In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Bella und Edward, Band 4: Biss zum Ende der Nacht auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Bella und Edward, Band 4: Biss zum Ende der Nacht [Kindle Edition]

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.070 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 11,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 11,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD EUR 11,99  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sie tun’s! Sie tun’s wirklich! Bella und Edward, das heißeste Liebespaar der gegenwärtigen Teenie-Literatur, heiraten! Auf diesen Höhepunkt schienen die drei vorangegangenen Bände der hypererfolgreichen Bis(s)-Reihe von Stephenie Meyer zugelaufen zu sein, doch überraschenderweise bildet die Vermählung der gerade volljährig gewordenen Bella mit Edward, dem ewig 17-jährigen Vampir, nicht das große Finale des vierten und letzten Bandes der Twilight-Saga, sondern seinen (fast ein bisschen unspektakulär abgehandelten) Auftakt. Erst danach geht’s richtig rund.

Nach dem Heirats-Aufgalopp gehen Bella und Edward auf Hochzeitsreise und vollziehen ihr – von der Leserschar vermutlich noch stärker als die Eheschließung herbeigesehntes – „erstes Mal“ (was in mehrerlei Hinsicht nicht ganz unblutig verläuft ...). Doch nun fangen die Probleme erst an: Soll Bella sich von Edward beißen lassen, um selbst zum Vampir zu werden? Das würde sie unsterblich machen, aber auch bedeuten, dass sie für alle Zeiten ein unstetes Wanderleben zu führen hätte, um wegen ihrer ewigen Jugend nicht aufzufallen. Während Bella noch zögert, geschieht das Unerwartete: Sie wird schwanger. Und sie gebärt ein Kind, halb Mensch, halb Vampir – ein Wesen, das eigentlich nicht sein darf und um das daher ein bitterer Kampf unter den Unsterblichen entbrennt.

Der Abschlussband der Bis(s)-Reihe erfüllt alle Erwartungen: Er bringt die romantische Geschichte von Bella und Edward zu einem ans Herzen gehenden Abschluss, besticht einmal mehr durch viele lebendige, witzige Dialoge und erzeugt durch die zwei großen Fragen – ob Bella zum Vampir wird und was mit ihrem Kind geschieht – mächtig Spannung. So manche „gefühlige“ Stelle wirkt ein wenig arg dick aufgetragen (irgendwie hatte die Autorin die Kitsch- und Schmalzvermeidung in den ersten drei Bänden besser im Griff), und auch die etwas lieblose Art, wie der eine oder andere noch offene Handlungsfaden zu einem Ende gebracht wird, mindert das Lesevergnügen etwas. Aber nur etwas – alles in allem ist Bis(s) ans Ende der Nacht genau der Nächtedurchles- und Nägelabkau-Schmöker, auf den die Fans gehofft hatten. -- Christoph Nettersheim

Pressestimmen

»Für Mütter und für Töchter – damit´s im Urlaub keinen Streit gibt.«, Brigitte, 31.05.2011

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1801 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 801 Seiten
  • Verlag: Carlsen (15. Dezember 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004WSQA3C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • : Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.070 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.763 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Phoenix, Arizona, ist die US-amerikanische Stadt, die ihren Fans sicher als erste einfällt: Hier lebt Stephenie Meyer seit ihrem 4. Lebensjahr, und auch Bella, die Heldin der "Bis(s)"-Romane, "wohnte" hier. Geboren wurde die Autorin jedoch in Connecticut (1973). Sie besuchte die Highschool und studierte englische Literatur. Ihre unglaubliche Karriere begann 2005 mit dem Erfolg von "Bis(s) zum Morgengrauen", es folgte Bestseller auf Bestseller. Privat liebt sie es unspektakulär: Ihren Mann Pancho kennt sie quasi aus dem Sandkasten, zusammen mit ihren Kindern führen die beiden ein normales Familienleben; oder besser: führten es. Denn irgendwie änderte sich doch alles, als Stephenie im Juni 2003 einen Traum träumte: den Traum, in dem ihr zum ersten Mal "ihre" Romanfiguren erschien...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
790 von 924 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Biss zum bitteren Ende durchgehalten... nur für Fans 15. Februar 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ich gehöre auch zu denen, die das Twilight- Fieber voll erwischt hat. Ich habe die Bücher nur so verschlungen. Sicherlich ist daher meine Bewertung etwas milder und positiver mit Rücksicht darauf, dass eine Autorin es geschafft hat mich zu begeistern und mit in ihre Welt zu nehmen. Egal wie gut oder schlecht sie schreibt.
Denn zugegebener Maßen muss ich den negativ Kritiken, die laut wurden Recht geben. Stephenie Meyer ist eine mittelmäßig untalentierte Autorin. Sie hatte nur das Glück eine gute Idee zum rechten Zeitpunkt zu haben, mit der sie den Nerv einer Generation getroffen hat.

Es tut natürlich schon ein bisschen weh, wenn man in einer Geschichte, die einen so fasziniert seitenweise Belanglosigkeiten lesen muss und Dialogen lauscht, die einem die Nackenhaare sträuben lassen. Gerade die Dialoge sind teilweise so peinlich, dass man sie in die Kategorie "Fremdschämen" einordnen kann.

Während ich das alles im ersten Band verschmerzen konnte wurde es im Fortlauf der Bücher nur schlimmer (zusammen mit der Tatsache, dass die Hauptfigur Edward nur noch zum jämmerlichen Statisten degradiert wurde). Bei den vorab negativen Kritiken zu hier besprochenem Band 4 hatte ich die Sorge, dass Stephenie Meyer mit diesem Buch den Abschluss und damit das Gesamtbild der Reihe komplett beschädigen würde. Ich bin daher mit recht niedrigen Erwartungen ans Lesen des Buches gegangen.

Letztlich hat sich für mich bestätigt, was ich ohne den vierten Band zu lesen nicht aussprechen wollte: Es wäre besser gewesen, nach dem ersten Band keine Fortsetzung zu schreiben.
Mir hat der vierte Band nicht sonderlich gefallen und ich möchte kurz erklären warum.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
70 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Biss zum Abwinken 19. Februar 2011
Von Isegrimm TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Mit der Biss-Reihe (Biss zum Morgengrauen, Biss zur Mittagsstunde, Biss zum Abendrot) hat Stephenie Meyer schnell eine treue Fangemeinde gefunden. Jedes Jahr erschien ein Band um die Liebe zwischen Bella Swan und dem Vampir Edward Cullen. Mit dem Band Biss zum Ende der Nacht findet die Reihe nun ihren Abschluss.
Das Buch beginnt, wie andere aufhören, nämlich mit der Hochzeit der Protagonisten.
Schon da beschleicht einen das Gefühl, dass sich dieser Band von der bisherigen Liebesgeschichte unterscheidet. Bella fährt schon auf den ersten Seiten einen sündteuren, von ihrem Verlobten finanzierten Wagen und trägt Designerkleidung, die ihre beste Freundin ausgesucht hat.
Wie passt das zu der liebenswerten, ungeschickten Bella, die sich so gar nichts aus solchen Sachen macht? Gar nicht, aber das ficht die Autorin nicht an.
Sie beschreibt einfach weiter, wie reich und wie toll Bella und Edward nun sind und was sie nicht alles können, zum Beispiel in den Flitterwochen auf einer Privatinsel mit viel Sonne.
Macht Sinn, wenn der Bräutigam untot ist und funkelt.
Bella ist also nun reich und schön und schön und reich und während Stephenie Meyer noch mal erklärt wie schön die reiche Bella nun ist, geht irgendwie Edward verloren. Nicht in der Handlung, aber sein ohnehin nicht sehr lebendiger Charakter tritt völlig in den Hintergrund. Einzig als Stichwortgeber scheint er noch zu agieren, immer darauf bedacht, vielleicht noch ein Opfer für seine Bella zu bringen. Was will man auch machen, bei einer so schönen Frau?
Mittlerweile ist man dann auch wieder in Forks und der Leser wartet mit Spannung auf, nun ja, Spannung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele Überraschungen 14. Mai 2010
Von Julia
Format:Gebundene Ausgabe
'Bis(s) zum Ende der Nacht', der US- amerikanischen Schriftstellerin Stephenie Meyer, ist der vierte und letzte Band der Fantasyreihe um Bella, Edward und Jakob. Anders als in den vorangegangenen Roman geht es in diesem Band richtig zur Sache und zwar gleich in mehreren Hinsichten.

Frisch verheiratet reisen Bella und Edward auf eine paradiesische Insel: Isle Esme. Es ist wunderschön und romantisch, perfekt für 'richtige' Flitterwochen. Besonders Bella ist glücklich und genießt ihre Zweisamkeit mit Edward, doch dann kommt alles ganz anders als je für möglich gehalten'
Der vierte Bis(s)- Band ist ein gelungener Abschluss der Reihe.

Er greift Aspekte auf, die in den anderen Teilen der Reihe etwas kurz kommen. Über Liebe wird nicht mehr nur geredet, schließlich sind die zwei jetzt verheiratet, was Bellas Chance ist, Edward auch körperlich näher zu kommen. Besonders im hinteren Teil des Buches sorgt das Thema Sex viele lustige Momente und Gespräche.
Ein weiterer positiver Aspekt ist die Spannung. Sie steigt und steigt und steigt. Man fragt sich ständig wie es weitergeht, wie die Katastrophen gelöst werden und ob alle Figuren das Buch überleben.
Besonders der Perspektivwechsel von Bella zu Jakob bringt zusätzlichen Schwung in die Geschichte und lässt die Spannung weiter steigen, bis man mal eine Pause braucht um tief durch zu atmen und sich wieder ins Abenteuer zu stürzen.
Und das ist es wirklich: Ein Abenteuer, denn nichts kommt so, wie man es erwartet. Immer wieder wird der Leser überrascht und das bis zum Schluss.
Einzig das Ende hat mich nicht so sehr überzeugt, aber ich möchte nicht zu viel verraten.
Alles in allem ist Bis(s) zum Ende der Nacht wieder ein gelungenes Buch um Bella, Edward und Jakob, jedoch rasanter und spritziger als seine Vorgänger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Ich bin begeistert von diesem Buch und kann es nur jedem empfehlen. Es hat meinen Vorstellungen voll und ganz entsprochen.
Vor 14 Tagen von Mandy E. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super Buch
eines meiner Lieblings Bücher, auf englisch ist es noch besser! kein Vergleich zum eher mies geratenen film!!! aber für twilightfans ein Muss.
Vor 22 Tagen von Lisa Bielefeld veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Tolles Buch. Ich habe es verschlungen. Grundsätzlich lese ich nicht gerne Science Fiction Romane und habe mich daher erst recht spät an das Buch getraut. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von S.L. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Stephenie Meyer - Biss zum Ender der Nacht
Das vierte Buch der Biss Reihe war, wie auch die anderen Bücher wirklich schön zu lesen. Allerdings hat mir hier der Inhalt nicht so gut gefallen wie in den anderen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sanderein veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine ungewöhnliche Lösung für ein zentrales Problem
Klappentext

Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Liebsten wehtun würde? Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Bücherwürmchen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gelungener Abschluss der Reihe
Wie schon in den drei Vorgängerromanen kommen auch hier neben den sich entwickelnden Konflikten die großen Emotionen nicht zu kurz. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Noelle Rönsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Toller Roman. Ich hab erst die Filme gesehen und hab erst vor ein paar Monaten angefangen die Bücher von meiner Cousine ausgeliehen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von C. Kupsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen klasse Buch!!!!
Super tolles Buch, sehr spannend und mitreißend, romantisch, gar nicht mit dem Film zu vergleichen.. ich habe alle Bänder, bin glatt süchtig geworden..
Vor 2 Monaten von Irina Ziemer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Muss das sein?
Die ersten drei Bücher waren ja ok, aber durch das Buch musste ich mich wirklich durchkämpfen. War doch alles sehr, tja, wie soll ich sagen? Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Carmen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll
Nach den ersten drei Teilen, musste man ja auch den vierten noch haben. Es blieb spannend und wie immer ist das Buch besser als der Film.
Vor 3 Monaten von Uli veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden