Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bel Canto - From Monteverdi to Verdi

Simone Kermes Audio CD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 7,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Simone Kermes-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Simone Kermes

Fotos

Abbildung von Simone Kermes

Videos

Artist Video

Biografie

Die in Leipzig geborene Simone Kermes gehört zu den gefragtesten Sopranen im dramatischen Koloraturfach. Ihr außergewöhnlicher Stimmumfang prädestiniert sie besonders für die virtuosen Werke barocker Meister, wie Händel und Vivaldi, aber auch für die Sopranpartien und Konzertarien Mozarts, Haydns und Beethovens.
Simone Kermes studierte bei Helga Forner an ... Lesen Sie mehr im Simone Kermes-Shop

Besuchen Sie den Simone Kermes-Shop bei Amazon.de
mit 20 Alben, 13 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Bel Canto - From Monteverdi to Verdi + Best of + Dramma
Preis für alle drei: EUR 35,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Best of EUR 10,98
  • Dramma EUR 10,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Claudio Monteverdi, Wolfgang Amadeus Mozart, Vincenzo Bellini, Giuseppe Verdi
  • Audio CD (18. Oktober 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B00DPI8HZO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.577 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Icilio io l'amo (Arie der Virginia) (from "Virginia") 4:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Giusto Ciel, in tal periglio (Arie der Anna) (from "Maometto secondo") 3:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. O zittre nicht (Rezitativ und Arie der Königin der Nacht) (from "Die Zauberflöte") 4:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen (Arie der Königin der Nacht) (from "Die Zauberflöte") 2:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Casta Diva (Arie der Norma) (from "Norma") 6:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. In questo semplice modesto asilo (Cavatina der Betly) (from "Betly, o la capanna svizzera") 5:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Ah! Tardai troppo - O luce di quest' anima (Arie der Linda) (from "Linda di Chamounix") 5:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Tu del mio Carlo al seno (Arie der Amalia) (from "I Masnadieri") 8:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Dopo l'oscuro nembo (Arie der Nelly) (from "Adelson e Salvini") 5:11EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Bel raggio lusinghiero - Dolce pensiero (Arie der Semiramide) (from "Semiramide") 6:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Santo di patria indefinito amor (Arie der Odabella) (from "Atilla") 5:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Si dolce è il tormento (from "Scherzi Musicali") 4:02EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit ihren drei bisherigen CDs stürmte die Sopranistin Simone Kermes regelmäßig an die Spitzen der deutschen Klassik-Charts.

Bel Canto – From Monteverdi to Verdi ist der Titel ihrer neuen, von den Fans langerwarteten CD, in deren Zentrum diesmal Arien des Belcanto stehen.

Für Simone Kermes gibt es eine Verbindung, denn der Belcanto ist für sie “ohne den Bezug zur barocken Tradition nicht denkbar.Mit den Erfahrungen einer Barocksängerin war es mir eine Herzensangelegenheit, auf den Spuren des Belcanto weiter zu wandeln und aus der barocken Perspektive einen neuen Blick auf diese einmaligen Kunstwerke zu werfen.”

Die CD enthält absolute Highlights des Belcanto u.a. “Casta Diva”, das Gebet der Nora aus Vincenzo Bellinis Oper “Norma” , O luce di quest’ anima aus Donizettis Linda di Chamounix oder Dolce pensiero aus Gioacchino Rossinis Semiramide
Doch das Programm enthält auch Schätze aus selten gespielten Werken: Arien aus Saverio Mercadantes Revolutionsoper Virginia, aus Rossinis Opera seria Maometto Secondo, aus Donizettis Goethe-Adaption Betly, aus Bellinis Erstling “Adelson e Salvini”, Verdis Schiller-Vertonung I masnadieri (Die Räuber) und aus seinem Hunnendrama Attila.

Als Bindeglied zwischen Barock und Belcanto betrachtet Simone Kermes die Arie der Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte, die auch auf der CD zu hören ist. Und last but not least: nur eine Laute hingegen begleitet Kermes beim Madrigal “Si dolce è il tormento” von Claudio Monteverdi:
„Alles ist hier schon da – das Dramma, das Espressivo“, so Simone Kermes. “Aber wie unglaublich modern erscheint diese fast 400 Jahre alte Komposition.”
Begleitet wird die Sängerin vom Concerto Koeln auf historischem Instrumentarium unter der Leitung von Christoph M. Mueller.

"Auf Bel Canto" gibt es reichlich Gelegenheiten, die Wendigkeit und Bandbreite von Kermes´ Stimmakrobatik auszukosten. […] Bellini, Verdi, Donizetti und Rossini bekommen […] Gesangsgirlanden verpasst, die man sonst bei diesem Repertoire selten hört."(Crescendo 6/13)

"Kermes lässt sich für Casta diva die nötige Zeit, legt das Stück wirklich als Gebet an. Auch die zweite Bellini-Arie aus ‚Adelson e Salvini‘ gelingt ihr wunderbar innig und entspannt. Mit Donizettis Betly beweist sie, dass ihr auch das Komisch-Durchtriebene liegt."
(Rondo 6/2013)

"Je länger man zuhört, desto mehr drängt sich auch der Eindruck des sehr Individuellen, im Vergleich Neuartigen und somit Interessanten im besten Sinne des Wortes auf."
(Opernglas 12/2013)

"Ein ebenso mutiger wie überzeugender Schritt: Simone Kermes, die bisher für barocke Koloraturen berühmt war, goes Belcanto. […] Für alle Fans von Simone Kermes ist das ein reines Vergnügen. […] Aber auch für Verdi- und Rossini-Freunde, die sie bisher höchstens dem Namen nach kannten, könnte das Hören dieser CD eine interessante und bereichernde Erfahrung werden. [...] Höhepunkt der CD ist die Königin der Nacht: eine ebenso aufschlussreiche wie überzeugende Auffassung."
(Applaus, 1/ 2014)

„Wann hörte man so die „Königin der Nacht“: deutlich mehr Mensch als kaltes Muttertier. Kermes´ “Zum Leiden bin ich auserkoren" erzählt vom Opfer, versunken in Traurigkeit. […] Aber wer wäre Kermes ohne Feuerwerk? Gleich zu Beginn zündet sie ein Lustvolles mit Mercadantes "Virginia", überbordend sinnlich. Die „Norma“ nimmt sie beim Wort. Mancher Star hat vergessen, dass „Casta Diva“ ein Gebet ist. Simone singt es: gottgefällig schlicht."
(WAZ, 20.01.2014)

"Simone Kermes zeigt wieder einmal, dass sie das Belcanto-Fach beherrscht. Ihre hoch bewegliche Stimme vollführt den reinsten Parforce-Ritt durch halsbrecherische Passagen […]. Wirklich großartig sind die beiden Arien der "Königin der Nacht". Hier sitzt bei den schwierigsten Koloraturen nicht nur jeder Ton, sondern der Text ist auch einwandfrei zu verstehen und klingt natürlich."
(Operapoint, 01/2014)

"Hinter "Bel Canto" steckt ein echte Simone Kermes-Album! […] Simone Kermes geht mit der gewohnten Eigenwilligkeit und Entdeckerfreude zu Werke. Raritäten stehen neben populären Dauerbrennern. In Kombination mit ihrer stupenden Technik und der bezwingenden Authentizität ihres Gesangs gelingt ihr mit ‚Bel Canto‘ ein vielseitiges und sehr persönliches Album. [...] Unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller fasziniert das Orchester mit schlankem Klang und großer Flexibilität. Auf Schritt und Tritt folgen sie der Solistin, zirpen und girren mit ihr um die Wette, während sie scheinbar Vertrautes in eine irritierend neue Klanglichkeit hüllen. […] und der Prüfstein 'Casta Diva' aus 'Norma' gelingt der Künstlerin mit großer Innigkeit und Schlichtheit. [...] Das ist atemberaubend, im wahrsten Sinn des Wortes.“
(Klassik.com, 03.02.2014)

"Diese Frau kennt keine Angst: Mit entwaffnender Lust am Singen stürzt sich Simone Kermes in die schwierigsten Arien von Mozart oder Bellini, in "Der Hölle Rache" oder Casta Diva, aber auch in weniger Bekanntes von Verdi. Vulkanisch"
(Potsdamer Neueste Nachrichten, 07.12.2013)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich ein Fehlkauf... 27. Oktober 2013
Von ulfk179
Format:Audio CD
Man kann eine "casta diva" unterschiedlich anlegen - aber nicht als Wiegenlied. Bei ihrer Königin werden manche Phrasen sehr aspiriert gesungen, zudem wird gehaucht und geseufzt, dass man sich fast schon im Versimo wähnt. Abgesehen davon, dass diese Effekte nur mit einem stimmnah plazierten Mikro, nicht jedoch auf offener Bühne möglich wären. Überraschenderweise fehlt mir dann gerade bei diesen beiden Nummern das nötige Quäntchen Furor.
Verschweigen möchte ich nicht, dass mir manche Verzierungen wie z.B. beim "Carlo vive" gut gefallen haben.
Am bedenklichsten fand ich jedoch, dass die Stimme in der Höhe sehr dünn wird, oft mehr Luft als Klang zu vernehmen ist. Hoch liegende Töne sind auch nicht immer sauber, v.a. deren Ende.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Geschmackssache... 18. April 2014
Von JeWi
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
eine Stimme wie Buttermilch. Über Geschmack kann man ja streiten, mir persönlich gefällt das Album sehr gut. Aber ich empfehle reinhören ob es den persönlichen Geschmack auch trifft...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OK. 19. Januar 2014
Von AR
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich bin ein großer Fan von Simone Kermes, habe alle ihre Alben. Von dieser CD bin ich etwas enttäuscht. Mir fehlt das Kermestypische Temperament und die Emotion. Mir zu seicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schöner Gesang - aber wo bleibt der Biss? 23. Oktober 2013
Von Artie
Format:Audio CD
Simone Kermes hat in der Vergangenheit wunderbare Barock-Einspielungen vorgelegt.

Bei dieser "Bel Canto"-CD fragt man sich allerdings, wo ihr Temperament und ihr stimmlicher Biss geblieben sind.

Mit oft soubrettenhaftem, mädchenhaftem Ton trägt sie hier schöne Melodien vor und nimmt den Ausdruck "Bel Canto" (= schöner Gesang) leider allzu wörtlich (mit "mädchenhaft" meine ich: Viel zu harmlos, ohne interpretatorischen Tiefgang) - Das ist mir zu wenig! Eine Königin der Nacht beispielsweise kommt auf diese Weise viel zu harmlos herüber, ja man möchte diese nette Dame eher zum Kaffee einladen als vor ihrem angedrohten Höllentrip erzittern. Man erkennt bei Simone Kermes weder die vor Falschheit und Selbstmitleid triefende, angeblich besorgte Mutter noch die wutentbrannte, hysterische Furie, als die sich die Rachebesessene später offenbart. Psychologischer Tiefgang und "Bel Canto" sind auf diese Weise unvereinbar.

Womit mal wieder erwiesen ist, dass nicht alle Sänger/innen alles können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ärgerlicher Tiefpunkt! 19. Oktober 2013
Von Regen
Format:Audio CD
Frau Kermes hat sinngemäß wiederholt in Interviews betont, wie langweilig sie Teile der klassischen Musik und deren Interpreten findet und dass sie da gerne etwas Pepp reinbringt.
Leider!
So gehaucht sind zum Teil ihre Töne, so wenig gestützt die Mittel- und tiefe Lage, dass ich versucht bin an einen Crossover Interpreten zu denken, ähnlich wie Barbra Streisands Klassik Album (allerdings dann eben nicht so ausdrucksstark gesungen).
Obwohl im Besitz beträchtlicher stimmlicher und technischer Mittel, werden diese in letzter Zeit vernachlässigt zugunsten von pseudo-gefühlvollen Affekten und Ausdrucksmitteln.
Stellenweise denkt man an weichgewaschene Fahrstuhl Musik (Casta Diva).
Ihre italienische Ausprache, bzw. der Mangel dieser ist schon fast eine Frechheit. Wieso macht sie sich so wenig Mühe diese überprüfen zu lassen und zu korrigieren? Man höre dazu z.B. das 'Ciel' in Guisto Ciel, dass sich bei ihr wie ein 'Tschi' anhört und nicht der italienischen Sprache entsprungen zu sein scheint.
In der Vergangenheit hat sie hervorragende Einspielungen abgeliefert in einem Repertoire, das sie glänzend darzubieten wusste und in dem sie dabei fast konkurrenzlos war.
Wer allerdings der Meinung war, sie sollte Verdi singen - und dann noch mit einer besonders leichten fast 'soubrettigen' Stimme - sollte ernsthaft seinen künstlerischen Verstand überprüfen.
Alles so ärgerlich, weil sie eben eigentlich eine Sängerin mit hervorragenden Mitteln ist.
Sie unterschätzt aber die Schwierigkeiten bestimmter Musik und landet damit ein Eigentor: sie wirkt so als unqualifizierte Interpretin 2. Ranges.
Wenn man sich, wie z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niederknien 18. Oktober 2013
Format:MP3-Download|Verifizierter Kauf
Schon immer ein Fan. Das Warten hat ein Ende. Um 0.01 war das Hören möglich. Gleich damit begonnen.

Ein Fan hört natürlich mit geneigten Ohr.Im August hatte Frau Kermes im Interview diese Aufnahme angekündigt:"Die Barockmusik ist mein Steckenpferd, die Basis aller Musik, die danach kommt. Wenn man das kapiert, ist es einfacher, Mozart zu verstehen, Rossini, den frühen Verdi, Wagner. Alles baut auf der Barockmusik auf. Da ist alles enthalten, deshalb mag ich die so sehr. Aber im Oktober kommt meine neue CD raus, „Bel Canto“, da ist zum Beispiel Bellini, Donizetti, Rossini drauf, auch die „Königin der Nacht“ von Mozart."

Sie mischt Bekanntes,mit Trouvaillen." Es gibt in den Bibliotheken noch Unmengen zu entdecken. Man muss aber Zeit dafür haben, es ist ein ungeheurer Aufwand, das muss ediert werden - eine Wahnsinnsarbeit. Aber natürlich wird es das in Zukunft geben."meint sie in Interview.Und in der Produktinfo liest man."Doch das Programm enthält auch Schätze aus selten gespielten Werken, u. a. Arien aus Saverio Mercadantes Revolutionsoper "Virginia", aus Rossinis Opera seria "Maometto Secondo" und Donizettis Goethe-Adaption "Betly".

Frau Kermes arbeitet immer mit sehr hörenswerten ensembles,oftmals neu auf dem Markt.Diesmal hat sie sich für concerto cölln entschieden. Wieder eine großartige Aufnahme dieses ensembles.

Sie steht mit diesem Programm in der Regel nicht in unmittelbaren Vergleich,aber mit Zauberflöte ebenso wie "Casta Diva".

Als Fan bin ich vollkommen voreingenommen. Ich finde die so andere Wiedergabe der Arien der Königin der Nacht fascinierend, hier wird ein Mensch wahrgenommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar