Diskussionen der Online-Community einschaltete und für mehr als fünf Millionen Klicks sorgte.
Schon auf William Shatners (alias Captn Kirk aus „Raumschiff Enterprise“) Album „Has Been“ arbeitete das ungleiche Paar Folds/ Hornby so gut zusammen, dass die renommierte Huffington Post seinerzeit euphorisiert titelte „one of the few records in recent memory that dared to tell the unvarnished truth about the human condition.” Ferner konnte Ben Folds bisher mit dem National Symphony Orchestra im Kennedy Center sowie den Boston Pops mit Keith Lockhart performen und verkaufte vier hintereinander folgende Shows mit dem Sydney Symphony im Sydney Opera House aus.

Nick Hornbys lyrisches Steckenpferd ist definitiv im Geschichtenerzählen über Musik, Musiker und Musikliebhaber zu sehen. Einige seiner erfolgreichsten Romane wie „High Fidelity“, „About A Boy“, „How To Be Good“, „A Long Way Down“, „Slam“ und „Juliet, Naked“ wurden bereits verfilmt. Ferner sind bisher drei Non-Fiction-Bücher „Fever Pitch“, „Songbook“, „The Complete Polysyllabic Spree“ sowie die Kurzgeschichtensammlung „Otherwise Pandemonium“ erschienen. Aus Hornbys Feder stammt ebenfalls das Drehbuch zu „An Education“, für das er für einen Oscar sowie einem BAFTA in der Kategorie „Best adapted screenplay“ nominiert wurde.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

KOLLABORATION DER EXTRAKLASSE: BEN FOLDS meets NICK HORNBY!
Das gemeinsame Album „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September !

Mit „Lonely Avenue“ erscheint am 28. September die spektakuläre Zusammenarbeit zweier wirklich außergewöhnlicher Kreativköpfe der Populär-Kultur. So hat sich der amerikanische Singer/ Songwriter BEN FOLDS mit niemand Geringerem als dem britischen Autoren NICK HORNBY zusammen getan - mit mehr als beachtlichem Ergebnis. Zwei Kult-Persönlichkeiten unter sich!

„Lonely Avenue“ ist nicht nur das Ergebnis zweier waschechter Ausnahmetalente - neben Musik und Gesang von Ben Folds und den Lyrics Nick Hornbys zeichnet mit Paul Buckmaster (David Bowie, Elton John, Leonard Cohen) einer der wohl renommiertesten Komponisten/ Arrangeure für die Streicherparts verantwortlich! Und wie es sich für eine derartige Konstellation gehört, stellt „Lonely Avenue“ ein wahres Schmankerl für alle Liebhaber des Besonderen dar, wurde ganz traditionell auf guten, alten 2-Zoll-Bändern aufgenommen und erscheint standesgemäß als besondere, im Direct Metal Master-Verfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios geschnittene und in der berühmten Pallas Schallplattenfabrik in Diepholz gepresste Edition! Selbstverständlich wird das Album neben der Vinyl-Ausgabe ebenfalls als reguläre Fassung, per Download sowie als Special Deluxe-Edition inklusive vier von Nick Hornby verfasster Kurzgeschichten erhältlich sein.

Angefangen hat alles bei einem gemeinsamen Dinner irgendwann im Jahre 2009, als die beiden Freude erste Pläne schmiedeten, Folds unnachahmliche Songwriter-Qualitäten mit Hornbys einfühlsamer Prosa zu kombinieren. Was folgte, waren rege Emailwechsel mit Hornbys Lyrics, die Folds nach und nach zu 12 musikalischen Kurzgeschichten auf „Lonely Avenue“ veredelte: Ob es um die Mutter mit ihrem Kind geht, die im Krankenhaus den Neujahrsmorgen erlebt oder das Schaffen von Doc Pomus, eben jenem bekannten Songtexter, der für unzählige 50ies und 60ies Pophits verantwortlich zeichnet. „I kind of ran the gamut between being as simple as I’ve ever been, and sometimes having to go [Russian composer Dmitri] Shostakovich on some of them“, erklärte Ben Folds dem Paste-Magazine über die Kompositionen. Hornby ergänzt: “At this stage in my career, I want to collaborate with all the talented people I can find, and I’ve always been a big fan of Ben Folds’ music. It’s been a real privilege to watch and listen to Ben at work, and I’ve learned a lot about how proper songwriters like Ben think.”

Dass so einiges von Ben Folds zu erwarten ist, das stellte der Amerikaner schon als Frontmann seiner Platin veredelten Formation Ben Folds Five unter Beweis, drei Soloalben, ein paar Livealben und ein Remixalbum später präsentierte man kürzlich mit „Ben Folds Presents: University A Cappella!“ seine ganz eigene Sammlung von Collegeband-Songs. 2009 übernahm Folds die ehrenvollen Jurypflichten in NBCs A Capella-Talentshow „The Sing Off“ (eine Aufgabe, die man auch in der zweiten Staffel wieder wahrnehmen wird). Nicht zu vergessen Folds fast schon legendäres Chatroulette!/ YouTube-Video, in welchem man sich während einer Liveshow völlig unvermittelt in Diskussionen der Online-Community einschaltete und für mehr als fünf Millionen Klicks sorgte.
Schon auf William Shatners (alias Captn Kirk aus „Raumschiff Enterprise“) Album „Has Been“ arbeitete das ungleiche Paar Folds/ Hornby so gut zusammen, dass die renommierte Huffington Post seinerzeit euphorisiert titelte „one of the few records in recent memory that dared to tell the unvarnished truth about the human condition.” Ferner konnte Ben Folds bisher mit dem National Symphony Orchestra im Kennedy Center sowie den Boston Pops mit Keith Lockhart performen und verkaufte vier hintereinander folgende Shows mit dem Sydney Symphony im Sydney Opera House aus.

Nick Hornbys lyrisches Steckenpferd ist definitiv im Geschichtenerzählen über Musik, Musiker und Musikliebhaber zu sehen. Einige seiner erfolgreichsten Romane wie „High Fidelity“, „About A Boy“, „How To Be Good“, „A Long Way Down“, „Slam“ und „Juliet, Naked“ wurden bereits verfilmt. Ferner sind bisher drei Non-Fiction-Bücher „Fever Pitch“, „Songbook“, „The Complete Polysyllabic Spree“ sowie die Kurzgeschichtensammlung „Otherwise Pandemonium“ erschienen. Aus Hornbys Feder stammt ebenfalls das Drehbuch zu „An Education“, für das er für einen Oscar sowie einem BAFTA in der Kategorie „Best adapted screenplay“ nominiert wurde.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite